Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Patchwork
Patchwork
Patchwork
Patchwork
statt 19,99 €
jetzt nur 16,99
Sie sparen 3,00 €
(15,0% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
nur noch 2 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Patchwork ausleihen
Patchwork wurden diese Auszeichnungen verliehen:
  • Spiel der Spiele
    Spiel der Spiele
    2015
    Spiele Hit Sonderpreis
  • International Gamers Award
    International Gamers Award
    2015
    Zweispieler - Finalist
  • International Gamers Award
    International Gamers Award
    2016
    Zweispieler - Finalist
  • BoardGameGeek Golden Geek
    BoardGameGeek Golden Geek
    2014
    Zweispieler-Spiel
  • Spiel des Jahres - Empfehlungsliste
    Spiel des Jahres - Empfehlungsliste
    2015
    Empfehlungsliste
  • Hra Roku
    Hra Roku
    2015
    Nominierungsliste
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Patchwork



Patchwork ist eine Textiltechnik, bei der Stoffreste zusammengenäht werden, um dadurch neue Textilien entstehen zu lassen. Aber eine schöne Decke entstehen zu lassen, kostet Mühe und Zeit. Und die vorliegenden Flicken wollen einfach nicht zusammenpassen. Nur wer mit Bedacht seine Stoffe auswählt und genug Knöpfe bereithält, kann den Wettstreit um die schönere Decke für sich entscheiden und vielleicht sogar die Decke ganz vollenden!

Patchwork, ein Spiel für 2 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Uwe Rosenberg

Patchwork kaufen:


statt 19,99 €
jetzt nur 16,99
Sie sparen 3,00 €
(15,0% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

nur noch 2 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Patchwork ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Patchwork auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Listen mit Patchwork



Patchwork ist auf 89 Merklisten, 116 Wunschlisten, 97 freien Listen und in 194 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Patchwork von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 21 Kundentestberichten   Patchwork selbst bewerten
  • Reinhard O. schrieb am 05.11.2014:
    Titel: Patchwork

    Autor: Uwe Rosenberg
    Spieltyp: Legespiel
    Spieldauer: ca. 20 Minuten
    Spieleranzahl: 2 Spieler ab 8 Jahren

    Spielziel/-idee:
    Die Spieler versuchen die schönste Patchworkdecke zu nähen. Die Flicken sind unterschiedliche Geometrische Formen, die auf einer 9 x 9 Felder großen Decke zusammengefügt werden. Die Währung in diesem Spiel sind Knöpfe.

    Spielvorbereitung:
    • Der Zeitplan wird ausgelegt und die beiden Spielsteine der Spieler werden auf das Startfeld gesetzt
    • Die Flicken werden in willkürlicher Reihenfolge rund um diesen Zeitplan ausgelegt.
    • Neben das kleinste Plättchen (2 er) wird die Spielfigur gestellt. Mit ihr kann man die Flicken auswählen.
    • Das 7 x 7 Knopf-Sonderplättchen und die Knöpfe werden bereit gelegt.
    • Auf die vorgesehenen Felder des Zeitplans werden die quadratischen Flicken platziert.
    • Jeder Spieler erhält eine Decke (Spieltableau) und 5 Knöpfe.
    • Der Spieler, der zuletzt eine Nähnadel in der Hand hatte wird Startspieler.

    Spielablauf:
    Es ist immer der Spieler am Zug, dessen Marker sich auf der Zeitleiste hinten befindet. Sind beide Marker auf dem Selben Feld, spielt zunächst der Obere.
    Der Spieler hat in seinem Zug die Möglichkeit eine der beiden Aktionen zu wählen:

    Vorrücken und Knöpfe erhalten: Der Spieler kann so viele Felder nach vorne rücken, dass er genau ein Feld vor seinem Gegner landet und erhält für jedes Feld einen Knopf!

    oder

    Flicken nehmen und einfügen:
    o Flicken nehmen: Er darf einen der 3 auf die Spielfigur folgenden Flicken auswählen
    o Dazu bewegt er die Spielfigur zum entsprechenden Flicken
    o Er zahlt die angegebenen Knöpfe
    o Er baut den Flicken in seine Decke (Tableau) ein (nur auf freie Felder, müssen nicht angrenzend gelegt werden, dürfen beliebig gedreht werden)
    o Nun muss der Spieler noch gemäß der Angabe auf dem Flicken seinen Stein auf der Zeitleiste ziehen

    Zeitplan:
    Kommt der Spieler über folgende Markierungen:
    o Knopf: erhält er so viele Knöpfe als Einkommen, wie Knöpfe auf seiner Decke abgebildet sind
    o Quadratische Flicken: er nimmt sich den Einser-Flicken und passt ihn in seine Decke ein
    o Der Spieler, der es zuerst schafft eine zusammenhängende Fläche von 7 x 7 Feldern zu belegen, erhält das Bonusplättchen, das am Ende 7 Punkte bringt.

    Spielende:
    Das Spiel endet, sobald beide Zeitsteine das Zielfeld der Zeitleiste erreicht haben. Es erfolgt die Wertung:
    Der Spieler ermittelt den eigenen Vorrat an Knöpfen und addiert ggfs. das Sonderbonusplättchen. Von dieser Gesamtpunktzahl werden nun für jedes freie Feld auf der eigenen Decke je 2 Punkte abgezogen.

    Fazit:
    Patchwork ist ein unterhaltsames und spannendes Legespiel für zwei Spieler. Die Anleitung ist leicht verständlich geschrieben und lässt keine Fragen offen.
    Der zentrale Spielmechanismus ist das Nehmen der Flicken und Einfügen in die eigene Decke. Dabei darf man maximal aus drei verschiedenen Teilen auswählen. Hierin verbirgt sich die taktische Vielfalt: Welches Teil wähle ich aus? Welche Form passt am besten in meine Decke um wenig Lücken zu produzieren? Wie viele Zeitfelder kostet es mich?
    Solange es mir gelingt hinter dem Gegenspieler zu bleiben darf ich erneut eine Aktion durchführen. Genauso wichtig ist es aber auch, als Erster die quadratischen Flicken auf dem Zeitplan einzusammeln, um Ein-Feld-Lücken zu schließen. Interessant ist auch die Komponente vorzurücken um Knöpfe zu erhalten, die als Zahlungsmittel dienen und am Ende Punkte bringen. Hat man bereits viele Flicken in seiner Decke, generiert das Überqueren der Knopffelder auf dem Zeitplan Einkommen in Form von Knöpfen.
    Die Mechanismen müssten nicht zwingend in diesem Thema umgesetzt werden. Dennoch finde ich es sehr gelungen mal ein selteneres Thema vorzufinden. Zugegebenermaßen ist das Endprodukt nicht wirklich mit einer Decke zu assoziieren, denn das ist recht *Brett*-starr. Aber die Fantasie hilft dem Spieler sicherlich diese kleine Hürde zu nehmen.
    Ein gelungenes Zweierspiel mit einer ansprechenden taktischen Tiefe. Das Material ist optisch sehr schön gestaltet und bietet auch die nötige Robustheit. Sicherlich hätte man das Material auch mit echten Knöpfen ausstatten können. Aber das bleibt im Hinblick auf den Kostenfaktor den Spielern überlassen, dies aus ihrem hauswirtschaftlichen Fundus aufzuwerten.
    In meiner Bewertung ist es (4 bis) 5 Punkte wert.
    Reinhard hat Patchwork klassifiziert. (ansehen)
  • Michael S. schrieb am 20.07.2015:
    Ziel des Spiels
    Patchwork nennt man eine Textiltechnik, bei der Stoffreste zusammengenäht werden. Das ist auch die Aufgabe der Spieler. Jeder muss Stoffreste erwerben, um sie auf seinem Ablageplan zu verbauen. Dabei sollten so wenig Lücken wie möglich entstehen, um die Chance zu steigern, weitere Stoff-Flicken abzulegen. Jeder erworbene Flicken kostet den Spieler neben Knöpfen, der Währung in Patchwork, auch Zeit. Diese wird auf dem Zeitplan gezogen und bringt die Spieler Runde für Runde dem unweigerlichen Spielende näher. Für gesammelte Knöpfe gibt es am Ende des Spiels Pluspunkte, für noch leere Felder auf der Ablage allerdings auch Minuspunkte. Wer die meisten Punkte erreicht, gewinnt.

    Aufbau
    Der Zeitplan wird mit einer beliebigen Seite auf den Tisch gelegt. Die Seiten unterscheiden sich dabei nur in der Optik. Auf die Spezialflickenfelder des Zeitplans werden die kleinen Flicken gelegt. Dann müssen alle Flickenteile rund um den Zeitplan abgelegt werden. Wichtig ist dabei, dass immer Flicken an Flicken liegt und so ein sauberer Kreis entsteht, um den sich die neutrale Spielfigur bewegen wird. Die neutrale Spielfigur wird dann zwischen dem kleinsten Flicken (2er) und dem im Uhrzeigersinn nächsten Flicken gestellt. Dann bekommt jeder Spieler eine Ablage, die er vor sich hinlegt. Als Startkapital gibt es für jeden fünf Knöpfe. Seinen farbigen Zählstein stellt jeder Spieler auf das dunkle Feld außen auf dem Zählplan. Dann wird noch das Sonderplättchen (7x7) bereitgelegt und los geht´s.

    Spielablauf
    In Patchwork kommt immer der Spieler an die Reihe, dessen Zählstein hinter oder auf dem Zählstein des Mitspielers liegt. Es kann also vorkommen, dass ein Spieler mehrfach an die Reihe kommt. Erst wenn sein Zählstein mindestens ein Feld vor dem anderen Spieler steht, kommt dieser an die Reihe. In seinem Zug kann man zwischen zwei Aktionen wählen.

    1. An die Spitze setzen, um Knöpfe zu erhalten
    Bei dieser Aktion setzt der Spieler seinen Zählstein auf das Feld vor dem Spielstein des anderen Spielers. Für jedes Feld, das er dabei passiert, bekommt er einen Knopf ausgezahlt.
    Steht man zum Beispiel auf dem Zählstein des anderen Spielers drauf und nutzt diese Aktion, so geht man ein Feld weiter und bekommt einen Knopf dafür.
    Nach dieser Aktion ist auf jeden Fall der andere Spieler an der Reihe.

    2. Einen Flicken erwerben und einsetzen
    Diese Aktion besteht aus vier Unteraktionen.

    a) Einen Flicken auswählen
    Jeder Flicken hat eine andere Form, einen Preis in Knöpfen, einen Wert den der Zählstein beim Erwerb dieses Flicken weiterzieht und manchmal auch ein paar aufgedruckte Knöpfe.
    Der Spieler schaut sich, ausgehend von der neutralen Spielfigur, die drei im Uhrzeigersinn folgenden Flicken an.
    Möchte er einen davon erwerben, so muss er den Preis in Knöpfen zahlen können.

    b) Neutrale Spielfigur versetzen und Flicken bezahlen
    Hat sich der Spieler einen Flicken ausgesucht, so stellt er die neutrale Figur darauf und bezahlt den aufgedruckten Preis.

    c) Flicken platzieren
    Den eben erworbenen Flicken muss der Spieler jetzt auf seiner Ablage platzieren. Dazu nimmt er den Flicken unter der neutralen Figur heraus und legt ihn auf seine Ablage.
    Dabei kann er ihn ablegen, wo er möchte. Er darf nur keinen anderen Flicken überdecken oder aus der Ablage herausragen lassen.

    d) Zeitstein ziehen
    Jetzt muss er noch seinen Zeitstein auf der Zeitleiste bewegen. Wie weit, steht auf dem Flicken vor dem Sanduhr Symbol.
    Steht sein Zeitstein jetzt noch hinter dem Zeitstein des anderen Spielers, so ist man gleich noch einmal dran. Das gleiche gilt, wenn man seinen Zeitstein auf den des anderen Spielers setzt.

    Die Zeitleiste
    Die Zeitleiste läutet nicht nur das Ende des Spiels ein, sondern auch während des Spiels hat sie ein paar Funktionen.

    a) Spezialflicken
    Kommt ein Spieler mit seinem Zeitstein über einen Spezialflicken, so darf er diesen nehmen und muss ihn sofort platzieren.
    Der andere Spieler geht dann leer aus, wenn er auch über dieses Feld kommt.

    b) Wertung
    Kommt der Zeitstein eines Spielers über einen aufgedruckten Knopf, so gibt es für diesen Spieler eine Wertung.
    Dazu zählt er alle auf seinen verbauten Flicken aufgedruckten blauen Knöpfe zusammen und nimmt sich die entsprechende Anzahl aus dem Vorrat.

    Das Sonderplättchen
    Der erste Spieler dem es gelingt eine lückenlose Fläche aus 7 x 7 zu bauen, bekommt dieses Sonderplättchen, das bei der Endwertung 7 Punkte wert ist.

    Spielende
    Sobald beide Spieler mit ihrem Zählstein über das letzte Feld des Zeitplans gekommen sind, endet das Spiel.
    Jetzt zählt jeder Spieler die Knöpfe, die er vor sich liegen hat, zusammen. Der Spieler mit dem Sonderplättchen zählt die 7 Punkte auch noch zu seinem Ergebnis dazu.
    Dann werden die noch unbebauten Felder auf der Ablage jedes Spielers gezählt. Für jede freie Fläche muss der Spieler dann zwei Punkte von seinen Punkten abziehen.
    Wer jetzt am meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel. Bei Gleichstand gewinnt der Spieler, der als Erster über das Zielfeld gekommen ist.

    Kleines Fazit
    Patchwork ist ein einfaches, aber tolles Legespiel für zwei Spieler. Die Spielmechanik funktioniert super und auch das Spielmaterial ist zum Thema passend gestaltet. Das Spiel hat einen geringen Glücksfaktor und hängt eher von der Planung und Taktik der Spieler ab. Zug für Zug muss man sich entscheiden, ob man Flicken erwirbt oder lieber erstmal Knöpfe sammelt. Vorausplanen ist dabei nicht immer möglich, da man nicht weiß, wie weit der Mitspieler den neutralen Stein bewegen wird. Uns hat das Spiel mit seiner unverbrauchten Thematik jedenfalls viel Spaß gemacht.
    ______________________________________________________________________________________________________________________________
    Die komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:
    http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/komplettliste-aktuelle-spiele-alphabet/item/425-patchwork.html
    ______________________________________________________________________________________________________________________________
    Michael hat Patchwork klassifiziert. (ansehen)
  • Pascal V. schrieb am 26.11.2015:
    Taktisches Puzzlespiel für 2 Spieler ab 8 Jahren von Uwe Rosenberg.

    Die Spieler müssen mit der bewährten Technik des Patchworks Stoffe zusammenbringen, um eine schicke Decke zu erstellen. Der Haken ist dabei, dass die Stoffteile meist eher unförmig sind und nicht bearbeitet werden können und daher so auf die Decke aufgebracht werden müssen, wie sie sind - manchmal hilft da ein extra Flicken, um wieder ein einheitliches Bild zu erhalten^^.


    Spielvorbereitung:
    Die Spieler erhalten jeweils eine Decke (Spieltafel), einen Zeitstein und 5 Knöpfe (die Spielwährung). Ihre Zeitsteine stellen die Spieler auf das Startfeld des Spielplans.
    Der (doppelseitige) Spielplan ("zentrale Zeitplan"; welche Seite gewählt wird ist Geschmackssache) kommt in die Tischmitte, die restlichen Knöpfe als Vorrat, mit dem Sonderplättchen, daneben und alle Stoffteile in einem großen (ovalen^^) Kreis um den Spielplan herum. Die Spielfigur wird im Uhrzeigersinn nach dem Stoffteil ("Flicken") platziert, der nur 2 Felder groß ist. Die Spezial(leder)flicken werden auf den korrespondierenden Feldern des Spielplans abgelegt.
    Ein Startspieler wird noch bestimmt.


    Spielziel:
    Die meisten Punkte zu erhalten!


    Spielablauf:
    Der aktive Spieler hat immer die Wahl zwischen den zwei folgenden Aktionen, nach deren Ausführung nicht zwangsläufig gleich der Gegenspieler am Zug ist. Denn es ist immer der Spieler an der Reihe, dessen Zeitstein weiter hinten steht, im Falle eines Gleichstands, der Spieler dessen Zeitstein oben liegt.

    1) Vorrücken und Knöpfe erhalten
    Der Spieler setzt seinen Zeitstein um so viele Felder voran, bis er genau ein Feld vor dem anderen Spieler steht. Für jedes Feld, dass er so vorgerückt ist, erhält er 1 Knopf aus dem Vorrat.

    2) Flicken nehmen und einfügen
    Diese Aktion wird in mehreren Schritten in immer der gleichen Reihenfolge durchgeführt:

    - Flicken auswählen; dem aktiven Spieler stehen immer die nächsten drei Flicken, im Uhrzeigersinn, nach der Spielfigur zur Auswahl.

    - Spielfigur setzen; die Spielfigur wird auf den gewählten Flicken gestellt.

    - Flicken bezahlen und nehmen; die angegebene Menge an Knöpfen wird bezahlt und der Flicken genommen.

    - Flicken platzieren; nun wird der gekaufte Flicken auf der "Decke" platziert, dabei muss er so gelegt werden, dass er im ganzen auf der "Decke" unterkommt und nicht über den Rand lugt. Auch dürfen andere Flicken nicht (in Teilen) überdeckt werden. Dafür darf der Flicken beliebig gewendet werden und muss nicht an andere Flicken direkt angelegt werden!

    - Zeitstein ziehen; abschliessend zieht der aktive Spieler seinen Zeitstein nun um so viele Felder auf dem "Zeitplan" voran, wie auf dem Etikett des gekauften Flickens vorgegeben ist.
    Gelangt er dabei auf das gleiche Feld wie der Zeitstein des Gegenspielers, stellt er seinen auf diesen oben auf.

    Der Zug des aktiven Spielers ist nach einer der beiden Aktionen beendet und es folgt der Spieler, dessen Zeitstein nun weiter hinten steht.

    Beim Voranziehen der Zeitsteine ist zu beachten, dass beim Überqueren eines Feldes mit einem Spezialflicken der erste Spieler der hier vorbeikommt, diesen erhält und sofort auf seiner "Decke" unterbringt.

    Beim Überqueren des Symbols einer Knopfwertung, wird diese sofort ausgeführt.
    Hier erhält jeder Spieler, der die Stelle passiert, soviele Knöpfe aus dem Vorrat, wie insgesamt auf seiner "Decke", durch die Flicken, vorhanden sind.

    Das Sonderplättchen erhält der Spieler, der zuerst eine Fläche von 7x7 Feldern auf seiner "Decke" komplett mit Flicken bedeckt hat. Das Plättchen ist bei Spielende 7 Punkte wert!


    Spielende:
    Sobald beide(!) Zeitsteine das Zielfeld erreicht haben, endet das Spiel mit der Schlusswertung. Die Spieler zählen alle Knöpfe in ihrem Vorrat und einer addiert evtl. noch die 7 Punkte des Sonderplättchens hinzu. Danach werden pro frei gebliebenen Feld auf der "Decke" 2 Punkte abgezogen! Der Spieler mit der höheren Gesamtpunktzahl gewinnt - bei einem Gleichstand, derjenige, der zuerst im Ziel ankam.


    Fazit:
    "Patchwork" ist ein spannendes 2-Personen-Spiel mit viel taktischer Tiefe, die sich zuerst so gar nicht offenbaren will. Zu sehr steht der vermeintliche Glücksfaktor anfänglich im Vordergrund, bis sich im Laufe der ersten Runden deutlich ergibt, dass die Spieler das Vorankommen sehr wohl absolut selbst in der Hand haben - und sich dabei auch herrlich gegenseitig Steine in den Weg legen können.

    Die Regeln werden verständlich durch die Anleitung herübergebracht und die Runden verlaufen auch recht fix eingängig und rasch ab, so dass kaum Langatmigkeit aufkommt und die Duellanten laufend aktiv mit Überlegungen beschäftigt sind.

    Das Spielmaterial ist thematisch passend bunt und die Plastikknöpfe eine nette "Währungs"idee.

    Das Spiel wusste in verschiedenen Besetzungsrunden zu überzeugen, machte viel Spaß und fordert durch immer wieder andere Spielsituation den Taktiker im Spieler^^.



    weiterführende Hinweise:
    - Verlag: Lookout Spiele
    - BGG-Eintrag: https://boardgamegeek.com/boardgame/163412/patchwork
    - HP: http://lookout-spiele.de/spiele/patchwork/
    - Anleitung: deutsch
    - Material: sprachneutral
    - Fotos (und lesefreundliche Text-Formatierung): http://www.heimspiele.info/HP/?p=15521
    - Online-Variante: -
    - Ausgepackt: -
    Pascal hat Patchwork klassifiziert. (ansehen)
Alle 21 Bewertungen von Patchwork ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: