Tulpenfieber
statt 20,99 €
jetzt nur 18,59
Sie sparen 2,40 €
(11,4% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(49 € Mindestbestellwert, darunter 3,99 € Mindermengenzuschlag)
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Tulpenfieber ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Tulpenfieber



Rot, Gelb, Blau, Weiß – Tulpen in verschiedensten Farben wachsen auf den Feldern. Mit passenden Würfelergebnissen erhält man weitere wertvolle Tulpen. Diese verschaffen dem Spieler zusätzliche Würfel, Zusatzwürfe – und schließlich den Sieg. Denn nur wer die wertvollsten Tulpen besitzt, hat am Ende die Nase vorn.

Das neue Würfelspiel vom Erfolgsautor Uwe Rosenberg bedient sich einer beliebten Würfelmechanik und bietet den Spielern zudem eine zusätzliche Solo-Variante.

Tulpenfieber, ein Spiel für 1 bis 4 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Uwe Rosenberg



Translated Rules or Reviews:

Tulpenfieber kaufen:


statt 20,99 €
jetzt nur 18,59
Sie sparen 2,40 €
(11,4% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(49 € Mindestbestellwert, darunter 3,99 € Mindermengenzuschlag)

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Tulpenfieber ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Tulpenfieber auf Lager. Wenn du willst, schreiben wir dir eine Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte logg dich dazu ein! Du gelangst dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du hier eins eröffnen. Das brauchst du, um diese Benachrichtigung zu aktivieren.
Verleihbedingungen


Wenn Ihnen Tulpenfieber gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      Listen mit Tulpenfieber



      Tulpenfieber ist auf 9 Merklisten, 3 Wunschlisten, 2 freien Listen und in 13 Sammlungen gespeichert.

      So wird Tulpenfieber von unseren Kunden bewertet:



      3 v. 6 Punkten aus 5 Kundentestberichten   Tulpenfieber selbst bewerten
      • Dirk R. schrieb am 03.10.2021:
        Tulpenfieber ist ein aufgepimptes kniffel in dem man versucht (mit 3 Würfen pro runde) bestimmte würfelkombinationen zu erreichen. Erreichte Kombinationen deckt man auf seinem tableau mit tulpenplättchen ab. Obwohl es (da ein würfelspiel) nun mal sehr glückslastig ist kann man durch geschicktes einsetzen der tulpenplättchen (zusätzlicher wurf, bonusplättchen) dem Glück durchaus ein wenig auf die Sprünge helfen.

        Für mich ein gern gesehenes Spiel zum auflockern zwischendurch. Kurze verständliche Regeln runden das Ganze ab.


        Die negativen Bewertungen die im Netz so kursieren kann ich daher absolut Null nachvollziehen. Wer sich vorher mit dem Spiel auch nur ein kleines bisschen befasst, der sollte wissen auf was er sich einlässt. Das hier kein 2std kochender hirnschmalz drin steckt sollte also vor dem Kauf klar sein. Und auch einem U. Rosenberg sei es gestattet einfach mal was locker leichtes auf dem Markt zu werfen.

        Was aber defintiv zu bemängeln ist, ist die Optik der tulpenplättchen. Diese sehen dann doch eher aus wie verpixelte farbbalken.
        Dirk hat Tulpenfieber klassifiziert. (ansehen)
      • Holger S. schrieb am 29.09.2021:
        Ich habe das Spiel voller Erwartung gekauft. Uwe Rosenberg, kann man nicht viel falsch machen. Doch. Das Spiel ist unterirdisch schlecht. Sowohl das Material als auch das Kniffel-Prinzip völlig enttäuschend. Unverständlich, dass Uwe Rosenberg seinen Namen für sowas hergibt.
        Holger hat Tulpenfieber klassifiziert. (ansehen)
      • Jörn F. schrieb am 22.02.2022:
        Uwe Rosenberg ist nun auch schon ein Fossil in Spielerkreisen und hat uns schon mit einigen Dauerbrennern überrascht. Von Bohnanza bis Agricola hat er so einige Klassiker geschaffen, und immer wieder ist man gespannt, was aus seiner Feder kommt. Da ist ja vom Kartenspiel bis zum Strategiehammer alles dabei und meistens war ich auch überzeugt, nicht immer, aber eben meistens. Und nun Tulpenfieber, der nächste Streich des Meisters. Ein Spiel, das schon beim Lesen der Anleitung mich fragen lässt, was das Ganze mit Tulpen zu tun hat, denn weder die Aufmachung spricht einen an, noch das Spielprinzip.
        Wie bei Kniffel geht es hier darum, Würfelkombinationen zu erfüllen. Dazu bekommt jeder ein Tableau, auf dem die Kombinationen vorgegeben sind. Diese sind auf sieben Spalten in fünf Reihen vorgegeben. Da geht es bei den Zahlen von 1 bis 6 eben um (mehrere) 1er, 2er, 3er, 4er, 5er oder 6er. Von einer Mini-3er-Straße bis zur vollen Straße von 1 bis 6 ist alles dabei. Dann fängt man mit vier Würfeln an und darf eben dreimal werfen.

        Hat man ein Ergebnis des Tableaus erreicht, legt man ein farbiges Tulpenplättchen darauf ab. Ist das erzielte Ergebnis schon abgedeckt oder wir erwürfeln gar nichts, legen wir das Tulpenplättchen über das Tableau. Haben wir sechs oder sieben gleiche Zahlen, dürfen wir das Ergebnis als Joker überall hinlegen.
        Wie kommt man an mehr Würfel?
        Gelingt es uns, drei Felder diagonal oder senkrecht in Folge abzulegen, bekommen wir einen Würfel mehr. Wird das auf vier oder fünf Felder in einer Reihe verlängert, kommt jeweils ein weiterer Würfel hinzu. Sodass wir im günstigsten Falle mit sieben Würfel spielen.
        Können wir nichts regelgerecht ablegen und haben Tulpenplättchen auf dem Tableau, können wir gegen Umdrehen zweier Plättchen einen weiteren Würfelwurf wagen. Das geht ggf., bis alle Tulpenplättchen umgedreht sind. Sobald wir ein Feld von 3 x 2 oder 2 x 3 zugelegt haben, erhalten wir ein passendes Bonusplättchen, auf dem wir einen unserer Würfel mit unserer Wunschzahl ablegen können. Dieser braucht eben nicht mehr gewürfelt zu werden. Das Spiel endet, sobald ein Mitspieler alle sieben Felder der 4. Reihe belegt hat oder drei benachbarte Felder der fünften Reihe oder vier beliebige Felder der fünften Reihe. Das war´s.

        Macht Tulpenfieber Spaß?
        Ja, eben nicht! So ist es, wenn man ein aufgepimptes Kniffel erneuert. Diesmal würfeln zwar nicht alle, bis alles abgestrichen ist, sondern es stellt eine Art Würfelwettrennen dar, das aber nicht sonderlich aufregend ist. Was das Ganze mit Tulpen zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht.
        Die Aufmachung ist gelinde gesagt: häßlich.
        Die Tulpenplättchen sind als solche gar nicht zu erkennen und tragen nicht gerade für ein besseres Spielverständnis bei. Denn als Untertitel - beweise deinen grünen Daumen - beizufügen, ist total unnötig. Ein Blumenmeer entsteht hier nicht vor meinem geistigen Auge.

        Das Solospiel ist noch am ansprechendsten, aber auch da gibt es wesentlich Besseres auf dem Markt, selbst im Würfelbereich. Am besten kam das Spiel in der Altersklasse um 9 Jahren an, aber schon erfahrene 13-Jährigen reichte eine Partie. Im Großen und Ganzen muss ich sagen, dass Tulpenfieber in meinen Kreisen zum großen Witz wurde. Denn wenn ein neuer Mitspieler dazu kam, hieß es, was spielen wir denn? Was sollte er unbedingt kennenleren? Es kam dann Tulpenfieber und war jedesmal als Witz gemeint. Das heißt soviel wie: bloß nicht schon wieder! Also ging der Klon von Kniffel gut als Scherz durch, aber als Spiel war es eine Enttäuschung. Große Aufmachung, kleiner Spielwert - das bleibt leider vom bei Amigo Spiele veröffentlichten Titel hängen.
        Jörn hat Tulpenfieber klassifiziert. (ansehen)
      Alle 5 Bewertungen von Tulpenfieber ansehen

      Hier weitershoppen:


      Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

      Puzzle-Offensive.de
      Kreativ-Offensive.de
      Holzeisenbahn-Offensive.de
      Wuerfel-Offensive.de

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur vorherigen Seite
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 11:00-15:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (49€ Mindestbestellwert)
      Suche:

      Unser Shopsystem benötigt Cookies, um zu funktionieren. Darüber hinaus bitten wir dich um die Zustimmung, Cookies von Drittanbietern verwenden zu dürfen, damit wir in aggregierter, also anonymer Form sehen können, woher unsere Besucher kommen und wie sie sich auf unseren Seiten bewegen. Dadurch können wir uns für dich immer weiter verbessern.