Railroad Ink - Tiefblau
Railroad Ink - Tiefblau
Railroad Ink - Tiefblau
statt 14,95 €
jetzt nur 13,99
Sie sparen 0,96 €
(6,4% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(40 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
jetzt vorbestellen
, wurde bereits nachbestellt.
Lieferzeit 3-5 Tage, max. 2 Wochen.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten


oder Railroad Ink - Tiefblau ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Railroad Ink - Tiefblau



Railroad Ink ist ein „Roll & Write“-Spiel, das Thema und Spielspaß kombiniert. Die Spieler müssen durch raffinierte Auswahl von Würfeln Straßen und Schienen auf ihrem Spielplan einzeichnen.

Im tiefblauen Grundspiel errichtet man Straßen und Schienen, um ein möglichst umfangreiches Verkehrsnetz zu errichten. In Tiefblau können zusätzlich See- und Flusswürfel hinzugenommen werden, die das Bauen komplexer, aber auch punkteträchtiger machen. Wer mit mehr Personen spielen will, erhält mit der Version Knallrot nicht nur zusätzliche Würfel, sondern auch die Erweiterung für 7-12 Spieler.

Railroad Ink - Tiefblau, ein Spiel für 1 bis 6 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Hjalmar Hack, Lorenzo Silva



Translated Rules or Reviews:

Railroad Ink - Tiefblau kaufen:


statt 14,95 €
jetzt nur 13,99
Sie sparen 0,96 €
(6,4% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(40 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

jetzt vorbestellen
, wurde bereits nachbestellt.
Lieferzeit 3-5 Tage, max. 2 Wochen.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Railroad Ink - Tiefblau ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Railroad Ink - Tiefblau auf Lager. Wenn du willst, schreiben wir dir eine Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte logg dich dazu ein! Du gelangst dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du hier eins eröffnen. Das brauchst du, um diese Benachrichtigung zu aktivieren.
Verleihbedingungen


Listen mit Railroad Ink - Tiefblau



Railroad Ink - Tiefblau ist auf 69 Merklisten, 58 Wunschlisten, 18 freien Listen und in 44 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Railroad Ink - Tiefblau von unseren Kunden bewertet:



6 v. 6 Punkten aus 2 Kundentestberichten   Railroad Ink - Tiefblau selbst bewerten
  • Irene Q. schrieb am 24.05.2021:
    Railroad Ink ist momentan mein am häufigsten gespieltes Roll & Write. Es wird empfohlen ab 8 Jahren. Ich denke, diese Altersempfehlung geht mindestens mal für spielerfahrene Kinder okay, denn mit 8 Jahren bringen diese alles mit, was man dafür braucht, um dieses Spiel spielen zu können. In meinem Umfeld habe ich aber noch kein Kind in diesem Altersbereich gefunden, das Railroad Ink besonders gerne spielt. Ich würde es daher eher als Erwachsenenspiel einordnen und allenfalls mit größeren Teenagern spielen.
    Man kann Railroad Ink mit 1 bis 6 Spielern spielen bzw. mit bis zu 12, wenn man zwei Grundspiele (idealerweise Tiefblau und Knallrot, aber es geht genauso mit zwei gleichen) hat. Und wenn man in noch größeren Runden spielen will, dann geht das mit weiteren Grundspielen grundsätzlich auch. Da es keine nennenswerte Interaktion gibt, geht es mit jeder Spielerzahl gleich gut, solange noch alle die Würfel sehen können. Allerdings empfinde ich den Solomodus nicht als besonders spannend, und das, obwohl ich an sich gerne auch mal alleine spiele. Aber irgendwie packt er mich hierbei nicht wirklich.

    Worum geht es?
    In der Grundversion werden in jeder von sieben Runden die vier Würfel geworfen, die auf ihren sechs Seiten jeweils unterschiedliche Kombinationen von Straßen und Schienen sowie Bahnhöfen und Brücken zeigen. An letzteren beiden können Straßen und Schienen zusammenstoßen bzw. einander über-/unterqueren. Es lohnt sich, neuen Spielern vorher die Würfel genau zu zeigen, damit sie eine Vorstellung gewinnen, was geworfen werden kann.
    Jeder Spieler muss in jeder Runde alle vier geworfenen Straßen-/Schienenkombinationen auf seinem Spielplan einzeichnen, sofern er das kann, und zwar so, dass sie an die Verbindungen am Spielfeldrand oder an bereits eingezeichnete Strecken passend anstoßen. Dass man mal was nicht einzeichnen kann, ist allerdings in der Grundversion die große Ausnahme. Dabei geht es darum, möglichst lange Straßen- bzw. Schienenverbindungen zu schaffen, möglichst viele der 12 Verbindungen vom Spielfeldrand miteinander zu verbinden, möglichst viele der mittleren Felder zu benutzen und möglichst wenige Straßen und Gleise ins Leere laufen zu lassen. Bis zu dreimal im Spiel, aber nur einmal pro Runde kann man eine besondere Kreuzung einzeichnen, die man dann auf dem eigenen Spielplan ausstreichen muss (von denen jede also nur einmal eingezeichnet werden kann).
    Nach sieben Runden wird gewertet, und der mit den meisten Punkten gewinnt.
    In der erweiterten Version kommen bei Tiefblau noch Flusswürfel dazu, und es geht darum, zusätzlich einen möglichst langen Flusslauf einzuzeichnen, der nach Möglichkeit auch noch an beiden Seiten mit dem Spielfeldrand verbunden sein sollte. Dafür gibt es dann Zusatzpunkte. Nicht nur, was diese zusätzliche Wertung angeht, sondern auch in Bezug auf die Platzierung der Würfelkombinationen steigert das die Komplexität des Spiels deutlich.

    Mir macht Railroad Ink momentan ausgesprochen großen Spaß. Es ist eine schöne Tüftelei, die Straßen und Schienen möglichst geschickt einzuzeichnen. Der Glücksfaktor ist natürlich da, aber ich empfinde ihn nicht als störend.
    Das Besondere im Vergleich zu den Spielen, mit denen das Roll & Write-Genre in den letzten Jahren groß geworden ist, ist das grafische Element der Würfel (im Gegensatz zu schnöden Zahlen). Man muss stärker räumlich denken, das gibt dem Spiel sein besonderes Spielgefühl.
    Ich spiele übrigens sehr häufig die Grundversion, die ich schon spannend genug finde. Gerade, wenn man das Spiel als Absacker verwendet oder sich nebenher noch unterhalten möchte, reicht mir das vollkommen aus. Die Grundversion würde ich auf gehobenem Familienspielniveau einordnen, die Version mit den Flusswürfeln reicht schon fast in den Kennerspielbereich.

    Die Ausstattung ist sehr schön mit abwischbaren Spielfeldern, die mit Sichtschutz ausgestattet sind, und hochwertigen Würfeln. Auch Stifte sind dabei. Man muss sich also weder Gedanken darum machen, dass einem irgendwann der Spielblock ausgeht, noch muss man immer Blöcke nachkaufen.

    Ich denke, eins der Probleme dieses Spiels ist die Vertriebsstrategie mit den zwei verschiedenen Versionen (Tiefblau und Knallrot). Ich habe mich lange nicht entscheiden können, welche Version ich kaufe, und deshalb erst einmal gar keine gekauft.
    Wenn man das Spiel erst einmal kennt, ist die Frage gar nicht mehr so groß: Wer gerne auch mal in großen Runden von mehr als 6 Spielern spielt, kann getrost beide Versionen kaufen. Und wer das nicht tut und erst einmal nur eins von beiden kaufen möchte, der ist eigentlich mit jeder der beiden Versionen gut bedient. Kurz gesagt: Tiefblau bietet ein realistischeres Szenario. Ansonsten ist es die Version, die in der erweiterten Fassung neue Möglichkeiten bietet (im Gegensatz zu Hindernissen in Knallrot). In der Grundversion sind sie eh identisch (bis auf die Farbgestaltung der Spielfelder).

    Fazit:
    Mein aktueller Roll & Write-Tipp!
    Irene hat Railroad Ink - Tiefblau klassifiziert. (ansehen)
  • Robert M. schrieb am 04.01.2019:
    Railroad ink ist ein Roll and Write. Also Würfel und Zeichne spiel mit wiederbenutzbarer Vorlage. Es werden ohne erweiterung 4 Würfel auf denen verschiedene Straßen und oder Eisenbahnstrecken aufgeprägt sind gewürfelt und die seiten dervorlage möglichst ideal verbunden. Jede der beiden Railroad ink versionen hat 2 Versionen wobei die blaue besser ins themapasst und sich schöner anfühlt die rote aber mit den metoriten für mich den besseren Mechanismus hat. Es ist ein tolles Spiel da man wenig platz braucht es auf fahrten oder am strand/park spielen kann und selbst allein als jagt auf die highscore spielbar. Hab es mit diversen leuten gespielt die alle sofort spaß drann hatten. Auch als absacker nach ner Expertenspielrunde immer nochmal gern genommen.
    Robert hat Railroad Ink - Tiefblau klassifiziert. (ansehen)

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(40€ Mindestbestellwert)
Suche: