Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Port Royal (Händler der Karibik)
Port Royal (Händler der Karibik)
Port Royal (Händler der Karibik)
nur 9,95

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
nur noch 3 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Port Royal (Händler der Karibik) ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Port Royal (Händler der Karibik)



Die Karibik im goldenen Zeitalter der Piraterie: Große Gefahren lauern in diesen Gewässern. Doch die Aussicht auf unermesslichen Reichtum rechtfertigt so manches Risiko. Die Spieler begeben sich in Port Royal auf die Suche nach einer schlagkräftigen Crew und versuchen gierige Freibeuter zu meiden. Nur wer wagt, wird seinen Einfluss steigern und schließlich einem königlichen Expeditionsaufruf folgen können. Aber wer zu viel riskiert, läuft Gefahr, alles zu verlieren.

Port Royal ist ein mehrfach ausgezeichnetes, schnelles Kartenspiel mit der vollen Breitseite Piraten-Flair. Dank der einfachen Regel können die Spieler sofort in See stechen und bei der Erkundung fremder Gewässer ihren Mut beweisen.

Das Spiel gewann unter dem Titel „Händler der Karibik“ den Spieleautoren-Wettbewerb 2013 der Wiener Spiele Akademie.

Port Royal (Händler der Karibik), ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Alexander Pfister



Translated Rules or Reviews:

Port Royal (Händler der Karibik) kaufen:


nur 9,95
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

nur noch 3 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Port Royal (Händler der Karibik) ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Port Royal (Händler der Karibik) auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Wenn Ihnen Port Royal (Händler der Karibik) gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      Listen mit Port Royal (Händler der Karibik)



      Port Royal (Händler der Karibik) ist auf 112 Merklisten, 71 Wunschlisten, 188 freien Listen und in 354 Sammlungen gespeichert.
      Alle anzeigen

      So wird Port Royal (Händler der Karibik) von unseren Kunden bewertet:



      5 v. 6 Punkten aus 29 Kundentestberichten   Port Royal (Händler der Karibik) selbst bewerten
      • Carsten W. schrieb am 16.07.2015:
        Port Royal ist eines der Pegasus-Kartenspiele, die in der kleinen Schachtel viel Spielspaß versprechen.

        Ursprünglich in Österreich erschienen als "Händler der Karibik" und mit Ruhm und Ehre überhäuft als Sieger des Hippodice-Wettbewerbs. Aber das nur am Rande.

        Wir funktionierts?
        In unserem Kartenstapel finden sich vier Arten von Karten:
        - Schiffskarten in 5 verschiedenen Schiffsfarben
        - Personenkarten verschiedener Funktionen
        - Expeditionskarten, die Punkte für Waren versprechen
        - dazu gibt es noch Steuereintreiberkarten
        Alle Karten haben auf der Rückseite ein Goldstück und fungieren alternativ als Geldeinheit.

        Der Spieler am Zug zieht nacheinander so viele Karten vom Stapel und deckt sie auf, wie er mag. Zieht er allerdings das zweite Schiff der selben Farbe ist sein Zug erfolglos vorbei. Soweit der Can´t Stop-Effekt, der einen ermutigt im rechten Moment aufzuhören.
        Hat man sich entschlossen, das Nachziehen zu beenden, so wählt man eine der aufgedeckten Karten, um sie zu nutzen.
        Eine Schiffkarte bringt 1 bis 4 Geldkarten.
        Eine Personenkarte muss mit 3 bis 9 Geldkarten bezahlt werden, bringt 1 bis 3 Siegpunkte und eine besondere Funktion für den Besitzer.
        Eine Expeditionskarte wird direkt nach dem Ziehen zur Seite gelegt und wartet auf den ersten, der sie erfüllen kann.
        Eine Steuereintreiberkarte bestraft denjenigen Spieler, der 12 oder mehr Goldstücke gesammelt hat mit der Abgabe der Hälfte seines Goldes, bringt aber auch ein Gold für Spieler, die hinten oder vorne bei bestimmten Merkmalen sind.

        Das Besondere nun:
        Die anderen Spieler in der Runde dürfen sich der Reihe nach eine der übrigen Karten aussuchen, müssen beim Erwerb aber dem aktiven Spieler ein Geld dafür zahlen. So muss man immer auf der Hut sein, welche Karten man den Mitspielern liegen lässt.

        Das Spiel endet in der Runde, in der ein Spieler 12 oder mehr Punkte ausliegen hat.

        Mein Spieleindruck:
        Port Royal entfaltet seinen Spielreiz erst dann so richtig, wenn man die enthaltenen Karten gut kennt.
        Die besonderen Funktionen der Personenkarten sind unterschiedlich mächtig und in passender Kombination führen die richtigen Karten sicher zum Sieg.
        Da gibt es Personen, die es erlauben eine Karte mehr zu erwerben, manchen bringen eines der Symbole zum Erwerb einer Expeditionskarte, manche verbilligen den Personenerwerb oder erhöhen die Geldeinnahme für bestimmte Schiffsfarben und vieles mehr.

        Leider kann man sich nur nie sicher sein, ob die ersehnten Karten denn nun überhaupt ins Spiel kommen, denn viele Karten werden als Geldstücke verwendet und auf diese Weise zunächst aus dem Spiel genommen.
        So gehört ein ordentlicher Glücksfaktor durchaus mit zum Spiel.
        Die vielfältigen taktischen Ansätze der eigenen Personenzusammenstellungen machen Port Royal aber auch langfristig zu einem spannenden Spiel, bei dem man immer mal wieder was ausprobieren will oder muss.

        Port Royal ist in meinen Augen das schönste Pegasus-Spiel in der kleinen Schachtel. Hier gibt es wirklich nichts zu meckern und es funktioniert in jeder Besetzung nahezu gleich gut.

        Ich vergebe knappe 6 Würfelaugen dafür und lasse nicht unerwähnt, dass die Umsetzung auf Yucata sehr gut gelungen ist.

        Carsten hat Port Royal (Händler der Karibik) klassifiziert. (ansehen)
        • Thorsten B., Alexander H. und 13 weitere mögen das.
        • Einloggen zum mitmachen!
        • Tobias S.
          Tobias S.: Auch ich finde das Spiel sehr schön,
          Idealbesetzung mMn mit 4 Personen, da das Handeln mit den Mitspielern dann den größten Reiz entfaltet. Mit ... weiterlesen
          27.07.2017-19:32:29
      • Andreas B. schrieb am 04.08.2015:
        Port Royal ist ein flottes Kartenspiel. Das Aufdecken der Hafenauslage ist spannend. Man hofft auf die passenden Karten und hat Angst vor dem zweiten gleichfarbigen Schiff. Übrigens, wer vier oder fünf verschiedenfarbige Schiffe in der Hafenauslage liegen hat, darf sich eine zweite bzw. dritte Karte nehmen. Da schlägt das Zockerherz höher.
        An die Auslage angepasst muss man taktische Entscheidungen treffen. Sammelt man viel Geld für teure Personen? Dann darf aber keine Steuererhöhung aufgedeckt werden, die alles zu Nichte macht. Geht man auf die Personen, mit denen man siegpunktträchtige Expeditionsaufträge erfüllen kann? Oder sammelt man lieber erst mal Personen, die einem erlauben mehrere Karten aus der Auslage zu kaufen.
        Ja das Händlerleben in Port Royal ist nicht einfach, aber dafür sehr unterhaltsam. Unbedingt zu empfehlen.
        Andreas hat Port Royal (Händler der Karibik) klassifiziert. (ansehen)
      • Petra D. schrieb am 05.04.2014:
        Wir haben das Spiel bislang nur zu zweit gespielt. Im Grunde genommen ist es ein einfaches Kartenlegespiel, bei welchem die Karten im Spiel zugleich mit ihrer Rückseite als Geld fungieren. Es geht reihum. Der Spieler, der beginnt, ist der sog. aktive Spieler. Jeder beginnt mit drei Karten= drei Geld. Die restl. Karten bilden den Nachziehstapel.Jeder Zug besteht aus zwei Phasen. Der aktive Spieler beginnt nun in Phase 1 damit die oberste Karte unzudrehen. Er kann solange Karten nacheinander umdrehen, bis er entweder nicht mehr möchte oder aber ein zweites Schiff umdreht, welches mit der gleichen Farbe bereits umgedreht wurde. Entweder wendet er mit entsprechender eigener Auslage von Personen (welche man in Phase 2 erhalten kann) das Schiff ab und macht weiter oder aber der Zug endet und Phase 2 entfällt. Bei Phase zwei kann sich der aktive Spieler 1-3 Karten aus den umgedrehten aussuchen. Diese behält er für den Rest des Spieles bzw. kann diese auch wieder später einsetzen. Bei Schiffen erhält er Geld, Personenkarten müssen entsprechend Ihrem Preis gezahlt werden. Bei 1-3 Schiffen unterschiedlicher Farbe darf er sich eine Karte aussuchen, mit steigender Schiffszahl erhöht sich die Anzahl der Karten. Nachdem er seine Auswahl getroffen hat, sind die nichtaktiven Spieler der Reihe nach dran und dürfen sich eine Karte aussuchen, wobei sie dem aktiven Spieler zusätzlich immer 1 Geld zahlen müssen. Es kann sein, dass für einen nichtaktiven Spieler auch keine Karte mehr zur Wahl steht. Die Personenkarten haben nicht nur verschiedene Gewinnpunkte, sondern auch verschiedene Funktionen. Sie können ggf. zur Schiffsabwehr eingesetzt werden, oder aber um mehr Geld zu erhalten etc. Wenn alle an der Reihe waren, werden die umgedrehten Karten auf den Ablagestapel gelegt und der nächste Spieler reihum wird nun aktiver Spieler und beginnt mit Phase eins und entscheidet, wie viele Karten er umdrehen möchte.....

        Je nach Risikobereitschaft der einzelnen Spieler werden in jeder einzelnen ersten Phase unterschiedlich viele Karten umgedreht. Beim ersten spielen schien das Spiel unendlich dauern zu können. Spielende ist bei 12 Gewinnpunkten. Dann wird die Runde zu Ende gespielt und ausgewertet.

        Das Spiel geht schnell, ist nach dem ersten spielen auch relativ unkompliziert und für mal eben zwischendurch oder als Abschluss bei einem Spieleabend bestens geeignet.

        Wir werden es mit in Urlaub nehmen, da es nicht viel Platz wegnimmt. Wir können es nur empfehlen.
        Petra hat Port Royal (Händler der Karibik) klassifiziert. (ansehen)
      Alle 29 Bewertungen von Port Royal (Händler der Karibik) ansehen

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (25€ Mindestbestellwert)
      Suche: