Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Monster auf der Flucht
nur 8,95

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Monster auf der Flucht ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Monster auf der Flucht



Unfassbar Unsagbares droht das Zentrum einer entlegenen unheimlich-heimeligen Galaxie zu zerstäuben. Zahlreiche Monster der dritten, vierten und soundsovielten Art sind dem nahezu sicheren Untergang geweiht. Alarmstufe Rot für das Einsatzteam des Amtes der Erhaltung Ausserirdischer Monster, auch ADEAM genannt!
Unverzüglich müssen die Spieler sich aufmachen, die bedrohten spitzzähnigen, aber durch und durch harmlosen Kerlchen schnellstmöglich zu evakuieren und für die possierlichen Freunde die kuscheligsten Plätzchen auf den idyllischsten Felsbrocken am Rand des bekannten Universums finden.

Bei Monster auf der Flucht geht es darum, "seine" Monster möglichst an die beste Position in der Galaxis zu bewegen. Doch das ist gar nicht so leicht, denn wenn das Monster sich zu weit bewegt, dann landet es nur auf einem öden Felsbrocken, während das langsamste Monster zum Opfer des Unsagbaren wird und sogar Minuspunkte verursacht. Um seine Favoriten (man hat immerhin mehrere davon) an die schönsten Plätze zu bewegen, benötigt es einiges an Bluff, Nerven und natürlich auch einer Prise Glück, denn es wirbeln einige Sonderkarten durch den Spiralnebel, die es in sich haben.

Monster auf der Flucht, ein Spiel für 2 bis 5 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Andreas Pelikan

Monster auf der Flucht kaufen:


nur 8,95
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Monster auf der Flucht ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Monster auf der Flucht auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


So wird Monster auf der Flucht von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 4 Kundentestberichten   Monster auf der Flucht selbst bewerten
  • Helga H. schrieb am 11.03.2011:
    Die Spieler sind Mitarbeiter der ADEAM, dem Amt der Erhaltung außerirdischer Monster, deren Aufgabe darin besteht, die Hyperraumsprünge der Monster in der Zentrale der "Hyperraum Überwachung zentraler Flugleitung" (HÜPF) zu veranlassen.

    Jeder Spieler erhält ein Favoritenplättchen und eine Favoritenkarte, die er geheim vor sich auslegt.

    Die Planetenkarten werden gemischt, 2/3 als Zugstapel, 1/3 als Kartenbahn (Galaxy) ausgelegt. Die Monster beginnen alle bei der 1. Karte der Galaxy, beim Zugstapel. Spielablauf: Jeder erhält 3 Karten vom Zugstapel. Wer am Zug ist spielt eine aus, und zieht anschließend nach.
    - Monster: das jeweilige Monster wird auf das nächste freie Planetenfeld bewegt, es überspringt dabei vor ihm stehende Monster. Mit dieser Karte können auch Favoriten (max 2) gebildet werden.
    - wenn die Karte 2 Monster zeigt, springt eines der zwei auf die nächste freie Planetenkarte.
    - Favoritentausch. Hier können die offenen Favoriten gewechselt werden.
    - Platzwechsel. 2 hintereinanderhüpfende Monster wechseln ihren Platz.

    Ist der Zugstapel aufgebraucht, ist der ursprüngliche Heimatplanet der 5 fliehenden Monster explodiert und die einzelnen Karten der Planetenbahn werden gezogen. Sobald entweder das 1. Monster das letzte Planetenplättchen erreicht, oder eine Planetenkarte unter einem Monster weggezogen werden müsste, endet das Spiel. Die Monster werden in ihrer Reihe gewertet.

    Hier kommt die Besonderheit ins Spiel. Das vorderste Monster geht leer aus, da es an den schönsten Planeten vorbeigeflogen ist.
    Jeder Spieler zählt die Punkte seiner Favoritenplättchen und -karten zusammen. Der mit den meisten gewinnt.

    Fazit: Nur nicht zu früh die anderen erkennen lassen, welches Monster man bevorzugt!
    Nett gemacht, Familien- und Gelegenheitsspielerfreundlich. Hohe Langzeitmotivation (als Absacker), innovatives Thema, nettes Spielprinzip. *hüpf*
    Helga hat Monster auf der Flucht klassifiziert. (ansehen)
  • Stefan K. schrieb am 21.12.2010:
    Nettes Bluffspiel im Stil von Heimlich & Co.
    Einfach mit weniger Material & in einer VIEL kleineren Schachtel.

    Es ist ein Wettrennen, bei dem man nicht weiss, wer welche "Farbe/Figur" spielt.
    Man "wettet" gewissermassen auf die eigene Farbe (zu Beginn per Karte verdeckt gezogen) & auf eine Zweite im Lauf des Spiels dazukommende offene Karte.

    Am Schluss werden Punkte in der End-Reihenfolge (die erste Figur im Ziel beendet das Spiel) vergeben. Der Spieler, der mit seinen "gewetteten" Farben am meisten Punkte holt, gewinnt.

    Der Mechanismus ist sehr einfach & stellt den Spieler immer vor das Dilemma: Bevorzuge ich meine eigenen Farbe & "oute" mich? Oder lenke ich den Verdacht auf andere Farben... & helfe damit jemandem?

    Dann gibts noch einige Sonder-Karten & -Regeln die alles noch etwas unberechenbarer machen...

    Kurz gesagt ein lockerer, schneller Zeitvertreib für zwischendurch! ;^)
    Stefan hat Monster auf der Flucht klassifiziert. (ansehen)
  • Pascal V. schrieb am 17.02.2014:
    Ein spassiges Laufspiel für 2-5 Aliens ab 8 Jahren von Andreas Pelikan.

    Das Amt zur Erhaltung ausserirdischer Monster schlägt Alarm, denn die Sonne der ortsnächsten Galaxie droht zur Supernova zu werden und die ansässigen Monster sollen unverzüglich evakuiert werden.
    Die Spieler greifen rettend ein, indem sie nach und nach Monsterkarten ausspielen und dieselben vorwärts bewegen, weit weg vom Zentrum der nahenden Explosion. Kommt es schliesslich zum Knall gewinnt der Spieler, dessen Monster seiner zuvor abgeschlossenen Wette entsprechend in der Fluchtreihenfolge gut platziert ist^^.

    Zu Spielbeginn werden die Monsterkarten gut durchgemischt und in drei etwa gleichgroße Stapel aufgeteilt. Zwei der Stapel werden wieder zusammengelegt und bilden den Nachzugstapel und zugleich die Mitte der Galaxie (künftige Supernova^^). Von diesem Stapel aus, wird mit den restlichen Karten eine Spirale großzügig ausgelegt, die sich zu einem Tischrand hin orientiert.
    Auf der ersten ausgelegten Karte nebem dem Stapel werden die 5 Monsterfiguren zum Start positioniert.
    Je eine der 5 Monsterkarten (offen) und je eines der 5 Monsterplättchen (verdeckt) werden an die Spieler verteilt. Dies sind nun die Monster, auf die die Spieler wetten, dass sie die beste Position erreichen werden - welches übrigens nicht unbedingt der erste Platz sein muss^^!
    Abschliessend erhält jeder noch 2 Monsterkarten vom Stapel auf die Hand.

    Der jüngste Spieler beginnt und fortan zieht der aktive Spieler eine Karte vom Nachziehstapel und spielt eine Karte aus.

    Auf den Karten sind entweder Monster abgebildet, das entsprechende Monster wird dann um ein Feld vorwärts bewegt - ist das Zielfeld besetzt, wird solange weiter "gesprungen", bis ein freies Feld erreicht wird - oder eine Aktion.
    Aktionen können sein: mehrere Monster sind abgebildet, da darf man sich eines aussuchen, oder "Platzwechsel", dann dürfen 2 Monster miteinander ihren Platz tauschen - allerdings darf kein anderes Monster dazwischen stehen! - oder der offen ausliegende Favorit darf mit einem Mitspieler getauscht werden.

    Das Spiel verläuft dann reihum so weiter, bis der Nachziehstapel aufgebraucht ist, dann werden die ausliegenden Karten der Spirale von hinten aufgezwirbelt^^ und sobald eine Karte genommen werden müsste, auf der noch ein Monster steht, endet das Spiel - alternativ, sobald ein Monster die letzte, äusserste Karte erreicht.

    Nun werden die Platzierungschips I-V (0, 3, 2, 1, -1 Punkt,e) an die Monster, entsprechend ihrer Position, gelegt und hiernach umgedreht. Die dort nun aufgedruckten Punkte werden mit den beiden Monstern jeden Spielers zusammengezählt und der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

    Rundum ein tolles und spassiges Wettlaufspiel mit zuckersüßen Zeichnungen auf den Karten - Monster zum Liebhaben^^ - und viel Kurzweil. Die Kids unterhalten sich dabei genauso gut, wie die Erwachsenen, von daher ein zu empfehlendes Familienspiel!
    Pascal hat Monster auf der Flucht klassifiziert. (ansehen)
Alle 4 Bewertungen von Monster auf der Flucht ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: