Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Packet Row (Pegasus)
Packet Row (Pegasus)
Packet Row (Pegasus)
Dieser Artikel ist ausverkauft
oder Packet Row (Pegasus) ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Packet Row (Pegasus)



New York, 1842. Auf den Docks an der South Street herrscht rege Geschäftigkeit. Viele Postschiffe warten dort auf Passagiere und Fracht, weshalb diese Gegend als "Packet Row" (dt.: Paketstraße) bekannt wurde. Sie sind Inhaber einer Handelsgesellschaft und versuchen, möglichst viel Profit mit dem Transatlantikhandel zu machen. Aber es reicht nicht, viel Geld zu haben. Du musst dein Geld auch zum richtigen Zeitpunkt zum Wohle der Stadt ausgeben, um dieses Spiel zu gewinnen!

Packet Row (Pegasus), ein Spiel für 2 bis 5 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahren.

Packet Row (Pegasus) ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Packet Row (Pegasus) auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

Wenn Ihnen Packet Row (Pegasus) gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      So wird Packet Row (Pegasus) von unseren Kunden bewertet:



      4 v. 6 Punkten aus 3 Kundentestberichten   Packet Row (Pegasus) selbst bewerten
      • Norbert H. schrieb am 14.02.2014:
        Packet Row ist ein gehobenes Familienspiel für 2-5 Spieler ab 10 Jahre von Ase und Henrik Berg.

        New York 1842, wir sind Inhaber einer Handelsgesellschaft und versuchen mit dem Kauf von Handelswaren
        und deren transatlantischem Verkauf Gewinne zu erwirtschaften, welche wir zum richtigen Zeitpunkt zum
        Wohl der Stadt wieder ausgeben. Das ganze funktioniert folgendermaßen.

        Wir haben vier Spielpläne (Markt, Docks, Bank und Zunfthaus) auf dem Tisch liegen. An jedem dieser Orte
        liegen Karten in zwei Reihen aus, dem aktuellen und dem zukünftigen Markt, je nach Spieleranzahl unter-
        schiedlich viele. Wir können uns dort Waren, Geld, Helfer, Schiffe, Verträge und Gebäude holen. Der Start-
        spieler, der reihum wandert, ist der "Hafenmeister". Dieser bestimmt einen der vier Orte, an diesem können
        Karten geholt werden. Jeder Ort darf in einer Runde nur einmal benutzt werden. Der "Hafenmeister" ist immer
        der Letzte in der Runde. Wir können passen oder eine der Karten vom aktuellen, mit einem Helfer aber auch
        eine vom zukünftigen Markt nehmen. Waren und Gebäude müssen bezahlt werden. Wir legen unseren Spielstein
        in das Kartenfeld um zu zeigen, dass wir unseren Zug gemacht haben, dann ist der nächste Spieler dran. Noch
        eins, beim Passen sollten wir bedenken, sobald der "Hafenmeister" seinen Zug gemacht hat ist die Runde zu
        Ende, d.h. wir gehen leer aus. Dann ist der nächste Spieler "Hafenmeister" und an den benutzten Orten werden
        die aktuellen Märkte geleert, die Zukünftigen rutschen auf die Aktuellen und der Rest wird nachgefüllt. Wenn
        wir einen Vertrag und das passende Schiff oder ein anderes mit Kapitän, sowie die passenden Waren oder welche
        mit einem Händler haben, dürfen wir jederzeit diese Karten gegen Bares eintauschen. Benutzte Karten werden
        auf die Ablagestapel an den Orten gelegt. Dafür können wir Gebäude (Siegpunkte) kaufen. Das Spiel endet, wenn
        je nach Spieleranzahl aktuelle Märkte nicht mehr nachgefüllt werden können. Die Gebäude, Geld und der letzte
        Helfer, der Bankier, bringen Siegpunkte. Der Bankier aber nur dem/den reichsten Spielern. Gewonnen hat der
        Spieler mit den meisten Siegpunkten.

        Fazit: Nachdem man sich in den ersten Runden an den Mechanismus gewöhnt hat, kann man für sich auch Taktiken
        entwickeln. In meinen Spielrunden kommt das kurzweilige Spiel, welches auch gleich zu einer Revanche einlädt,
        sehr gut an. Dafür gibt es hier von mir 5 Punkte.
        Norbert hat Packet Row (Pegasus) klassifiziert. (ansehen)
      • Astrid W. schrieb am 01.07.2014:
        "Packet Row" brauche ich ja nicht mehr zu erklären. Reicht ja , wenn es 1 Person erklärt ;-)

        Unser Fazit:

        Schön gestaltetes Spielmaterial !
        Einfach zu verstehende und kurze Spielanleitung!
        Thematik ist ganz nett!
        Ein gutes Absackerspielchen!

        Allerdings zu Zweit etwas langweilig! Wenn dann lieber mit mehreren Personen spielen, dann kommt auch etwas Spannung rein!

        Definitiv kein "Must -have Spiel!" und ein wenig zu teuer!
      • Peter M. schrieb am 04.04.2014:
        Eher ein schwaches und einfaches Spiel ohne hohen Widerspielreiz. Für Taktiker/Vielspieler wohl eher nicht geeignet.
        Peter hat Packet Row (Pegasus) klassifiziert. (ansehen)

      Hier weitershoppen:


      Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

      Puzzle-Offensive.de
      Kreativ-Offensive.de
      Holzeisenbahn-Offensive.de
      Wuerfel-Offensive.de

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (40€ Mindestbestellwert)
      Suche: