Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Lovecraft Letter
Lovecraft Letter
Lovecraft Letter
Lovecraft Letter
Lovecraft Letter
nur 9,95

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
jetzt vorbestellen
. "Lovecraft Letter" ist voraussichtlich ab Ende Dezember 2018 wieder lieferbar.

oder Lovecraft Letter ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Lovecraft Letter



Lovecraft Letter ist ein einfaches schnelles Kartenspiel, das jeden in den Wahnsinn treibt!

Dein Cousin ist in Ägypten auf etwas sehr Mysteriöses gestoßen. Seltsame Schatten, die zum Leben erwachen… Schriftzeichen mit nicht identifizierbaren Texten und merkwürdige Symbole… Nach deiner Ankunft stellst du fest, dass dein Cousin verschollen ist. Du beginnst den Fall zu untersuchen. Doch hättest du niemals mit dem Schrecken gerechnet, der dich nun erwartet.

Lovecraft Letter, ein Spiel für 2 bis 6 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahren.
Autor: Seiji Kanai

Lovecraft Letter kaufen:


nur 9,95
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

jetzt vorbestellen
. "Lovecraft Letter" ist voraussichtlich ab Ende Dezember 2018 wieder lieferbar.

Lovecraft Letter ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Lovecraft Letter auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Wenn Ihnen Lovecraft Letter gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      So wird Lovecraft Letter von unseren Kunden bewertet:



      5 v. 6 Punkten aus 3 Kundentestberichten   Lovecraft Letter selbst bewerten
      • Clev W. schrieb am 05.01.2018:
        Lovecraft Letter ist ein Kartenspiel. Ähnlich wie bei Love Letter hat man eine Karte auf der Hand, zieht eine vom Talon nach und muss eine von diesen beiden ablegen. Das gleiche Spielziel: Als Letzter übrigbleiben oder falls der Stapel leer ist, die höchste Karte erhalten. Durch neue Karten aus der Cthulu Welt und der Fähigkeit, verrückt zu werden, gibt es neue Elemente im Spiel.
        Fazit: Das Love Letter ist super, und eine Erweiterung oder Ergänzung macht aus dem leicht zugänglichen Familienspiel ein kompliziertes Spiel für Lovecraft-Fans.
        Clev hat Lovecraft Letter klassifiziert. (ansehen)
      • Bernhard A. schrieb am 21.03.2018:
        Lovecraft Letter ist ein Stichspiel für 2-6 Speiler.
        Wie der Name berits verrät, ist das Setting an die Welt von H. P. Lovecraft (u.a. Cthulhumythos) angelehnt und eine Variante des beliebten Spieles Love Letter.

        Regeln:
        Zunächst wird die Karte 0 (Gehirnzylinder der Mi-Go) offen zur Seite gelegt und die übrigen Karten gemischt.
        Bei mehr als zwei Spielern wird die oberste Karte des nun gebildeten Nachziehstapels als Reserverkarte verdeckt zur Seite gelegt (im Spiel zu zweit noch zusätzlich 5 Karten offen auslegen, welche nicht im Spiel sind).
        Dann erhält jeder Spieler eine Karte vom Stapel und eine Übersichtskarte.
        Der Startspieler zieht eine Karte vom Nachziehstapel und spielt eine seiner beiden Handkarten aus. Nun muss er einen eventuellen Effekt der Karte ausführen, auch wenn dies zu seinem Nachteil ist und legt die ausgespielte Karte vor sich ab.
        Dann kommt der nächste Spieler mit seinem Zug an die Reihe (1 Karte ziehen und 1 ausspielen).
        Liegt bei einem Spieler eine Wahnsinnskarte offen aus (grüne Zahl), wird er wahnsinnig und darf nun die grünhinterlgten Effekte auf Wahnsinnskarten nutzen (aber auch die normalen). Ein wahnsinniger Spieler muss nun jedoch immer zu beginn seines nächsten Zuges eine Wahnsinnsprobe ablegen (eine Karte vom Nachziehstabel ziehen; vor sich auf den Ablagestapel legen). Gelingt sie (er zieht keine Wahnsinnskarte), bleibt er im Spiel und darf normal weiterspieln. Misslingt sie (er zieht eine Wahnsinnskarte), scheidet er sofort aus. Kann er dies nicht tun, da der Nachziehstapel aufgebraucht ist, endet die Runde und es kommt zur Wertung.
        Die Runde kann auch dadurch enden, dass:
        alle Spieler bis auf einen ausgeschieden sind,
        der Nachziehstapel leer ist (der mit dem höchsten Wert gewinnt, bei gleichwertigen Karten scheiden die beteiligten Spieler auch aus, dann kommt es zum Verlgeich)
        der Spieler Cthulhu ausspielt und die Siegbedingung erfüllt.
        Der Gewinner bestimmt nun, in welchem Geisteszustand er die Runde gewann und erhält ein entsprechendes Plättchen (wahnsinnig (eine oder mehr Wahnsinnskarten in seinem Ablagestapel): grün; normal (keine Wahnsinnskarten im Ablagestapel): rot).

        Das Spiel endet, wenn entweder die Cthulhu-Siegbedingung ausgelöst wurde, ein Spieler 2 normale oder 3 Wahnsinns-Plättchen besitzt.

        Insgesammt eine schöne Umsetzung des Cthulhu-Mythos für das Spiel Love Letter.
        Natürlich hat es viel Ähnlichkeit damit und ist erheblich schwieriger im Einstieg, als das Ursprungsspiel, jedoch ist an dem Spiel selbst nicht viel auszusetzen.
        Es macht, nach meiner Erfahrung, genau so viel Spaß. Ein muss ist es jedoch vor allem aufgrund seiner graphischen Gestaltung.
        Die Illustration der "Monsterkarten" (es sind auch nicht-Monster dabei) lässt bei einem Lovecraft-Fan nicht viel zu wünschen übrig.

        Zu kritisieren ist jedoch vor allem das Regelwerk, was häufig Fragen offen lässt (z.B. hat die Höhe des Kartenwertes beim Ausspielen eine Bedeutung, oder nur beim Vergleich am Rundenende? (nach meiner Lesart, tatsächlich nicht...)), weshalb in diesem Fall ein ganzer Punkt abgezogen wird, da mich diese zu Beginn sehr verwirrten und erst nach mehrmaligem Spiel eine vernünftige Lösung gefunden wurde.
        Bernhard hat Lovecraft Letter klassifiziert. (ansehen)
      • Martina K. schrieb am 02.12.2018:
        Ich muss sagen, ich finde Lovecraft Letter eine wirklich richtig gute Weiterentwicklung des Originals. Ich gebe selten die vollen 6 Punkte, aber diesmal sind es mir die im Sektor Party-/ Fun-Spiel wert. Warum?

        - Wer Loveletter noch nicht hat, kann bedenkenlos auch zu dieser Version greifen (es sei denn das Thema gefällt einem nicht) und hat damit das Grundspiel und sogar noch eine Erweiterung dazu.

        - Gerade zu fünft und sechst finde ich Lovecraft Letter fluffiger zu spielen als Love Letter mit den Erweiterungskarten.
        Eine Runde geht zügig rum, vor allem wenn Spieler "Wahnsinns-Karten" ausgespielt haben: Diese Karten sind im Prinzip die des Grundspiels, jedoch auch mit stärkeren Funktionen, die sich evt. nutzen lassen. Das passiert nur bedingt: Denn wenn man eine solche mit grünem Symbol markierte Karte vor sich ausliegen hat, muss man sich vor seinem nächsten Zug einer sogenannten "Wahnsinns-Probe" unterziehen; d.h. man zieht z.B. bei einem grünen Symbol die nächste Karte vom Stapel. Deckt man wieder grün auf, ist man direkt aus der Runde ausgeschieden. Sonst darf man jetzt auch die stärkere Funktion einer "Wahnsinns-Karte" auf der Hand ausspielen.

        - Man kann nun "wahnsinnig" (mit 3 Siegpunkt-Markern der Farbe) oder "normal" (mit 2 passenden Markern) gewinnen. Das gibt dem Spiel einen neuen Pep. Mit Cthulhu auf der Hand ist sogar ein Sofortgewinn des kompletten Spiels möglich. ;)

        - Die neuen Karten machen Lovecraft Letter zu einem witzigen Partyspiel auch für größere Runden, das bisher bei uns sowohl bei Wenigspielern als auch bei Vielspielern gut ankam. Das hat Love Letter bisher nicht geschafft.
        Im Gegensatz zu z.B. BANG, bei dem es immer unbefriedigend war, wenn ein Spieler früh ausschied und dann zugucken musste, dauert hier eine Runde nur wenige Minuten und alle können wieder einsteigen.

        - Zuletzt ist das komplette Spielmaterial wertig (Karten, Marker) und die Aufmachung sehr thematisch. Dadurch kommt in der entsprechenden Runde richtig Atmosphäre am Tisch auf.


        Ich bin eigentlich selbst kein Fan des Lovecraft-Universums. Wenn es aber ein Spiel trotzdem schafft, mich zu begeistern, ist das ein Zeichen, das für das Spiel spricht.
        Da mir auch kein Punkt einfällt, den ich auszusetzen habe, gibt es von mir 6 Punkte.
        Martina hat Lovecraft Letter klassifiziert. (ansehen)

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (25€ Mindestbestellwert)
      Suche: