Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Saboteur
Saboteur
Saboteur
statt 7,99 €
jetzt nur 6,99
Sie sparen 1,00 €
(12,5% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Saboteur ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Saboteur



Die Spieler schlüpfen in die Rolle eines Zwerges. Als Goldsucher sind Sie im Bergwerk auf der Suche nach Gold. Plötzlich zerbricht eine Spitzhacke und es erlischt das Grubenlicht. Der Saboteur hat zugeschlagen. Doch wer von den Spielern ist der Saboteur? Finden Sie das Gold zuerst oder führen die finsteren Aktionen des Saboteurs zum Ziel. Nach drei Runden gewinnt der Spieler mit den meisten Goldstücken.

Saboteur, ein Spiel für 3 bis 10 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Frederic Moyerson

Saboteur kaufen:


statt 7,99 €
jetzt nur 6,99
Sie sparen 1,00 €
(12,5% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Saboteur ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Wenn Ihnen Saboteur gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      Listen mit Saboteur



      Saboteur ist auf 78 Merklisten, 33 Wunschlisten, 100 freien Listen und in 263 Sammlungen gespeichert.
      Alle anzeigen

      So wird Saboteur von unseren Kunden bewertet:



      5 v. 6 Punkten aus 34 Kundentestberichten   Saboteur selbst bewerten
      • Ilja N. schrieb am 30.01.2011:
        Ein absolut tolles Spiel mit ganz einfachen Regeln. Sind innerhalb von 5 Minuten erklärt.
        Das tolle ist einfach das am anfang niemand weiß wer mit wem zusammen spielt. Nach und nach wird dann klar wer fleißiger Zwerk und wer gemeiner Saboteur ist.
        Und dann geht der Fight los :-)
        Ich mag das Spiel mit Freunden spielen. Man bekommt einen ganz neuen Eindruck von seinen Freunden wenn sie sich verstellen müssen.
        Es ist im großen und ganzen ein ruhiges Spiel aber mit viel Witz :-)
        Ilja hat Saboteur klassifiziert. (ansehen)
      • Pascal V. schrieb am 18.02.2014:
        (Semi-)Kooperatives Labyrinth-Wettlauf-Spiel für 3-10 Buddler ab 8 Jahren von Frederic Moyersoen.

        Die Spieler schlüpfen in die Rolle von zwergischen Bergarbeitern und sollen einen Stollen nach dem anderen graben, um einen großartigen Goldschatz zu finden. Der Haken dabei, ein Teil der Spieler kann dabei heimlich zur Rolle eines Saboteurs verdingt worden sein und diese müssen verhindern, dass der Schatz jemals gefunden wird.


        Zu Spielbeginn werden die Wege- und Aktionskarten gut zusammengemischt und als Nachziehstapel bereitgelegt, dito der Goldkartenstapel.
        Die Startkarte (Leiter) und die drei Zielkarten (verdeckt; eine davon zeigt den Goldschatz) werden so ausgelegt, dass zwischen Start und Ziel sieben Karten gelegt werden können.
        Die Spieler erhalten je nach Teilnehmerzahl 4-6 Karten vom Nachziehstapel auf die Hand. Zudem werden noch entsprechend viele Zwergen- und Saboteurkarten zusammengemischt und zufällig an die Spieler verteilt, welche sich diese heimlich anschauen und verdeckt halten bis zum Ende des Spiels - so kennt nun auch jeder seine Rolle :).

        Der aktive Spieler hat nun immer die Möglichkeit eine Wegekarte auszuspielen und an einen vorhandenen Wegeanschluss regelkonform anzulegen, eome Aktionskarte zu nutzen oder zu passen.

        Durch das Ausspielen von Wegekarten entsteht von der Startkarte weg über die sieben Kartenbreiten ein Labyrinth aus Gängen, welches vielerlei Abzweigungen und auch Sackgassen aufweisen kann. Sobald eine der drei Zielkarten erreicht wurde, wird diese umgedreht und offenbart entweder .....nichts^^ oder den gesuchten Goldschatz.
        Die Zwerge müssen versuchen, möglichst gezielt durchgehende(!) Verbindungen zwischen Start und Ziel zu legen und die Saboteure versuchen dies natürlich zu verhindern oder zumindest zu erschweren.

        Aktionskarten werden immer vor einen Spieler ausgelegt. Da gibt es Sperrkarten, die so lange verhindern, dass ein Spieler Wegekarten auslegt, bis er genau diese Sperrkarte mit ihrem Gegenstück entfernen kann. So kann man auch bei sich selbst eine Sperrkarte entfernen. Dann gibt es da noch die Geröllkarte, die es erlaubt eine Wegekarte zu entfernen sowie eine Karte, die es dem aktiven Spieler ermöglicht, eine der drei verdeckten Zielkarten anzuschauen.
        Es werden immer alle beteiligten Karten nach der Aktion abgeworfen!

        Wenn ein Spieler passt, muss er eine Handkarte verdeckt abwerfen.

        Sobald ein Spieler die Zielkarte mit dem Goldschatz aufdeckt, endet die laufende Runde und alle beteiligten Spieler erhalten zur Belohnung Goldkarten.
        Ist ein ununterbrochener Weg vom Startfeld zum Zielfeld vorhanden, haben die Goldsucherzwerge gewonnen und es werden soviele Goldkarten gezogen, wie Spieler teilnehmen. Der Spieler, der die Zielkarte aufgedeckt hat, erhält alle Karten und sucht sich eine davon aus, die restlichen Karten gibt er dann gegen den Uhrzeigersinn an den nächsten Spieler, bis alle Karten aufgeteilt wurden - es kann dazu kommen, dass so einige Spieler mehrere Goldkarten erhalten. Die Saboteure gehen leer aus.
        Wurde die Zielkarte nicht korrekt erreicht, haben die Saboteure gewonnen. Je nach Sabteurzahl bekommen die Spieler 2-4 Goldstück-Karten. Die Zwergenspieler gehen leer aus.
        Die Spieler sollten ihre Goldkarten verdeckt halten!

        Nach der dritten Runde endet das Spiel und es gewinnt der Spieler mit den meisten Goldstücken.


        Saboteur ist ein tolles Verwirr- und Bluffspiel, da man erst nach und nach erahnen kann, wer auf welcher Seite steht, denn nicht immer sind die vermeintlich offensichtlichen Aktions- oder Wegekarten verräterisch - gerade am Anfang -, sondern meist eher die Verhaltensweisen am Spieltisch *G*.
        Die Runden verlaufen angenehm kurz - auch mit lästigen Extremgrüblern^^ - und die Spielmechanik ist schön simpel, so dass sich hier alle Spieler-Proflie wiederfinden und wohl fühlen dürften. Richtig Spaß macht es denn auch ab 5 Spielern, da die Verwirrtaktiken hier so richtig aufgehen können^^. Gestaltung und Material sind darüber hinaus auch völlig in Ordnung und passen wunderbar zum Thema.
        Sehr schön auch, die Möglichkeit der wechselnden Rollen, da bei jedem Rundenbeginn die Karten neu verteilt werden.
        Rundum ein tolles Gruppenspiel, sehr zu empfehlen!
        Pascal hat Saboteur klassifiziert. (ansehen)
      • Astrid W. schrieb am 17.10.2010:
        Wir haben Saboteur heute zum 1. Mal gespielt. Wir waren 5 Spieler!
        Die Spieleranzahl finde ich mit 4-5 am passendsten, da man doch ne Chance hat nicht entarnt zu werden oder zumindest in den ersten Minuten gut verwirren kann.
        Und ich muss Anderen wiedersprechen, ich war 2 x der Saboteur (einzeln oder mit jemandem zusammen) und wir haben die guten Zwerge besiegt ;-) AUch mit der Punktevergabe ist es sinnig, zwar gewinnt man zunächst als Team , aber letztendlich möchte man alleine gewinnen, also muss man sich eine kleine Strategie überlegen wie man es schafft doch noch als erster an den Schatz zu kommen und somit die meisten Punkte einzuheimsen (z.B. indem man in den letzten Zügen seine eigenen Leute stoppt oder Wege wegreißt, damit man selbst die Letzte Karte legen kann etc.) Man muss halt gut taktieren... Also möglich ist alles!

        6 Punkte für das Preis/Leistungsverhältnis
        6 Punkte für die fixe und gut erklärte Anleitung
        6 Punkte für die Spielidee
        5 Punkte für die große SPielfläche die benötigt wird (ein
        kl. Tisch hat da keine Chance)
        4 Punkte für den Spielspass

        Also wir werden es definitiv nochmal spielen!
        Astrid hat Saboteur klassifiziert. (ansehen)
      Alle 34 Bewertungen von Saboteur ansehen

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (25€ Mindestbestellwert)
      Suche: