Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
The Sheep Race
The Sheep Race
The Sheep Race
statt 34,95 €
jetzt nur 29,99
Sie sparen 4,96 €
(14,2% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder The Sheep Race ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

The Sheep Race



Die Spieler nehmen am legendären, 1954 auf dem Münchener Oktoberfest erfundenen, internationalen Schafrennen teil. Und natürlich hoffen alle auf das richtige Schaf gesetzt zu haben, um den ganz großen Gewinn abstauben zu können. Die Rennschafe absolvieren zwei Vorrunden und ein spektakuläres Finale und es gewinnt der Spieler, der mit seinen Wetten die meisten Punkte erzielt hat.

Inhalt:
• 1 Spielbrett
• 40 Puste-Klötzchen
• 6 Rennschafe
• 12 Schafkarten
• 6 Rennbahn-Marker
• 36 Wettmarker
• 6 Wertungssteine aus Holz
• 12 Flaggenmarker
• 3 sechsseitige Würfel

The Sheep Race, ein Spiel für 2 bis 6 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahren.
Autor: Roberto Mancino

The Sheep Race kaufen:


statt 34,95 €
jetzt nur 29,99
Sie sparen 4,96 €
(14,2% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

The Sheep Race ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


So wird The Sheep Race von unseren Kunden bewertet:



4 v. 6 Punkten aus 2 Kundentestberichten   The Sheep Race selbst bewerten
  • Timo A. schrieb am 20.10.2014:
    Man wettet auf die Platzierung der am Rennen teilnehmenden Schafe, würfelt, zieht das entsprechende Schaf vorwärts und bekommt entsprechend seiner Platzierung Siegpunkte. Jeweils sechs Schafe nehmen an einem Halbfinale drei, die Plätze eins bis drei eines Halbfinales bestreiten noch ein Finalrennen.

    Eine wirklich pfiffige Idee ist das Einsetzen verschiedenfarbiger Pusteklötzchen für die drei Gangarten Schritt, Trab, Galopp. Jedes Schaf beginnt mit einer unterschiedlichen Startkonfiguration und der aktive Spieler darf dann entscheiden, wie schnell das Schaf der erwürfelten Bahn voranzieht. Je nach Gangart müssen unterschiedliche Klötzchen ausgegeben werden. Hat ein Schaf keine Klötzchen mehr, läuft es im Schritt und regenriert eins, oder es verschnauft und regeneriert zwei Puste.

    So lässt sich Sheep Race grob zusammenfassen. Sehr schön finde ich die Idee der unterschiedlichen Schaffähigkeiten, das Material ist wertig, die Schafe absolut cool gezeichnet und die Figürchen schön modelliert. So richtig Spielspass mag dann aber nicht aufkommen. Zu gering ist der Einfluss (deutlich weniger als bei Camel up), zu unspannend die Rennen, da aufgrund der Würfel-Zusammenstellung die Bahnen fünf und sechs deutlich bevorzugt werden. Für die Schafe auf den Bahnen eins und zwei gibt es bei einer Platzierung auf den Rängen deutlich mehr Siegpunkte, aber zu selten kommt es vor, dass ein Außenseiter gewinnt und dementsprechend kaum jemand auf die Schafe wettet.

    Insgesamt ein gerade so okayes Glücksspiel, was eher vom Material und den Ideen lebt, als von der spielerischen Umsetzung selbst. So läuft es unter der Rubrik "Vergebene Chance".
    Timo hat The Sheep Race klassifiziert. (ansehen)
  • Rebekka H. schrieb am 23.05.2014:
    Spielziel:

    Es handelt sich um ein Renn- und Wettspiel. Sieger wird, wer am häufigsten auf die richtigen Schafe gewettet hat.

    Spielmaterial und Spielidee:

    Ich habe mich vor allem durch die witzigen Schafe dazu verleiten lassen, das Spiel zu kaufen. Das Spielmaterial ist insgesamt sehr ansprechend. Die Grafiken auf den "Schafkarten" sind wirklich witzig, die verschiedenen Nationalitäten der Schafe sind dort jeweils in Bilder übersetzt.

    Ansprechend finde ich auch die Idee, dass die Rennbahnen auf der Naturrennbahn sehr unterschiedlich beschaffen sind. Hierdurch sind die Schafe auf den Bahnen 1, 2 und 3 stark behindert. Spielerisch umgesetzt wird dies durch die Würfelergebnisse, die insbesondere die Bahnen 5 und 6 bevorzugen. Die Schafe bringen zudem unterschiedliche Voraussetzungen mit, so dass sich aus der Kombination Schafkarte plus Rennbahn sehr schnell die Favoriten ergeben. Witzig ist auch, dass die Schafe, die im Zieleinlauf schlapp machen, auf den Rücken gedreht werden und dann alle Viere von sich strecken.

    Das Spielmaterial macht also wirklich Lust auf das Spiel!

    Spielablauf:

    Das Spiel verläuft in drei Runden. Die ersten drei Sieger der Runden 1 und 2 treten in einer Entscheidungsrunde noch einmal gegeneinander an. Dabei gelten für die dritte Runde veränderte Regeln: Es wird ein Würfel ausgetauscht, und die Platzierung der Wetten wird ebenfalls leicht abgewandelt.

    Für die ersten beiden Rennen werden verdeckt 6 Schafkarten gezogen und den Bahnen zugeordnet. Es folgt die Wettabgabe (zum Teil offen, zum Teil geheim). Dann wird das Rennen durchgeführt, indem die Spieler reihum und würfeln und anschließend ein Schaf bewegen: Das Würfelergebnis gibt vor, welches Schaf (auf welcher Rennbahn) bewegt werden darf. Der Spieler am Zug entscheidet dann darüber, ob das entsprechende Schaf sich langsam oder schnell bewegt oder erst einmal Pause macht.

    Durch Bewegung wird Puste verbraucht, die durch "Pusteklötzchen" in drei Farben dargestellt wird. Die Klötzchen werden auf den Schafkarten gelagert. Welche Bewegung durch 1 Pusteklötzchen ausgelöst wird (1 bis 6 Felder), wird durch die Schafkarte des Schafs vorgegeben. Schafe, die keine Puste mehr haben, müssen pausieren, um wieder neue Pusteklötzchen zu erhalten. Andererseits dürfen nach dem Spielzug max. 3 Pusteklötzchen auf der Schafkarte verbleiben. Hierdurch wird verhindert, dass die Spieler einzelne Schafe ständig aussetzen lassen.

    Ein Schaf, dem im Zieleinlauf (=die letzten 5 Felder der Rennbahn) die Puste ausgeht, ist "erschöpft" und wird auf den Rücken gedreht. Gewinnen kann dieses Schaf dann nur noch, wenn allen anderen Schafen ebenfalls die Puste ausgeht und es sich am Ende des Rennens auf dem vordersten Feld des Zieleinlaufs befindet.

    Durch die Bewegungsaktionen können die Spieler also ein Stück weit steuern, dass die Schafe, auf die sie gewettet haben gut vorankommen, andere Schafe zurückbleiben oder sogar "ausscheiden", sprich erschöpft sind. Konterkariert wird dies natürlich durch die Aktionen der Mitspieler und durch das "Faule Schaf". Mit letzterem ist das Schaf auf dem letzten Platz gemeint. Dieses muss immer bewegt werden, wenn eine 9 gewürfelt wird oder wenn das ausgewürfelte Schaf bereits erschöpft ist. Hierdurch können zurückliegende Schafe doch noch unverhofft vorankommen. Außenseiter-Siege sind also möglich!

    Sind drei Schafe ins Ziel gekommen oder alle Schafe erschöpft, werden für die richtigen Wetten Punkte vergeben. Dann folgt das nächste Rennen.

    Anspruch:

    Es handelt sich zunächst um ein einfaches und auch launiges Spiel, das vor allem Kinder und Familien ansprechen dürfte. Allerdings werden die Regeln durch verschiedene Sonderregeln verkompliziert:
    - Es gibt besondere Regeln für die dritte Runde.
    - Es gibt besondere Regeln für die Fortbewegung im Zieleinlauf.
    - Durch den Austausch der Würfel in der dritten Runde ergibt sich eine veränderte Renndynamik. Das schafft einerseits Abwechslung, erschwert es aber auch, die Gewinnchancen der Schafe einzuschätzen.
    - Die Regeln sind wenig intuitiv zu erschließen. Deshalb kann man sie sich auch schlecht merken. Ich habe das Spiel jetzt dreimal gespielt und musste die Regeln jedes Mal neu studieren. Bei vielen sehr komplexen Spielen fällt es mir viel leichter, mir die Regeln schon nach dem ersten Spiel zu merken.
    - Kompliziert ist auch, dass die Schafe sich entsprechend ihrer Schafkarte unterschiedlich bewegen.
    - Die Zuordnung der Schafe zu den Rennbahnen gerät in der Wertungsphase (Umsortierung der Schafkarten auf das Siegertreppchen) leicht durcheinander. Vermutlich wurden deshalb zusätzlich kleine Plättchen mit den Landesflaggen beigelegt (Flaggenmarker). Deren Funktion wird in der Spielregel aber nicht erläutert. Ihre Funktion erschließt sich nur aus einer Abbildung zum Spielaufbau.

    Die Altersangabe 10+ ist also vermutlich stimmig. Es handelt sich wohl eher nicht um ein Kinderspiel. (Ich habe selbst aber keine Kinder, kann das nicht so gut einschätzen.)

    Fazit:
    Die Erwartungen, die durch das ansprechende Spielmaterial ausgelöst werden, werden meines Erachtens nicht erfüllt. Es gibt einige witzige und innovative Ideen. Der Spielverlauf ist aber eher ein wenig zäh. Tendenziell konzentrieren sich die Wetten auf wenige Schafe auf den guten Rennbahnen. Es gibt also wenig Konkurrenz, und die Spieler liegen dann auch punktemäßig nahe beieinander.

    Im Verhältnis zum eher geringen Anspruch des Spiels sind die Regeln zu komplex. Vielleicht hätte eine Spielerhilfe und eine Kurzanleitung als Merkhilfe hier Abhilfe geschaffen. In der aktuellen Form werden Wenigspieler vermutlich abgeschreckt. Für diese ist auch der Preis recht hoch. Für Vielspieler sind die Herausforderungen zu gering. Schade!

    Für die guten Ideen und die grafische Umsetzung vergebe ich (noch) eine Vier.
    Rebekka hat The Sheep Race klassifiziert. (ansehen)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: