Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Toledo (deutsch)
Toledo (deutsch)
Toledo (deutsch)
Toledo (deutsch)
Toledo (deutsch)
Dieser Artikel ist ausverkauft
oder Toledo (deutsch) ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Toledo (deutsch)



Lassen Sie sich mitreißen bei dem abenteuerlichen Wettstreit um Schwerter, Rohstoffe und Siegpunkte! Bei Toledo, von Kosmos, zählt nicht nur Schnelligkeit und Kartenglück. Sie sollten auch ein bisschen Köpfchen zeigen, denn Sie sind einer von vielen Schmiedemeistern und versuchen Ihre Schwerter vor den anderen Spielern nach Alcazar zu schaffen, der Festung des Regenten.

Wir schreiben das 16. Jahrhundert in Spanien. Die Stadt Toledo galt als Hauptstadt des Reiches. Sie war die Heimat von Juden, Christen und Muslimen, welche friedlich nebeneinander leben konnten. Auch der große Maler El Greco war hier beheimatet. Doch neben dieser friedlichen Facette war Toledo Mittelpunkt einer faszinierenden Schmiedekunst, welche das Spiel Toledo hier aufgreift.

Sie als Spieler sind dafür zuständig, die Festung Alcazar mit ausreichenden Schwertern zu versorgen. Allerdings sind nicht nur Ihre Schmiedekünste gefragt. Zuerst müssen Sie die benötigten Rohstoffe in Geschäften erwerben. Diese Rohstoffe können dann zu den begehrten Schwertern weiterverarbeitet werden. Durch das Ziehen von Geldkarten können Sie Ihre Einkäufe finanzieren und sich fortbewegen.

Das Spiel endet, wenn ein Spieler als Erster seine drei Spielfiguren durch das Spielfeld geführt hat und nun in der Festung angelangt ist.
Doch Siegpunkte spielen auch eine große Rolle. Der erfolgreichste Spieler gewinnt!

Wer wird sich Ruhm und Ehre erarbeiten und wer wird dem Wettbewerb nicht standhalten können?

Toledo ist ein schnell erlernbares Brettspiel, welches sich durch seinen guten Mix aus Strategie und Kartenglück für die gesamte Familie eignet.

Toledo (deutsch), ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahren.
Autor: Martin Wallace

Toledo (deutsch) ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Toledo (deutsch) auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

Listen mit Toledo (deutsch)



Toledo (deutsch) ist auf 64 Merklisten, 23 Wunschlisten, 26 freien Listen und in 151 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Toledo (deutsch) von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 21 Kundentestberichten   Toledo (deutsch) selbst bewerten
  • Sabine Z. schrieb am 04.06.2011:
    Eines der beliebtesten Spiele in unserer Spielegruppe.
    Ein sehr schön gestaltetes Spiel, das uns auch vom Spielprinzip gut gefällt.
    Es geht darum, möglichst schnell, möglichst viele und möglichst schöne Schwerter zu schmieden.
    Dazu wird ein festgelegter Weg vom Startfeld (Kathedrale) bis zur Festung mehrmals durchlaufen. Es können Läden eröffnet werden, die dem Spieler die benötigten Materialien Metall und Edelsteine oder Erträge aus dem Verkauf an Mitspieler bringen.
    Zwischendurch kommt es zu kleinen Duellen zwischen den Mitspielern, die sich über drei Runden erstrecken, wobei jedoch eher der Zufall den Ausgang entscheidet.
    Gewonnen hat, wer mit seinen Schwertern, nebenbei gesammelten Gemälden und Edelsteinen die meisten Siegpunkte erringen konnte.
    Sabine hat Toledo (deutsch) klassifiziert. (ansehen)
  • Heiko W. schrieb am 23.12.2010:
    Backgammon + Caylus
    So kommt mir Toledo vor. Leider ist das dem Spiel nicht unebdingt so positiv anzumerken.
    Es geht darum (wie fast immer) die meisten Siegpunkte zu erhalten. Die geschieht durch das Schmieden von Schwertern und Abliefern dieser beim Herrscher. Zusatzpunkte können über Gemälde erhalten werden.
    Die Grundidee wirkt gut. Leider spielt sich das Spiel zu abstrakt als das man sich wie ein Schmied vorkommt. Das Thema wirkt nur aufgesetzt nicht glaubwürdig.

    Z.B.:
    -Benötigt man die Goldkarten um seine Figuren vorwärts zu ziehen. Wozu das ganze? Bezahlen die damit ein Taxi? Die anzahl der Felder ist dabei genauso weit wie die anzahl der Goldwert der Karte.
    -Baut man ein eigenes Gebäude braucht dies in keinster Weise bezahlt zu werden
    -Der Fechtkampf wird recht zufällig entschieden.

    Kurzum man braucht an der Spielregel nicht viel ändern und hätte auch sagen können die Spieler sind Ärzte welche Krankheiten heilen müssen und dazu müssen sei bestimmte heilmittel sammeln. Oder man lässt das Thema ganz weg und Sammelt nur irgendwelche Abstrakten sachen ein um Punkte zu erhalten. Genau solche Spiele mag ich eigentlich nicht. Es ist mir zu fiktiv ohne Sinn und Bezug zum eigentlich Thema.

    Aber zurück zum Spiel, jede Runde zieht man nun seine Figuren die Straße entlang auf jeden Feld kann dabei nur eine Figur stehen. Kommt man auf einen Feld mit einer anderen Figur zum stehen kann man diese Duellieren um Sie zu vertreiben. (Prinzipiell ist das der Backgammonseitige Part des Spiels). Das vorran ziehen der figuren kostet dabei Geldkarten. Diese können aber nur nach speziellen Regeln ausgespielt werden. (D.H. der erste Zug kann jede Geldkarte gespielt werden, will ich weitere Züge machen muss die Geldkarte den gleichen Wert aufweisen wie die schon gespielte). Je nach Feld auf dem die Figur stehen bleibt bekommt man nun ggf Eisen oder Edelsteine, bzw kann ein neues Schwert schmieden. Dabei sind solche Felder nicht vom Spiel vorgegeben sondern werden von den Spielern gebaut. Lande ich nun auf solch einen Feld eines Gegners muss ich eintritt Zahlen wenn ich das Feld nutzen will. Dabei ist die höhe davon abhängig wie weit hinten am Pfad das "gebäude" gebaut wurde. Der Gebäudebau entlang des Pfades wirkt wie Caylus aber es fehlt die Komplexität des Spieles. Zieht man nun irgendwann eine eigene Figur auf das letzte Feld des Pfades hat man hoffentlich ein Schwert dabei und kann dies Abgeben um dafür Punkte zu erhalten.

    Auch wenn ich hier viel am Spiel zu mäkeln hab, es ist kein kompletter Reinfall. Gerade Wenigspieler haben sicher ihren Spaß hieran. Die Regeln sind einfach und Einprägsam und jeder kann das Spiel gewinnen.

    Daher gibts auch 4 Punkte, weil es kein wirklich schlechtes Spiel ist, nur nicht meinen persönlichen Geschmack trifft.

    Es hätte dabei so gut werden können: Wenn die Gebäude mit irgendwelchen Baumaterialien bezahlt werden müssen. Man für die Schwerter mehrere Materialien bräuchte und ggf (wie in einen Rollenspiel) seinen skill erhöhen könnte um noch bessere Schwerter schmieden zu können. Das Geld für die Materialien kann man sich verdienen indem man billigere Schwerter Schmiedet und verkauft.... (*Träum und Schwärm*) Das Spiel hätte so genial werden können. So ists halt nur was für den breiten Massenmarkt.
    Heiko hat Toledo (deutsch) klassifiziert. (ansehen)
    • Domenic M., carmen K. und 17 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Gero R.
      Gero R.: Eine sehr, sehr schöne Rezension, die es verdient, (noch) höher bewertet zu werden!
      Informationen, Argumente, Deine persönliche Meinung,... weiterlesen
      20.01.2011-14:09:23
    • Volker D.
      Volker D.: Danke für die sehr hilfreiche Rezension.
      25.11.2012-12:33:52
  • Markus R. schrieb am 16.12.2010:
    Toledo - ist ein schönes Spiel, welches schon zu zweit Spaß macht, aber in voller Besetzung uns noch besser gefällt.
    Ein Martin Wallce für Gelegenheitsspieler geeignet (kurze gut verständliche Regeln!)!
    Wegen der kurzen Spielzeit und dem wirklich gelungen Material, kommt es immer mal wieder auf den Tisch!
    Wegen dem vorhanden Glücksanteil bestens für Familien und Gelegenheitsspieler geeignet !
    Markus hat Toledo (deutsch) klassifiziert. (ansehen)
Alle 21 Bewertungen von Toledo (deutsch) ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: