Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Sneaky Cards
Sneaky Cards
Sneaky Cards
Sneaky Cards
Sneaky Cards
Sneaky Cards
Dieser Artikel ist ausverkauft
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Sneaky Cards



In Sneaky Cards ist die Welt dein Spielplan! Fordere dich selbst heraus und komm aus der Komfort-Zone in das echte Leben!
Jede Karte dieses Spiel hält dabei eine Aufgabe für dich bereit. Dein Ziel ist es diese Aufgabe zu lösen und dabei über deinen Schatten zu springen, Kreativität zu zeigen und den Menschen die du gar nicht kennst etwas Freude zu schenken.
Es warten dabei Aufgaben wie "Nimm ein Selfie mit einem Fremden auf!", "Überbringe ein anonymes Geschenk!" oder "Werde Teil eines Flashmobs". Nachdem du die Aufgabe erledigt hast, wird die Karte an einen unwissenden "Komplizen" weiter gegeben.

Dieser Spielspaß erweitert sich ständig - doch er beginnt bei dir! Das Spiel ist beendet (und für dich als gewonnen zu betrachten) wenn all deine Kartenmissionen erfüllt, und deine Karten in der Welt verstreut wurden.

Sneaky Cards, ein Spiel für 1 Spieler im Alter von 12 bis 100 Jahren.

Wenn Ihnen Sneaky Cards gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      So wird Sneaky Cards von unseren Kunden bewertet:



      4 v. 6 Punkten aus 3 Kundentestberichten   Sneaky Cards selbst bewerten
      • Michael S. schrieb am 15.10.2017:
        Ziel des Spiels
        In Sneaky Cards ist man als Agent unterwegs in der wirklichen Welt. Man erledigt Missionen und gibt dann die Missionskarte an andere Menschen weiter. 54 Missionskarten warten darauf, erledigt zu werden. Das Gute an diesem Spiel ist: Man kann auch nur die Missionen machen, die man möchte. Jedes Kartenset hat auch einen Tracking-Code, mit dem man die Karten online tracken kann. Wenn also jeder Besitzer der Karte diese immer auch brav online tracked, kann man den Weg seiner Karten verfolgen.


        Spielablauf
        Aufbau
        Einen Aufbau gibt es so eigentlich nicht. Man sucht sich einfach eine Karte heraus, dessen Aufgabe man erfüllen möchte und schon geht es los.

        Spielablauf
        Sneaky Cards ist ein Spiel für Leute, die sich auch mal trauen, in der Öffentlichkeit etwas Verrücktes zu machen.
        Dabei gibt man die Karten weiter, "zerstört" also nach und nach das Spiel, bis keine Karten mehr übrig sind.
        Das macht aber nichts, denn das ist der Sinn des Spiels. So sind die 54 Karten in verschiedene Kategorien eingeteilt:

        - Blaue Karten = Sei verwegen - Prüfe deine Kühnheit und Courage
        - Rote Karten = Sei kontaktfreudig - Begegne anderen Menschen
        - Gelbe Karten = Sei geheimnisvoll - Nutze deine Agentenfähigkeiten
        - Grüne Karten = Sei großzügig - Tue anderen etwas Gutes
        - Violette Karten = Sei neugierig - Wachse über dich selbst hinaus
        - Pinke Karten = Sei kreativ - Erschaffe einzigartige Kunstwerke

        Man nimmt sich also am Anfang einfach alle Karten zur Hand und schaut sie sich an.
        Nun überlegt man sich, welche Aufgaben man gerne machen möchte und macht sie!
        Um den Spaß am Kartenentdecken nicht wegzunehmen, hier nur die erste Aufgabe:

        Mache mit einem Fremden ein Selfie!
        Erledigt, dann gib ihm diese Karte.

        So und so ähnlich sehen die Anweisungen auf den Karten aus.
        Jedes Kartenset und jede Karte hat dabei eine Tracking-Nummer.
        Wenn man diese Online registriert, dann kann man den Weg seiner Karten nachverfolgen.
        Voraussetzung ist natürlich, dass die neuen Besitzer der Karte den Spaß mitmachen und die Karten auch online loggen.

        Kleines Fazit
        Ich finde dieses soziale Experiment recht spannend.
        Persönlich habe ich noch keine Karten in Umlauf gebracht, aber das werde ich bald angehen.
        Es sind wirklich einige Aufgaben dabei, die mir persönlich zu "peinlich" sind.
        Aber es gibt auch sehr viele Aufgaben, die man ohne Probleme machen kann.
        Es gibt sogar viele Aufgaben, bei denen man nicht einmal andere Personen braucht, sondern die Karte "versteckt".
        Das ganze Konzept steht und fällt natürlich damit, ob die Karten auch von anderen Personen gelogged werden.
        Ansonsten ist die Karte einfach weg und das war es.
        Es läuft also ähnlich wie ein Travelbug beim Geocachen.
        Natürlich ist dies ein sehr spezielles "Spiel", welches ich eher als soziales Experiment sehen würde.
        Aber die Idee dahinter gefällt mir und auch die Aufgaben sind wirklich einfallsreich.
        Wer also gerne mal was Neues ausprobieren möchte, dem könnte Sneaky Cards gefallen.
        _____________________
        Die komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:
        http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/komplettliste-aktuelle-spiele-alphabet/item/795-sneaky-cards.html
        _____________________
        Michael hat Sneaky Cards klassifiziert. (ansehen)
        • Lutz W., Martina K. und 3 weitere mögen das.
        • Einloggen zum mitmachen!
        • Martina K.
          Martina K.: Nach meiner bisherigen Erfahrung ist es leider gegenüber Travelbugs in Caches so, dass die meisten meiner im öffentlichen Raum platzierten... weiterlesen
          15.10.2017-17:27:18
      • Sven S. schrieb am 08.02.2018:
        Man bekommt ein Päckchen voll Karten, die man unter den unterschiedlichsten Bedingungen weiterverteilen soll. Teilweise sehr einfach, teilweise anspruchsvoll, teilweise verrückt und teilweise mit einem guten Zweck. Die Karten können im Internet getrckt werden und so kann man ihren Weg durch die ganze Welt verfolgen.

        Die Idee ist klasse und das Verteilen der Karten hat mir sehr viel Spaß gemacht aber dann kam auch schon bald die große Ernüchterung. Die Karten werden einfach nicht weiter gegeben bzw nicht getrackt. Ich habe inzwischen ca. 2/3 der Karten verteilt in einem Zeitraum von 4 Monaten und es sind erst zwei Karten von anderen getrackt worden. Eine davon inzwischen zum zweiten mal (die Karte mit der Pinnwand) aber das wars dann auch. Manche Leute versprechen das auf jedenfall zu tracken und weiterzugeben (wie z.B. die Dame die viel Trinkgeld bekommen hatte) aber nix ist passiert. So schlägt die Anfangs sehr positive Stimmung schnell in Enttäuschung und einer negativen Stimmung um. Sehr sehr schade da ja das verfolgen der Karten das interessante Spielelement ist.

        Daher kann ich das Spiel nicht weiterempfehlen. Einen Pluspunkt gibt es nur für das erste Vergnügen des Verteilens. Wer was verrücktes machen will dem kann ich dann eher Cards empfehlen.
        Sven hat Sneaky Cards klassifiziert. (ansehen)
      • Martina K. schrieb am 15.09.2017:
        Ich hab ja noch keine Ahnung, ob das ganze eine sehr kurzlebige Geschichte wird oder über einige Zeit einen gewissen Spaßfaktor bringt... erinnert jedenfalls stark an Travelbugs beim Geocaching, aber mit Karten im öffentlichen Raum und kleinen Missionszielen eben: z.B. "Hole an einem Automaten vor dir eine Fahrkarte und stecke sie zusammen mit der Karte in den Schlitz." oder "Lasse jemanden in der Warteschlange vor und gib ihm dann diese Karte."
        Ich hab die Karten jedenfalls neulich im Pack auf einem Spieleabend gesehen und fand die Idee einfach witzig, so dass ich jetzt selbst auch Besitzerin eines Kartendecks geworden bin und dies auch schon mal getrackt habe. Alle Missionen werde ich sicher nicht schaffen, aber am Wochenende gehen mal die ersten Karten auf die Reise.
        Werde berichten. :)
        Martina hat Sneaky Cards klassifiziert. (ansehen)
        • Michael L., Manfred G. und 2 weitere mögen das.
        • Einloggen zum mitmachen!
        • Zeige alle 4 Kommentare!
        • Martina K.
          Martina K.: momentan habe ich die Erfahrung gemacht, dass Karten, die ich einfach so in die Landschaft lege (z.B. in einen Spind, an die Pinnwand eines... weiterlesen
          10.11.2017-19:00:48
        • Stefan K.
          Stefan K.: Das ist leider abzusehen...Ich habe mir die Aufgaben noch nicht genauer angesehen (außer die Promos). Aber das tracken bedeutet halt leider... weiterlesen
          10.11.2017-19:41:34

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (40€ Mindestbestellwert)
      Suche: