Snow Tails
Dieser Artikel ist ausverkauft
oder Snow Tails ausleihen
Snow Tails wurde die folgende Auszeichnung verliehen:
  • International Gamers Award
    International Gamers Award
    2009
    Mehrspieler - Finalisten
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Snow Tails



Willkommen in der verschneiten Welt nördlich des Arktischen Polarkreises, in der mutige Schlittenfahrer in einem Rennen ihr Können und ihre Ausdauer messen. Das Rennen ist schnell und erbarmungslos und vielleicht werden es nicht alle Schlitten bis ins Ziel schaffen. Huskies haben nur ein Tempo und das lautet maximale Geschwindigkeit. Mit den vorhandenen doppelseitigen Streckenabschnitten können Sie hunderte von verschiedenen Rennkursen bilden.

Snow Tails, ein Spiel für 2 bis 5 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahren.

Snow Tails ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Snow Tails auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

Wenn Ihnen Snow Tails gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      So wird Snow Tails von unseren Kunden bewertet:



      5 v. 6 Punkten aus 7 Kundentestberichten   Snow Tails selbst bewerten
      • Thorsten B. schrieb am 27.02.2011:
        Heeuull,Hechel- Snow Tails ist ein Hundeschlittenrennspiel mit einfachen Regeln und schönen Taktiermöglichkeiten.
        Wie funktionierts?? Zunächst wählt man aus vielen Streckenteilen eine vorgegebene oder eine eigene Rennstrecke aus.Es gibt Geraden,Kurven,Engstellen,Hindernisse wie zB Bäume und Geschwindigkeitsbegrenzungen.Jeder bekommt einen eigenen Satz Bewegungskarten mit Werten von 1-5 (jeder hat einen identischen Satz),jeder bekommt eine Spielfigur aus Holz und jeder bekommt einen Hundeschlittenbewegungsplaner(hier passen die Bewegungskarten drauf).Die Spieler sind der Reihe nach am Zug und führen einen kompletten Spielzug aus.Die Reihenfolge wird über die Position auf der Rennstrecke festgelegt.1.Position zuerst,dann der zweite usw.
        Ein Spielzug besteht aus 3 Teilen.Zuerst spielt man seine Bewegungskarten auf seinen Schlittenplan,dann bewegt man seine Spielfigur auf der Strecke und zuletzt ergänzt man seine Handkarten auf fünf.Soweit ganz einfach,abeeer...
        Beim Planen des Zuges,sowie beim Spielen der Bewegungskarten muss einiges durchdacht werden.Man hat auf seinem Schlittenplan 3 veränderliche Positionen.Einen Hund links,einen Hund rechts und hinten eine Bremse.Die Bewegungsweite errechnet sich durch addieren der Werte (von 1-5) der Hunde minus dem Wert der Bremse.Soweit fährt man in der Runde.Jede Runde muss mind.eine Karte gespielt werden,bei identischen Kartenwerten können auch 2 oder sogar 3 gelegt werden (zB. eine 5 auf den linken Hund und eine 5 auf den rechten oder jeweils eine drei auf die Hunde und eine drei auf die Bremse).
        Liegen in einer Runde 2 identische Bewegungskarten auf den Hunden,dann kann der Spieler eine Bonusbewegung machen,die seiner Platzierung im Spiel entspricht!!
        Doch wie komm ich um die Kurve??Hier kommt das interessanteste Element ins Spiel.
        Der Drift. Dieser kommt durch die Differenz der Hunde zustande.Wenn zB. der linke Hund mit 5 zieht und der rechte mit 2,dann heizt der Schlitten 3 Felder nach links (diagonal und das zählt auch zur Bewegungsweite).Also zieht der stärkere/schnellere Hund den Schlitten zu seiner Seite.
        Ist der Drift größer als die Gesamtgeschwindigkeit,dann bewegt sich der Schlitten nicht weiter als die Geschwindigkeit vorgibt.Also: linker Hund 5,rechter Hund 1 und Bremse 5 dann bewegt sich der Schlitten mit Geschwindigkeit 1 und Drift 4 nach links.Sage und schreibe gehts nu ein Feld diagonal nach links.
        Vorsicht ist geboten bei Kollisionen mit Mitspielern,Hindernissen und Geschwindigkeitsübertretungen(vor Kurven).Bei Kollisionen mit anderen Schlitten bleibt man stehen und darf nicht auf 5 Karten nachziehen.Bei anderen Hindernissen (zB.Spielfeldrand) bekommt man eine Dellenkarte und bleibt stehen.Bei Geschwindigkeitsübertretungen bekommt man eine Dellenkarte für jeden Punkt über der Begrenzung( zB.Begrenzung 3,aktuelle Geschwindigkeit 6 beschert einem 3 Dellenkarten!!).Dellenkarten blockieren einem die Handkarten,man darf sie nicht abwerfen und sie zählen zum Limit von fünf Karten...
        Wer nun als erster am weitesten durchs Ziel rauscht hat gewonnen.Bei mehreren Kandidaten in derselben Runde entscheidet also Weite der Bewegung.
        Fazit:Tolles und spannendes Spiel,bei dem über die Karten natürlich auch das Glück mitfährt.Es gibt schöne Blockiermöglichkeiten.Die Kurven und Geschwindigkeitsbegrenzungen müssen ernstgenommen und sorgfältig eingeplant werden.Das führt aber leider zu meinem Punktabzug,da das Spiel durch das Planen seine Längen bekommt.Das bei einem Rennspiel ;)
        Das ist aber auch schon der einzige Wermutstropfen,wer damit leben kann und Rennspiele mag,die auch Köpfchen fordern,sollte zugreifen ;)
        Viel Spass!! Jauull ;)
        Thorsten hat Snow Tails klassifiziert. (ansehen)
      • Christina R. schrieb am 16.01.2011:
        Wunderbar. Ein ganz spannendes SChlittenhunde-Rennen mit einem ganz neuen Zug-mechanismus, der eine ganz ausgefeilte "Kurventechnik" ermöglicht bzw. verlangt. Es macht irre viel Spaß, ist kurzweilig und immer wieder anders, da die Streckenteile unterschiedlich zusammengesetzt werden können.
        Christina hat Snow Tails klassifiziert. (ansehen)
      • Michael B. schrieb am 18.01.2011:
        Ein tolles Rennspiel, mit einiger Tiefe trotz einfachen Spielregeln.
        Man muß schon mehrere Züge Vorausdenken um durch die Kurven oder den Wald zu trieften.
        Auch wenn man vermeintlich abgeschlagen ist, hat man immer noch Möglichkeit auf den Sieg durch die Bonuspunkteregel. Den Preis finde ich auf Grund des Materials gerechtfertigt.
        Durch immer wieder neue Streckenführung die man nach den Vorgaben aufbauen kann oder sich einfach selbst Strecken ausdenkt kommt niemals Langeweile auf. Der Glücksfaktor ist natürlich vorhanden aber aufgrund der Kartenhand hat man zu jeder Zeit die Möglichkeit seine Taktik zu verfolgen und ist nicht dem Glück des Nachziehstapels ausgeliefert. Wir hatten es in unseren Runden noch nie erlebt, dass sich ein Mitspieler aufgrund schlecht gezogener Karten im Nachteil sah. Man sollte aufpassen nicht so viele Unfälle zu bauen, denn schon zwei Dellenkarten schränken den Handlungsfreiraum sehr ein und bei fünf Dellenkarten ist der Schlitten hin. Wir spielen derzeit die eigene Variante „Yukon Quest“,
        d.h. 10 Spielrunden auf 10 verschiedenen Strecken wobei die Spieler ihren Vorsprung mit auf die nächste Strecke nehmen. Für Schlittenhundefans wird dieses Spiel sicherlich Suchtfaktor haben, für mich derzeit das beste Rennspiel am Markt!
        Michael hat Snow Tails klassifiziert. (ansehen)
      Alle 7 Bewertungen von Snow Tails ansehen

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (0€ Mindestbestellwert)
      Suche: