One Key
One Key
One Key
statt 26,49 €
jetzt nur 10
Sie sparen 16,49 €
(62,2% Rabatt)

gegenüber unserem alten Preis

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(45 € Mindestbestellwert, darunter 3,99 € Mindermengenzuschlag)
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder One Key ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

One Key



Eine Karte ist der Schlüssel, der One Key. Ihn müssen die Spieler finden, indem sie den Tipps des Hinweisgebers folgen. Doch welche Karte aus den elf zufällig ausgelegten ist die richtige? In One Key ist ein kooperatives Erlebnis, das Kreativität, Ideen und Assoziationen mit wunderschön illustrierten und einzigartig geformten Karten verbindet. Der Hinweisgeber zeigt jede Runde durch Hinweiskarten, wie stark die Verbindung von diesen Karten zum Schlüssel ist. Die Suchenden müssen nun Karten entfernen, die entsprechend ihrer Meinung nach nicht der Schlüssel sind. Falls der Schlüssel am Ende der letzten Runde die letzte noch übrige Erkundungskarte ist, gewinnt das gesamte Team. One Key ist ein kooperative Ratespaß, der in jeder Runde die Köpfe rauchen lässt.

One Key, ein Spiel für 2 bis 6 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahren.
Autor: L´Atelier



Translated Rules or Reviews:

One Key kaufen:


statt 26,49 €
jetzt nur 10
Sie sparen 16,49 €
(62,2% Rabatt)

gegenüber unserem alten Preis
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(45 € Mindestbestellwert, darunter 3,99 € Mindermengenzuschlag)

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

One Key ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von One Key auf Lager. Wenn du willst, schreiben wir dir eine Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte logg dich dazu ein! Du gelangst dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du hier eins eröffnen. Das brauchst du, um diese Benachrichtigung zu aktivieren.
Verleihbedingungen


So wird One Key von unseren Kunden bewertet:



4 v. 6 Punkten aus 3 Kundentestberichten   One Key selbst bewerten
  • Marcel D. schrieb am 31.05.2020:
    Das Spiel angemessen zu bewerten fiel uns echt schwer... einerseits erinnerte es uns vom "Gefühl" her an Knaller wie Dixit, Mysterium und Codenames Pictures, vom tatsächlichen Spielablauf ist es dann aber doch etwas mehr glücksorientiert und nicht ganz so tiefgründig.

    Kurz zum Spiel: Ein Spieler wählt aus 11 surrealen Bildern eins aus ("der Schlüssel"), dieses müssen die anderen Spieler erraten. Dafür gibt der 'Schlüsselmeister' Tipps mit zufällig gezogenen Bildkarten. Die Ratenden besprechen sich dann offen und eliminieren in jeder Runde eine Karte mehr als in der Vorrunde. Wird dabei der Schlüssel aussortiert, ist das Spiel vorbei.
    Am Ende des Spiels sollte idealerweise also nur die eine Karte mit dem Schlüssel übrigbleiben.

    Verstanden ist das Spielprinzip sehr schnell und das Spiel macht auch viel Spaß, kann aber von der Langzeitmotivation weniger begeistern - es dient uns eher als Einstieg oder Absacker.

    Für den Standardpreis (ca. 25€) aber nicht zu empfehlen... 15€ wäre unser Idealpreis, vor allem da das Spielmaterial nicht sehr umfangreich ist und vor allem das Plastik des Kartenhalters von eher minderer Qualität ist.
  • Irene Q. schrieb am 17.10.2021:
    One Key ist ein kooperatives Spiel für zwei bis sechs Spieler, das ab 10 Jahren empfohlen wird.
    Was die Spielerzahl angeht, werden mindestens zwei benötigt. Sechs ist eine vernünftige Obergrenze, obwohl es eigentlich nach oben offen ist. Anforderung ist halt, dass sich die ratenden Spieler (also alle bis auf einen) einigen müssen, und dazu ist es wiederum notwendig, dass alle die Hinweise und die verfügbaren Karten sehen.
    Die Altersempfehlung erscheint mir zu hoch. Prinzipiell können das auch schon deutlich jüngere Kinder spielen. Nur ist das Spiel von der Gestaltung her halt nicht auf Kinder ausgerichtet. Wer etwas Entsprechendes mit Kindern spielen will, der kann auf Similo zurückgreifen.

    Worum geht es?
    Ein Hinweisgeber gibt im Laufe von vier Runden mit zufällig gezogenen Karten Hinweise darauf, auf diese mit der aus 11 ausliegenden Karte gesuchten Karte ähnlich (grün), unähnlich (rot) oder eben teils/teils (gelb) ist. Die Motive der Karten sind fantasievoll, mit etlichen Details und vor allem immer ein wenig abstrus, oft tiefgründig humorig. Man sollte also nichts Realistisches erwarten. Ein Steinzeitmensch, der mit seinen Steinzeitmalereien eine Kaffeetasse bemalt. Eine Modellpuppe im rosafarbenen Ballettkleidchen mit einer Spinne auf dem Kopf. So Sachen.
    Die Rater müssen in jeder Runde mehr Karten ausschließen, bis dann schließlich nach der vierten Runde noch eine übrig ist, die natürlich möglichst der ´Key´, also die gesuchte Karte sein soll.
    Das Problem - für entsprechende Spielrunden vielleicht auch der Reiz - ist es, dass es angesichts der Motive oft recht schwer ist, gute Hinweise zu geben. Zudem zieht der Hinweisgeber die Karten, mit denen er Hinweise geben kann, zufällig. Es kann frustig werden, wenn die Hinweise alle ´gelb´ lauten.

    Material
    Die Bilder sind schön gestaltet, allerdings auf recht dünner Pappe, eigentlich nur auf Spielkarten-Papier. Dass die Ränder unregelmäßig sind, gehört zwar zum ´Look and Feel´ dieses Spiels, kann aber auch dafür sorgen, dass die Bilder leichter kaputt gehen.
    Das übrige Material ist eigentlich Beiwerk - man bräuchte es gar nicht zwingend, um das Spiel spielen zu können. Die diversen Pappmarker (für Hinweisfarben, zum Sortieren der ausliegenden Karten usw.) sind von guter, dicker Qualität. Der Plastikständer wirkt dagegen eher grob und weniger hochwertig gearbeitet.
    Außerdem gibt es noch eine App zum Spiel, die allerdings eigentlich nur als überkandidelte Stoppuhr fungiert und definitiv nicht zwingend zum Spielen notwendig ist - zumal ich das Zeit-Stoppen bei diesem Spiel eher als störend empfinde. Der Reiz liegt darin, sich mit den anderen auszutauschen, und ob das drei Minuten oder länger dauert, ist mir eigentlich egal.

    Fazit
    Ich persönlich ziehe Similo als Spiel in dieser Kategorie vor. Es kommt mit weniger Material und weniger und einfacheren Regeln daher, bietet aber inhaltlich eigentlich dasselbe Spielerlebnis.
    Ich denke allerdings, dass One Key durchaus seine Liebhaber finden wird, die es Similo vorziehen werden. Zunächst einmal wird One Key reizvoller, je öfter man es spielt. Die Bilder sind detailreich und tiefgründig, und je länger man sich mit ihnen beschäftigt, desto mehr Gemeinsamkeiten und Unterschiede wird man finden. Wenn man dann eine feste Spielgruppe hat, mit der man es spielt, dann wird es auch lange spannend bleiben, wie die anderen denken und ticken und was sie als Gemeinsamkeiten und Unterschiede wahrnehmen.
    Zum Originalpreis fände ich das Spiel deutlich zu teuer. Inzwischen wird es aber regelmäßig um die 10 Euro angeboten, und zu diesem Preis würde ich es durchaus empfehlen - vorausgesetzt, ihr interessiert euch für diese Art von Spiel.
    Irene hat One Key klassifiziert. (ansehen)
  • Livia D. schrieb am 18.06.2021:
    Assoziationsspiele sind schon recht speziell. Wer ein Fan davon ist, kann hier für 10 Euro getrost zugreifen. Das Material wirkte beim Auspacken auf mich erst einmal enttäuschend, aber letztlich ist es einfach nur praktikabel. Man kann damit gut spielen.
    Eine Person (nenne ich jetzt mal Master) sucht sich ein Bild aus 11 aus, der Gegenspieler oder das Gegenteam soll in genau 4 Runden herausfinden welche. Dazu gibt der Master Tipps, indem pro Runde eine zufällig ausgewählte Karte und einmal auch zwei Karten den Ampelfarben Grün (ist recht ähnlich zum gesuchten Bild), Rot (komplett anders) oder Gelb (je nach dem welches Kriterium man heranzieht ähnlich oder eben nicht)zuordnet. In der ersten Runde wird 1 Karte aussortiert, dann 2, dann 3, dann 4, und wer mitgerechnet hat, erkennt, dass nun eine übrig geblieben ist, welche hoffentlich die Richtige ist. Das Spiel ist also schnell gespielt. Mag man das Spielprinzip, spielt man schnell einfach noch einmal und dann noch einmal.
    Wir hatten es vor allem für unsere jugendliche Tochter gekauft, die von ´Muse´ ganz begeistert war. ´One Key´ fand sie fast noch besser. Beide Spiele haben ihre Spezifika. Was man mehr mag ist einfach Geschmackssache. Die Bilder sind ähnlich ´verrückt´,auf jeden Fall phantasievoll, trotzdem ein komplett anderer Stil. Für meinen Geschmack waren sie zu unterschiedlich. Es gibt kaum ´Grün´-Bilder, aber das ist wichtig. Rot-Bilder helfen auch, schwierig wird es, wenn man hauptsächlich Gelb-Bilder erwischt.

    Mit den richtigen Leuten macht es Spaß. Man sollte sich aber nicht so auf das Gewinnen versteifen. Genau genommen besteht der Spaß eher in der psychologischen Erkenntnis, wer ähnlich denkt und wer komplett unterschiedlich. Es gibt Spielerkombinationen, da finden die Ratespieler nie die vom ´Master´ ausgesuchte Karte und es gibt Kombinationen, da passiert das häufig (auch innerhalb der gleichen Familie gibt es beide Fälle). Die Ursache liegt darin, dass nicht festgelegt ist, anhand welcher Kriterien verglichen wird. Und glauben Sie mir, da gibt es viele Möglichkeiten. Der eine vergleicht die Farben, der nächste den Inhalt (mit oder ohne Tier oder nur bestimmte gleiche Tier, gibt es offene Behälter, gleiche Materialien usw.), wiederum der nächste den Bildaufbau (z.B. oben breit unten dünn, oben sitzt eine Person). Möglich, dass sich beide Seiten bei häufigem Spielen so nach und nach annähern.
    Für die ´Psychostudien´ kann man es gut zu zweit spielen, mehr Spaß und eine höhere Gewinnwahrscheinlichkeit hat man mit 4 Spielern. 4 Spieler auf der Rateseite (also zu fünft gespielt), sehe ich als Maximum für ein sinnvolles Spielen, auch wenn es theoretisch nach oben offen ist. Aber alle Spieler sollten die Bilder sehen können und schließlich muss man sich auch noch einigen, welche Bilder man aussortiert.
    Damit spielt man das Spiel natürlich nur für einen sehr speziellen Zweck. Es ergibt sich eben nicht automatisch Spielspaß. Deshalb für die Masse an Spielern, die sicher nicht so eingestellt sind, eine 4 als Wertung. Die Familie würde wohl eher für eine 5 oder gar 6 plädieren. Nehme ich als Mitte eine 5, denn ich will Interessenten nicht vergraulen, aber es ist eben sehr speziell. Allein die Kategorisierung hier ist faktisch anhand der vorgegebenen Auswahlmöglichkeiten nicht sinnvoll möglich.
    Livia hat One Key klassifiziert. (ansehen)

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(45€ Mindestbestellwert)
Suche: