Vor dem Wind wurden diese Auszeichnungen verliehen:
  • Nederlandse Spellenprijs
    Nederlandse Spellenprijs
    2008
    Nominierungsliste
  • à la carte
    à la carte
    2007
    3. Platz
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Vor dem Wind



Im Hafen liegt eine flotte von Handelsschiffen für die Verschiffung von Waren bereit. Jedes Schiff ist für den Transport bestimmter Waren vorgesehen.

Die Spieler tauchen in die Rolle von Händlern ein und versuchen, ihr Warenlager mit den benötigten Waren aufzufüllen, um diese zu verschiffen.
Sie beachten dabei die richtige Zusammenstellung der Waren, denn die Schiffseigner übernehmen diese nur aus einer Hand und erwarten, dass ihre Schiffe den Hafen stets voll beladen verlassen. Wichtig ist es zudem, dass die Spieler den richtigen Zeitpunkt zum Verschiffen der Waren nicht verpassen, weil die flotte den Hafen verlassen wird, wenn die Laderäume gefüllt und die Winde günstig sind.
Es gilt also, immer Vor dem Wind zu bleiben und das Geschehen aktiv zu beeinflussen.

Vor dem Wind, ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahren.
Autor: Torsten Landsvogt

Vor dem Wind ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Vor dem Wind auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

Wenn Ihnen Vor dem Wind gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      So wird Vor dem Wind von unseren Kunden bewertet:



      4 v. 6 Punkten aus 5 Kundentestberichten   Vor dem Wind selbst bewerten
      • Charley D. K. schrieb am 09.08.2012:
        Wir haben "Vor dem Wind" zwar als englische Ausgabe, die den Titel "Before the wind" trägt, aber da das komplette Spielmaterial sprachneutral ist, die Anleitung echt sehr gut und einfach ist und darüber hinaus auf der Verlagsseite kostenlos herunterladbar ist, ist das überhaupt kein Problem.

        Bisher haben wir das Spiel zweimal zu zweit und einmal zu fünft gespielt und haben einstimmig beschlossen, dass es zu zweit viel spannender ist als zu fünft. Dennoch ist es auch zu fünft ein wirkliches schönes Spiel.

        Zum Spielmechanismus:
        Der Spieler der an der Reihe ist, deckt von den drei zur Auswahl stehenden Kartenstapeln Karten auf. Die Anzahl der Karten die er aufdecken darf hängt von der Anzahl der Spieler ab. Hier hat er die Wahl zwischen Ressourcen-Karten (Äpfel, Tuche, Käse und Gewürz), Lagerkarten und Verschiffungs-Karten. Hinzu kommen noch ein paar Sonderkarten, die jedoch realtiv einfach zu verstehen sind.
        Er sucht sich nun eine Karte aus und legt sie offen vor sich ab. Der nächste Spieler entscheidet sich, ob er eine andere der ausliegenden Karten haben möchte, oder sogar die Karte, die der erste Spieler der Runde gewählt hat. Sollte das letztere der Fall sein, bietet er einen bestimmten Betrag für die Karte. Der Startspieler hat nun die Wahl - entweder er akzeptiert das Angebot, oder er muss den gleichen Betrag an den Bieter dafür geben, dass er die Karte behalten darf. So geht es reihum bis der letzte Spieler der Runde an der Reihe war. Die gewählten Karten müssen sofort gespielt werden, ausser es handelt sich um Sonderkarten, welche man solange man möchte, auf der Hand halten kann. D.h., wenn eine Karte beim Ausspielen Geld kostet, muss man diesen Betrag auch schon auf der Hand haben und kann keine Karten bunkern. Auf diese Art und Weise hält sich das Glücksmoment sehr in Grenzen, es ist für einen Spieler relativ schwierig, schnell davon zu ziehen :-)
        Um die Waren, die man in einer Runde erworben hat irgendwann auch verschiffen zu können, muss man sie zunächst mit einer Lagerkarte in das hauseigene Lager (jeder Spieler hat hierfür ein eigenes Tableau) einlagern. Erst im dritten Schritt kann man sich also eine Verschiffungskarte nehmen und die Waren nach Übersee verschiffen.
        Hierfür liegen neben den Auswahlkarten noch Schiffskarten aus - die Anzahl ist auch je nachdem wie viele Mitspieler dabei sind unterschiedlich. Die Schiffskarten haben unterschiedliche Siegpunkte, wer als erstes 60 Punkte erreicht hat, hat das Spiel gewonnen.

        Fazit:
        Wie bereits oben angekündigt, gefällt uns das Spiel zu zweit sehr sehr gut - hier würde ich definitiv 6 Sterne vergeben, da das Spiel einen schnellen Fluss hat, es kleine Ärgermomente gibt, das Bietmoment einfach sehr interessant ist und man durchaus strategische Überlegungen anstellen muss um den anderen so auszuboten, damit man am Ende als Sieger davon ziehen kann.
        Das Spiel ist ursprünglich für vier Spieler ausgelegt, hat aber in unserer Version bereits 5 Lagertableaus und scheinbar gibt es auf der Seite von Phalanx sogar eine Regel für 5 Spieler. Für fünf Spieler empfanden wir den Spielfluss ein wenig zäh, so dass ich hier ehrlich gesagt keine 6 Punkte mehr vergeben würde - daher ist das Spiel in meinen Augen 5 von 6 möglichen Punkten wert!
        Charley D. hat Vor dem Wind klassifiziert. (ansehen)
      • Michael S. schrieb am 28.02.2019:
        Hat der Rezensent das Spiel gespielt?
        Mit den vorliegenden Regeln ist es unspielbar.
        Begründung:
        Es liegt abhängig von der Spielerzahl eine gewisse Menge Schiffe aus, kleine und große.
        Hiervon muss mindestens ein großes "gekauft" werden, damit mit dem neuen Durchgang neue Schiffe ins Spiel kommen. Die großen Schiffe erfordern in der Regel 4 Waren. Diese müssen vorher eingelagert werden. Das Einlagern kostet Geld, in der Regeel 17 Gulden für 4 Waren. So werdeen also Waren gegen Siegpunkte getauscht, das Geld verschwindet aus den Taschen der Spieler: 17 Gulden weniger in den Taschen der Spieler für dei neue Runde. Ein großes Schiff gegen Geld zu tauschen, kommt nicht in Frage, denn das Einkommen beträgt, wenn alles gut geht, 12 Gulden. Also tausche 17 gegen 12 ist uninteressant, zumal laut Regel die anderen Spieler einem noch Geld aus der Tasche ziehen können, indem sie einfach mitbieten.
        Bleiben die kleinen Schiffe zum Geld-verdienen. Im Normalfall tauscht man dort 1 bis 2 Waren aus dem Lager gegen Geld. Also Einlagern: 2 Waren für ca. 10 Gulden. Maximalverdienst: 12 Gulden. Na toll. Wenn alles klappt ist also die Spanne 2 Gulden, aber wirklich nur, wenn alles gut läuft, denn 2 Waren können durchaus auch für 6 Gulden weggehen. Es kömmen also pro Durchgang mindestens 17 Gulden weg, dafür kommen maximal 6 Gulden dazu. Summa summarum minimal - 11 Gulden pro Durchgang in den Taschen der Spieler. Jeder Durchgang wird also zäher, und eine weitere Möglichkeit, Geld zu verdienen, gibt es nicht. Es ist unter diesen Umständen nur fraglich, warum das Spiel endet: entweder hat keiner mehr genug Geld, um überhaupt in die Nähe der Siegpunktziele zu kommen, oder alle sind so gefrustet, dass sie das Spiel weit vorher beenden.
      • Jörg K. schrieb am 01.09.2007:
        Etwas unscheinbar kommt das Phalanx Spiel rüber. Grafik und Aufmachung sind aber Geschmacksache. Der Karton ist DinA 5 groß, klar mehr als Karten braucht man ja nicht. Die Anleitung könnte besser sein. Etwas unübersichtlich.
        Das Spiel erinnert im ersten Moment an Jambo nur dass man sich die Karten gleich gegenseitig wieder stehlen, bzw. abkaufen kann. Die Karte der Lagerrung ist schlecht gemacht da diese viel zu klein ist. Trotz allem ist das Spiel gelungen und ist bei 4 Spielern besonders schön und interessant
        Jörg hat Vor dem Wind klassifiziert. (ansehen)
      Alle 5 Bewertungen von Vor dem Wind ansehen

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (40€ Mindestbestellwert)
      Suche: