Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Villen des Wahnsinns 2nd Edition - Revised
Villen des Wahnsinns 2nd Edition - Revised
Villen des Wahnsinns 2nd Edition - Revised
Villen des Wahnsinns 2nd Edition - Revised
nur 89,99

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Villen des Wahnsinns 2nd Edition - Revised ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Villen des Wahnsinns 2nd Edition - Revised



HINTER VERSCHLOSSENEN TÜREN Düstere Herrenhäuser ragen aus den schmutzigen Gassen Arkhams hervor. Hinter ihren Fassaden lauern die Mächte des Mythos, schreckliche Geheimnisse und unaussprechliche Monster. Wahnsinnige und Kultisten huldigen den Großen Alten, während Bestien den aufgedunsenen Mond anheulen, die nach Maßstäben der modernen Wissenschaft gar nicht existieren dürften. Heute Nacht wird eine tapfere Schar von Ermittlern hinter Arkhams verschlossene Türen blicken und dem Wahnsinn Einhalt gebieten …

Villen des Wahnsinns, zweite Edition ist ein vollständig kooperatives, App gesteuertes Horror- und Krimispiel für 1-5 Spieler. Lass dich von der umfassenden App durch die verhüllten Straßen von Innsmouth und die verwunschenen Korridore in Arkhams verfluchte Villen führen, um Antworten zu finden. 8 tapfere Ermittler stehen bereit um 4 furchterregende und mysteriöse Abenteuer zu bestreiten, Waffen, Ausrüstung und Informationen zu sammeln, verzwickte Rätsel zu lösen und Monster aus fremden Welten, Wahnsinn und Tod zu besiegen. Öffne die Tür und tritt ein in die haarsträubende Welt von Villen des Wahnsinns, zweite Edition. Es gehört mehr dazu, als nur zu überleben, um die Stadt vor dem Terror des Bösen zu retten! Fans der ersten Edition werden sich besonders über das beigefügte Konvertierungsset freuen, mit dem sie ihre alten Ermittler, Monster und Spielplanteile in die neue Edition übernehmen können.

Villen des Wahnsinns 2nd Edition - Revised, ein Spiel für 1 bis 5 Spieler im Alter von 13 bis 100 Jahren.
Autor: Corey Konieczka



Translated Rules or Reviews:

Villen des Wahnsinns 2nd Edition - Revised kaufen:


nur 89,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Villen des Wahnsinns 2nd Edition - Revised ausleihen und testen


nur 8 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Villen des Wahnsinns 2nd Edition - Revised auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Mit Villen des Wahnsinns 2nd Edition - Revised verbundene oder ähnliche Artikel:


Listen mit Villen des Wahnsinns 2nd Edition - Revised



Villen des Wahnsinns 2nd Edition - Revised ist auf 122 Merklisten, 167 Wunschlisten, 39 freien Listen und in 74 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Villen des Wahnsinns 2nd Edition - Revised von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 6 Kundentestberichten   Villen des Wahnsinns 2nd Edition - Revised selbst bewerten
  • Manfred G. schrieb am 04.01.2017:
    Das Spiel mit dem Schrecken ist zurück. Doch diesmal versuchen alle das Rätsel um die Story zu lösen, da eine App unseren Gegenspieler verkörpert und so immer wieder für Überraschungen sorgt. Die App ist in der Basisversion kostenlos und für etliche Systeme verfügbar. Ja, ohne App geht’s nicht.

    Zum Hintergrund: Wir sind eine Gruppe von Ermittlern die in einer Story einen Fall aufklären. Die App generiert je nachdem welche Versionen man besitzt (Basisspiel 2.Edition + große Boxen der ersten Edition) die gleiche Story immer wieder neu. Im Spiel kann selbst das „Missionsziel“ je nach Länge der Ermittlungsarbeiten ein anderes sein.

    Also wie spielt sich diese Hatz? Wir werden nach Auswahl der Geschichte und der Ermittler mit Gegenständen eingedeckt und über einen Epilog in die Story katapultiert.
    1. Ermittlerphase
    So beginnen wir unseren ersten Zug in der Regel nur auf einem einzigen Spielplanteil. Beim Aufbau (auslegen von Markern) bekommen wir noch Hinweise, in welcher Richtung wir gehen könnten (Lärm oder Hinweise). Unsere Ermittlerreihenfolge können wir immer selbst festlegen.
    Jeder Ermittler hat immer 2 Aktionen in seinem Zug (kann durch Maus-Karten weniger werden). Die einzelnen Aktionen sind im Referenzhandbuch einzeln erklärt.
    Wenn man sich entschließt den nächsten Raum zu erkunden, gibt man das in der App an. Erst dann wird das nächste Spielplanteil aufgedeckt und angelegt.

    2. Monsterphase
    Hier werden Ereignisse und Monsteraktionen bekanntgegeben, die wir ausführen.

    Neu ist in dieser Version, dass Schaden und Horror offen und verdeckt (gibt alles die App bekannt) verteilt werden. Wenn man zum ersten Mal soviel Schaden wie Lebenspunkte hat, ist das Spiel für einen noch nicht vorbei. Man bekommt einen Zustand (verwundet), wirft alle verdeckten Schadenskarten ab und spielt mit Beeinträchtigungen weiter. Bei zweiten erreichen der Grenze ist das Leben ausgehaucht und alle anderen Ermittler haben noch eine Runden Zeit diesen Fall zu lösen.

    Fazit:
    Der zweite Teil von Villen des Wahnsinns ist vom Spielgeschehen her richtig fesselnd und stimmig. Man weiß vorher nicht genau was passiert und muß den Spielplan Stück für Stück erkunden. Dabei bringt einem nicht jeder Hinweis wirklich weiter. Das Spiel wirft uns auch nicht Horden von Monstern entgegen sondern versucht uns eher über Ereignisse zu beeinflussen (wie sie aus Horrorfilmen und Thrillern bekannt sind).
    Die angegebene Spielzeit pro Story schaffen wir nicht im Erfolgsfall. Für die erste Story „Kreislauf der Ewigkeit“ (angegeben mit 60-90min) brauchten wir 3 bzw 4 Stunden. Bei der zweiten Mission „Die Flucht aus Innsmouth“ verhielt es sich ähnlich.
    Bei jedem neuen Start einer Story entwickelt sich diese immer wieder anders, dadurch ist der Wiederspielwert extrem hoch.
    Nun meiner Meinung nach zum größten Manko: Die Figuren und die Plastikbasen. Keine gute Arbeit. Die „Monsterfüße“ sind mal zu groß und mal zu klein. Selbst die Pappmarker sind fast alle zu dick und gehen nur mit Gewalt in die Basen rein und raus. Von daher stecken wir die Monsterplättchen nicht mehr unten in die Basen sondern in die obere Rille für die Zuordnungsplättchen.
    Diese Probleme gab es so in der ersten Edition nicht. Selbst die Ermittler der ersten Edition waren besser ausgearbeitet...
    Trotz allem ein Spiel bei dem für die Atmosphäre und der Spielablauf der Preis (meiner Meinung nach) gerechtfertigt ist.
    Manfred hat Villen des Wahnsinns 2nd Edition - Revised klassifiziert. (ansehen)
  • Wolfgang V. schrieb am 01.02.2019:
    Einleitung:

    Inspiriert von den Horrorgeschichten des amerikanischen Autors Howard Phillips Lovecraft, entführt Villen des Wahnsinns 1 – 5 wagemutige Spieler in verschiedene Szenarien, bei denen sie diverse Mysterien gemeinsam als Team auflösen müssen.

    Ablauf:

    Villen des Wahnsinns ist ein App-gesteuertes Spiel. Vor der ersten Partie muss die App Mansions of Darkness im Google Play Store (oder Apple iOS App Store oder Amazon Appstore) runtergeladen werden. Anschließend kann bei Bedarf auf die deutsche Sprache umgestellt werden. Da die App das Herzstück des Spiels ist und die Monster sowie sämtliche Aktionen steuert, wird in dieser Ablaufbeschreibung bewusst auf viele Feinheiten verzichtet, um die Vorkommnisse der Szenarien nicht zu spoilern. Erläutert werden daher ausschließlich die Kernelemente des Spiels.

    Nachdem sich die Spieler auf ein Szenarium geeinigt haben, starten sie die entsprechende Geschichte in der bereits erwähnten App. Die App gibt die Start-Besitztümer der Gruppe vor. Die Aufteilung der Gegenstände können die Ermittler (=Spieler) selbst bestimmen. Nun wird der Prolog des Szenariums auf dem App-Bildschirm vorgelesen. Anschließend wird das erste Spielplanteil inkl. Ermittlerpositionen bekannt gegeben.

    Villen des Wahnsinns wird über mehrere Runden gespielt, die immer in zwei Phasen untergliedert sind. In der Ermittlerphase führen die Spieler verschiedene Aktionen durch und bewegen sich zumeist über den Spielplan, um ihre Umgebung zu erkunden (oder Monster anzugreifen). In der Mythosphase legt die App die Aktionen der Monster fest und generiert Mythoseffekte. Oftmals erscheinen neue Monster oder die Ermittler werden anderweitig behindert.

    In ihrer Phase können die Ermittler jeweils bis zu zwei Aktionen ausführen. Die möglichen Optionen sind Bewegen, Erkunden, Durchsuchen, Tauschen, Interagieren, Angreifen und die Durchführung spezieller Materialaktionen. Die Aktionen werden entsprechend in der App eingegeben. In der anschließenden Mythosphase werden zunächst Ereignisse abgehandelt, dann Monster aktiviert und ggf. Horrortests verlangt, wenn ein Ermittler in Reichweite eines Monsters steht. Im Laufe des Spiels erleiden die Spieler Schäden bei ihrer Ausdauer sowie ihrer Geistigen Gesundheit. Auf diese Weise kann ein Spieler Verwundet oder Wahnsinnig werden oder im schlimmsten Fall auch sterben (Ausscheiden). Die verschiedenen Fertigkeitsproben werden durch Würfeln entschieden (die Ergebnisse werden in der App eingetragen).

    Die Spieler erlangen erst im Verlauf eines Szenarios Kenntnisse über ihr eigentliches Spielziel (Siegbedingungen). Um das Ziel zu erfahren, gehen die Ermittler verschiedenen Hinweisen nach. Lösen die Spieler ihre finale Aufgabe, haben sie das Szenarium gemeinsam als Gruppe gewonnen. Wird das Ziel jedoch nicht bewältigt, verliert das Team das Szenario.

    Meinung:

    Wer spielerisch in eine Horrorgeschichte der Extraklasse eintauchen will, liegt bei Villen des Wahnsinns goldrichtig. Das Kernstück der Veröffentlichung ist nämlich der Storyteller-Aspekt inkl. atmosphärischer Dichte. Das Ganze kann hinsichtlich des Flairs fast schon mit PC-Überfliegern wie Phantasmagoria oder Black Mirror verglichen werden, zumal die App ihren digitalen Beitrag leistet.

    Und diese App ist durchaus dominant. Das muss jedem Interessenten klar sein. Einen Großteil der Zeit schauen die Spieler (oder zumindest der designierte App-Bediener) auf den Bildschirm und folgen den Anweisungen auf dem Screen. Das ist zugegebenermaßen nicht jedermanns Sache. Aber wer kein Problem mit digitaler Unterstützung hat, bekommt mit der Mansions of Darkness App eine grandiose Spielführung an die Hand. Das Handling ist einfach und führt die Protagonisten fehlerlos durch die zahlreichen Herausforderungen und Gefahren. Die Grafik ist klasse und erfreut das Auge jedes klassischen Adventure-Freunds. Ich persönlich empfehle die Verwendung eines Tablets, denn je größer der Bildschirm, desto angenehmer ist eine Partie für die Augen. Ein großer Vorteil der App ist die Vereinfachung des Regelstudiums, weil ja viele Aufgaben von der Applikation übernommen werden. Und das vermutlich größte Plus besteht darin, dass die zweite Edition vollkooperativ gespielt werden kann und keinen Overlord benötigt.

    Unabhängig von der App kann Villen des Wahnsinns auch optisch voll überzeugen. Sowohl die Brettspielillustration als auch die Miniaturen wissen vollends zu gefallen. Auch die Qualität ist zu loben, wenngleich beim Einstecken der Monsterfiguren und der Marker in die Bases vorsichtig zu Werke gegangen werden sollte. Das wurde von anderen Miniaturen-Brettspielen teilweise besser gelöst. Aber hey … wir leben im Zeitalter des Kickstarter-Hypes, bei dem oftmals exzellentes Material angeboten wird, aber das eigentliche Spiel nicht überzeugt. Im Gegensatz dazu begeistert Villen des Wahnsinns spielerisch auf ganzer Linie. Denn die Szenarien und die Atmosphäre sind einfach erste Sahne.

    Leider sind im Grundspiel nur vier Szenarien enthalten. Im Vergleich zu moderneren Veröffentlichungen wie Gloomhaven ist das natürlich etwas mager, aber wer von dem Spiel begeistert ist, investiert sicherlich weiteres Geld in die vielen Erweiterungen, die es für Villen des Wahnsinns gibt. Ein mehrfaches Spielen des Grundspiels (kurz hintereinander) ist nur bedingt empfehlenswert. Sobald man die Szenarien bewältigt hat, kennt man einfach die jeweilige Geschichte, und dann lässt beim zweiten Spielen die Spannung einfach nach. Mit einer anderen Spielergruppe oder nach einer gewissen Zeit stellt sich das Kribbeln aber schnell wieder ein.

    Last not least eine persönliche Empfehlung: wer Villen des Wahnsinns spielt, sollte sich unbedingt Zeit lassen und in jedem Schritt die Atmosphäre genießen. Dann dauert ein Szenarium zwar meistens doppelt so lange wie angegeben, aber diese Zeitinvestition lohnt sich auf jeden Fall, weil Villen des Wahnsinns wie gesagt primär von seinem Flair, seinem Charisma und seiner atmosphärischen Dichte lebt.

    Fazit:

    Zusammengefasst lässt sich festhalten, dass Villen des Wahnsinns keine Veröffentlichung für jedermann ist, aber wer sich auf die Story einlässt und in die Geschichte eintaucht, wird mit einem fantastischen Spielerlebnis belohnt. Und da ich mich dieser Klientel zugehörig fühle, gibt es auch eine absolut bedenkenlose Weiterempfehlung meinerseits zu bilanzieren.

  • Benjamin B. schrieb am 18.04.2017:
    Die Villen des Wahnsinns ist eine Art "Point & Click" Adventure als Brettspiel.

    Verschiedene Ermittler versuchen einen Fall in einer Villa oder ähnlichen Orten zu lösen. Dabei wird der Ort tatsächlich entdeckt (neue Raumteile aufgedeckt), Rätsel gelöst und Monster bekämpft.

    Es wird ständig die Umgebung genauer untersucht: Telefone, Papier-Stapel, Bücher, Gemälde, Schränke und vieles mehr wollen durchstöbert werden.

    All das wird durch eine App ermöglicht, die vorgibt, was jeweils ausgelegt wird und was bei einer Interaktion passiert.
    Ob diese gelingt entscheidet ein Würfelwurf mit sehr schönen individuell gestalteten 8-Seiten Würfeln.

    Bezüglich der App war ich zunächst sehr skeptisch. Handelt es sich hier um ein Computerspiel, dass auf dem Tisch nachgestellt wird?
    Glücklicherweise nicht.
    Die App ist sehr präsent und wird ständig benötigt. Aber mit einem einfachen Kniff wahrt man den Brettspielcharakter:
    Nur ein Spieler steuert die App und liest die Ereignisse vor. Dadurch können sich alle anderen auf das Geschehen auf dem Brett konzentrieren.

    Wenn sich alle darauf einlassen ist es eine tolle und immersive Erfahrung. Es ist wie eine gute Mischung aus Time Stories (Entdecken und Rätseln) und Eldritch Horror (Thema, Kämpfe, Chaos und Wahnsinn).

    Die Spieler können richtig tief in die Geschichte eintauchen.

    Zum Material:
    Die Illustrationen sind großartig.
    Die Qualität ist gut.
    Nur die Basen der Monster sind unpraktisch und klobig.
    Eine einfache Lösung: durchsichtige Acryl-Basen aus dem Internet.
    Außerdem macht das Spiel deutlich mehr her, wenn man die Miniaturen anmalt.

    Spielzeit:
    Die angegebene Spielzeit der Szenarien passt leider nicht. Mindestens 3h für einen ersten Durchlauf muss man rechnen und je nach Szenario kann sich diese Zeit auf 8h ausweiten.
    Das Gute: Man kann das Spiel abspeichern. Dann noch ein Foto vom Aufbau, und das Spieler bezogene Material in einen ZIP-Beutel und es kann an einem anderen Tag weiter gehen. Es gibt aber nur einen Speicher Slot in der App.

    Wiederspielbarkeit:
    Die vier Szenarien im Grundspiel bieten jede Menge Abwechslung. Wenn man ein Szenario bereits kennt ist der große Reiz des Entdeckens etwas vermindert, da wichtige Gegenstände und Personen immer wieder gleich auftauchen. Ein paar Überraschungen gibt es aber doch beim mehrmaligen Spielen des selben Szenarios.
    30-40 h Spielzeit hat man auf jeden Fall Spaß bis man alles durch hat. und wenn man ein paar Tage dazwischen hat oder es mit einer neuen Gruppe spielt machen die bekannten Szenarien wieder richtig Laune.
    Außerdem gibt es gegen Geld bald jede Menge Nachschub.

    Fazit:
    Selten war meine Spielgruppe so gebannt am Tisch wie bei den Villen des Wahnsinns 2. Edition.
    Alle waren von den Ergnissen und der Story gefesselt und die Zeit verging wie im Flug. Nach Time Stories das erste Brett-Spiel, dass sich wie ein spielbarer Film anfühlt.

    Pro:
    + Tolle Atmosphäre
    + Gutes Spielmaterial (bis auf die Monster Basen)
    + Sehr einfacher Einstieg für weitere Spieler

    Contra:
    - Schlechte Monster Basen
    - Deutlich längere Spielzeit als angegeben
    Benjamin hat Villen des Wahnsinns 2nd Edition - Revised klassifiziert. (ansehen)
Alle 6 Bewertungen von Villen des Wahnsinns 2nd Edition - Revised ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: