Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Last Message
Last Message
Last Message
Last Message
Last Message
statt 24,99 €
jetzt nur 21,99
Sie sparen 3,00 €
(12,0% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(59 € Mindestbestellwert, darunter 4,90 € Mindermengenzuschlag)
nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Last Message ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Last Message



Ihr verpasst den Täter um Haaresbreite am Tatort! Alles, was ihr vorfindet, ist das Opfer und seine letzte Nachricht - eine Zeichnung, die euch Hinweise zum Täter gibt! Aber er konnte seine Spuren noch ein wenig verwischen und macht euch das Leben schwer. Könnt ihr die HInweise richtig deuten und in einer wuseligen Menschentraube den Täter Finden?
In Last Message sitzen sich Opfer, Täter und Ermittler am Tisch gegenüber. Das Opfer gibt den Ermittlern Hinweise in Form von Zeichnungen, die der Täter noch beeinflussten darf, bevor sie den Ermittlern ausgehändigt wird. Kombiniert geschickt, fügt die einzelnen Zeichnungen zusammen und entlarvt den Täter in diesem spannenden Familienspiel!

Last Message, ein Spiel für 3 bis 8 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Juhwa Lee & Glung Kim



Translated Rules or Reviews:

Last Message kaufen:


statt 24,99 €
jetzt nur 21,99
Sie sparen 3,00 €
(12,0% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(59 € Mindestbestellwert, darunter 4,90 € Mindermengenzuschlag)

nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Last Message ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Last Message auf Lager. Wenn du willst, schreiben wir dir eine Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte logg dich dazu ein! Du gelangst dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du hier eins eröffnen. Das brauchst du, um diese Benachrichtigung zu aktivieren.
Verleihbedingungen


So wird Last Message von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 1 Kundentestbericht   Last Message selbst bewerten
  • Jörn F. schrieb am 09.12.2022:
    Ich gebe Hinweise und ein Täter löscht Sie und ihr versucht den Hinweis zu deuten. Das ist das Prinzip von Last Message von Juhwa Lee und Giung Kim. Das Partyspiel aus dem Hause iello liegt bei mir auf dem Tisch und ich finde jede Menge Wimmelbilder darin. Nicht in der Form von Micro Macro - Crime City sondern in Farbe und in verschiedenen Themen. Da finden wir Superhelden, Zombies, Cowboys, Urmenschen, Aliens und unbekannte Partygäste der Ringgeister. Das Spiel faszienierte mich schon auf der Berlincom 2021 und ist im klassischen Sinne das was man ein Familienspiel nennt. Denn zum spielen werden mindestens 3 Personen benötigt, die in ein Team aus Täter, Opfer und Ermittler zusammengestellt werden. Das Opfer wird uns aus eben einem Abschnitts des Wimmelbildes Hinweise zeichnen , diese dem Täter zum bearbeiten geben und die Ermittler werden versuchen, das Gezeichnete zu deuten.
    Ein Sichtschirm trennt das Opfer und den Täter von den Ermittlern. Dann suchen wir einen von sechs Tatorten der Wimmelbilder aus auf denen ein Abschnitt mit einer Minilupe leicht vergrößert wird. Diesen Part übernimmt der Täter. Das Opfer versucht nun in 30 Sekunden diesen Abschnitt auf einer mit 9 Quadranten unterteilten Tafel darzustellen. Dabei kann es zeichnen, schreiben aber nicht doppelt einzeichnen. Sind die 30 Sekunden um, darf der Täter in der ersten Runde fünf Quadranten dieser Tafel löschen. In der zweiten Runde sind es vier Quadranten, dann drei und in der letzten Runde noch mal zwei Quadranten. Er löscht sozusagen seine Spuren. Nun ist die Zeit an den Ermittlern. Sie versuchen ihrerseits, auf ihrem Wimmelbild, das wesentlich größer als das des Täters ist, den gesuchten Ausschnitt zu finden. Schaffen Sie es innerhalb der vier Runden, gewinnen Sie gemeinsam mit dem Opfer. Wenn nicht, geht der Täter als Sieger hervor.
    Was sich flott liest, geht auch ziemlich zügig. Denn durch die Sanduhr geht dem Opfer die Zeit ziemlich schnell verloren. Die Ermittler nehmen noch am längsten am Spielgeschehen teil. Sie suchen und beraten und können dadurch dem Täter und Opfer auch mal die Zeit lang werden lassen. Aber das ist nur gefühlt so. Dem Täter macht es schon viel Spaß, die gekonnte Zeichnung zu zerstören und dem Opfer so manches Augenrollen herauszuholen.
    Vom Prinzip dauert eine vollständige Partie nie länger als 15 Minuten und das ist auch gut so. Die Wimmelbilder sind eine wahre Pracht. Durch Copy und Past sind in den einzelnen Geschehen einige Figuren doppelt und so muss man seine Augenmerk sehr auf die Umgebung fixieren. Das größte Problem ist das Wimmelbild vom Täter und Opfer - es ist so klein, dass es dem älteren Mitspielern erhebliche Augenprobleme bereiten kann. Da hilft auch die Minimallupe kaum das scheint für Hobbits gemacht zu sein. Die Ermittler haben das gleiche Bild in vierfacher größerer Ausführung vor sich zu liegen, was aber auch nötig ist. Denn die Bilder sind voll.

    Mir gefielen die Zombies, Urmenschen und Cowboys am besten, wobei ja die Grafikqualität im Auge des Betrachter liegt. Auf Grund der Spieldauer hat es eigentlich in jeder Spielgruppe und Altersgruppe Spaß bereitet und kommt auch immer wieder auf den Spieltisch. Wobei der Part der Opfer/Täter/Ermittler ständig gewechselt werden sollte, denn den Ermittlern liegt die meiste Spielzeit vor und man will sich ja nicht benachteiligt fühlen, da man sonst ja nur 30 Sekunden spielt. Das ist einfach zu wenig. Man möchte ja auch etwas mehr mitspielen und so ist das Wechseln notwendig.
    Das Spiel kommt in einer kleinen Schachtel daher, was gut fürs Regal ist und der Spielspaß ist groß. Nur vielleicht hätten ja einige Dinge etwas größer sein können, denn ich bin ja kein Hobbit. Minimalismus ist in und hier finden wir ihn in allen Formen vor, nur der Spielspaß ist nicht minimal - der rockt.
    Jörn hat Last Message klassifiziert. (ansehen)

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur vorherigen Seite
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 11:00-15:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(59€ Mindestbestellwert)
Suche:

Unser Shopsystem benötigt Cookies, um zu funktionieren. Darüber hinaus bitten wir dich um die Zustimmung, Cookies von Drittanbietern verwenden zu dürfen, damit wir in aggregierter, also anonymer Form sehen können, woher unsere Besucher kommen und wie sie sich auf unseren Seiten bewegen. Dadurch können wir uns für dich immer weiter verbessern.