Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Mascarade
nur 16,79

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Mascarade ausleihen
Mascarade wurde die folgende Auszeichnung verliehen:
  • As d`Or - Jeu de l`Année
    As d`Or - Jeu de l`Année
    2014
    Nominierungsliste
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Mascarade



Bei Mascarade handelt es sich um einen ganz besonderen Maskenball, bei dem es um Macht und natürlich am Ende um das viel geliebte Gold geht! Die Spieler versuchen, möglichst unerkannt und mutig bluffend, als einer von 13 unterschiedlichsten Charakteren, wie dem Bischof, dem König oder gar der Spionin, möglichst viel Gold einzusacken. Dabei ist es eine ganz besondere Herausforderung, dass die Spieler bald selber nicht mehr wissen, wer hinter der eigenen oder den Masken der Mitspieler steckt. Sollte ein Maskierter sein gesamtes Gold verspielt haben oder ganz im Gegenteil mindestens 13 Golddublonen eingesackt haben, ist das Spiel beendet und der reichste Spieler gewinnt.

Mascarade, ein Spiel für 2 bis 13 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahren.
Autor: Bruno Faidutti

Mascarade kaufen:


nur 16,79
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Mascarade ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Mascarade auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Listen mit Mascarade



Mascarade ist auf 47 Merklisten, 11 Wunschlisten, 36 freien Listen und in 74 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Mascarade von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 8 Kundentestberichten   Mascarade selbst bewerten
  • Reinhard O. schrieb am 11.09.2013:
    Titel: Mascarade

    Autor/in: Bruno Faidutti
    Spieltyp: Bluff-Spiel
    Spieldauer: ca.30 bis 45 Minuten
    Spieleranzahl: 2 bis 13 Spieler ab 10 Jahren

    Spielziel/-idee:
    Die Spieler wählen eine Rolle/einen Charakter mit einer speziellen Fähigkeit. Es gilt diese Fähigkeiten zu nutzen und damit 13 Goldmünzen zu erhalten. Schafft man das, ist man der Sieger. Im Verlauf des Spieles wissen die Spieler nicht immer ganz genau welche Person nun tatsächlich vor ihnen liegt und müssen durch geschicktes Bluffen die anderen Spieler in die Irre führen.

    Spielvorbereitung:
    • Es gibt insgesamt 13 Personenkarten. Von diesen kommen je nach Spieleranzahl unterschiedliche viele ins Spiel (z.B. bei 4 Spielern 6 Personen, bei 13 Spielern alle). In jedem Fall muss der *Richter* im Spiel sein und mindestens ein Drittel der Personen sollten Geld ins Spiel bringen (Z.B.*König* und *Königin*, *Witwe*, *Narr* und die *Bauern*).
    • Das *Gericht* wird ausgelegt
    • Jeder Spieler erhält 6 Goldmünzen und eine Personenkarte, die er aufgedeckt vor sich hinlegt. (Bei 4 und 5 Spielern werden die überzähligen Karten offen in die Tischmitte gelegt). Für jeden im Spiel anwesenden Charakter wird ein entsprechender Marker ausgelegt. Das zeigt den Spielern jederzeit an, welche Charaktere eigentlich im Spiel sind.
    • Nachdem alle Spieler sich die Karten gut angeschaut haben, werden alle Karten umgedreht (verdeckt).
    • Der jüngste Spieler beginnt

    Spielablauf:
    Das Spiel verläuft in Spielzügen der einzelnen Spieler. Vor dem ersten offiziellen Spielzug werden 4 Vorbereitungszüge durchgeführt. Diese dienen der lediglich der Verwirrung.
    • Vorbereitungszug: Vom Startspieler ausgehend führen die ersten 4 Spieler nacheinander folgenden Spielzug durch: Sie nehmen die eigene verdeckte Karte und eine verdeckt ausliegende Karte eines anderen Spielers (oder aus der Tischmitte) und nehmen beide unter den Tisch. Dort dürfen sie sie nun vertauschen (oder auch nicht) und legen die eine verdeckt vor sich und die andere verdeckt vor den Spieler, dessen Karte man gewählt hat aus.

    • Der eigentliche Spielzug: Der fünfte Spieler beginnt nun mit dem Spiel. Er führt eine der folgenden Aktionen aus:

    o Die eigene Karte tauschen (oder auch nicht): wie schon im Vorbereitungszug beschrieben, wird die eigene und eine fremde Karte gewählt und getauscht/nicht getauscht. Keiner der Spieler darf die Karten anschauen! Auch im weiteren Verlauf darf die Karte nicht angeschaut werden, außer man wählt die nächste Aktion.

    o Geheim die eigene Karte anschauen: Karte wird geheim angeschaut. Schaut ein Spieler versehentlich nach, weil er seine Rolle vergessen hat, muss er diese Aktion in der nächsten Runde wählen.

    o Die eigene Person ansagen: Diese Aktion löst den eigentlichen Mechanismus des Spieles aus. Denn durch das Ansagen, können die Fähigkeiten der Personen genutzt werden. Der aktive Spieler sagt: Ich bin z.B. der König. Reihum dürfen die Mitspieler nun widersprechen und für sich selber diese Rolle beanspruchen: *Nein, Du bist es nicht! Ich bin es!*
    Widerspricht keiner der Spieler, darf der aktive Spieler die Fähigkeit der Person nutzen, ohne die Karte aufzudecken!!!
    Haben Spieler widersprochen, decken alle beteiligten Spieler ihre Karten auf. Wenn einer der Spieler die angesagte Person ist, führt dieser die Fähigkeit aus. Alle die es fälschlicherweise behauptet hatten, müssen ein Gold auf das Gericht legen.

    • Die Fähigkeiten der Personen:
    o Spionin: schaut sich geheim eine fremde Karte an
    o Bischof: nimmt 2 Gold vom reichsten Spieler
    o Narr: erhält ein Gold aus der Bank und darf zwei Karten von Mitspielern tauschen
    o Inquisitor (nur bei min. 8 Spielern): Wählt einen Spieler, der ansagen muss wer er ist. Falls er falsch liegt muss er an den Inquisitor 4 Gold zahlen.
    o Richter: erhält das gesamte Gold, das auf dem Gericht liegt
    o Bauer: es sind immer 2 Bauern im Spiel. Werden beide Bauern in einem Zug aufgedeckt erhalten beide 2 Gold.
    o Königin: bringt 2 Gold
    o König: bringt 3 Gold
    o Hexe: darf ihr eigenes Vermögen mit dem eines Mitspielers tauschen
    o Betrüger: gewinnt das Spiel bereits mit 10 oder mehr Goldstücken
    o Witwe: Das Vermögen wird auf 10 aufgefüllt
    o Dieb: stiehlt von beiden Nachbarn je 1 Gold

    • Zusätzliche Personen (Promos):
    o Thronräuber: benennt die Person eines Mitspielers. Hat er Recht, darf er dessen Fähigkeit nutzen

    o Verfluchte: hat keine besondere Fähigkeit. Wird sie aufgedeckt, scheidet dieser Spieler aus und diese Karte wird aus dem Spiel entfernt. Wählt der Inquisitor oder der Thronräuber aus, scheidet nicht der Spieler mit der Verfluchten aus, sondern der Thronräuber/Inquisitor. Die Verfluchte kommt aus dem Spiel und der Spieler erhält die Karte des Ausgeschiedenen.

    Spielende:
    Sobald ein Spieler 13 Gold hat, endet das Spiel. Hat ein Spieler kein Gold mehr, endet das Spiel vorzeitig und der reichste Spieler gewinnt.

    Bewertung:
    Ich habe dieses Spiel ausgewählt, da es einfach erschien und mit einer großen Gruppe (bis zu 13 Personen) zu spielen ist. Im Grunde beste Voraussetzungen für meinen Hüttenaufenthalt.

    Einfach ist es das Spiel – wenn man es auf das Regelwerk und dessen Überschaubarkeit bezieht. Was sich allerdings mit diesen einfachen Regeln und den wenigen Aktionsmöglichkeiten für eine Komplexität erzielen lässt, ist grandios und sehr anspruchsvoll. Und diese steigt mit jedem weiteren Spieler!

    So muss man sich merken welcher Charakter liegt nun bei welchem Spieler aus bzw. welche beiden Spieler könnten die vermutete Karte vor sich haben. Manchmal weiß man selber nicht so recht, welche Karte liegt nun vor mir aus. Das lässt sich zum Teil indirekt erschließen, z.B. wer hat meine Karte vermeintlich getauscht und was sagt dieser Spieler nun an.

    Ein besonderer Effekt ist, dass die Karten nur dann aufgedeckt werden müssen, wenn jemand widerspricht. So kann man die Vergünstigungen der angesagten Person ergattern, ohne sie zu haben oder zu wissen, dass man sie hat.

    Die verschiedenen Eigenschaften der Personen tragen zu einer hohen Interaktion und zu manch überraschenden Wendung bei. Natürlich kann man das Spiel auch intuitiv spielen und sich rein auf das Bluffen verlassen. In unseren Runden konnte auf diese Weise allerdings kein einziger Gewinner verzeichnet werden.

    Ich finde die Idealbesetzung bei maximal 8 Spielern. Da schaffe ich es gerade noch wenigstens einen Teil der Charaktere den entsprechenden Spielern zuzuordnen. Im Spiel mit 10 und mehr Spieler lebte es hauptsächlich von der Vielzahl der Charaktere und der Glücksfaktor oder wenn man es positiv formuliert: vom Überraschungsmoment.

    Die Karten sind wunderschön gestaltet und lassen sich recht einfach bezüglich ihrer Eigenschaft entschlüsseln. Die Personenmarker hätten ein wenig größer ausfallen können, so dass man besser erkennen kann, welche der Personen tatsächlich im Spiel sind.

    Ich empfehle für dieses Spiel einen großen runden Tisch mit undurchsichtiger Tischplatte (Tausch oder Nicht-Tausch), so dass die Spieler möglichst bequem an alle Karten kommen können.

    Mascarade ist ein Spiel, in dem deutlich mehr drin war, als ich erwartet hatte. Mir ist es 5 Punkte wert.
    Reinhard hat Mascarade klassifiziert. (ansehen)
  • Tjade B. schrieb am 16.04.2015:
    Nach den ersten paar Runden ist der erste Eindruck, dass es ein schönes und einfache zu erlernendes Bluffspiel ist. Man kann sehr schön die (bei bestimmten Spieleranzahlen) in der Mitte liegenden Karten missbrauchen, indem man diese (und nicht die eigene) Karte(n) ansagt und die Gegenspieler damit in eine "verzwickte" Situation bringen.
    Wir haben das Spiel bisher zu dritt, viert und zu fünft gespielt, wobei auffällt, dass man bei drei Spielern noch schneller die Übersicht verliert, als es sowie so schon bei mehreren Spielern der Fall ist. Dies liegt daran, dass man bei zwei oder drei Spielern mehr als nur eine Karte "verdeckt" auf der Hand hat.
    Fazit: Uns gefällt das Spiel sehr gut, da man es mit Personen verschiedensten Alters spielen kann.
    Tjade hat Mascarade klassifiziert. (ansehen)
  • Frank L. schrieb am 18.10.2013:
    Beschreibung:
    Der Maskenball ist eröffnet und jeder möchte die Vorteile seiner Rolle ausleben, um möglichst viel Vermögen anzuhäufen. Doch ist der König wirklich König? Oder verbirgt sich nur der Narr dahinter?
    Die Personen werden getauscht und wieder zurück - oder doch nicht? Die Verwirrung ist perfekt!

    Ablauf:
    Zu Spielbeginn erhält jeder Spieler einen kleinen Goldbetrag sowie eine offene Rollenkarte, die anschließend umgedreht wird.

    Reihum führen die Spieler eine Aktion aus:
    • die eigene und eine beliebige andere verdeckte Karte unter der Tischplatte vertauschen oder auch nicht und unbesehen wieder zurücklegen.
    • geheim seine eigene Karte ansehen.
    • die eigene Person ansagen. Daraufhin dürfen die Mitspieler behaupten, dass sie selbst die angesagte Person sind. Hat kein Mitspieler widersprochen, führt der aktive Spieler die Fähigkeit aus, ohne seine Karte aufzudecken. Ansonsten müssen alle widersprechenden Spieler ihre Karte offen legen. Die Fähigkeit darf nur der Spieler ausführen, der wirklich die angesagte Person ist. Alle irrenden Spieler zahlen 1 Gold auf den Gerichtsplan.

    Jede Rolle hat eine andere Fähigkeit wie z.B.
    - unterschiedliche Geldsummen aus der Bank einnehmen
    - die Strafbeträge des Gerichtsplans kassieren
    - sich geheim Karten ansehen und tauschen oder nicht
    - Geld vom reichsten Mitspieler nehmen
    - eigenes Vermögen mit dem eines beliebigen Mitspielers tauschen
    usw.

    Die Partie endet, sobald ein Spieler ein bestimmtes Vermögen zusammen hat.

    Fazit:
    Durch das verdeckte Tauschen kommt immer wieder Täuschung ins Spiel. Trotzdem versucht man, seine Mitspieler einzuschätzen. Beliebte Figuren wie König oder Königin kann man häufig doch verfolgen. Ein Spieler der eine "schlechte" Rolle hat, wird eben verführt sie einzutauschen. Erst recht, wenn eine der Fähigkeiten zu einer bestimmten Spielersituation besonders gut passt. Dadurch kann man oftmals die Wege bestimmter Karten erahnen und entsprechend planen. Eine Unsicherheit bleibt - aber das macht gerade den Reiz bei diesem Spiel aus.
    Obwohl man etwas taktieren und die Charaktere geschickt einsetzen kann, ist es kein Strategiespiel.

    Die verdeckten Rollen erinnern ein wenig an "Ohne Furcht und Adel" vom selben Autor.

    Die etwas überspitzt dargestellten Karten gefallen mir sehr gut.

    Mascarade ist ein lockeres, kurzweiliges, interaktives Bluff- und Zocker-Spiel. Besonders gut gefällt mir, dass man es in großen Runden (bis zu 13 Spieler) spielen kann ohne langatmig zu werden.
    Frank hat Mascarade klassifiziert. (ansehen)
Alle 8 Bewertungen von Mascarade ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: