Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Pandemic - Untergang Roms
Pandemic - Untergang Roms
Pandemic - Untergang Roms
nur 44,99

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
jetzt vorbestellen
, wurde bereits nachbestellt.
Lieferzeit 3-5 Tage, max. 2 Wochen.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten


oder Pandemic - Untergang Roms ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Pandemic - Untergang Roms



Pandemic: Untergang Roms bleibt der stolzen Tradition der preisgekrönten Pandemic-Serie, gemeinsam gegen Gefahren zu bestehen, treu und verwandelt das charakteristische kooperative Krisenmanagement-Spiel in die Verteidigung einer der größten Zivilisationen der Geschichte. Statt gegen Krankheiten, tretet ihr gegen das Einfallen aggressiver Barbarenstämme an. Ihr müsst eure Städte lange genug verteidigen, um Allianzen mit den einfallenden Horden zu schmieden, um so das Reich vor seinem Untergang zu bewahren.

Pandemic: Untergang Roms bietet auch einen einzigartigen Solospieler-Spielmodus sowie eine zusätzliche Herausforderung für erfahrene Gruppen. Solospieler übernehmen die Last, der Kaiser zu sein und befehlen drei verschiedene Rollen, um die Stadt vor den eindringenden Horden zu schützen. Spieler, die ein noch herausforderndes Spiel in Angriff nehmen wollen, können die Roma Caput Mundi Herausforderung versuchen, indem sie weitere Aufstandskarten auf das Deck legen. Sie müssen auch das Gesetz in Rom respektieren, das besagt dass römische Legionen in der Stadt nicht erlaubt sind.

Pandemic - Untergang Roms, ein Spiel für 1 bis 5 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Matt Leacock, Paolo Mori



Translated Rules or Reviews:

Pandemic - Untergang Roms kaufen:


nur 44,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

jetzt vorbestellen
, wurde bereits nachbestellt.
Lieferzeit 3-5 Tage, max. 2 Wochen.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Pandemic - Untergang Roms ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Mit Pandemic - Untergang Roms verbundene oder ähnliche Artikel:


So wird Pandemic - Untergang Roms von unseren Kunden bewertet:



6 v. 6 Punkten aus 1 Kundentestbericht   Pandemic - Untergang Roms selbst bewerten
  • Matthias N. schrieb am 10.01.2019:
    Der Pandemie-Mechanismus in einer historischen Simulation? Kann das gutgehen? Und wie!!! Ich als alter Pandemie-Fan war extrem skeptisch, als ich von diesem Spiel erfuhr. Das kann doch nicht funktionieren, dachte ich. Trotzdem konnte ich der Versuchung nicht widerstehen. Schließlich bin ich ein großer Liebhaber historischer Brettspielsimulationen. Zu meiner wirklich großen Überraschung hat mich "Pantemic-Untergang Roms" regelrecht begeistert. Obwohl die Mechanismen denen von Pandemie entsprechen, ist es den Autoren gelungen, ein ganz anderes Spielgefühl zu erzeugen. Von daher kann man die Umwandlung des Seuchenbekämpfungsspiels in ein historisches Spiel schon beinahe als Geniestreich bezeichnen.

    Gespielt wird im römischen Reich zur Zeit der Völkerwanderung. Franken, Vandalen, Ost- und Westgoten sowie die Hunnen dringen in die Städte des römischen Reichs ein und plündern diese, wenn es der kooperativen Spielgruppe nicht gelingt, diese zurückzudrängen. Aufstände der Barbaren, ausgelöst durch einen Kartenmechanismus (ähnlich den Seuchenausbrüchen bei Pandemie), führen zu regelrechten Kettenreaktionen. Mit Hilfe von Legionen versuchen wir, die Städte des römischen Reiches von den immer zahlreicher einfallenden Barbarenvölkern zu schützen. Gelingt es uns nicht, die Barbarenvölker durch Bündnisse einzubinden und somit zu bändigen, oder wird gar Rom geplündert, haben wir verloren.

    Der Motor des Spiels ist ein Kartenmechanismus, den wir schon aus Pandemie kennen und der im Prinzip genauso funktioniert. Die Seuchenkarten heißen jetzt Aufstandskarten und lösen die Barbareneinfälle in die Städte aus. Hier heißt es, mit Hilfe seiner Rollenfähigkeiten und in Zusammenarbeit mit den Mitspielern, möglichst viele Legionen in die betroffenen Städte zu schicken, Ereigniskarten abzuarbeiten, erfolgreich gegen die Barbaren zu kämpfen, Bündnisse mit den Barbaren zu schließen, indem ich entsprechende Kartenkombinationen sammle und rechtzeitig ausspiele, usw. Dabei kann der Schwierigkeitsgrad, wie ja schon bei Pandemie, durch die Anzahl der Aufstandskarten nach unten bzw. nach oben gesteuert werden.

    Es ist erstaunlich und genial zugleich, wie sich der Pandemie-Mechanismus anwenden lässt um die Völkerwanderschaft und das Einfallen der Germanenvölker und der Hunnen ins römische Reich und die dadurch schleichende Zersetzung bis hin zum Zusammenbruch des Imperiums zu simulieren und auch zu beeinflussen. Stimmiges Spielmaterial (so z.B. die tollen Legionsfiguren, großartiger Spielplan, tolle Rollenkarten usw.), der ohnehin bekanntermaßen gute Pandemie-Mechanismus, der für das Thema "Völkerwanderung" wie die berühmte Faust aufs Auge passt und eine gutstrukturierte Spielregel...Spielerherz, was willst Du mehr? Das Spiel macht Spaß, es vermittelt eine ganz andere Spielstimmung, als Pandemie, obwohl es genauso funktioniert.

    Und nun die Antwort auf die Frage, ob man dieses Spiel unbedingt braucht, wenn man schon das Spiel Pandemie hat. Das muss jeder selber entscheiden. Ich war angenehm überrascht, dass dieses Spiel eine ganz andere Atmosphäre vermittelt und einem tatsächlich in antike, historische Stimmung versetzt. Letztendlich spielen wir hier aber immer noch "Pandemie". Interessant für mich war aber auch, dass dieses Spiel eine hervorragend funktionierende Solovariante enthält und man dieses Spiel auch sehr gut solo spielen kann.

    Ich kann dieses Spiel guten Gewissens AUCH den Pandemieliebhabern wärmstens ans Herz legen. Für mich keine Frage: Auch "Pandemic - Untergang Roms" verdient die volle Punktzahl!
    Matthias hat Pandemic - Untergang Roms klassifiziert. (ansehen)
    • Nico B., Heike K. und 5 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 10 Kommentare!
    • Timo A.
      Timo A.: Die Zwerge fühlt sich - zumindest für mich - anders an als Pandemic - Fall of Rome. Ich empfand Pandemic als deutlich knackiger sund straffer,... weiterlesen
      28.02.2019-07:37:26
    • Johann N.
      Johann N.: Danke Timo, dachte mir das schon aufgrund der gut beschreibenden Rezi. Bleibe dann bei meinen Zwergen ;-) Hätte man hier ein Asterix-Thema... weiterlesen
      02.03.2019-08:52:43

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: