Über die Entstehung der Arten
Über die Entstehung der Arten
Über die Entstehung der Arten
Über die Entstehung der Arten
statt 39,95 €
jetzt nur 36,99
Sie sparen 2,96 €
(7,4% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Über die Entstehung der Arten ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Über die Entstehung der Arten



„Über die Entstehung der Arten“ wandelt auf den Spuren von Darwin
Die Veröffentlichung thematisiert die Forschungsreise des Forschers Charles Darwin. Bei „Über die Entstehung der Arten“ schlüpft ihr in die Rolle von Wissenschaftlern, die auf den Galapagosinseln den Lebensraum beobachten und neue Arten entdecken. Sammelt neue Erkenntnisse und gewinnt Siegpunkte, die am Ende der Reise eures Schiffes, der Beagle, über den Sieg entscheiden. Der Titel von Gerard Ascensi und Ferran Renalias eignet sich für 2 – 4 Personen ab 9 Jahren und dauert 45 – 80 Minuten. Enthalten sind besondere Regeln für Familien und für Kenner.

Lebensräume erforschen und Arten entdecken
Bei „Über die Entstehung der Arten“ seid ihr Besatzungsmitglieder der Beagle, mit der Charles Darwin die Galapagosinseln erreichte. Erforscht Stück für Stück das Leben auf dem Archipel, sammelt Erkenntnisse, entdeckt neue Lebensräume und gewinnt so einen immer besseren Einblick in die Artenvielfalt. Wer seine Forschungen gut plant, profitiert im weiteren Verlauf und kann leichter neue Spezies entdecken. Wer die meisten Siegpunkte sammelt, gewinnt die Partie. Das Ende ist dabei flexibel und hängt vom Vorankommen der Beagle ab, die ihr alle durch eure Aktionen steuern können.
Auf dem Spielbrett sind viele Inseln zu sehen, auf denen einige Artenplättchen liegen. Wer an der Reihe ist, kann eine von zwei Aktionen ausführen. Entweder den Lebensraum einer bereits bekannten Art erforschen oder eine neue Art entdecken.
Um einen Lebensraum zu erforschen, werden zwei Farbwürfel auf verschiedene bereits ausliegende Artenplättchen gesetzt. Das Erforschen hat keinen direkten Einfluss auf die späteren Siegpunkte. Da aber auf den Plättchen Lebensraum-Beobachtungen in verschiedenen Kategorien angegeben sind, profitierst du später von dieser Aktion.

Das Entdecken einer neuen Art ist komplexer.
Am Rand des Spielbretts liegen neue Arten aus. Du kannst dich für eine davon entscheiden und es auf ein freies Feld auf dem Brett platzieren. Das ist mit Kosten verbunden. Du musst Ressourcen in Form von bestimmten Lebensraumbeobachtungen aus den angrenzenden Feldern bezahlen. Das heißt: Wenn deine Würfel auf Nachbarplättchen liegen, kannst du für jeden Würfel die dort möglichen Beobachtungen nutzen, um die Kosten für das neue Plättchen zu zahlen. Als Bonus gibt es zunächst Siegpunkte, die von der Stufe der Art abhängen. Zusätzlich darfst du je nach entdeckter Art bestimmte Karten ziehen bzw. auswählen und das Schiff vorrücken lassen.
Es ist möglich, beim Entdecken einer Art eine Art niedrigerer Stufe zu ersetzen. Das ersetzte Plättchen bekommst du, darauf liegende Würfel gehen an die Person zurück, die diese Art ausgelegt hatte und bringen dieser jeweils einen Siegpunkt.

Karten als Salz in der Suppe
Die beim Entdecken gesammelten Karten nehmen Einfluss auf den Spielverlauf. Wer am Zug ist, kann jederzeit eine Karte ausspielen. Diese erleichtern das Erforschen und Entdecken, bringen zusätzliche Würfel oder Plättchen ein oder erlauben, Kosten durch beliebige Beobachtungen zu bezahlen. Außerdem sind unter den Karten Darwins farbige Notizbücher versteckt. Wer Glück beim Nachziehen hat, kann durch Sets solcher Bücher bei der Endwertung weitere Siegpunkte generieren.
Während der Partie punktet ihr alle laufend. Zusätzlich gibt es Zwischenwertungen und eine Endwertung. Dabei geben bestimmte Zielkarten vor, für welche erfüllten Bedingungen es Punkte gibt. Diese werden vor Spielbeginn zufällig bestimmt und bringen immer wieder neue Taktikoptionen und somit Abwechslung in die Partien.

Über die Entstehung der Arten, ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 9 bis 100 Jahren.
Autor: Ferran Renalias, Gerard Ascensi



Translated Rules or Reviews:

Über die Entstehung der Arten kaufen:


statt 39,95 €
jetzt nur 36,99
Sie sparen 2,96 €
(7,4% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Über die Entstehung der Arten ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Über die Entstehung der Arten auf Lager. Wenn du willst, schreiben wir dir eine Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte logg dich dazu ein! Du gelangst dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du hier eins eröffnen. Das brauchst du, um diese Benachrichtigung zu aktivieren.
Verleihbedingungen


Wenn Ihnen Über die Entstehung der Arten gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      So wird Über die Entstehung der Arten von unseren Kunden bewertet:



      4 v. 6 Punkten aus 2 Kundentestberichten   Über die Entstehung der Arten selbst bewerten
      • Christian L. schrieb am 28.12.2020:
        ´Über die Entstehung der Arten´ ist ein schön gestaltetes Spiel, das die Reise Darwins um die Galapagos Inseln auf der Beagle nachstellt. Mit lediglich zwei Aktionsmöglichkeiten ist das Spiel sehr schnell erlernt: Entweder man erforscht Arten (platzieren der eigenen Marker) oder man entdeckt neue Arten. Letzterer Schritt ist der interessante, da man nun mit Hilfe der platzierten Marker versucht, Tiere mit hohen Punktezahlen auf dem Spielplan auszulegen. Allerdings müssen diese so platziert werden, dass sie Verbindungen zu den Arten herstellen, dessen Marker man genutzt hat.
        Das Schöne an diesem Spiel ist, dass durch verschiedene Rundenziele und die Platzierung der Artenplättchen immer neue Kombinationen möglich sind und somit auch ein finaler Sieg nicht so eindeutig vorhersehbar ist, wie bei anderen Spielen. Einzig die Karten sind sehr klein und daher manchnal etwas schwer zu lesen. Aber die Spielanleitung ist gut erklärt und bietet sogar Hintergrundinformationen zu den Mitreisenden auf der Beagle.
        Christian hat Über die Entstehung der Arten klassifiziert. (ansehen)
      • Rouven P. schrieb am 22.03.2021:
        Diese Rezension wurde ursprünglich unter https://www.boardgamemonkeys.com/2021/03/uber-die-entstehung-der-arten.html veröffentlicht (mit Bildern).
        Besucht uns auf www.BoardgameMonkeys.com für weitere Rezensionen oder folgt uns auf Facebook (https://www.facebook.com/realBoardgameMonkeys/).

        Über die Entstehung der Arten heißt das berühmte Werk des Naturforschers Charles Darwin, das als grundlegendes Werk der Evolutionsbiologie gilt. Seine Theorie entwickelte er zwischen 1831 und 1836, als er mit der HMS Beagle die Küsten Nordamerikas entdeckte. Dort studierte er die vielfältige Pflanzen- und Tierwelt und erkannte Ähnlichkeiten zu den Arten in Südamerika.
        Er stellte fest, dass sich Pflanzen- und Tiere durch natürliche Selektion im Laufe langer Zeiträume verändern und dass alle heute existierenden Lebewesen von gemeinsamen Vorfahren abstammen.

        In dem Spiel Über die Entstehung der Arten von Gerard Ascensi und Ferran Renalias, das bei Spielefaible erschienen ist, begleiten wir Charles Darwin auf seiner Erkundung des amerikanischen Festlandes und der Galapagosinseln.

        Reihum setzen wir Beobachtungswürfel ein um die Galapagosinseln zu erforschen oder neue Tierarten zu entdecken. Bei der Erforschung legen wir die Beobachtungswürfel auf Artenplättchen, die bereits auf dem Spielfeld ausliegen bzw. auf die Startplättchen.
        Bei der Entdeckung nehmen wir die eigenen Beobachtungswürfel wieder von den Artenplättchen herunter und nutzen, die darauf abgebildeten Lebensraum-Beobachtungen (Blatt, Qualle oder Feder) um ein Artenplättchen aus der Auslage, auf den Galapagosinseln platzieren zu können.
        Neue Artenplättchen können auf leere Felder oder auf Artenplättchen mit niedrigerem Level gelegt werden. Im zweiten Fall erhält der Spieler das unten liegende Artenplättchen, das ihm später Siegpunkte einbringt.
        Für das Entdecken neuer Arten erhält man zudem Siegpunkte und evtl. eine bestimmte Anzahl an Lebensraum-Wissenskarten (hier sind u.a. Notizbücher versteckt), sowie Beaglekarten (geben best. Vorteile im Spiel) und wir rücken die Beagle um 1-2 Felder vorwärts.

        Sobald die Beagle auf ein Ankersymbol trifft, wir die entsprechende Etappe, der 3 ausliegenden Etappenkarten gewertet.
        Erreicht die Beagle das Zielfeld endet das Spiel. Jeder Spieler erhält noch die Artenplättchen auf dem Spielfeld, auf denen er die meisten Beobachtungswürfel hat. Zuletzt werden die Notizbücher gezählt und mit Ihnen die Zielkarte ausgewertet. Der Spieler mit den meisten Siegpunkten gewinnt das Spiel.


        Fazit:

        Ein Brettspiel das den gleichen Titel wie Charles Darwins Werk, Über die Entstehung der Arten trägt - ich war gespannt! Was werde ich über die Tiere der Galapagosinseln erfahren? Werden wir vielleicht Vergleiche zwischen den südamerikanischen und nordamerikanischen Tieren machen? Werde ich die natürliche Selektion erleben? ... Diese fragenden Gedanken und Neugierde löste der Titel von Über die Entstehung der Arten bei mir aus.
        Nach den ersten Spielrunden war ich jedoch etwas enttäuscht. Wir entdecken zwar die Tiere der Galapagosinseln und lernen diese mithilfe naturgetreuer Bilder und lateinischer Namen kennen, jedoch ziehen wir keine Schlüsse Über die Entstehung der Arten.

        Vielmehr begleiten wir die Besatzung der Beagle bei ihren Entdeckungen der Galapagosinseln. Die Erkenntnisse, die wir dabei machen sind lediglich mit Darwins Notizbüchern dargestellt. Diese können wir als Belohnung erhalten, wenn wir eine neue Art entdecken.
        Ich finde den Titel des Spiels unpassend gewählt. Mit einem Titel wie Darwins Journey (ein anderes Brettspiel, das auf Kickstarter lief) oder die Reise der Beagle, hätte ich suggeriert das wir mit der Beagle umherschiffen und Entdeckungen machen, uns jedoch nicht genauer mit Darwins Theorie beschäftigen.

        Tatsächlich nimmt die Beagle einen großen Raum in Über die Entstehung der Arten ein. Im Spiel erscheint sie als niedliche Holzfigur, die, die Dauer des Spiels und die Etappen anzeigt. Die Spieldauer entspricht somit exakt der Zeitspanne, die die Beagle benötigt, um die Galapagosinseln zu erkunden. Schön finde ich, die genaue zeitliche Dokumentation dieser Reise durch die Beaglefelder. Jedes dieser Felder, ist mit dem Zeitpunkt markiert, in dem die Beagle an der jeweiligen Inseln anlegte. Die zeitliche Reise der Beagle kann somit sehr gut nachempfunden werden.

        In Über die Entstehung der Arten sind wir Teil der Besatzung und lernen viele Mitglieder an Board der Beagle kennen. Die Besatzungsmitglieder wurden dabei geschickt in den Spielablauf eingebaut. Sie können in den Beaglekarten vorkommen und ermöglichen uns einzigartige Fähigkeiten, die uns beim Erforschen Vorteile geben können. Beispielsweise ermöglicht es der Kapitän, Robert FitzRoy einen Beobachtungswürfel zu verschieben und er rückt die Beagle eins nach vorne. Die Ausrüstungsgegenstände der Beaglekarten ermöglichen uns wiederum, Vorteile beim Entdecken. So kann man mit dem Boot, alle gesetzten Beobachtungswürfel nutzen und kann nicht nur die, von angrenzenden Artenplättchen verwenden.
        Wenn der Mitspieler also glaubt, dass wir ihm das beste Artenplättchen nicht wegschnappen können, weil wir keine passenden Ressourcen mit den Beobachtungswürfeln bilden können, zücken wir das Boot und belehren ihn des Besseren! Die Beagle Karten bringen machen uns somit flexibler und unberechenbarer und bringen mehr Würze ins Spiel.
        Ein netter Zusatz sind die Informationstexte über die Besatzungsmitglieder im Regelwerk. Interessierte können sich hier eingehender belesen.

        Spielerisch gefiel uns das Entdecken neuer Artenplättchen ganz gut. Da nur Beobachtungswürfel von angrenzenden Artenplättchen verwendet werden dürfen, muss gut taktiert werden. Die Möglichkeit Artenplättchen mit höherer Wertung, auf Artenplättchen niedriger Wertung zu legen, sorgt dafür dass der Spielplan nie zu sehr reduziert wird. Besonders im Kennerspielmodus ist diese Art der Entdeckung wichtig, denn hier bringen nur bestimmte Artenplättchen Siegpunkte. Das bringt eine größere Konkurrenz zwischen Spielern, die in unseren Spielrunden gern gesehen war.

        Was uns jedoch nicht gut gefallen hat, sind die Notizbücher. Diese werden während des Spielverlaufs gesammelt. Es gibt 3 verschiedene Farben von Notizbücher, die je nach Zielkarte unterschiedlich viele Punkte einbringen. Es gibt sehr einfache Zielkarten, bei denen beispielsweise jedes Set aus 3 verschiedenen Büchern Siegpunkte einbringt oder es gibt komplexere Aufgaben, bei denen am Ende nur die farbigen Notizbücher Siegpunkte einbringen, deren farblich passendes Symbol auf den Artenplättchen am Ende auf dem Spielfeld überwiegt oder am wenigsten enthalten ist. Im ersten Fall kann man problemlos darauf hinarbeiten die passenden Notizbücher zu sammeln. Im zweiten Beispiel, entscheidet sich jedoch alles in den letzten Runden. Welche Artenplättchen am Ende übrig bleiben können wir beeinflussen, weil wir die Artenplättchen mit den meisten Beobachtungswürfeln unserer Farbe am Ende erhalten. Hier muss also nochmal gut aufgepasst werden. Während wir im ersten Fall kaum spürbar Siegpunkte hinzubekommen, kann ein Spieler mit etwas Glück und guter Taktik beim zweiten Beispiel nur durch die Notizbücher hochhaus gewinnen!
        Diese unterschiedliche Gewichtung der Zielkarten zerstreut das Spielgefühl und hinterlässt im 2 Fall, den Eindruck alle Mühe und Planung umsonst unternommen zu haben.

        Über die Entstehung der Arten konnte uns nur bedingt überzeugen. Da mir die Aufmachung jedoch gut gefällt und ich mich für die Reise der Beagle interessiere, wird Über die Entstehung der Arten in abgewandelter Form wieder in See stechen.


        Für wen ist Über die Entstehung der Arten geeignet?

        Für Familien und Erwachsene, die sich für die Reise der Beagle interessieren

      Hier weitershoppen:


      Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

      Puzzle-Offensive.de
      Kreativ-Offensive.de
      Holzeisenbahn-Offensive.de
      Wuerfel-Offensive.de

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (0€ Mindestbestellwert)
      Suche: