Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Stratego
Stratego
Stratego
Stratego
Stratego
Stratego
Stratego
statt 32,99 €
jetzt nur 32,69
Sie sparen 0,30 €
(0,9% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
nur noch 3 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Stratego ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Stratego



Das ultimative Strategiespiel für zwei. Jeder Spieler hat 40 Spielfiguren mit unterschiedlichen Rängen - Wer schafft es zuerst, den Gegner zu erobern?

Ab 8 Jahren

Stratego, ein Spiel für 2 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.


Translated Rules or Reviews:

Stratego kaufen:


statt 32,99 €
jetzt nur 32,69
Sie sparen 0,30 €
(0,9% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

nur noch 3 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Stratego ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Listen mit Stratego



Stratego ist auf 32 Merklisten, 19 Wunschlisten, 44 freien Listen und in 133 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Stratego von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 27 Kundentestberichten   Stratego selbst bewerten
  • Stefan W. schrieb am 12.05.2007:
    Was sol man zu Stratego noch sagen. Ein sehr gutes Taktikspiel, welches immer wieder Spass macht. Es sollte in jeder Spielesammlung vorhanden sein. Allerdings finde ich den Preis mit um die 25 Euro zu hoch.
    Stefan hat Stratego klassifiziert. (ansehen)
  • Sebastian B. schrieb am 20.03.2011:
    Stratego ist ein Spiel in dem sich zwei Heere gegenüberstehen und versuchen in guter alter Manier die Fahne des Anderen zu erobern. Stratego ist simpel aber genial gemacht.
    Beide Parteien stellen ihr Heer nach eigenem Belieben, auf die Art und Weise auf, die für sie am taktisch klügsten zu sein scheint. Die Spielfiguren stellen kleine Türme dar, auf denen an einer Seite ein Bild der jeweiligen Einheit aufgedruckt ist (bei neueren Versionen ist es glaube ich geklebt). Selbst bei senkrechtem Blick von oben auf die Figur oder von der Seite ist diese nicht zu erkennen. Der Gegenspieler sieht also nur einheitliches Rot bzw. Blau. Es gibt wie in jeder Armee eine klare Hierarchie bzw. "Hackordnung". So hat man wenige sehr starke Einheiten (einen General, einen Feldmarschall), einige stärkere Einheiten (Unteroffiziere und Offiziere) und eine Menge normale aber dafür zum Teil spezialisierte Einheiten (Aufklärer, Mineure, Spione [Spione auch nur einmal pro Heer]). Und man hat noch seine Minen und die eine Truppenfahne. Die speziellen Fähigkeiten sind schnell erklärt. Der Aufklärer darf, muss aber nicht, mehr als ein Feld weit ziehen, jedoch maximal bis vor/neben eine gegnerische Einheit. Doch tut er dies weis natürlich der Gegner, dass es „nur“ ein Aufklärer ist. Der Mineur kann Minen "angreifen" bzw. räumen. Trifft er auf eine Mine, wird nur die Mine entfernt, nicht aber der Mineur. Einige werden sich sicherlich schon gefragt haben, wenn es diese klare Hierarchie gibt (Ober sticht unter), wie besiegt man dann den Feldmarschall, der ja nun mal am richtigen Ende der Nahrungskette steht? (Ohne das dieser auf eine Mine tritt.) Mit dem Spion! Leider ist das mit dem spionieren so eine Sache ...
    Der Spion kann von wirklich jeder Einheit geschlagen werden, und man hat nur den einen. Aber greift der Spion den Feldmarschall an (Achtung! Nicht umgekehrt!), dann muss der Feldmarschall das Feld verlassen. Der Spion stiehlt dem Feldmarschall den Marschallstab. (Der Marschallstab ist ein zylindrischer Stab, vergleichbar in seiner Größe mit einem Staffelstab. Er ist prunkvoll verziert. Hier mal ein Bild von einem:

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/bb/HGM_Marschallstab_von_Erzherzog_Friedrich_von_%C3%96sterreich.jpg

    Dieser ist hohl und enthält die geheimen Schlachtpläne. Geraten diese in Feindeshand, so ist ein Sieg nur noch sehr selten möglich.)

    Bild der Figur in einer älteren Version mit Marschallstab:
    http://s7.directupload.net/file/d/2469/b2zlhr8y_jpg.htm

    Fazit:
    Ein geniales Spiel, bei dem man gut überlegen muss, sich merken muss, wer wo stand. (Spion: „Wo ist nur der Feldmarschall hin, ist es dieser dort? Kann ich den angreifen?“)
    Man erlebt wirklich bei jedem Spiel wieder Überraschungen.
    Ein kleines Manko, für das ich auch den einen Punkt abziehe, gibt es jedoch. Man sollte es mit einem Spieler im annähernd gleichen Alter bzw. gleichem taktischen Verständniss spielen. In diesem Punkt ist es, auch wenn ich mich da weit aus dem Fenster lehne, mit Schach vergleichbar.

    Sebastian hat Stratego klassifiziert. (ansehen)
    • Amed B., Christian D. und 17 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 8 Kommentare!
    • Mahmut D.
      Mahmut D.: Diese Figur ist aus einer anderen Ausgabe, in dieser Stratego original von Jumbo sehen die Armeen anders aus ;-)
      20.03.2011-23:39:30
    • Sebastian B.
      Sebastian B.: Ja meine Ausgabe von Jumbo ist noch etwas älter. So schön sahen die Figuren mal aus... Dennoch, auch wenn der Marschallstab auf den aktuellen... weiterlesen
      21.03.2011-06:36:44
  • Michael S. schrieb am 19.11.2010:
    Kurzanleitung:
    Stratego - ein 2-Personen-Strategiespiel.
    Jeder Spieler befehligt eine 40 Spielsteine umfassende Armee auf einem Spielfeld, welches 10x10 Felder umfasst.
    Nur der jeweilige Spieler kann seine Steine auseinander halten. Vom Mitspieler aus betrachtet, sind sie nicht zu unterscheiden (sofern man sie nicht herumdreht).
    Das ist auch wichtig, denn die Spielsteine haben unterschiedliche Wertigkeiten und Funktionen.

    Jeder Spieler erhält 33 bewegliche Steine und 7 unbewegliche (6 Bomben und eine Fahne).
    Bevor ein Spiel beginnen kann, müssen beide Spieler ihre Steine auf den ersten vier, vor ihnen liegenden, Reihen platzieren; und zwar so, dass der Mitspieler dies nicht erkennen kann. Dabei sollte sowohl die Verteidigung der eigenen sowie der Angriff auf die gegnerische Fahne berücksichtigt werden.
    Die beweglichen Steine haben unterschiedliche Dienstgrade und die höheren können beim Aufeinandertreffen zweier Steine die niedrigeren schlagen. Durch das Aufeinandertreffen offenbaren sie sich. Ab dann ist auch ein gutes Gedächtnis gefragt.
    Die Bomben können nur durch die Mineure aus dem Weg geräumt werden, diese sind aber selbst sehr schwach und fallen beinahe gegen jeden anderen Gegner.
    Der Feldmarschall, der ranghöchste Stein, fällt nur durch einen Spion. Dieser ist aber der rangniedrigste Stein im ganzen Spiel und verliert gegen alle anderen.
    Aufklärer sind die einzigen Steine, die sich über mehrere Felder bewegen dürfen, verraten dadurch aber ihren Rang. Die Aufklärer sind die zweitniedrigsten Steine.
    So gilt es nun, im Spiel abwechselnd je einen Stein um ein Feld weiterzubewegen (vor, zurück, rechts, links) und den Mitspieler auszukundschaften bzw. im besten Falle seine Steine zu eliminieren. Und dabei gilt, seine stärksten Steine so lange wie möglich geheim zu halten bzw. geschickt einzusetzen. Wer die Fahne des Mitspielers erobert, gewinnt das Spiel. Und wer keine Steine mehr zum Bewegen hat, der verliert vorzeitig.

    Ich spreche hier immer von Steinen, tatsächlich aber handelt es sich um rote bzw. blaue Plastiktürmchen, die auf einer Seite bedruckt sind.

    Bewertung:
    + einfaches Spielprinzip
    + auch nach vielen Jahren noch kein bisschen angestaubt

    +/- ein gutes Gedächtnis ist neben einem geschickten Aufbau enorm wichtig
    +/- Stratego ist ein reines Zwei-Personen-Spiel
    +/- der Aufbau kann sich natürlich ein wenig in die Länge ziehen; aber, da das ja nun eine Grundvoraussetzung eines gut funktionierenden Spieles ist, ist dies natürlich kein wirklicher Minuspunkt

    Fazit:
    Ein ewiger Klassiker! Dieses Spiel kenne ich schon, seitdem ich mich für Spiele interessiere.
    Und das Tollste: meine Vater hat mir seine Uralt-Version vermacht, weil ich ständig gebettelt habe ;-) Das Spiel wird immer mal wieder gerne aufgebaut. Allerdings hat es in dem Moment etwas an Reiz verloren, als ich Stratego Legends kennen gelernt habe (die Fantasy-Version). Trotzdem nach wie vor ein Top-Spiel!

    Anmerkung: ich habe hier die Version von (ich glaub) 1976 bewertet. Aber an dem Spielprinzip sollte sich ja seitdem kaum was geändert haben.
    Michael hat Stratego klassifiziert. (ansehen)
Alle 27 Bewertungen von Stratego ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: