Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Nisyros
Nisyros
Nisyros
statt 33,00 €
jetzt nur 32,99
Sie sparen 0,01 €
(0,0% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Nisyros ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Nisyros



Nisyros ist eine Vulkaninsel im Ägäisches Meer südlich von Kos. Der größte Vulkan auf Nisyros heißt Stephanos und er ist noch immer aktiv, ohne jedoch gefährlich zu sein. Der letzte kleine Ausbruch war 1956 und die Einwohner wurden zu ihrer Sicherheit evakuiert.

In diesem Spiel wird eine Reihe von Ausbrüchen die Insel komplett mit Lava bedecken. Die Einwohner müssen mit selbstgebauten Booten von Nisyros nach Kos fliehen. Sie können den Lavafluss mit dem Bau von Dämmen verlangsamen. Jedoch können die Dämme mit jedem neuen Ausbruch brechen und die Lava weiter den Berg hinabfließen.
Am Beginn des Spiels hat jeder Spieler zwei Arbeiter und acht Dorfbewohner. Die Arbeiter erkennen die Gefahr und beginnen sofort mit der Arbeit. Die Dorfbewohner sind sich der Bedrohung nicht bewusst, können jedoch während des Spiels den Arbeitern zur Hilfe beordert werden.
Die Arbeiter benötigen Holz, um die Boote zu bauen, und Steine für den Bau der Dämme. Weizen wird benötigt, um alle Arbeiter zu ernähren. Diese drei Ressourcen können an den Hängen des Vulkans gesammelt werden. Die höher gelegenen Felder sind am ertragreichsten, werden jedoch am ehesten von Lava überdeckt sein. Befinden sich Arbeiter auf einem Areal, welches überflutet wird, versuchen sie zu fliehen. Wenn sie es nicht schaffen, werden sie zum Hades, in den Gebiet der Toten, gehen. Neben dem unvorhersehbaren Vulkan, wird es in jeder Spielrunde 1, 2 oder 3 Ereignisse geben, die entweder positive oder negative Auswirkungen haben. Fünf Aktionswürfel können den Ertrag eines Areals verdoppeln, oder manchmal Ausbrüche auslösen.

Werden wir erfolgreich die Einwohner von Nisyros nach Kos bringen können bevor die ganze Insel von Lava überdeckt ist?

Nisyros, ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 12 bis 100 Jahren.
Autor: Peter Slaman



Translated Rules or Reviews:

Nisyros kaufen:


statt 33,00 €
jetzt nur 32,99
Sie sparen 0,01 €
(0,0% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Nisyros ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Nisyros auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


So wird Nisyros von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 2 Kundentestberichten   Nisyros selbst bewerten
  • Karsten F. schrieb am 24.12.2017:
    Ein schönes Spiel! Der Spielaufbau selbst ist viel rascher erledigt.
    Die zwei bis vier Spieler bauen die runde Insel innerhalb der vier Puzzleteile des Meeres auf. Der modulare Aufbau garantiert verschiedene Inseltopologien und damit unterschiedliche Spielerlebnisse. Jeder Spieler bekommt seine zehn Figuren und stellt sie in sein Dorf. Zwei starten als Arbeiter mit Generalistenausbildung, die restlichen acht sind ungelernte Dorfbewohner, aber gewillt sich ausbilden zu lassen. Arbeiter sammeln an den Hängen des Vulkans Holz, Getreide und Steine. Je weiter oben, desto mehr kann gesammelt werden. Holz braucht man für den Bau von Rettungsbooten, Steine für den Bau von Schutzdämmen gegen die Lava und Getreide für die Ernährung der Bevölkerung. Die Ressourcen werden auf den drei dafür vorgesehenen Plänen verwaltet. Obergrenzen verhindern das enthemmte Sammeln. Wesentlich für die weitere Variabilität des Spiels sind die schon erwähnten Aktionskarten. Manche sind für die Spieler gut, manche kommen einer kleinen Katastrophe gleich.
    Ressourcenerträge werden verdoppelt, Arbeiter werden von Vulkangasen niedergestreckt oder der gelagerte Weizen wird teilweise von Ratten verputzt.

    Jede Runde des Spiels durchläuft zehn einfache Schritte, der Ablauf ist übersichtlich auf dem Spielplan dargestellt.
    1 - Arbeiter und Boote dürfen (nahezu beliebig) bewegt werden
    2 - Ereigniskarten werden aufgedeckt und ausgeführt (eine bis drei, ausgewürfelt)
    3 - Die fünf Aktionswürfel helfen den Spielern zumeist mit Verdoppelung von Aktionen (sammeln oder bauen)
    4 - Einsammeln der Ressourcen (durch Arbeiter auf Ressourcenfeldern)
    5 - Bauen von Booten und Dämmen (durch Arbeiter auf entsprechenden Bauplätzen)
    6 - Weitere Arbeiter anheuern (durch Arbeiter auf den Rekruiertungsplätzen)
    7 - Ernährung der Arbeiter (Dorfbewohner verköstigen sich selbst)
    8 - Lava fließt den Vulkan herunter (außer Dämme hindern sie daran)
    9 - Vulkanausbrüche (zwei bei Schwierigkeitsgrad Achilles und Herakles, drei bei Zeus)
    10 - Evakuierung der Einwohner (wenn Boote zur Verfügung stehen)

    In der deutschen Spielanleitung heißt Schritt 10: Evakuation der Einwohner.
    Das scheint eine Neuschöpfung aus Evakuierung und Ejakulation zu sein.
    Eine wirklich sehr kreative Übersetzung.

    Vulkanausbrüche zerstören auch jene Dämme, die den trägen Lavafluss stoppen. Trotzdem macht es Sinn die Dämme zu bauen. Man kann sich als Arbeiter aber nirgends wirklich sicher fühlen. Und was die Lava mal verschlungen hat, gibt sie in dieser Partie nicht mehr her. So wird die Insel immer kleiner, die Möglichkeit der Ressourcengewinnung immer geringer.
    Arbeiter können aber immerhin mit etwas Glück vor der Lava fliehen.
    Mit etwas weniger Glück landen sie im Hades.

    Das Spielziel ist natürlich die Rettung von möglichst vielen Inselbewohnern nach Kos.
    Zudem möglichst gleichmäßig.
    Jeder Spieler sollte für einen kleinen Sieg sieben oder besser acht seiner Bewohner retten.
    Für einen großen Sieg, so steht es in der Spielanleitung, sind jeweils neun oder alle zehn Bewohner zu retten.

    Fazit

    Es gibt viel Diskussionsbedarf zwischen den Spielern.
    Die Überlegungen arten aber nie in langwierige Denkarbeit aus.
    Oft hat man mehrere Möglichkeiten für gleichwertige Züge.
    Auch prinzipiell gute Entscheidungen können sich durch die Ausbrüche als doch unglücklich erweisen.
    Das Spiel hat eine klare Struktur und Linie,die Lava kommt, die Einwohner müssen weg.

    Mir hat das Spiel ausgesprochen gut gefallen.
    Karsten hat Nisyros klassifiziert. (ansehen)
  • Petra D. schrieb am 24.12.2017:
    kurzweiliges kooperatives Strategiespiel, was einen zur Verzweiflung treiben kann, denn die Lava kommt unaufhaltsam....
    Wir befinden uns auf einer griechischen Vulkaninsel und müssen versuchen unsere 8 Dorfbewohner und 2 Arbeiter auf die Insel Kos zu retten. Hierzu müssen die Arbeiter gut an den Hängen des Vulkans und im Dorf eingesetzt werden, um Stein, Holz und Getreide (Nahrung) zu erhalten, Boote zur Rettung Aller und Steindämme zur Verhinderung des Lavaflusses zu bauen als auch unter den Einwohnern neue Arbeiter anzuwerben. Eine Runde besteht aus 10 Schritten:
    1. Arbeiter gut auf der Insel in den einzelnen Zonen (derer gibt es 4 - 1 pro Spieler) auf die vorhandenen Arbeitsplätze einsetzen
    2. roter Würfel für die Anzahl der Ereigniskarten würfeln. Diese können positive Ergebnisse bringen aber auch mehr Schaden zufügen und werden entsprechend abgehandelt
    3. 5 gelbe Aktionswürfel würfeln, diese werden entsprechend einzelnen Arbeitsplätzen zugeordnet. Hierbei verdoppeln sie meistens den Ertrag. Leider besteht auch die Möglichkeit, dass die Vulkanausbrüche in der Runde erhöht werden...
    4. die eingeholten Ressourcen werden entsprechend der eingesetzten Arbeiter auf drei entsprechenden Ressourcetafeln vermerkt
    5. gegen 1 Stein bzw 1 Holz kann , wenn entsprechend ein Arbeiter in den Werften bzw. Steinbrüchen gesetzt wurden, jeweils ein Steindamm bzw. 1 Boot gebaut werden. Der Einsatz der Steindämme kann nur in der Zone erfolgen, in welcher sie gebaut wurden.
    6. falls Arbeiter im Theater eingesetzt wurden, können diese jeweils 2 Dorfbewohner als Arbeiter rekrutieren. Diese stehen dann in der nächsten Runde zur Verfügung

    soweit so gut, wenn nicht Schritt 7 bis 9 folgen würden...

    7. die Arbeiter müssen ernährt werden. Hierfür werden je nach Anzahl Arbeiter pro Spieler ein bis 2 Nahrung fällig (Reduzierung Wert auf Tafel). Sollte nicht genug Nahrung vorhanden sein müssen 2 Arbeiter krankheitsbedingt wieder ins Dorf und werden wieder normale Dorfbewohner...so dass in der nächsten Runde 2 Arbeiter weniger zur Verfügung stehen
    8. hier fließt die Lava ein Gebiet weiter den Vulkan hinab und begräbt alles unter sich, außer das Gebiet ist durch eine vorgegebene Anzahl von Steindämmen hiervor gesichert. Wenn nicht müssen auf dem Gebiet stehende Arbeiter flüchten. Der Wurf des roten Würfels entscheidet über den Erfolg. Bei Misserfolg landet der Arbeiter im Hades...
    9. Wurf des schwarzen Vullkanwürfels, dieser entscheidet in welcher Zone der nächste Ausbruch erfolgt. Hier retten keine Steindämme und auch hier besteht Fluchtmöglichkeit. Leider gibt es pro Runde in diesem Schritt zwischen 2 und 6 Ausbrüche (je nach gewählter Schwierigkeitsstufe), so dass die Rettung schnell vorangehen muss

    10. Sollten in dieser Runde Boote gebaut worden sein, entscheiden die Spieler nun, wer gerettet werden soll (Einwohner oder Arbeiter); pro Boot kann jedoch nur eine Person gerettet werden (je nach Schwierigkeitsgrad können hierbei auch noch Kosten in Form von Nahrung pro geretteter Person anfallen)

    Sollte nach Ende der Runde noch Teile der Insel nicht von Lava bedeckt sein und noch nicht alle Bewohner gerettet, geht es in die nächste Runde.....

    Uns gefällt das Spiel. In diesem ist neben Taktik auch das Glück sehr gefragt, denn letztendlich entscheiden die Würfel und bei negativen Ereigniskarten kann die Insel sehr schnell unter der Lava verschwinden. Alle Spieler müssen hier gut zusammenarbeiten um eine Chance zu haben, alle Personen nach Kos zu retten. Die Regeln sind simpel aber trotzdem verfügt das Spiel über eine gewisse Tiefe und hat Wiederspielreiz. Da die einzelnen Zonen aus mehrerem Gebieten bestehen und diese nicht nach festen Regeln platziert werden müssen, variiert das Spielbrett somit. Mit bis zu einer Stunde ist das Spiel kurzweilig.

    Petra hat Nisyros klassifiziert. (ansehen)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: