Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Tainted Grail
Tainted Grail
Tainted Grail
Tainted Grail
Tainted Grail
statt 129,95 €
jetzt nur 119,99
Sie sparen 9,96 €
(7,7% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
jetzt vorbestellen
, wurde bereits nachbestellt.
Lieferzeit 3-5 Tage, max. 2 Wochen.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten


oder Tainted Grail ausleihen
Tainted Grail wurde die folgende Auszeichnung verliehen:
  • As d`Or - Jeu de l`Année
    As d`Or - Jeu de l`Année
    2021
    Nominierungsliste
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Tainted Grail



Tainted Grail ist ein Überlebens- und Erkundungsspiel, welches die Artussage und die keltische Mythologie zu einer einzigartigen, düsteren Vision verbindet. Die Spieler kontrollieren einen von vier ungewöhnlichen Charakteren, die mit unvorstellbaren Widrigkeiten konfrontiert werden, bei denen stärkere und weisere Helden versagt haben. Verfolgt von der überwältigenden Kraft der Wyrdnis machen sie sich daran, Avalon vor dem Untergang zu bewahren.

Bei Tainted Grail wählt jeder Spieler einen der vier einzigartigen Charaktere, von denen jeder andere Startvoraussetzungen und Fähigkeiten besitzt. Als Gruppe und auch auf eigene Faust bereisen sie Avalon. Sie interagieren mit Bewohnern, erkunden geheimnisvolle Orte, sammeln Nahrung und Kämpfen gegen zahlreiche Feinde. Bei den Kämpfen und Diplomatie-Begegnungen kommt eine innovative Kartenmechanik zum Einsatz. Immer wieder lesen die Spieler Abschnitte aus dem Buch der Entdeckungen und treffen Entscheidungen, die das Spielgeschehen beeinflussen. Dabei kann es manchmal wichtig sein, welcher Charakter in diesem Moment dabei ist.

Das Regelblatt kann hier hier heruntergeladen werden! Das Buch der Entdeckungen findet ihr hier zum Download!

Tainted Grail, ein Spiel für 1 bis 4 Spieler im Alter von 12 bis 100 Jahren.
Autor: Krzysztof Piskorski, Marcin Œwierkot



Translated Rules or Reviews:

Tainted Grail kaufen:


statt 129,95 €
jetzt nur 119,99
Sie sparen 9,96 €
(7,7% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

jetzt vorbestellen
, wurde bereits nachbestellt.
Lieferzeit 3-5 Tage, max. 2 Wochen.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Tainted Grail ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Tainted Grail auf Lager. Wenn du willst, schreiben wir dir eine Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte logg dich dazu ein! Du gelangst dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du hier eins eröffnen. Das brauchst du, um diese Benachrichtigung zu aktivieren.
Verleihbedingungen


So wird Tainted Grail von unseren Kunden bewertet:



6 v. 6 Punkten aus 2 Kundentestberichten   Tainted Grail selbst bewerten
  • Sebastian H. schrieb am 15.07.2021:
    Erst mal die Kurzfassung.

    Dieses Spiel ist für Dich, wenn:
    - Du Spiele mit hohem Storyfokus magst.
    - Du Spiele mit düsterem und toll ausgearbeitetem Thema magst.
    - Du auf der Suche nach einem großen 1 oder 2 Spieler Abenteuer bist (ich kann mir das Spiel beim besten Willen nicht mit mehr Leuten vorstellen).
    - Du gerne eine Welt erforschst.
    - Du Spiele schon allein aufgrund des Aussehens lieben kannst.

    Dieses Spiel ist nicht für Dich, wenn:
    - Du nach einem spielmechanischen und strategischen Feuerwerk suchst.
    - Du nicht gern Ressourcen suchst und sammelst.
    - Du Story höchsten als schöne Spielbegleitung aber nicht als Hauptfokus magst.
    - Du keine Spiele magst, die Dich längere Zeit binden.
    - Du ein Spiel für die Familie suchst (Ich persönlich kann mich dem angegebenen Mindestalter von 14 Jahren nur anschließen).

    Jetzt die Langfassung.
    Kürzlich habe ich die vollständige Kampagne von Tainted Grail innerhalb von etwas mehr als 2 Wochen gespielt. Allein diese Tatsache und die gut 30 Stunden Spielzeit sollten Zeichen genug dafür sein, was ich von diesem Spiel halte... Ich Liebe es… aber wirklich als Spiel? Oder vielmehr als eine großartig erzählte Geschichte?

    Die Story von Tainted Grail ist herausragend. Noch nie habe ich im Brettspielumfeld eine derartig gute und vor Allem gut geschriebene Geschichte erlebt. Da könnten sich so manche Fantasyautoren eine ordentliche Scheibe abschneiden. Die Geschichte bannt einen geradezu an den Tisch und man mag kaum aufhören, weil man wissen will, wie es weiter geht. Dass das „wie es weiter geht“, dann auch noch stark von den eigenen Entscheidungen und Erlebnissen in der bisherigen Story abhängt, macht es umso spannender. Ich glaube definitiv, dass ich diese Kampagne sofort nochmal spielen könnte und diese dann doch sehr unterschiedlich abläuft. Dieses Spiel lebt von dieser Storytiefe und Entscheidungsfreiheit und enttäuscht diesbezüglich kein bisschen.

    Ein weiterer Aspekt, der mich an dem Spiel fasziniert, ist die Erforschung der Insel Avalon. Gerade zu Beginn ist jeder Ort eine neue Geschichte, neue Charaktere, neue Aufgaben und neue Möglichkeiten. Es macht einfach Spaß von Ort zu Ort zu gehen und überall auf etwas anderes zu stoßen und herauszufinden wie die Geschichten einzelner Orte zusammenhängen.
    Die Mechanismen für Kampf und Diplomatie sind ein frischer Wind in die Spielewelt. Zumindest ich habe einen solchen Mix aus Deckbuilding und Ausspielen von Kombos in dieser Art noch nicht gesehen.
    Und trotz dieser tollen Aspekte von Tainted Grail, zieht dieses Spiel auch Schatten, welche mich in meiner Bewertung geradezu verunsichern.

    Der Aspekt der Erforschung ist zwar wie geschrieben, gerade Anfangs eine wunderbare Sache. Dass man aber in späteren Kapiteln mehr oder weniger immer wieder gezwungen ist, Bereiche von Avalon abzugrasen, welche man eben schon erforscht hat, führt eher zu einem weniger unterhaltsamen… ja, wie gesagt… abgrasen. Der Forschungsaspekt ist zu Nichte nachdem man den Großteil der Insel gesehen hat und nun geht man nur noch von A zu B zu C und wieder zurück zu A.

    Die Tatsache, dass das Spiel eben eher eine gut erzählte, interaktive Geschichte ist, führt auch dazu, dass es nicht wirklich einen Spielfluss gibt. Ja natürlich, es gibt einen Storyfluss. Aber nach und nach kommt es einem vor, als würde man eher immer wieder Minispiele zwischen verschiedener Absätze eines Buchs spielen. Und der Anfangs interessante Kampf und Diplomatie Mechanismus wiederholt sich immer und immer wieder und wird dann leider, so interessant er auch ist, eher eine nervige Unterbrechung zwischen den Storyabschnitten.

    Zu guter Letzt kommt dann noch der doch recht knackige Schwierigkeitsgrad, zumindest in dem Standard Spielmodus. Das Spiel sieht hier grundsätzlich eine Permadeath Regel vor, d. h. wenn man stirbt, dann stirbt man und muss die gesamte Kampagne von vorn spielen. Das habe ich natürlich nicht so gemacht. Ich habe irgendwann sogar auf den einfacheren Storymodus gewechselt und selbst dann habe ich mir das Leben manchmal durch ein paar Hausregeln zusätzlich vereinfacht. Ja… ist definitv ein Cheat. Aber ist ja auch mein Spiel und meine Zeit. :)

    Beispiel (muss man nicht lesen, aber bringt noch einen der Nachteile hervor)l:
    Kurz zu einem weiteren Schwachpunkt des Spiels… Grinding. In diesem Spiel muss man Ressourcen über Ressourcen sammeln, damit man beispielsweise zu anderen Gebieten der Insel gelangt oder sich einfach nur ernährt. Man kann nämlich nur Gebiete bereisen, die zu einem sogenannten Menhir benachbart sind. Diese müssen erleuchtet (aktiviert) werden und erlöschen nach ein paar Runden wieder. Ist kein Menhir mehr erleuchtet, geht es zwar grundsätzlich weiter, aber der Tod ist dann nur noch eine Sache von Minuten d. h. bis dahin muss man mindestens einen weiteren Menhir erleuchten, um dem Tod zu entgehen und weitere Gebiete bereisen zu können. Und die Erleuchtung eines Menhirs kostet je nach Ort eine bestimmte Menge an Ressourcen. Und die Ressourcen gibt es halt nicht überall, sondern teilweise auch nur an bestimmten oder wenigen Orten.
    So jetzt zu meinem Beispiel. Ich kam an einen Ort an dem ich einen Menhir aktivieren musste, um zu einem bestimmten anderen Ort zu kommen. Als ich die Kosten dafür gelesen habe, hat mir 1 Magie (eine der Ressourcen) gefehlt. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich neun verschiedene Orte aufgedeckt und auf keinem war Magie zu kriegen. Das hätte für mich jetzt bedeutet, dass ich erst einen anderen Menhir aktivieren müsste, um andere Orte zu entdecken auf denen es Magie gibt oder ich hätte das Glück haben müssen bei einer bestimmten Ortserkundung, Kampf, Diplomatie als Belohnung 1+ Magie zu erhalten. Meist kriegt man das aber auch nicht umsonst, sondern muss andere Ressourcen bezahlen, die man häufig auch nicht in Fülle hat und welche man evtl. ebenso für die Menhir Aktivierung benötigt… usw.
    In diesem Moment habe ich entschieden, dass ich den Menhir jetzt einfach aktiviere und halt nur bezahle, was ich auch wirklich bezahlen konnte.
    Dieser Teil des Spiels ist nach ein paar Kapiteln tatsächlich der nervigste von allen und wirkt manchmal eher wie das künstliche hinauszögern und verlängern der Kampagne, als wie ein spannender Spielmechanismus.

    Außerdem will ich noch sagen, dass man dieses Spiel im Grunde nicht in klassische Spielsessions aufteilen kann. Es gibt zwar eine Einteilung der Geschichte in Kapitel. Aber im Grunde geht das Ende eines Kapitels so nahtlos in das Nächste über, dass man genauso gut mitten in einem Kapitel aufhören kann zu spielen. Das Spiel bietet hierfür eine recht simple Speichermöglichkeit. Des Weiteren sind die Kapitel sehr unterschiedlich lang. Ich hatte tatsächlich Spannweiten von 45 Minuten bis 5 Stunden, die ich in einem einzelnen Kapitel verbracht habe.


    Was bleibt mir jetzt zu sagen über Tainted Grail.

    Ich Liebe dieses Spiel für seine Story, sein Thema, seine Stimmung. Aber nicht für die Spielmechaniken. Ich würde sagen, es ist ein unglaublich gutes, interaktives Fantasybuch. Und als dieses einfach herausragend. Wäre die Story nicht so interessant gewesen, bezweifle ich, dass ich die Kampagne zu Ende gespielt hätte.

    Trotzdem bleibt nach dem Ende der Kampagne die Wehmut. Die Dinge, die ich in den 30 Spielstunden auf Avalon erlebt habe, bleiben im Kopf. Ich bin den Spuren meines Meisters gefolgt, habe Kamelot besucht und das Schicksal einiger Ritter der Tafelrunde erfahren oder gar selbst besiegelt. Ich habe unglaubliche Monster bekämpft und mir Freunde, sowie Feinde gemacht. Eine tolle, spannende Erinnerung und so freue ich mich bereits auf die nächste Tainted Grail Kampagne.

    Ich persönlich muss dem Spiel daher trotz Allen beschriebenen Negativpunkten, die volle Punktzahl geben und hoffe, dass ich Euch einen Einblick geben konnte, ob Tainted Grail auch etwas für Euch ist.
    Sebastian hat Tainted Grail klassifiziert. (ansehen)
  • Christian E. schrieb am 07.02.2020:
    7th Continent in gigantisch. Ich habe das Spiel nur einmal auf der Messe spielen können, so dass ich auch nur allgemein etwas sagen kann. Zunächst: Die Spielmaterialien sind großartig, der Aufwand, der in dieses Spiel geflossen ist, ist gewaltig, die Bestandteile, Regeln und Texte sind großartig auf einander abgestimmt. Selbst das ziemlich umfangreiche Regelheft ist verhältnismäßig verständlich aufgemacht, auch wenn ich für den Regelerklärer sehr dankbar war. Das Spiel verspricht für den Interessierten eine extrem lange und befriedigende Serie von Abenteuern.

    Trotzdem ist das Spiel nichts für mich. Mir persönlich ist die Spielwelt zu düster, der Spielablauf zu nahe am Rollenspiel und der Aufwand zu groß. Ich bin insofern einfach nicht die Zielgruppe solcher Spiele. Wer sein Gloomhaven durch hat und 7th Continent entweder auf englisch durchgespielt hat oder noch auf die deutsche Version wartet, dürfte sehr berechtigt begeistert werden.
    Christian hat Tainted Grail klassifiziert. (ansehen)

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(45€ Mindestbestellwert)
Suche: