Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Picassimo
Picassimo
Picassimo
Picassimo
Picassimo
statt 29,95 €
jetzt nur 26,49
Sie sparen 3,46 €
(11,6% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Picassimo ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Picassimo



Jeder ist ein Künstler! Daher werden bei Picassimo munter die Stifte geschwungen und durch das Vertauschen einzelner Teile wahre Meisterwerke geschaffen. Doch Moment! Soll das ein Kobold sein? Oder doch ein Huhn? Wer gut malen kann und auch beim Erraten der Kunstwerke die Nase vorn hat, sammelt die meisten Punkte und gewinnt das Spiel!

Picassimo, ein Spiel für 3 bis 6 Spieler im Alter von 2 bis 100 Jahren.
Autor: Carlo A. Rossi

Picassimo kaufen:


statt 29,95 €
jetzt nur 26,49
Sie sparen 3,46 €
(11,6% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Picassimo ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Picassimo auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


So wird Picassimo von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 2 Kundentestberichten   Picassimo selbst bewerten
  • Peter W. schrieb am 10.02.2017:
    Pictionary trifft Krazy Words!
    Man bekommt eine abwischbare Zeichenunterlage und einen Begriff vorgsetzt. Dann muss man aber, jede Runde nach anderem Muster, 4 der 6 Teile der Unterlage vertauschen. Womit das "Meisterwerk" schnell unkenntlich gemacht werden kann. Trotzdem raten nun die anderen den gezeichneten Begriff. Wers erratet bekommt ebenso drei Punkte wie der Künstler selbst. Wenns nicht erraten wird, darf man die Zeichnung wieder in die richtige Reihenfolge setzen und nun bekommt jeder noch einen Punkt, wenns erraten wird.
    Wie bei Pictionary kommt es weniger drauf an, zeichnen zu können, sondern markante Merkmale des Begriffs kenntlich zu machen.
    Kann in der richtigen Runde viel Spaß machen, kurzweiliger Absacker oder Aufwärmer. Aber andrerseits auch nichts Neues unter der Sonne.
    Peter hat Picassimo klassifiziert. (ansehen)
  • Michael S. schrieb am 20.11.2016:
    Ziel des Spiels
    Panik in der Kunstgalerie. Morgen sollte die große Ausstellung mit bekannten Künstlern beginnen, doch in der Nacht sind alle Werke verschwunden. Aber die Kunstkritiker sind schon in der Stadt, um die vielen noch nie gezeigten Kunstwerke zu begutachten. Also müssen die Museumsmitarbeiter, die zum Glück alle Hobbykünstler sind, schnell einige Kunstwerke erschaffen. Wirr und verrückt werden sie dann schon von selbst, aber hoffentlich nicht zu wirr. Denn wenn die Kritiker das Bild nicht erkennen können, so gibt es auch keine Punkte. Man sollte also nicht nur ein bisschen malen können, sondern auch gut raten. Nur so kann man der nächste Paco Picassimo werden.

    Aufbau
    Vor dem ersten Spiel muss man die transparenten Laschen in die Sichtschirme kleben. Jeder Spieler nimmt sich dann eine Maltafel, einen Sichtschirm, einen abwaschbaren Stift, eine Länderkarte in seiner Sprache, eine Punktekarte und ein Tuch, welches ihr selber aus der Küche holen müsst. Die Länderkarte steckt man auf der linken Seite in die Lasche, so dass rechts daneben noch Platz für eine Begriffskarte ist. Bis auf die Punktekarte kommt alles hinter den Sichtschirm, so dass die Mitspieler vor allem die Maltafel nicht sehen können. Die sieben Vertauschkarten werden verdeckt gemischt und auf den Tisch gelegt, ebenso die Begriffskarten. Vor dem Spiel muss man noch festlegen, mit welcher Schwierigkeitsstufe man spielen möchte. Die Begriffe in der obersten Zeile sind einfach, die in der Mitte schon schwerer und die unteren sind dann meist Personen, Filmtitel, Buchtitel, usw. welche schwer zu malen und schwer zu erraten sind. Hat man sich geeinigt, geht das Spiel auch schon los.

    Spielablauf
    Das Spiel läuft über sieben Runden, in denen von jedem Spieler ein Gemälde zu einem Begriff gemalt werden muss.
    Eine Runde läuft dabei wie folgt ab:

    1. Malen
    Jeder Spieler zieht sich eine Begriffskarte und steckt sie mit seiner Sprache nach vorne neben der Länderkarte in die Lasche des Sichtschirms.
    Dort werden dann die Begriffszeilen zu den drei Schwierigkeiten mit Pfeilen angezeigt.
    Neben jedem Pfeil stehen dabei zwei Begriffe, von denen der Spieler einen auswählt, den er zeichnen möchte.
    Haben alle Spieler eine Begriffskarte genommen und sich einen Begriff ausgesucht, geht es mit dem Startkommando "An die Stifte, fertig, los!" los.
    Alle Spieler malen jetzt ihren Begriff auf ihre Maltafel. Dabei gibt es ein paar einfache Regeln zu beachten:

    a) Das Gemälde muss über alle sechs Bereiche der Maltafel gehen, keiner der sechs Abschitte darf leer bleiben.
    b) Man darf hochkant oder quer malen, allerdings muss das HABA-Logo dabei immer lesbar bleiben, also nicht auf dem Kopf stehen.
    c) Pfeile, Buchstaben und auch Zahlen sind verboten.

    Wer mit seinem Kunstwerk fertig ist, ruft "Stop" und legt seinen Stift zur Seite.
    Bei drei und vier Spielern, müssen alle restlichen Spieler mit dem Malen aufhören, wenn nur noch ein Spieler nicht "Stop" gerufen hat.
    Bei fünf und sechs Spielern, wenn nur noch zwei Spieler nicht "Stop" gerufen haben.
    Diese Spieler bekommen noch so lange Zeit, bis die restlichen Spieler laut "1 - 2 - 3" gezählt haben, dann müssen alle die Stifte weglegen.

    2. Tauschen
    Der Spieler, der als erster Stop gerufen hat, dreht jetzt die oberste Vertauschkarte um und legt sie offen in die Tischmitte.
    Alle Spieler müssen jetzt Teile ihrer Zeichnung gemäß der Vertauschkarte tauschen.
    So entsteht ein schön wirres Gemälde. Passt beim Vertauschen ein bisschen auf, dass ihr nicht euer Gemälde verwischt.

    3. Raten
    Nun zeigt der Spieler, der als erster "Stop" gerufen hat, sein Gemälde den Kritikern.
    Alle Spieler dürfen nun raten, was das Gemälde denn wohl darstellt.
    Man kann im Kopf die vertauschten Teile auch wieder zurücktauschen, um vielleicht einfacher auf die Lösung zu kommen.
    Hat man einen falschen Tipp abgegeben, rät man einfach weiter.
    Hat man einen richtigen Tipp abgegeben, so erhält der Spieler, der richtig geraten hat und auch der Künstler jeweils 3 Punkte.
    Diese tragen sie auf ihrer Punktekarte ein und der nächste Spieler im Uhrzeigersinn zeigt sein Kunstwerk.

    Sollte nach einer gewissen Zeit niemand das Gemälde erraten, so ist das Kunstwerk bei den Kritikern durchgefallen.
    Der Künstler nimmt dann die vertauschten Teile und setzt sie wieder an die richtige Stelle ein.
    Auch während zurückgetauscht wird, dürfen die Kritiker wieder raten.
    Kommt jetzt ein Spieler auf den gesuchten Begriff, so bekommt dieser Spieler und auch der Künstler immerhin noch einen Punkt.

    Wenn auch nach dem Zurücktauschen kein Spieler auf den gesuchten Begriff kommt, dann bekommt der Künstler keine Punkte und der nächste Künstler ist mit Aufdecken an der Reihe.

    4. Neue Runde
    Hat jeder Spieler sein Kunstwerk gezeigt und mehr oder weniger Punkte bekommen, so startet die nächste Runde.
    Die Spieler nehmen ihre Maltafeln wieder hinter den Sichtschirm und wischen ihr Gemälde mit dem Tuch weg.
    Dann wird die eben gespielte Begriffskarte beiseite gelegt und eine neue Runde beginnt mit dem Ziehen von neuen Begriffskarten.

    5. Spielende
    Das Spiel endet, wenn die letzte Vertauschkarte benutzt wurde, also nach der siebten Runde.
    Gewonnen hat jetzt der Spieler mit den meisten Punkten.

    Kleines Fazit
    Picassimo ist ein tolles Malspiel und perfektes Partyspiel für die ganze Familie.
    Wir hatten auch mit Spielern, die künstlerisch nicht so begabt sind, so wie ich, einen Heidenspaß.
    Wenn man nicht anständig zeichnen kann, ist es schon eine Aufgabe, den Begriff einigermaßen darzustellen.
    Wenn dann noch alles mit den Vertauschkarten durcheinandergewirbelt wird, denkt man wirklich, ein Werk von Picasso vor sich zu haben. Das Spielmaterial ist dabei sehr gut. Die Stifte lassen sich gut abwischen, man sollte sich nur nicht zu lange Zeit damit lassen, sonst bleiben Schatten. Also immer schön alles sauberwischen, bevor man es wieder in die Schachtel packt.
    Die Sichtschirme sind am Anfang ein bisschen komisch gefaltet, so dass man sie erst wieder "geradebiegen" muss, damit sie stehen.
    Ansonsten hat man mit den 150 Begriffskarten mit je 6 Begriffen eine große Auswahl für viele Spieleabende.
    Traut euch, auch wenn ihr nicht gut zeichnen könnt, werdet ihr hier unglaublich viel Spaß haben.
    ____________________________
    Die komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:
    http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/komplettliste-aktuelle-spiele-alphabet/item/648-picassimo.html
    ____________________________
    Michael hat Picassimo klassifiziert. (ansehen)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: