Twilight Imperium - Rex (dt.)
statt 42,99 €
jetzt nur 28,99
Sie sparen 14,00 €
(32,6% Rabatt)

gegenüber unserem alten Preis

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
jetzt vorbestellen
, wurde bereits nachbestellt.
Lieferzeit 3-5 Tage, max. 2 Wochen.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Twilight Imperium - Rex (dt.)



Die letzten Tage des Lazax Reich begann mit dem Angriff auf Mecatol Rex in den 73. Jahren der Twilight Wars. Dies ist die Geschichte des Angriffs.

Seit undenkbaren Zeiten haben die Lazax über die Galaxis und ihre vielen Rassen geherrscht. Dann begannen die Grundpfeiler ihres Reiches durch wirtschaftlichen Stillstand und wachsendes Misstrauen zu brechen. Wie eine tödliche Krankheit breiteten sich Abtrünnigkeit und Streit langsam aus und kündigten die dunklen Zeiten an, die folgen würden. Während sich die Wolken des Missfallens zusammenbrauten, verfehlten es die Lazax, geblendet durch den Ruhm der Vergangenheit und Selbstgefälligkeit aus Jahrtausenden der Vorherrschaft, die zunehmend verzweifelte Lage der Dinge zu beachten. Dann traf ein heimtückischer Schlag ohne Vorwarnung mitten ins Herz des Reiches. Eine Sol Flotte, mit Jol-Nar Technologie ausgestattet und von Hacan Handelsgruppen unterstützt, startete einen Überraschungsangriff auf Mecatol Rex, die Thronwelt des Lazax Kaisers. Innerhalb von Stunden war der Kaiser tot und sein Reich wurde ins Chaos gestürzt. Während die Galaxis in den Bürgerkrieg trieb, wurde der Machtwettkampf auf Mecatol Rex zu einem Mikrokosmos aus Verrat, verzweifelter Diplomatie und Zerstörung, die bald alle Sterne ergreifen sollte.

Das Rex Brettspiel erzählt den epischen Kampf um Mecatol Rex nach dem Tod des letzten Kaisers nach. In Rex übernehmen die 3 - 6 Spieler die Rolle einer mächtigen galaktischen Rasse mit jeweils einzigartigen Vorteilen und Startaufstellungen. Im Laufe des Spiels versuchen die Spieler, ihre Gegner auszumanövrieren, um die Kontrolle der wichtigsten Bereiche von Mecatol Rex zu übernehmen. Um erfolgreich zu sein, müssen die Spieler geschickte Verhandlungen und taktische Planung nutzen, während unsichere Bündnisse gebildet werden, Armeen aufgebracht und Verräter demaskiert werden. Während ein Reich zerschmettert wird, entsteht stattdessen ein anderes. Werden Sie der neue Herrscher sein, oder werden Sie sich der Macht anderer fügen müssen?

"Twilight Imperium - Rex" ist ein Brettspiel von Verhandlungen, Verrat und Krieg, in dem drei bis sechs Spieler die Kontrolle über große interstellare Zivilisationen übernehmen. Rex erzählt die Geschichte der letzten Tage des Lazax Empire und lässt die Spieler daran teilhaben.

Twilight Imperium - Rex (dt.), ein Spiel für 3 bis 6 Spieler im Alter von 14 bis 100 Jahren.
Autor: Corey Konieczka

Twilight Imperium - Rex (dt.) kaufen:


statt 42,99 €
jetzt nur 28,99
Sie sparen 14,00 €
(32,6% Rabatt)

gegenüber unserem alten Preis
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

jetzt vorbestellen
, wurde bereits nachbestellt.
Lieferzeit 3-5 Tage, max. 2 Wochen.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten



So wird Twilight Imperium - Rex (dt.) von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 3 Kundentestberichten   Twilight Imperium - Rex (dt.) selbst bewerten
  • Dominik W. schrieb am 09.09.2012:
    Nun, dieses Spiel ist schwer zu erklären wobei die Regeln doch sehr einfach sind.

    Die Spielgeschichte handelt im Twilight Imperium Universum, um genau zu sein in der größten Stadt der Galaxis "Mecatol City".
    Den herrschenden Kaiser stellt die Rasse der "Lazax" unterstütz durch die Rasse der "Jol-Nar". Diese wiederum Verbünden sich mit der Rasse der "SOL" und schon bald holte die "SOL" zum alles vernichtenden Schlag gegen "Mecatol City" aus -> "Der Kaiser ist tot, das Adminus Imperialis aufgelöst und die Schlacht um Mecatol City hat begonnen."

    In dem Spiel geht es also darum, seinen politischen Einfluss in Mecatol City geltend zu machen, hierzu stehen 6 Rassen zur Auswahl:
    1. Das Lazax-Imperium
    2. Das Baronat von Letnev
    3. Das Xxcha-Königreich
    4. Die Emirate von Hacan
    5. Die Universitäten von Jol-Nar
    6. Die SOL-Föderation

    Jede Rasse hat eigene Stärken und Schwächen, manche sogar allternative Siegmöglichkeiten.

    Das Spiel verläuft in bis zu 8 Runden die jeweils in 7Phasen unterteilt sind:

    Phase 1: Einflussphase
    "Die oberste Karte des Einflusskartenstapels wird aufgedeckt und ausgeführt, wodurch meistens Einflussmarker in einem Bezirk des Spielplans platziert werden" (bei mehr als 4+Spielern sind es zwei Bezirke). Abwechslung bringen hier 2 Karten, einmal eine "SOL-Angriffskarte" die eine Zerstörung der letzen Belieferten Bezirke + dort stationierte Einheiten auslöscht, sowie "Waffenstillstand" in der die Spieler untereinander Bündnisse schließen, brechen oder bestechen können.

    Phase 2: Bietphase
    "Die Spieler bieten Einfluss (Geld), um neue Strategiekarten zu erhalten".
    Strategiekarten sind zum einem im Kampf wichtig, manche lassen sich auch im Spiel einsetzten und geben doch einen gewissen Vorteil gegenüber der keine hat.

    Phase 3: Rekrutierungsphase
    "Die Spieler zahlen Einfluss, um Einheiten und Anführer aus dem Verlustbereich (Friedhof) zu rekrutieren"
    Hier hat jede Rasse eine Unterschiedliche Frei-Rekrutierungen, alle weiteren (max. 5) kosten je 1Einfluss, Anführer ihren Stärkewert in Einfluss.

    Phase 4: Manöverphase
    "In Spielerreihenfolge kann jeder Spieler seine Einheiten aus einem Bezirk des Spielplans bewegen und anschließend neue Einheiten in einen Bezirk des Spielplans platzieren"
    Dies ist die Taktische Phase im Spiel und hier findet die meiste Interaktion auf dem Spielbrett statt. Auch wird hier der Kampf vorbereitet in dem man besetzte Bezirke versucht zu besetzen.

    Phase 5: Kampfphase
    "Die Spieler führen Kämpfe in jedem Bezirk aus, in dem sich Einheiten von mindestens zwei Spielern befinden".
    Auf den Kampfablauf komme ich später noch einmal drauf zurück

    Phase 6: Sammelphase
    "Jede Einheit in einem Bezirk mit Einflussmarkern kann bis zu 2 Einflussmarker einsammeln. Anschließend erhält jeder Spieler 2 Einflussmarker aus dem Einflussvorrat".

    Phase 7: Bombardierungsphase
    "Es wird eine Bombardierungskarte gezogen, wodurch der Schlachtschiff-Verband über den Spielplan bewegt wird. Durch die Flotte werden Einheiten und Einfluss vernichtet. Der Startspielmarker wird an den linken Nachbarn weiter gereicht und die nächste Spielrunde beginnt."
    Der Schlachtschiffverband ist eine permanente Bedrohung auf dem Spielplan und zudem eine schwer einzuschätzende, da die Bewegungsreichweite zwischen 1 bis 6 Felder weit gehen kann (jede Runde) und die Zerstörungskraft enorm sein kann (Alle Truppen im Wirkungsbereich).

    Der Kampf:
    Beim Kampf spielen unterschiedliche Faktoren zusammen.
    Truppenstärke, die Stärke des Anführers und die Aktionskarten.
    Dabei ist zu beachten das der Verlierer des Kampfes ALLE seine Truppen im Bezirk verliert, zum anderen verlieren beide Spieler die Truppen die sie Eingesetzt haben. Sprich setzt man 10Einheiten ein und würde nur 4 Einheiten zum Sieg benötigen verliert man trotzdem alle 10 Einheiten.
    Ein weiterer Schwachpunkt im Kampf sind die Anführer, diese geben mit unter die meisten Stärkepunkte, sind aber auch Ziel der meisten Aktionskarten und können im schlimmsten Fall zu Verrätern werden und so den Kampf verlieren.

    Gewonnen hat der Spieler der am Ende der Sammelphase 3 von 5(4) Festungen besitzt. Je nach Bündnissgröße braucht man zusammen 4 bzw. alle 5 Festungen und teilt sich mit seinen Bündisspartnern den Sieg. Sollte nach der 8Runde keiner diese Bedingung erfüllen haben die Hacan und die SOL-Rasse durch Sondersiegbedingungen noch die Chance zu gewinnen, wenn da nicht die Xxcha die Möglichkeit haben einen geheimen Tip zum Spielbeginn zu machne. Sollte der Tip richtig sein (z.B. Sieg der Lazax in der 5 Runde) so gewinnt der Xxcha Spieler!
    Es kann durchaus sein das ein Spieler bereits in der 1Runde die Siegbedingung erfüllt!

    Fazit:
    Das Spiel ist schnell zu lernen was untypisch für ein FFG-Spiel ist, aber schwer zu spielen. Die Rassenvorteile erscheinen in ihrer Eigenart mächtig, werden durch die anderen Rassenvorteile dennoch eingeschrenkt. Kurz das Spiel erscheint Rund und alles mit allem Verknüpft. Dies ist wohl auch der Grund wieso man dieses Spiel erst 2-3-4mal Probe spielen sollte und dann erst ernsthaft einsteigt damit man einen guten Überblick über alle Verkettungen und Verknüpfungen hat.Begleitet von einem guter Qualität und einer sehr schönem Grafikkonzept.
    Ich bin begeister von diesen Spiel, allerdings halte ich es nicht für Massentauglich daher gebe ich 5 verdiente Punkte (für Fans des TwilightImperiums eine verdiente 6).
    Dominik hat Twilight Imperium - Rex (dt.) klassifiziert. (ansehen)
    • Lars H., Torsten P. und 8 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Beatrix S.
      Beatrix S.: Vielen Dank für diesen Einblick. Wir haben das Spiel auch seit ein paar Tagen und jetzt habe ich durch deine Bewertung einen wichtigen ersten Einblick erhalten.
      09.09.2012-07:49:01
    • Dominik W.
      Dominik W.: Freut mich wenn ich damit helfen konnte.
      09.09.2012-12:49:50
    • Heiko W.
      Heiko W.: Gibt wirklich nicht viel mehr dazu zu sagen, ausser vielleicht das Rex der damalige Klassiker "Dune - der Wüstenplanet, im neuen Gewand ist".... weiterlesen
      26.10.2012-06:22:26
  • Katrin L. schrieb am 04.03.2013:
    Einmal ordentlich die Regeln und die ganzen Karten durchgelesen sollte man gut zurecht kommen mit dem Spiel. Man kann sich alles gut merken.
    Zum Spielen selber.
    Das spiel geht über 8 Runden mit jeweils 6 Phasen. Die sind sehr ausgeglichen, jeder Chara hat in einer Phase einen Vorteil. Bei jedem Chara muss man man seinen speziellen Vorteil richtig spielen um zu gewinnen. Das Prinzip ist sehr schön ausgearbeitet und es macht richtig spaß. Aber man sollte sich auf jeden Fall richtig Zeit nehmen.
    Es besteht die möglichkeit alleine oder im Team zu spielen und zu gewinnen.

    ACHTUNG: mit Twillight Imperium hat es nichts zu tun.
    Katrin hat Twilight Imperium - Rex (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Sven M. schrieb am 11.06.2014:
    Dominik Wüst hat die Spielregeln schon wunderbar beschrieben (s. Rezensionen zum Spiel).

    Ergänzend zu erwähnen sind die Verräterkarten. Diese Karten können einen Kampf sehr schnell beenden. Die Karten werden am Spielbeginn gezogen (sofern man sich entscheidet, mit diesen zu spielen). Auf ihnen enthalten ist ein Führer der eigenen bzw. einer fremden Rasse. Sinnigerweise wählt man aus den Karten (2 zur Auswahl) eine gegnerische Figur. Sollte bei einem Kampf der Gegner genau den Führer einsetzen, den man in den Verräterkarten hat, so läuft dieser über, der Kampf ist sofort beendet und damit gewonnen. Diese Erfahrung musste ich bei meinem ersten Spiel teilen, was in dieser Spielphase sch.....ade war. Vom Mechanismus eine coole Sache. Da können auch schwache Truppen durchaus einen Kampf gewinnen.

    Bei der Allianzbildung gibt es tödliche Kombinationen. Jor-Nar und Lazax z.B. ist sehr nervig. Die Jor-Nar dürfen die Aktionskarten, die zum Rundenbeginn ersteigert werden, heimlich anschauen und können damit Preise hochtreiben bzw. den Verbündeten die richtigen Karten zuschustern. Allein sind sie recht schwach, benötigen daher ein Bündnis. Sind die Lazax dabei, wird der Einfluss (Spielwährung) hin und her geschoben, d.h. Allianzmitglieder bekommen von Lazax die Einflussmarker, kaufen sich die Aktionskarten und die Marker bekommen die Lazax durch die Bieterei wieder zurück. Damit ist diese Allianz unabhängig und mit einem sehr großen Vorteil versehen. Im Grunde bedeutet das für die restlichen Spieler, dass sie keine große Siegwahrscheinlichkeit mit der Eroberung der Festungen haben. Es läuft dann eher auf die Default-Siegbedingung der Sol oder Hacan hinaus, wie in meinem ersten Spiel geschehen. Das muss man echt mögen. Der Spielspass hängt ziemlich daran. Da könnte eine Hausregel die Allianzbildung dieser beiden Rassen unterbinden.

    Das Spiel ist thematisch an Twilight Imperium (TI) angelehnt, der Name wird bestätigt ;-) Es ist jedoch ein eigenständiges Spiel, keine Erweiterung zum TI. Im Vergleich zu TI dauert es nicht solange, nicht lange = ca. 4 Std (TI mit max. Spielerzahl gern über 8 Std).
    Das Spielmaterial besteht größtenteils aus Karten und Markern, ergänzt durch den Spielplan und eine Flotte aus Plaste (die am Rundenende alle Sektoren platt macht, die auf ihrem Weg liegen). Der Druck ist hochwertig. Was ein wenig bescheiden gelöst ist, ist das einfügen der Führer in die Kampfübersicht. An den Verbindungsecken kann das Material schnell kaputt gehen.

    Die maximale Punktzahl gibt es nicht aufgrund der zuvor erwähnten "Probleme". Dies ist aber ein Jammern auf hohem Niveau ;-) Geeignet für Freunde epischer Spiele, als Familienspiel bedingt tauglich, wenn die Kinder ein gewisses Alter erreicht haben.
    Sven hat Twilight Imperium - Rex (dt.) klassifiziert. (ansehen)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: