LAMA Dice
statt 10,99 €
jetzt nur 9,89
Sie sparen 1,10 €
(10,0% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(49 € Mindestbestellwert, darunter 3,99 € Mindermengenzuschlag)
nur noch 2 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder LAMA Dice ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

LAMA Dice



Lege Alle Minuspunkte Ab – das ist auch hier die Devise. Mit dem passenden Würfelwurf wird man Zahlen-Kärtchen los. Doch gilt es rechtzeitig auszusteigen, bevor man sich verzockt und ordentlich Minuspunkte kassiert! Denn um die wieder abgeben zu dürfen, braucht es den perfekten Zug – oder gleich dreifaches Lama-Glück.

So spielt man LAMA Dice:
* Jeder erhält offen sechs Kärtchen, die es loszuwerden gilt.
* Wer am Zug ist, wirft die 3 Lama-Würfel oder steigt aus.
* Entsprechend der gewürfelten Werte, darf man passende Kärtchen abgeben.
* Passt keiner der gewürfelten Werte, ist es ein Fehlwurf und man kassiert ein Strafkärtchen.
* Gibt es kein passendes Strafkärtchen mehr, kassiert man alle verbliebenen.
* Die Runde endet, sobald ein Spieler alle seine Kärtchen abgeben konnte oder alle Spieler ausgestiegen sind.
* Für verbliebene Kärtchen erhält man Minuspunkte in Form von Chips.
* Wer alle Kärtchen loswird oder 3 Lamas würfelt, darf einen beliebigen Chip wieder abgeben.
* Nach mehreren Runden gewinnt derjenige mit den wenigsten Minuspunkten.

LAMA Dice, ein Spiel für 2 bis 6 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Reiner Knizia



Translated Rules or Reviews:

LAMA Dice kaufen:


statt 10,99 €
jetzt nur 9,89
Sie sparen 1,10 €
(10,0% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(49 € Mindestbestellwert, darunter 3,99 € Mindermengenzuschlag)

nur noch 2 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

LAMA Dice ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von LAMA Dice auf Lager. Wenn du willst, schreiben wir dir eine Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte logg dich dazu ein! Du gelangst dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du hier eins eröffnen. Das brauchst du, um diese Benachrichtigung zu aktivieren.
Verleihbedingungen


Wenn Ihnen LAMA Dice gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      So wird LAMA Dice von unseren Kunden bewertet:



      5 v. 6 Punkten aus 4 Kundentestberichten   LAMA Dice selbst bewerten
      • Beatrix Z. schrieb am 16.05.2022:
        Nachdem ich Lama viel und gern gespielt habe, war es interessant Lama Dice auszuprobieren.

        Tatsächlich spielt es sich - in meinen Augen wenigstens - spannender als das Original-Kartenspiel. Mag aber auch daran liegen, dass es für mich viel neuer ist; oder eben daran, dass man durch das würfeln vorher selbst nicht so genau weiß, was man im nächsten Zug tun wird.
        Theoretisch hat man hier 2 Möglichkeiten, jeweils mal ein Plättchen abzulegen - entweder, wenn man alle seine Karten abgelegt hat, oder wenn man 3 Lamas würfelt. Theoretisch deshalb, weil bei uns eigentlich nur ein Mitspieler ein derart unverschämtes Glück hatte :)

        Die deutlich kleineren Karten (halb so groß im Vergleich zum Originalspiel) finde ich tatsächlich auch schöner als die im Originalspiel.

        Spielt sich schnell, einfache Regeln, nettes, kleines Spiel für zwischendurch oder zum Aufwärmen oder als Absacker.
        Zu zweit würde ich eher Lama Dice spielen als das Originalspiel, mit mehr Spielern gefallen mir beide gut.
        Beatrix hat LAMA Dice klassifiziert. (ansehen)
      • Gerhard R. schrieb am 06.05.2021:
        Schönes Zockerspiel.
        Gerhard hat LAMA Dice klassifiziert. (ansehen)
      • Rouven P. schrieb am 10.05.2021:
        Diese Rezension wurde ursprünglich unter https://www.boardgamemonkeys.com/2021/05/lama-dice.html veröffentlicht (mit Bildern).
        Besucht uns auf www.BoardgameMonkeys.com für weitere Rezensionen oder folgt uns auf Facebook (https://www.facebook.com/realBoardgameMonkeys/).

        Vor gut eineinhalb Jahren schrieb ich, dass Lamas die neuen Einhörner sind und Reiner Knizia mit seinem eigenen L.A.M.A. ein Spiel geschaffen hat, das „sowohl als Kinder-, als auch als Familienspiel, sowie auch für die Altherrenrunde als Fillergame bestens geeignet ist…und irgendwie süchtig macht…“. Ich konnte damals ehrlich gesagt nicht ahnen, WIE süchtig machend L.A.M.A. für uns dann doch werden würde. Das Spiel ist ein immer wieder gern gesehener Gast am Familienspieletag und hat auch schon so manchen Kindergeburtstag erheitert.

        Nach einer Party-Edition, die am Spiel selbst nichts geändert hat, sondern nur ein paar nette Beigaben und Spezialregeln mit sich brachte, kommt nun mit L.A.M.A. Dice eine Würfel-Kartenspiel Variante, die vieles anders macht und sich doch irgendwie ähnlich anfühlt – und das ist nicht negativ gemeint.

        Beim Öffnen der Packung fällt als erstes der Blick auf die Karten. Diese sind nämlich nicht (wie man meinen könnte) die gleichen, wie im Ur-L.A.M.A., sondern nur halb so große auf sehr dicker Pappe gedruckte „Plättchen“-Karten. Dazu kommen die bekannten Minuspunkte-Chips und drei recht schicke Würfel. Auf jedem der Würfel wurden zwei Zahlen (auf jedem Würfel andere) durch ein Lama ersetzt.

        Nun schnappt man sich die Karten und legt zuerst eine „Straße“ von Lama bis 6 in die Tischmitte. Passend zum ziemlich knalligen Design des Spiels bilden die Karten einen Regenbogen, auf dem ein ziemlich abgedrehtes Lama herunterrutscht. Unsere Kids fanden das „neue“ Lama also direkt viel schöner, als das „alte“, dessen Karten nun plötzlich „öde“ aussehen, hehe.

        Diese Karten haben schwarz gefärbte Lamas auf der Rückseite, damit man immer weiß, wo diese hingehören. Nun nimmt man die übrigen Karten (mit weiß gefärbtem Lama auf der Rückseite), mischt diese und verteilt jeweils sechs stück davon an jede*n Mitspieler*in. Diese decken dann alle Karten vor sich auf und es geht los:

        Wer an der Reihe ist, nimmt sich die Würfel und würfelt oder steigt aus dem laufenden Durchgang aus und kann erst wieder mitspielen, wenn der Durchgang Runde zu Ende ist. Würfelt man, kann eines dieser Ereignisse eintreten: 1) Einer der Würfel zeigt eine Zahl (bzw. ein Lama) an, die man noch offen vor sich ausliegen kann: dann wirft man diese Karte ab, 2) Keiner der Würfel zeigt eine Zahl (bzw. ein Lama) an, die man offen vor sich ausliegen hat, dafür liegt aber eine entsprechende Karte in der Tischmitte: dann muss man sich die Karte aus der Tischmitte nehmen, 3) wie 2 aber auch in der Tischmitte liegt nichts passendes: dann muss man alle Karten aus der Tischmitte nehmen oder 4) man würfelt 3 Lamas: man darf einen Minuspunkte-Chip abgeben, aber keine Karten ablegen.

        Ein Durchgang endet, sobald alle ausgestiegen sind, jemand alle eigenen Karten ablegen konnte (und wie beim Original einen Minuschip weglegen darf) oder alle Karten aus der Tischmitte an sich nehmen musste. Dann wird gezählt: Wie beim Urlama gibt es für jede Zahl, die man noch besitzt einmalig die Minuspunkte in entsprechender Höhe und beim Lama winken direkt 10 Minuspunkte. Das Spiel endet, sobald jemand mindestens 40 Minuspunkte angehäuft hat und es gewinnt, wer die wenigsten Minuspunkte besitzt.

        Vom Spielgefühl her spielt sich L.A.M.A. Dice trotz veränderter Mechaniken ähnlich wie die Kartenspielvariante, aber doch auch recht anders. Gefühlt dauert ein Durchgang zudem etwas länger. Das Würfeln kostet eben mehr Zeit, als das Kartenablegen. Dadurch vermindert sich in Summe das Spieltempo, was aber grundsätzlich nichts Schlechtes ist und sich höchstens auf die Anzahl der Revanchen auswirken dürfte. Eine deutliche Veränderung bring hier aber die Spieleranzahl, was doch etwas anders ist, als beim großen Bruder: Das Kartenspiel lässt sich grundsätzlich wunderbar zu zweit spielen, auch wenn die Dynamik des Spiels mit mehreren Spielern viel besser zur Geltung kommt. Bei L.A.M.A. Dice ist dies noch viel stärker ausgeprägt. Man kann es (recht gut) zu zweit Spielen, aber grade das Thema „Karten aus der Mitte“ ziehen gewinnt mit mehreren Spielern doch ziemlich rasch an Brisanz und es muss viel stärker abgewogen werden, ob man wirklich nochmal würfeln sollte, oder nicht doch lieber die 5 Minuspunkte kassiert.

        In Summe ist L.A.M.A. Dice also eine wirklich gut gelungene, hübsche, spaßige Variante von L.A.M.A., die in Teilen auch ein völlig anderes Spielgefühl hervorruft und durchaus ihre Daseinsberechtigung hat.
      Alle 4 Bewertungen von LAMA Dice ansehen

      Hier weitershoppen:


      Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

      Puzzle-Offensive.de
      Kreativ-Offensive.de
      Holzeisenbahn-Offensive.de
      Wuerfel-Offensive.de

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur vorherigen Seite
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (49€ Mindestbestellwert)
      Suche: