Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Lost Legacy (dt.)



Nur wenige wissen davon: In den entferntesten Winkeln der Welt liegen die Fragmente eines uralten Raumschiffs. Jene Eingeweihten nennen diese wertvollen Relikte Lost Legacy. In schnellen Spielrunden begeben die Spieler sich auf die Suche nach diesen Artefakten. Doch selbst wenn es gelingt, den Hinterhalten, Flüchen und Angriffen der Mitspieler zu entgehen, ist der Fund einer Lost Legacy nicht gewiss – denn manche Geheimnisse sollen scheinbar nie gelüftet werden …

Mit einem frischen Sci-Fi-Thema und jeder Menge neuer Fähigkeiten ist Lost Legacy eine spannende Weiterentwicklung des ausgezeichneten Love Letter. Die beiden enthaltenen Kartensets sind einzeln spielbar oder frei kombinierbar – für unbegrenzte Abwechslung.

Lost Legacy (dt.), ein Spiel für 2 bis 6 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahren.
Autor: Seiji Kanai, Hayato Kisaragi

Lost Legacy (dt.) ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Lost Legacy (dt.) auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

So wird Lost Legacy (dt.) von unseren Kunden bewertet:



4 v. 6 Punkten aus 4 Kundentestberichten   Lost Legacy (dt.) selbst bewerten
  • Christian E. schrieb am 26.11.2014:
    Wer Love Letter schon hat braucht dieses Spiel definitiv nicht. Es handelt sich hierbei um zwei verschiedene Sets mit je 16 Karten und gespielt wird genauso wie bei Love Letter.

    Spielvorbereitung:
    Eines der Sets wird gut gemischt, dann eine Karte ungesehen beiseite gelegt und jeder Spieler erhält eine Karte.

    Spielablauf:
    Wer an der Reihe ist zieht eine Karte auf, so dass er nun zwei in der Hand hält. Eine wird ausgespielt und der draufstehende Text ausgeführt, auch wenn er zum Nachteil des Ausspielenden ist.

    Spielende:
    Ist dann erreicht, wenn nur noch einer übrig ist oder der Nachziehstapel leer ist. Ab da kommt dann die Ausnahme zu Love Letter ins Spiel. Sollte der Stapel leer sein, wird auf Erkundung gegangen. Man ist ab jetzt auf der Suche nach der Karte Lost Legacy. Derjenige, der die letzte Karte genommen hat fängt an die Zahlen durchzurufen. Wer die niedrigste Karte hält fängt mit der Erkundung an. Hat jemand die gesuchte Karte gefunden oder sogar zu dem Zeitpunkt auf der Hand, so steht der Sieger fest und die Runde ist beendet.

    Fazit:
    Meiner Meinung nach nur Geldmache, genau wie Munchkin Loot Letter. Nichts wird an das original Love Letter rankommen. Wer auf Science Fiction abfährt und aus zwei Sets wählen möchte, sollte es sich dennoch zulegen.
    Christian hat Lost Legacy (dt.) klassifiziert. (ansehen)
    • Dagmar S., Kevin S. und 3 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Norbert H.
      Norbert H.: Das ist so nicht richtig Christian. Beim Erkunden fängt der Besitzer der niedrigsten Karte an, der Spieler darf eine Karte aus der sogenannten... weiterlesen
      05.12.2014-23:28:49
    • Christopher R.
      Christopher R.: Ich bin ein absoluter Fan von Love Letter, gerade von der Hobbit-Version und würde es eher anders herum sehen:

      Wer Lost Legacy hat, braucht... weiterlesen
      23.11.2015-19:45:13
  • Kevin S. schrieb am 22.12.2014:
    Lost Legacy

    # Kurzbeschreibung:
    Wie in der anderen Rezision bereits beschrieben handelt es sich hierbei um ein Spiel für 2-6 Spieler, dass Love Letter sehr ähnlich ist. Jeder Spieler hat eine Handkarte, der aktive Spieler zieht eine weitere und muss eine im Anschluss direkt ausspielen.

    # Umfang:
    - Set "Das Sternenschiff" (16 Karten)
    - Set "Der fliegende Garten" (16 Karten)
    - Übersichtskarten (4 Karten)
    - Holzmarker (13 Stück)
    - Spielanleitung

    # Spielvorbereitung
    Der Set-Stapel wird gemischt und die oberste Karte als Ruine verdeckt neben den Nachziehstapel gelegt. Weiterhin wird eine Karte an jedem Spieler ausgeteilt.

    # Spielzug
    1. Karte ziehen: Der aktive Spieler zieht eine weitere Karte vom Nachziehstapel.
    2. Karte spielen: Eine der beiden Karten muss ausgespielt werden und wird offen vor dem Spieler ausgelegt.
    3. Aktion ausführen: Die Aktion der ausgespielten Karte wird ausgeführt.

    Sollte der Nachziehstapel aufgebraucht sein und es sind min. noch zwei Spieler im Spiel, wird die Erkundungsphase durchgeführt. Beginnend mit der niedrigsten Karte (Nummer) darf der entsprechende Spieler sagen bzw. raten, wo sich die Karte "Lost Legacy" befindet. Er kann dabei die Handkarte eines Mitspielers benennen, seine eigene oder eine Karte in der Ruine.

    # Runden- und Spielende
    Eine Runde endet, wenn nur noch ein Spieler im Spiel ist oder in der Erkundungsphase die Karte "Lost Legacy" gefunden wird. Der entsprechende Spieler gewinnt. Sollte in der Erkundungsphase kein Spieler "Lost Legacy" finden, verlieren alle.
    Die Siegpunktmarker werden benötigt, wenn eine Kampagne gespielt wird. Dann benötigt der Gewinner nicht nur einen Sieg sondern:
    - 7 bei 2 Spielern
    - 5 bei 3 Spielern
    - 4 bei 4 Spielern
    - 2 bei 5+ Spielern

    # Einschätzung
    Da ich Love Letter schon einige Male gespielt habe und sehr gut finde, habe ich mir Lost Legacy ebenfalls zugelegt. Das Spielprinzip bleibt dabei unverändert (bis auf die Erkundungsphase). Es handelt sich hierbei auch um ein Spiel, dass zwischenrurch recht gut gespielt werden kann, da es nicht so lange dauert und sehr schnell zu erklären ist. Ob das Thema einen anspricht oder nicht muss jeder selbst entscheiden. Ich persönlich finde Love Letter ansprechender und etwas eleganter zu spielen. Bei Love Letter gibt es mehr Karten, die andere Spieler ausscheiden lassen und ich habe zum Ende das Problem, dass ich eine hohe Karte behalten muss (und die Prinzessin nie spielen kann). Bei Lost Legacy wäre es eher eine niedrige Karte um in der Erkundungspahse schneller dran zu kommen und das Wissen, wo sich die gesuchte Karte befindet.

    #Positiv
    - Schnell erklärt
    - Auch mit fünf oder sechs Spielern möglich (im Vergleich zu Love Letter)
    - Dauert nicht so lange (gut für zwischendurch)
    - Möglichkeit, die Sets zu kombinieren (gleiche Zahlenwerte aus unteschiedlichen Sets können ausgetauscht werden)
    (- Vielleicht folgen noch weitere Sets, um noch mehr Kombinationen zu ermöglichen!?)

    # Negativ
    - Keine Übersichtskarten der im Set vorkommenden Karten (welche Person gibt es wie oft und welche Aktion gehört dazu)
    - Siegpunktmarker sind schlicht im Vergleich zu den Herzen von Love Letter

    # Fazit
    Ich kann mich der anderen Rezision anschließen. Wer Love Letter besitzt wird Lost Legacy nicht benötigen. Wer jedoch Abwechslung sucht (mal andere Aktionen zu verwenden) wird in Lost Legacy auf seine Kosten kommen. Ich würde das Spiel vorher ausprobieren und am besten auch Love Letter im Vergleich spielen. Ich gebe dem Spiel vier Punkte, da es mit zwei Sets zwar genug Abwechslung besitzt, aber die fehlenden Set-Übersichtskarten einem besonders am Anfang das Spiel erschweren. Zudem handelt es sich bei dem Spiel eher um eine Variante eines herausragenden Spiels, als um ein ganz Neues.
    Kevin hat Lost Legacy (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Jörn F. schrieb am 28.02.2015:
    2 Bewertungen, die den Nagel auf den Kopf treffen. Hat man Love Letters, braucht man Lost Legacy nicht! Das Spielprinzip bleibt nahezu unverändert,( eine Karte Ziehen, tun was draufsteht) nur am Ende steht halt noch eine Erkundungsphase, bei der es gilt, die gesuchte Karte als erster zu finden. Das spielt sich sonst ähnlich und hätte es Love Letters nicht schon gegeben, wäre es toll. So aber reicht es für eine vier, denn, wesentlich neues bietet das Spiel nicht und ich kann es mir kaum leisten noch doppelte Spiele zu besitzen. Das Regal ist voll!! ;)
    Jörn hat Lost Legacy (dt.) klassifiziert. (ansehen)
    • Stefan K. und michael N. mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 4 Kommentare!
    • Christopher R.
      Christopher R.: Ich bin ein absoluter Fan von Love Letter, gerade von der Hobbit-Version und würde es eher anders herum sehen:

      Wer Lost Legacy hat, braucht... weiterlesen
      23.11.2015-19:45:49
    • Dennis P.
      Dennis P.: Ja ich sehe das auch so, du kannst doch ein Spiel nicht schlechter machen nur weil du ein ähnliches schon hast.
      Ich finde Lost Legacy taktisch... weiterlesen
      08.12.2016-00:37:01
Alle 4 Bewertungen von Lost Legacy (dt.) ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: