Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.)
Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.)
Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.)
Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.)
Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.)
Dieser Artikel ist ausverkauft
oder Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.) ausleihen
Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.) wurde die folgende Auszeichnung verliehen:
  • RPC Fantasy Award
    RPC Fantasy Award
    2010
    1. Platz
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.)



Tötet die Monster, klaut den Schatz und fallt euren Freunden in den Rücken. Dieses ebenso einfache wie erfolgreiche Konzept wird nun in eine weitere Spieledimension übertragen: In die des Brettspiels!

Kooperiert mit der ganzen Gruppe, erlebt Abenteuer mit einem Partner oder kämpft euch allein durch den Dungeon. Ihr wisst so lange nicht, was sich hinter einer Tür verbirgt, bis ihr sie eintretet – dann wird ein neues Plättchen im Dungeon aufgedeckt.

Bekämpft Monster, um mächtiger zu werden und Schätze zu bekommen. Aber auch, um sie anschließend euren Mitspielern auf den Hals zu schicken! Erreicht Stufe 10 und vesucht dann, lebend aus dem Dungeon zu entkommen.

Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.), ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 12 bis 100 Jahren.
Autor: Steve Jackson

Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.) ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.) auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

Wenn Ihnen Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.) gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      Mit Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.) verbundene oder ähnliche Artikel:


      Listen mit Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.)



      Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.) ist auf 102 Merklisten, 54 Wunschlisten, 26 freien Listen und in 137 Sammlungen gespeichert.
      Alle anzeigen

      So wird Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.) von unseren Kunden bewertet:



      6 v. 6 Punkten aus 11 Kundentestberichten   Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.) selbst bewerten
      • André G. schrieb am 24.02.2011:
        Munchkin Quest - Das Brettspiel, eine Mischung aus dem beliebten Kartenspiel und einem Dungeoncrawler. Ziel des Spiels ist es, seinen mutigen Munchkin der sich in die tiefen Katakomben eines immer wechselnden Dungeons begibt, hoch zu leveln und Stufe 10 zu erreichen, um dann den Oberbösewicht zur Strecke zu bringen und immerwährenden Rum (zumindest bis zur nächsten Partie) zu erhalten.

        Dazu bekommt jeder Spieler eine "Startausrüstung" in seiner Farbe (Munchkinspielfigur, Stufenzähler, 2 Würfel, Standfüße, 6 Handkarten [3 Schatz und 3 DxM), 4 Lebensmarker, 3 Bewegungsmarker und 300 Goldstücke)

        Nun stellt jeder seine Figur in den Startraum des Dungeons, stellt seinen Stufenzähler auf die Stufe 1 und man darf, wenn man möchte sofort Karten ausspielen. Zu Beginn ist jeder Spieler ein Mensch ohne jegliche Klasse (ich gehe mal nicht auf den gesetzlich vorgeschriebenen Witz von Menschen ohne Klasse laut Anleitung ein *grinz*) oder Rasse und das Geschlecht entspricht dem eigenen.

        Die eigene Runde ist unterteilt in 3 Phasen:
        1. Eine DxM Karte ziehen: Diese Karten bilden die Angriffs-, Verteidigungs-, Rassen- und Klassenkarten. Mit diesen Karten kann man zu einem Dieb werden, ein Monster verstärken, einen Würfel zinken, Räume verschieben und und und. Die Karten sind oft bitterböse und können je nach Situation für manch gemeine Überraschung sorgen.

        2. Bewegung: Hier kann der Spieler einen weiteren Raum erforschen und wird danach IMMER in einen Kampf verwickelt (das heißt ein neues Monster taucht auf), er kann gegen ein bestehendes Monster kämpfen, seine Spielfigur einfach in einen bestehenden Raum bewegen, einen Raum durchsuchen (nach Schätzen, die ermittelt werden), oder gar Deals in bestimmten Räumen tätigen um Tränke etc. zu bekommen.
        Räume die neu erforscht werden, werden blind aus dem bestehenden Karten gezogen, so dass niemand vorhersagen kann, was in dem neuen Raum für gemeine (oder manchmal auch vorteilhafte) Dinge passieren. Denn jeder Raum hat eine Regel die für ihn geschehen soll, so müssen z.B. in einem Raum alle großen Rüstungsteile abgelegt werden, oder aber das erscheinende Monster wird +5 stärker (z.B. doof wenn das erscheinende Monster ein Bullrog mit Stufe 19 ist).

        3. Milde Gabe: Wenn man mehr als 5 Karten auf der Hand hat, gibt man die überschüssigen an den/die Spieler mit der niedrigsten Stufe ab, wenn man selbst dieser ist, legt man sie einfach in die Ablage.

        Nachdem der Spieler fertig ist, bewegen sich die Monster im Dungeon vorwärts. Für die Fortbewegung gibt es eine Regel, die ich hier aber nicht erläutern will, weil es den Rahmen einer Rezension sprengen würde. Danach kommt der nächste Spieler an die Reihe.

        Durch jeden Kampf steigt man eine Stufe (bei furchterregenden sogar zwei) auf. Dies geht wie oben beschrieben, so lange bis jemand Stufe 10 erreicht. Nun erscheint ein Monster in der Eingangshalle und bleibt dort auch stehen. Egal welches Monster per Zufall hier erscheint, es hat immer Stufe 20 und ist damit ein nicht zu unterschätzender Brocken. Allein schon, weil die anderen Spieler immer die Chance haben das Monster durch weitere Karten noch zu verstärken, oder durch gezinkte Würfel das Kampfergebnis zu verfälschen. Wer das Monster besiegt, der hat das Spiel gewonnen und darf sich zu Recht darüber freuen, gegen die fiesen Eskapaden der Freunde zu bestehen (so denn es nach diesem fiesen Spiel noch Freunde sind).

        Im Spiel selbst gibt es noch so einiges mehr, was man nutzen kann um das Spiel zu gewinnen, was aber hier zu viel des Guten wäre, würde ich alles im Detail erklären. Darum nur kurze Anmerkungen zu den Dingen die mir noch wichtig erscheinen.
        • So kann man sich jeder Zeit von Mitspielern die im gleichen oder angrenzenden Raum befinden, Helfen lassen und den dafür zu entrichtenden Obolus selbst bestimmen. Wenn man den Kampf allerdings verliert, leidet der Helfer auch mit.
        • Wie im Kartenspiel auch, kann man seine Helden mit vielerlei Ausrüstungsgegenständen wie Schwertern, Helmen, Stiefeln etc. ausstatten um den Kampfwert zu erhöhen.
        • Jeder Raum hat für unterschiedliche Rassen/Klassen Vor- und/oder Nachteile, die im Kampf entscheidend sein können, da man Würfel weniger oder mehr hat um den Kampf zu tätigen.
        • Jeder Raum bekommt Verbindungsteile angeheftet, die entweder offene Durchgänge, normale Türen, verschlossene Türen, Geheimtüren oder Wände darstellen und auch blindlings bei Erforschen eines neuen Raumes gezogen werden und somit immer ein unterschiedliches Dungeonerlebnis darstellen.

        WERTUNG:
        + • Munchkin-typischer Humor mit einer Menge Veralberung von Filme etc.
        + • Schön designte Räume, Monster etc.
        + • Tolle und ausführlich geschriebene Regeln, die immer mit Witzen untermalt sind.
        + • Viel Inhalt, haufenweise Marker, tolle Figuren.
        + • Durch blindzug der Räume immer wieder neues Spielerlebnis
        + • Viel Interaktion mit den Mitspielern (Achtung, Ärgerfaktor sehr hoch ;))
        + • Kartenspiel wurde toll in ein Brettspiel umgewandelt
        + • Lang anhaltender Spielspaß
        + • Auch für Nichtkenner des Kartenspiels (wie ich es vorher war) ein gelungenes Spiel.
        0 • Unerfahrene Spieler brauchen etwas länger um die langen Kartentexte zu deuten und taktisch einzusetzen
        0 • Wieder ein Spiel, bei dem der Glücksfaktor nicht ausbleibt, da man durch Würfel die Kampfkraft erhöht (aber einen Basiswert durch Waffen und Stufe etc. erzielt) und die Räume willkürlich gezogen werden.
        - • Monstermarker schwer in die Standfüße zu bekommen (schnell einrisse etc.)
        - • Im Spiel zu zweit weniger Interaktion und böses Vorgehen, da der Dungeon zu weitläufig ist und man selten nebeneinander steht.
        - • Für Spieler die nicht gern gegen andere Spielen, ist das Spiel nix, da es das eigentliche Herzstück ist.
        - • Ich persönlich finde, dass ein paar mehr Monster und auch Karten schön gewesen wären.

        Fakten: 2-4 Spieler, ab 12 Jahren, ca. 180 Minuten Spielzeit

        FAZIT: Zu meiner Schande muss ich eingestehen, dass ich vor "Munchkin Quest - Das Brettspiel" noch nie zuvor ein Munchkin Kartenspiel gespielt habe. Ich stand schon oft davor, aber konnte mich nie dazu überwinden eins zu kaufen, weil immer andere Spiele noch interessanter wirkten. ;) Dann hab ich irgendwann von "Munchkin Quest - Das Brettspiel" gehört und war fasziniert. Ich bin ein totaler Liebhaber von Dungeoncrawler Games wie Descent und fand die Idee toll, alles ein bisschen zu veralbern und die immense Flut an Regeln die sonst gebraucht werden, auf das wichtigste zu begrenzen. Und es funktioniert super. Am meisten Spaß macht mir das Spiel mit 4 Spielern, auch wenn es zu zweit ebenso funktioniert (man aber unabhängiger voneinander alles erforscht). Für alle Fans von Dungeoncrawlern, die gerne mal einen humoristischen Ausflug in die verrückte Welt der Munchkins wagen wollen sei dieses Spiel wärmstens empfohlen. Aber auch diejenigen, die Munchkin sowieso schon lieben, werden sicherlich ihren Spaß haben. Für alle anderen, die weder Dungeoncrawler noch Munchkin in irgendeiner Weise kennen, aber auf Abenteuer und Humor stehen (und Mitspieler finden, die gerne auch mal gepiesackt werden können), empfehle ich eine Proberunde, oder einen ausführlichen Testbericht zu lesen/schauen. Also ich für meinen Teil bin begeistert vom Spiel und bereue den Blindkauf nicht. Und zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich nun von der Munchkinsucht angesteckt wurde und auf weitere Erweiterungen zum Brettspiel hoffe. Von mir als neuer Munchkin-Fan und Abenteuerspielliebhaber eine klare Kaufempfehlung. :)
        André hat Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.) klassifiziert. (ansehen)
      • Melvin W. schrieb am 24.02.2011:
        Munchkin Quest ist ein Top Spiel für bis zu 4 Spielern um den Spieleabend zu füllen. Eine Runde dauert ca. 3 Stunden.
        Das Material ist TOP! Eine große, wunderbar gestaltete Packung, die genügend Platz für alles Spielmaterial bietet! (Pluspunkt)
        Das ganze Spielmaterial ist robust, groß, schön gestaltet und ordentlich durchdacht! Für alles was in der Packung enthalten ist, gibt es extra angepasste Tüten um alles einzupacken, damit nichts durcheinander fliegt! (Pluspunkt)
        Der Spielverlauf ähnelt sehr dem des Munchkin Kartenspiels, sodass man die Regeln schon ein wenig intus hat. Zudem liegt ein großes, gut beschriebenes und buntes Regelheft bei. (Pluspunkt)
        Der Preis hat sich gelohnt, denn es ist ein wirklich tolles Spiel mit echt tollem Material!
        Ich kann es allen Fans von Munchkin-Spielen und Fantasy- und Rollenspielfans wärmstens empfehlen!
        Melvin hat Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.) klassifiziert. (ansehen)
      • Sebastian W. schrieb am 15.10.2010:
        Ein Muss für alle Munchkin Fans.

        Der Spieleinstieg fällt bei Kenntnis der Munchkin-Grundregeln wesentlich leichter.

        Ein Dungeon wird von den Mitspielern schrittweise erkundet. Hierbei werden jeweils benachbarte Räume aufgedeckt, in denen man bereits von einem Monster erwartet wird. Zudem haben alle Räume natürlich ihre eigenen Regeln. Im Dungeon kann man sich frei bewegen, wodurch es möglich ist Monstern auszuweichen (oder aber auch gezielt diese zu suchen). Aber Vorsicht: nach jedem Zug eines Mitspielers schließt sich auch eine Zugphase der Monster an. Mit viel Pech steht man zu Beginn seines nächsten Zuges in einem Raum voller Monster. Neben den Bewegungen gibt es die Neuerung von Lebenspunkten. Diese Lebensenergie wird z.B. verringert wenn eine Flucht vor einem Monster missglückt, ohne dass einen negative Konsequenzen treffen würden. Ist die Lebensenergie aufgebraucht ist der Spieler tot, tritt aber analog der Kartenvariante in der nächsten Runde wieder aufs Feld.
        Das Spiel ist nicht bereits auf Stufe 10 beendet. Hat man diese erreicht begiebt man sich zum Eingang des Dungeons, wo man von einem Bossmonster (immer Stufe 20) erwartet wird.
        Wie auf alle anderen Monster können auch hier Verstäker gespielt werden um den finalen Kampf zu erschweren.

        Problematisch ist vor allem der Beginn. Man hat Probleme Stufen aufzusteigen, wenn man sich nur auf sich selbst verlässt. Immer zusammen bleiben heißt das Motto.

        Das Kampfsystem wurde durch einen Glücksfaktor erweitert, indem zusätzlich zum Stufensystem Würfelergebnisse auf beide Parteien zuaddiert werden.

        Generell ein sehr schönes Spiel mit hohem Ärgerfaktor.
        Sebastian hat Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.) klassifiziert. (ansehen)
      Alle 11 Bewertungen von Munchkin Quest - Das Brettspiel (dt.) ansehen

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (40€ Mindestbestellwert)
      Suche: