Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Quelf
Quelf
Quelf
Quelf
Quelf
Quelf
Quelf
nur 26,49

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Quelf ausleihen
Quelf merken erfordert Login

Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Quelf



Wählen Sie einen von acht schrulligen Charaktere und beginnen sie ihre Reise in der durchgeknallten Welt von Quelf.
Während Sie um das Spielbrett ziehen, geschehen verrückte Sachen. Spieler beginnen sich sonderbar zu unterhalten, Ihr Freund wickelt sich Toilettenpapier um den Kopf, Ihre Mama spricht wie Dracula mit Ihrem Daumen auf der Stirn und Sie selbst müssen solange unter dem Küchentisch sitzen bis jemand eine 4 würfelt...
Und wenn sich am Ende der Dunst legt und der Sieger davon kriecht wird Ihnen bewusst ... Sie hatten in ihrem Leben noch nie so viel Spass mit einem Brettspiel!

Quelf, ein Spiel für 3 bis 8 Spieler im Alter von 12 bis 100 Jahren.

Quelf kaufen:


nur 26,49
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Quelf ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Quelf auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Listen mit Quelf



Quelf ist auf 102 Merklisten, 26 Wunschlisten, 20 freien Listen und in 52 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Quelf von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 16 Kundentestberichten   Quelf selbst bewerten
  • André G. schrieb am 08.11.2010:
    „Quelf“ - Ein Partyspiel das sich selbst nicht sehr ernst nimmt. Das Spiel findet in einer fiktiven Welt statt in der die Quelfländer wohnen. Diese Personen sind alle komplett unterschiedlich in ihrer Art und besitzen unterschiedliche Eigenschaften.

    Vor Spielstart mischt man alle Kartenkategorien (dazu später mehr) getrennt voneinander durch und legt sie an den Rand des Spielbrettes. Es werden noch die mitgelieferte Sanduhr, ein Block (Zettel) und ein Stift bereitgelegt.
    Nun wählt sich jeder Spieler eine Figur aus, dessen Beschreibung seiner Meinung nach am besten passt, da jeder Quelfländer eine eigene Identität besitzt und Aufgaben teils auf diese Identität abgepasst sind.
    So gibt es:
    "Schinsorig Fledermaus" - der Älteste unter den Charakteren, aber immer dem Trend entsprechend gekleidet.
    "Der Dude" - Ein obercooler Kerl der auf seinem Bock die Gegend unsicher macht.
    "Frau Gurkfeder" - Die typische Tratschtante von nebenan und bessere Hälfte von Herrn Schraubenkopf.
    "Der Keksbauer" - Ein Bauer der Kekse anpflanzt, bisher jedoch ohne Erfolg bei der Ernte.
    "Königin Pfannwender" - Eine Herrscherin aus Leidenschaft aber ohne Humor.
    "Super Ninja Affe" - Eine Ninja Kriegerin mit Bananenschwert, leise und unbemerkt.
    "Das Schnabeltier" - Immer gut gelaunt und putzig, kann aber nicht schwimmen.
    "Herr Schraubenkopf" – Hat mehrere Schrauben locker und ist dumm wie Brot. Ohne seine Frau wäre er verloren.

    Wenn jeder Spieler eine einigermaßen passende Figur gefunden hat, wird sie auf das Startfeld gestellt und per Würfel wird nun der Startspieler ermittelt. Ziel des Spiels ist es das Zielfeld mit der Rakete zu erreichen.

    Der Spieler der an der Reihe ist würfelt und geht entsprechend auf dem Plan vorwärts. Nun zieht er eine Karte der Kategorie (es sei denn er ist auf der grünen Farbe gelandet, dann zieht sein rechter Nachbar die Karte). Nun wird die Karte laut vorgelesen, es sei denn es steht oben dick gedruckt, dass die Karte geheim ist. Der Spieler hat nun Zeit die Aufgabe zu erfüllen. Schafft er dies nicht muss er eine bestimmte Anzahl Felder die auf der Karte angegeben sind wieder zurück.
    Folgende Kategorien gibt es:
    - Regelz (blau): Hier gibt es 3 verschiedene Arten Regeln die für das Spiel gelten. Entweder eine Regel, die für alle Spieler gilt. Oder eine Sprech- bzw. Aktionsregel nur für den Spieler der sie gezogen hat.
    Beispiel: Sobald ein Telefon oder es an der Tür klingelt, stehen alle Spieler auf und rufen:"Pizza Party!" Wer dies zuletzt tut wird bestraft.
    - Quissels (grün): Wissensfragen die gestellt werden. Nur sind dies keine normalen wie aus anderen Spielen sondern teils sehr merkwürdige.
    Beispiel: Wie weit läuft ein Hund in einen Wald hinein? Bis zur Hälfte. Danach würde er aus dem Wald schon wieder hinauslaufen.
    - Stuntz (gelb): Bestimmte körperliche Aktionen die getätigt werden müssen. Manchmal sehr schwer aber immer lustig
    Beispiel: Hebe das Spielbrett ca. 5cm hoch und setze es wieder ab. Wenn irgendwelches Zubehör auf dem Spielplan verrutscht oder herunterfällt, wirst du bestraft.
    - Showbiss (lila): Stell dir vor du stehst auf einer Bühne und performst vor den anderen Quelfländern.
    Beispiel: Singe eine Strophe oder den Refrain eines Songs, in dem der Name einer Person genannt wird. Ersetze den Namen im Song durch den Namen eines Mitspielers.
    - Hirnknots (rot): Eins der Themen auf der Karte muss gewählt werden und nun muss reihum jeder Spieler einen passenden Begriff nennen, so lange bis ein Fehler gemacht wird und dieser Spieler bestraft wird.
    Beispiel: Nüsse oder Kreidefarben. Du bestimmst das Thema.

    Jede Karte hat unter dem normalen Aufgabentext noch den "Quelf-Effekt". Dieser hat teils Bonusaufgaben für bestimmte Quelfländer, andere Ziele etc. oder aber einen Spruch der einfach nur so von einem Quelfländer mal erwähnt wurde und für das Spielgeschehen nicht weiter wichtig ist.

    WERTUNG:
    + • Skurrile Welt und lustige Charaktere
    + • Abwechslungsreiche Aufgaben auf den Karten
    + • Viel Spaß im Spiel
    + • Interaktion und Kommunikation mit den anderen Spielern
    + • Layout, Gestaltung und Material des Spiels passend und verrückt
    + • Günstiger Preis für viel Spaß
    0 • Figuren aus Pappe
    0 • Man braucht Spieler die sich auch gerne mal zum Depp machen. Sehr introvertierte können mit dem Spiel eher nichts anfangen
    - • Quelf-Effekt manchmal schwer zu verstehen bzw. umständlich umschrieben
    - • Anleitung ließ teils Fragen aufkommen die wir im Spiel dann selbst geklärt haben
    - • 440 Karten in 5 Kategorien sind schnell durchgespielt
    - • Einbindung der Quelfländer Persönlichkeit (Spezialaufgaben nur für diese eine Person) sehr gering

    Fakten: 3-8 Spieler, ab 12 Jahren, ab 40 Minuten Spielzeit

    FAZIT: Quelf ist ein lustiges Spiel für Personen die keine Hemmungen haben sich auch mal zum Volldepp zu machen (mit einem Schuh auf dem Kopf sitzen etc.) und auch nicht unter Berührungsängsten leiden. Bei den Aufgaben geht es im wahrsten Sinne drunter und drüber und mit den richtigen Leuten macht es auch eine Menge Spaß. Die lustigen Charaktere tragen da sicherlich noch ihren Teil zu bei, auch wenn mir die Nutzung dieser im Spiel dann doch zu kurz kam. Schade finde ich auch, dass die Karten doch sehr wenige sind (ca. 88 pro Kategorie), so dass sich die Aufgaben bei mehrmaligen Spielen doch schnell wiederholen. Doch kann man bei dem Preis eigentlich nicht meckern, wo andere Partyspiele doch weit aus mehr kosten und nicht so viel Spaß bieten. Für alle, die einen lustigen Freundes-/Bekanntenkreis haben heißt es zuschlagen, Probespielen, schenken lassen etc. und einfach mal in die Welt der Quelfländer abtauchen. Die unter euch, die doch eher ernsterer Natur sind und sich nicht gerne vor anderen "lächerlich" machen, sollten sich den Kauf nochmal überlegen, denn das eigentliche Ziel ist (meiner Meinung nach) nicht das Gewinnen, sondern die Belustigung untereinander. Wir haben auf jeden Fall immer wieder Spaß am Spiel und ich kann es auch empfehlen. Trotzdem einen Punkt Abzug für die Anleitung die noch etwas genauer hätte sein können und die doch sehr geringe Anzahl an Karten.
    André hat Quelf klassifiziert. (ansehen)
  • Sarah R. schrieb am 01.12.2010:
    Wir haben uns weggeschmissen vor lachen!!

    Da das Spielprinzip schon beschrieben wurde, nur noch meine 2 Cent Meinung.

    Lustig, wirklich lustig. Stellenweise sogar albern.
    Der einzige Haken den wir gefunden haben: Das man bei den lilanen Showbiss Karten (vor allem bei den streng geheimen) nur sehr selten einen Effekt erzielt wenn die Mitspieler es erraten. Und wir haben es wirklich versucht!!

    Die erste Runde war total genial, in der zweiten Runde hatten wir zwar immer noch Spaß, aber es wurde schon weniger.

    Ich glaube das man das Spiel nicht so oft direkt hintereinander spielen sollte.

    Ansonsten Topp, vor allem wenn man bedenkt was solche Partyspiele sonst so kosten können.

    Die Quelfländer, obwohl Pappkameraden, sind sehr niedlich gestaltet, nett find ich das auf der Rückseite der Figuren wirklich die Rückseite abgedruckt ist.


    Wer sich also gerne mal zum Affen macht, und sich gerne so richtig kringelig lacht, zugreifen!!
    Sarah hat Quelf klassifiziert. (ansehen)
  • Jochen J. schrieb am 30.10.2010:
    Bei dem Spiel wird wirklich nur gelacht. Die Grundregel: würfeln, ziehen, farbige Karte nehmen ist völlig simpel, aber dann gehts los:
    völlig verrückte Sonderregeln müssen eingehalten oder Aktionen absolviert werden. Wer etwas vergisst muss mit seiner Figur wieder zurück.
    Beispiele:
    Aktion: Du bist ein Hund und ein Mitspieler muss dich dressieren. Du musst sitzt, Rolle usw. machen.
    Du stellst dir vor, dass du ein Brett, zwei Enten und einen Fussball an deiner Stirn kleben hast und kommentierst das eine Weile.
    Du bist ein Cheerleader und bejubelst eine Weile alle Aktionen eines bestimmten Mitspielers.
    Du holst dir Haushaltsgeräte, die du als Drumsticks verwenden kannst und spielst auf einem imaginären Schlagzeug solange der Spieler vor dir an der Reihe ist....
    Tausend solcher blöder Sachen und man kommt aus dem Lachen einfach nicht mehr raus, beonders wenn jemand den Auftrag hat: "Ich befehle dir zu schweigen!" zu sagen, wenn jemand anderes lacht.
    Jochen hat Quelf klassifiziert. (ansehen)
Alle 16 Bewertungen von Quelf ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: