Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Raja
Raja
Raja
Raja
Dieser Artikel ist ausverkauft
oder Raja ausleihen
Raja merken erfordert Login

Raja wurden diese Auszeichnungen verliehen:
  • Spiel des Jahres
    Spiel des Jahres
    2004
    Nominierungsliste
  • International Gamers Award
    International Gamers Award
    2004
    Mehrspieler - Finalisten
  • Nederlandse Spellenprijs
    Nederlandse Spellenprijs
    2004
    Spiel des Jahres
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Raja



Die Spieler sind angesehene indische Fürsten, reisen in Indien von Stadt zu Stadt und lassen ihren Architekten im Auftrag des Maharadschas prächtige Paläste und Häuser bauen. Der Bau eines Palastes ist teuer, deshalb ist es wichtig, bei den Wertungen in den Städten ausreichend Geld einzunehmen.
Es gewinnt, wer zuerst 7 Paläste gebaut hat.
Um dieses Ziel als Erster zu erreichen, berufen die Spieler wechselnde Vertraute zu sich, die sie unterstützen und ihnen zusätzliche Aktionen ermöglichen.

Raja, ein Spiel für 2 bis 5 Spieler im Alter von 12 bis 100 Jahren.
Autor: Wolfgang Kramer und Michael Kiesling

Raja ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

Listen mit Raja



Raja ist auf 169 Merklisten, 36 Wunschlisten, 24 freien Listen und in 173 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Raja von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 47 Kundentestberichten   Raja selbst bewerten
  • Thorsten B. schrieb am 27.02.2011:
    Raja.Raja ist ein ordentliches,taktisches Mehrheitenspiel.Es geht darum Paläste in Indien zu errichten mit seinem Architekten.
    Zum Ablauf.Jeder Spieler bekommt ein paar Häuser,einen Architekten,7 Palaststeine,eine Aktionsscheibe und 15 Goldmünzen.Der Rundenablauf ist jede Runde gleich.Es gibt 6 Personenkarten,die von 1-6 nummeriert sind.Nummer 1 beginnt die Runde und Nummer 6 beschließt sie.Ausserdem schalten 5 der Personen noch Bonusaktionen frei.Am Anfang jeder Runde wird geschaut in welcher der 7 Städte der Maharadscha, die Runde einzieht.Dort findet dann in der Runde eine Wertung statt.Über eine Wertungsleiste haben die Spieler jede Runde die Möglichkeit,die Reihenfolge der Städte zu verändern,die in der darauffolgenden Runde gewertet wird.Schöner Mechanismus ;)
    Nachdem nun feststeht,wo diese Runde gewertet wird,stellt jeder Spieler auf seiner Aktionscheibe zwei Aktionen geheim ein.
    Hier muss erwähnt werden,das die Städte über Straßen und Dörfer miteinander netzartig verbunden sind.Und um in den Städten zu bauen (in den Wertungen wichtig!!),müssen die Dörfer gebaut sein,damit der Architekt in die Stadt reisen darf.Dabei müssen es nicht eigene Häuser in den Dörfern sein.Reist man jedoch über fremde,dann muss man die Mitspieler dafür entlohnen.
    Nun zu den Aktionen.Man kann Häusernachschub aus dem Vorrat bekommen,Häuser versetzen,Häuser in der Stadt und/oder in den Dörfern bauen,die Wertungsreihenfolge verändern,Goldmünzen nehmen,Personenkarte tauschen,Palast bauen.
    Die Aktionen sind das Herzstück des Spiels und sind eingängig.
    Danach beginnt die Wertung der Stadt,die anfangs bestimmt wurde.Hier zählt die einfache Mehrheit und beschert allen vertretenen Spielern ein Einkommen.Hier gibt es keine Nieten ;) Der Spieler mit der größten Mehrheit bekommt den besten Profit,die anderen gehen mit weniger nach Haus.
    Was zählt als Punkt bei der Wertung?? Jeder Palast im Zentrum der Stadt zählt 3 Punkte,jeder anderer Palast 1 Punkt,jedes Haus in der Stadt 1 Punkt und der Architekt zählt auch einen Punkt.
    Spielende: Wer seinen siebten Palast baut, gewinnt das Spiel.Schaffen es mehrere Spieler in der Runde,gewinnt der mit dem größten Barvermögen.
    Andere Möglichkeit:Wandert ein Stadtchip auf der Wertungsleiste auf den obersten Platz,ist das Spiel auch vorbei und es wird erst nach den Palästen geschaut und bei Gleichstand auch nach dem Geld.
    Das war jetzt ein grober Umriss des Spiels,es gibt noch mehrere interessante Details,die hier keinen Platz mehr finden.
    Ich gebe dem Spiel 4 Punkte,da mich ein paar Dinge stören.Erstens das Spielbrett.Es ist nicht besonders ansprechend ,sondern eher funktionell gestaltet.Zweitens das Kartoninlay.Es ist bestimmt gut um Verschiedenes unterzubringen,aber nicht für dieses Spiel!!Hier ist es eher fehl am Platze.Drittens ein Verständnisstolperstein.Die Personenkarten haben dieselben Konterfeis,wie die Städte und Wertungsplättchen.Aber die Personen haben mit den Wertungen und der Wertungsleiste komplett nix zu tun.Eine Mitspielerin versuchte wegen dieses Mißverständnisses das halbe Spiel lang,immer die Personen zu wechseln, um damit an den Wertungen teilnehmen zu können...
    Ich finde das Spiel funktioniert und macht auch Spaß.Es ist bestimmt nix Neues,aber man kann es durchaus auch immer wieder mal spielen.Wer an Mehrheitenspielen Spaß hat,gerne seine Mitspieler im Auge behält,wer gerne baut und die Mängel in Kauf nimmt,der sollte zugreifen.Bei dem Preis macht man keinen großen Fehler.
    Thorsten hat Raja klassifiziert. (ansehen)
  • Mahmut D. schrieb am 07.11.2010:
    Autor: Michael Kiesling / Wolfgang Kramer
    Verlag: Phalanx Games
    Spieler: 2 - 5
    Dauer: 90 - 150 Minuten
    Alter: ab 12 Jahren
    Jahr: 2004

    Spielziel:
    Als indische Fürsten versuchen die Spieler als erster sieben Paläste zu bauen. Hierbei werden sie tatkräftig von Personen unterstützt, die ihnen zusätzliche Fähigkeiten verleihen.

    Spielbrett und -aufbau:
    Der Spielplan zeigt sieben Städte, die über Wege und dazwischen liegende Dörfer verbunden sind.
    Zu Beginn des Spiels werden die Stadtwappen zufällig auf die Leiste am Spielbrettrand verteilt.
    Von ihnen hängt die Reihenfolge ab, in der später die Städte gewertet werden.

    Nun wählt jeder Spieler Häuser, Paläste und den Architekten seiner Farbe sowie Geld und eine Aktionswählscheibe mit 2 Pfeilen.
    Nachdem jeder noch eine Personenkarte zu sich genommen hat, müssen die Spieler noch 4 ihrer Häuser auf den Spielplan setzen.

    Spielverlauf:
    Jede Spielrunde besteht aus einer Reihe von Aktionen:

    -Der Maharadscha und das entsprechende Stadtwappen werden versetzt.

    -Jeder Spieler stellt geheim seine zwei Aktionen für diese Runde ein.
    (Jeder Spieler kann sich geheim für 2 von 9 Aktionen entscheiden)

    -Die Spieler führen in der Reihenfolge der Personenkarten ihre Aktionen aus und bewegen ihren Architekten.
    (Aktionen, wie z.B.: Geld nehmen, Häuser bauen, versetzen oder aus dem allgemeinen Vorrat nehmen. Einen Palast bauen, neue Personenkarte wählen oder sogar die Reihenfolge der Stadtwappen ändern).

    -Die Stadt, in welcher der Maharadscha gerade steht, wird gewertet.
    (Nun gibt es je nach Spieleranzahl unterschiedlich viel Geld).

    Nach einer Wertung beginnt eine neue Runde.

    Spielende:
    Wenn ein Spieler den 7. Palast gebaut hat oder ein Stadtwappen auf das Feld 10 gelegt wird, endet das Spiel sofort.
    Der Spieler mit den meisten Palästen gewinnt.
    Bei Gleichstand entscheidet das Geld.

    Fazit:
    Vielleicht werden mich einige hier erschlagen wollen, aber ich habe über 180 Spiele und keines hat mich vom Spielreiz her so enttäuscht , wie dieses Spiel.
    Es fängt bei der Einleitung an, schwer verständlich geschrieben.
    Das Spielbrett wirkte von den Farben her sehr leblos.
    Der Funke wollte einfach nicht überspringen in unserer Runde.

    Für 10 Euro ist es vom materialtechnischen Seite ein Schnäppchen, es ist wirklich qualitativ Top, aber spieltechnisch hat meine Spielrunde sehr oft bessere Spiele gesehen daher nur ne 3 von uns.
    Welches bedeutet: Nett, aber habe wirklich besseres gespielt. ;-)
    Mahmut hat Raja klassifiziert. (ansehen)
    • Martina K., Pascal V. und 13 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Daniel S.
      Daniel S.: steht noch ungespielt im Spieleschrank; die Anleitung hatte ich mal durchgelesen, aber so 100% hat es mich nicht überzeugt. Deine Bewertung... weiterlesen
      08.11.2010-09:51:40
    • Mahmut D.
      Mahmut D.: Dieses Spiel hat sehr gute Rezensionen und Bewertungen erhalten, aber wie gesagt- meine Spielerunde hat dem Spiel nichts abgewinnen können.
      09.11.2010-16:37:31
    • Martina K.
      Martina K.: Das hab ich noch nicht gespielt (liegt bei mir im Regal) - mal sehen wann ich dazu komme und wie es mir gefällt.
      27.03.2011-15:15:42
  • Carsten R. schrieb am 12.10.2010:
    Ich finde Raja ein sehr schönes Spiel. Das Spielmaterial ist schon klasse. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist super. Jeder der Gern Strategisch Spielt ist hier Richtig aufgehoben. Es muß auch stark auf die Mitspieler acht gegeben werden, denn wenn man voraus schauend plant kann man sein eigenes Spiel machen und gewinnen. Klare Empfehlung.
    Carsten hat Raja klassifiziert. (ansehen)
Alle 47 Bewertungen von Raja ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: