Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Phara-oh-oh!
Phara-oh-oh!
Phara-oh-oh!
Phara-oh-oh!
nur 18,99

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
nur noch 2 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Phara-oh-oh! ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Phara-oh-oh!



Vor langer Zeit wurde Pharao Anopheles verflucht. Seitdem durchstreift seine Mumie ruhelos die dunklen Gänge der Pyramide und schlägt jeden Eindringling in die Flucht. Er hat den Weg zur Grabkammer mit Fallen und Geröllsteinen versperrt. Nur die mutigsten Abenteurer ziehen geschickt die Steine aus der Mumien-Falle und gelangen so zur Grabkammer. Wer erreicht als Erster den Sarkophag des Pharaos und befreit die Mumie von ihrem Fluch?

Phara-oh-oh!, ein Spiel für 2 bis 6 Spieler im Alter von 7 bis 100 Jahren.

Phara-oh-oh! kaufen:


nur 18,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

nur noch 2 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Phara-oh-oh! ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Phara-oh-oh! auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Wenn Ihnen Phara-oh-oh! gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      Listen mit Phara-oh-oh!



      Phara-oh-oh! ist auf 9 Merklisten, 2 Wunschlisten, 2 freien Listen und in 2 Sammlungen gespeichert.

      So wird Phara-oh-oh! von unseren Kunden bewertet:



      6 v. 6 Punkten aus 2 Kundentestberichten   Phara-oh-oh! selbst bewerten
      • Michael S. schrieb am 16.06.2015:
        Ziel des Spiels
        Vor langer Zeit wurde der Pharao Anopheles verflucht und streift seitdem als Mumie durch seine Pyramide. Jeder der ihm in den Gängen der Pyramide begegnet, wird in die Flucht geschlagen. Ein Haufen mutiger Abenteurer hat sich auf den Weg gemacht, um die Mumie von ihrem Fluch zu befreien. Dazu müssen sie sich bis in die Grabkammer der Mumie vorarbeiten und den Sarkophag öffnen. Doch das ist nicht so einfach, denn überall liegt Geröll verstreut und die Mumie hat eine fiese Falle aufgebaut. Wer als Erster die letzte Aufgabe in der Grabkammer abschließen kann und so den Fluch der Mumie bannt, gewinnt das Spiel.

        Aufbau
        Der Spielplan wird in die Tischmitte gelegt. Dann werden die Plättchen nach ihrer Rückseite sortiert, gemischt und verdeckt auf die jeweiligen Felder des Spielplans gelegt. Die hellen Wüstenplättchen kommen auf die Wüstenfelder vor der Pyramide, die Pyramidenplättchen in die Pyramide und zwei der dunklen Grabkammerplättchen in die Grabkammer. Es bleiben immer ein oder mehrere Plättchen übrig, die man ungesehen in die Schachtel zurück legt. Jeder Spieler nimmt sich eine Spielfigur und stellt sie auf das Startfeld am Anfang der Wüste. Die Mumie wird auf das Feld vor dem Eingang zur Grabkammer gestellt und ihr Blick geht in Richtung des Pyramideneingangs. Die Skarabäen-Plättchen werden neben dem Spielplan abgelegt. Jetzt muss nur noch die Mumienfalle aufgebaut werden. Dazu nimmt man die Schale und schüttet die Geröllsteine aus dem Säckchen hinein. Zum Abschluss steckt man dann noch den Pharaonenstab in die Mitte der Schale, so dass er aufrecht stehenbleibt. Fällt er um, so muss man die Geröllsteine einfach ein bisschen durchschütteln. Sobald der Stab steht, geht es los.

        Spielablauf
        Ein Startspieler beginnt, dann läuft das Spiel im Uhrzeigersinn weiter.
        Der Spieler am Zug führt immer zwei Aktionen aus:
        1. Grabanlage erkunden
        2. Abenteurer bewegen

        1. Grabanlage erkunden
        Der erste Spieler hat noch keine Auswahl an Aktionen, ab dem zweiten Spieler stehen dann allerdings zwei Aktionen zur Verfügung.

        a) Das nächste, verdeckte Plättchen aufdecken und einen gleichfarbigen Geröllstein aus der Mumienfalle nehmen.
        b) Einen Geröllstein eines bereits aufgedeckten Plättchens nehmen.

        Schafft man es, den Geröllstein aus der Mumienfalle zu holen, ohne dass der Stab umfällt und auf den Spielplan aufschlägt oder ein anderer Stein aus der Schale fällt, dann kommt es zur zweiten Aktion.
        Ist der Stab (der blaue Kristall berührt den Spielplan) oder ein anderer Geröllstein beim Versuch, den benötigten Geröllstein zu nehmen, aus der Falle gefallen, dann hat man eine Gerölllawine ausgelöst.

        Gerölllawine
        Wenn man eine Gerölllawine ausgelöst hat, so muss man entweder auf das Startfeld zurück, wenn man noch in der Wüste war, oder auf das Feld vor der Pyramide, wenn man schon in der Pyramide unterwegs war. Die Mumienfalle wird auf jeden Fall wieder neu aufgebaut und der nächste Spieler ist an der Reihe.

        2. Abenteurer bewegen
        Konnte man den benötigten Geröllstein aus der Schale nehmen, ohne eine Gerölllawine auszulösen, so darf man sich nun bewegen.

        Dazu zieht man seinen Abenteurer auf das NÄCHSTE Feld, das der Farbe des Geröllsteins entspricht.
        Es kann also vorkommen, dass zwischen dem Plättchen, das man umgedreht hat, noch ein anderes Plättchen in der Farbe liegt.
        Man muss dann erst du diesem Feld ziehen und nicht bis zum aufgedeckten Plättchen.

        Der Spieler darf allerdings auch rückwärts ziehen, wenn er das möchte, zum Beispiel um in der Pyramide noch Skarabäen einzusammeln.

        Skarabäenfeld
        Kommt man auf einem Feld zum Stehen, auf dem ein Skarabäus abgebildet ist, so nimmt man sich ein entsprechendes Plättchen aus dem Vorrat.
        Es darf aber kein Spieler mehr als vier Skarabäenplättchen besitzen.

        In der Pyramide
        Sobald die Spieler die Pyramide betreten, kommt eine weitere Funktion ins Spiel.
        Auf manchen Plättchen findet man jetzt Mumiensymbole. Kommt ein Spieler auf einem solchen Symbol zum Stehen, so bewegt man die Mumie um so viele Felder in Blickrichtung, wie Mumiensymbole auf dem Plättchen waren. Kommt die Mumie dabei auf einem Plättchen zum Stehen, auf dem ebenfalls wieder Mumiensymbole abgebildet sind, so geht die Mumie noch weiter.

        Erst wenn die Mumie am Eingang der Pyramide angekommen ist, ändert sie ihre Richtung und geht zur Grabkammer zurück.

        Kommt die Mumie dabei auf oder über ein Feld mit Abenteurern, so müssen diese die Mumie bezahlen, um in der Pyramide weitergehen zu dürfen.
        Jeder Spieler an dem die Mumie vorbeigelaufen ist oder auf dessen Feld sie stehengeblieben ist, muss einen Skarabäus abgeben.
        Kann er dies nicht tun, so muss er auf das Feld vor der Pyramide zurückziehen und von dort neu starten.
        Zieht ein Spieler allerdings von sich aus an einer Mumie vorbei, so muss er nichts bezahlen!

        Die Grabkammer
        Wer auf dem Feld vor der Grabkammer ankommt, muss mindestens zwei Skarabäen in seinem Besitz haben, um die Tür zu öffnen.
        Man muss die Skarabäen aber nicht abgeben! Hat man keine zwei Skarabäen, so muss man einfach in der Pyramide umherwandern, um noch welche zu sammeln.

        In der Grabkammer muss der Spieler dann das erste Plättchen aufdecken und den entsprechenden Geröllstein aus der Mumienfalle nehmen.
        Gelingt im dies, muss er sofort auch das zweite Plättchen umdrehen und wiederum den entsprechenden Stein aus der Falle holen.

        Gelingt ihm auch dies, so hat er das Spiel gewonnen und die Mumie von ihrem Fluch befreit.
        Löst er bei einem der beiden Versuche allerdings eine Gerölllawine aus, so muss er zurück auf das Feld vor der Pyramide.

        Kleines Fazit
        Phara-oh-oh! ist für ein HABA Spiel recht anspruchsvoll aber nicht weniger spaßig. Am Anfang klingt das mit dem Zurückfallen auf die Startposition sehr hart, im Verlauf des Spiels ist es aber dann nicht so tragisch. Man sucht sich dann einfach Plättchen in einer Farbe heraus, mit dem man sofort wieder weit nach vorne kommt. So ist es nicht so schlimm, ab und an vor die Tür gesetzt zu werden. Das Spielmaterial und die Illustrationen sind wieder sehr stimmig und auch die Mumienfalle ist eine tolle Idee. Allerdings haben hier Kinder mit ihren kleinen Fingern einen klaren Vorteil gegenüber Erwachsenen und Grobmotorikern. Bei denen fällt die Falle doch recht häufig um, was es für die Kinder natürlich wieder einfacher macht, zu gewinnen. Ist ja auch nicht schlecht :) Ein wirklich nettes Geschicklichkeits- und Ärgerspiel für die ganze Familie.
        _________________________________________________________________________________________________________________________________________
        Die komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:
        http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/komplettliste-aktuelle-spiele-alphabet/item/409-phara-oh-oh.html
        _________________________________________________________________________________________________________________________________________
        Michael hat Phara-oh-oh! klassifiziert. (ansehen)
      • Pascal V. schrieb am 25.06.2015:
        Geschicklichkeitsspiel für 2-6 Spieler ab 7 Jahren von Wolfgang Kramer, Jürgen P.K. Grunau und Hans Raggan.

        Die Spieler sollen die ruhelos umherwandernde Mumie des geplünderten Grabes von Pharaoh Anopheles von ihrem Fluch erlösen, so dass sie sich endlich gänzlich zur Ruhe betten kann. Dazu müssen sie wertvolle Skarabäen sammeln und sich an der Mumie vorbeischleichend diese zur Grabkammer bringen, um das abschliessende Ritual durchzuführen. Doch wer nicht vorsichtig genug vorgeht, wird über den Eingang der Pyramide niemals hinauskommen.


        Spielvorbereitung:
        Der Spielplan kommt in die Tischmitte und die Figur der Mumie vor den Pyramideneingang mit dem Gesicht zum Eingang. Die Grabkammer-, Pyramiden- und Wüstenplättchen werden sortiert, gemischt und zufällig auf ihre jeweils zugehörigen Felder des Spielplans verdeckt abgelegt - überzählige Plättchen kommen aus dem Spiel.
        Die Skarabäen-Plättchen kommen als Vorrat zur Seite und die Spieler stellen die Abenteurer-Figur ihrer Wunschfarbe auf das grüne Startfeld.

        Die Mumienfalle wird zu Anfang und nach jeder erfolglosen Nutzung nach dem selben Schema vorbereitet und auf das Schlangenfeld gestellt.
        Alle Geröllsteine (unterschiedlich große und farbige Holzkugeln) kommen in den Stoffbeutel, um sie gut durchzuschütteln und -mischen und werden dann in die Holzschale geschüttelt. Abschliessend wird der Pharaonenstab von oben mittig in das "Geröll" gesteckt.


        Spielziel:
        Als Erster beide Geröllsteine der Grabkammer aus der Mumienfalle ziehen und damit die Mumie von ihrem Fluch befreien!


        Spielablauf:
        Der aktive Spieler durchläuft 2 Phasen, bevor der nächste Spieler im Uhrzeigersinn an die Reihe kommt.

        1) Grabanlage erkunden
        Bevor die eigene Abenteurer-Figur auf dem Spielfeld bewegt werden darf, muss zunächst die nähere Umgebung genau ausgekundschaftet und dabei die Mumienfalle überlistet werden.

        Dazu deckt der Spieler entweder das nächste noch verdeckte Plättchen auf und zieht einen Geröllstein der hier gezeigten Farbe aus der Mumienfalle oder er wählt eine schon offen ausliegende Farbe (eines umgedrehten Plättchens) und zieht den entsprechend farbigen Geröllstein aus der Mumienfalle.

        Mumienfalle: die Spieler müssen mit einer Hand den gewählten Geröllstein aus der Schale holen, ohne dass dabei ein anderer Geröllstein oder der Pharaonenstab herausfällt! Sie dürfen dabei in der Schale "wuscheln", aber nie direkt einen anderen Stein anfassen. Der Pharaonenstab darf berührt, aber nie zwischen die Finger genommen werden.

        Gelingt dies, kommt der Geröllstein in den Stoffbeutel und die Abenteurer-Figur darf bewegt werden.

        Gelingt es nicht, da eine Kugel oder der Stab aus der Schale fallend den Tisch bzw. das Spielbrett berührt ("Geröll-Lawine"), muss die eigene Figur zurückbewegt werden und zwar ausserhalb der Pyramide zurück zum Startfeld und innerhalb der Pyramide zurück zu deren Eingang!
        Anschliessend wird die Mumienfalle erneut vorbereitet - dies wird auch durchgeführt, wenn alle Steine einer Farbe aus der Falle genommen wurden.

        2) Abenteurer bewegen
        Die Figur kann nun zum nächsten Feld mit derselben Farbe des Geröllsteins bewegt werden - vorwärts oder rückwärts ist hierbei egal und kommt auf die gewünschte Vorgehensweise des Spielers an (z.B. lieber noch Skarabäen sammeln oder schnell vorwärtskommen) - der soeben erfolgreich aus der Mumienfalle geholt wurde.
        Auf dem selben Feld dürfen mehrere Figuren stehen.

        Damit ist der Zug des aktiven Spieler beendet.

        Sonderfelder auf dem Spielweg:

        - Skarabäen; ist ein Skarabäus auf einem Feld abgebildet, das ein Spieler mit seiner Figur betritt, nimmt er sich ein entsprechendes Plättchen aus dem Vorrat. Die Spieler dürfen aber nie mehr als 4 Skarabäen besitzen!

        - Mumie; landet ein Spieler oder die Mumie selbst auf einem Feld mit einem oder mehreren Mumien-Symbolen, wird die Mumienfigur um soviele Felder in Blickrichtung vorgezogen. Dies kann auch mehrmals hintereinander geschehen, allerdings verlässt die Mumie niemals die Pyramide und betritt niemals die Grabkammer, sondern dreht auf dem jeweils letzten Feld zuvor um.

        Zieht ein Spieler in seiner Bewegung an der Mumie vorbei, passiert nichts. Landet er auf einem Feld, auf dem die Mumie schon steht, muss er einen Skarabäus abgeben, um sie zu besänftigen. Kommt die Mumie in ihrer Bewegung an Spielerfiguren vorbei oder auf einem gleichen Feld zum Stehen, muss der jeweilige Spieler ebenfalls einen Skarabäus abgeben.
        Hat ein Spieler keinen Skarabäus zum Abgeben, muss er seine Figur zurück zum Eingang der Pyramide stellen!

        Erreicht ein Spieler die Grabkammer, muss er mindestens 2 Skarabäen besitzen, um sie betreten zu dürfen!
        Der erste Spieler, der hier ankommt, dreht das erste Grabkammerplättchen um und zieht dann den entsprechenden Geröllstein aus der Mumienfalle. Gelingt dies, darf er sofort das zweite Plättchen umdrehen und zieht den nächsten Stein aus der Falle. Schafft er beides, hat er das Spiel damit gewonnen!
        Löst er bei einem der beiden Versuche jedoch eine Geröll-Lawine aus, muss er seine Figur zurück zum Pyramideneingang bewegen.


        Spielende:
        Sobald ein Spieler beide Grabkammerplättchen erfolgreich hintereinander lösen kann (die zwei Steine aus der Mumienfalle holt), ist die Mumie erlöst und das von ihm Spiel gewonnen.


        Varianten:
        Abenteuerliche Geröll-Lawine; das Spiel folgt den bekannten Regeln, bis darauf, dass jeder maximal 3 Skarabäen besitzen darf und in der Grabanlage beim Erkunden zuvor laut angesagt werden muss, welche Geröllsteinfarbe man ziehen will.
        Kommt es dann zu einer Geröll-Lawine, gibt es zwei Möglichkeiten, fiel der Pharaonenstab, muss die Figur des aktiven Spielers zu dem Feld zurück, dass die selbe Farbe anzeigt, wie der Spieler zuvor angekündigt hat, das er sie herausholen wollte. Fällt ein Geröllstein heraus, muss die Figur zu dem Feld zurück, dass die Farbe des herausgefallenen Steins zeigt.

        Schnell in die Grabkammer; die Regeln an sich bleiben gleich, nur, dass ohne Mumie und Skarabäen gespielt wird. Man benötigt also auch keine Skarabäen, um die Grabkammer zu betreten und es wird generell immer nur vorwärts gezogen!


        Fazit:
        "Phara-Oh-Oh" ist ein witziges und toll gestaltetes Geschicklichkeitsspiel, bei dem die Spieler sich nicht nur im Wettlauf gegeneinander ereifern, sondern besonders beim geschickten oder eher nicht so geschickten Umgang mit der Mumienfalle herrlich ärgern können.

        Die einfachen Spielregeln und die schnell eingängigen Rundenabläufe entschädigen für die Schadenfreude der Mitspieler, denn ruckzuck ist der Nächste in die Falle getappt^^.
        Mit halbwegs ruhiger Hand, sollten sich aber die meisten kugeligen Aufgaben lösen lassen, wobei Kinderhände eindeutig im Vorteil sind, da sie genauer greifen können, ohne zuviel drumherum zu berühren :).

        Die Grafiken und das Material sind dabei allerliebst gestaltet und passen nicht nur wunderbar zum Thema, sondern erfreuen das Familienspielerherz. Die Qualität des Spielmaterials stimmt dabei sowieso!

        Das Spiel dauerte in den Testrunden auch nie länger als 35min. und da gab es dann schon häufig Pechvögel^^. Eine wirkliche Interaktion gibt es zwar nicht im Spiel direkt, aber das Wetteifern und darüber kommunizieren, läßt dies kaum auffallen.

        Manch einer überlegte auch die Falle bei anderen Spielen als Probe einzusetzen :). Die simple Idee und die logische Funktion überzeugten immer wieder.

        Rundum liegt hier ein sehr schönes und unterhaltsames Spiel vor, dass allen Familienspielern dringend empfohlen sei - dito allen Betreuergruppen von Kindern.




        weiterführende Hinweise:
        - Verlag: HABA
        - BGG-Eintrag: https://boardgamegeek.com/boardgame/175088/phara-oh-oh
        - HP: http://www.haba.de/haba/produktAnsicht.htm?c=PC_AK_815
        - Anleitung: deutsch, englisch, französisch, spanisch, italienisch, holländisch
        - Material: sprachneutral
        - Fotos (und lesefreundliche Text-Formatierung): http://www.heimspiele.info/HP/?p=12155
        - Online-Variante: -
        Pascal hat Phara-oh-oh! klassifiziert. (ansehen)

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (25€ Mindestbestellwert)
      Suche: