Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum
Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum
Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum
Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum
Dieser Artikel ist ausverkauft
oder Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum ausleihen
Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum wurde die folgende Auszeichnung verliehen:
  • Nederlandse Spellenprijs
    Nederlandse Spellenprijs
    2010
    Nominierungsliste
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum



Die Welt steht am Beginn eines neuen Zeitalters: der Industriellen Revolution. Fabriken entstehen, Waren werden produziert, Kanäle zur Verschiffung von Gütern gegraben, Eisenbahnverbindungen gebaut.

Die Industrielle Revolution nahm ihren Anfang in England, und dort besonders in der Grafschaft Lancashire, in der auch dieses Spiel angesiedelt ist. Die Spieler müssen die Strategie herausfinden, die zum Sieg führt. Errichten sie Baumwollspinnereien oder entwickeln sie neue Technologien? Graben sie Kanäle und errichten Eisenbahntrassen? Oder produzieren sie Kohle oder Stahl?

Ein anspruchsvolles Aufbau- und Wirtschaftsspiel, das die Spieler mit Volldampf zum Reichtum führt.

Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum, ein Spiel für 3 bis 4 Spieler im Alter von 12 bis 100 Jahren.
Autor: Martin Wallace

Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

Wenn Ihnen Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      Listen mit Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum



      Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum ist auf 68 Merklisten, 29 Wunschlisten, 36 freien Listen und in 102 Sammlungen gespeichert.
      Alle anzeigen

      So wird Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum von unseren Kunden bewertet:



      6 v. 6 Punkten aus 18 Kundentestberichten   Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum selbst bewerten
      • Martina W. schrieb am 14.12.2010:
        Zwar dauert es lange sich durch die Anleitung zu arbeiten aber nicht weil das Spiel so kompliziert ist, sondern weil es einfach sehr komplex ist. Dafür wird man aber mit einem Spiel belohnt, das einem wirklich den Eindruck vermittelt an einer funktionierenden Wirtschaft beteiligt zu sein. Schnell hat man beim Spielen den Bogen raus. Durch die Handkarten, die einem Bauort oder Industrie vorschreiben muss man oft die eigene Strategie überdenken.

        Besonders schön, dass so viele Faktoren eine Rolle spielen. So verschwinden mit Ende der Kanalperiode die Verbindungskanäle und alle Level 1 Bauwerke vom Plan und hat man nicht vorgesorgt ist man ist rasch gezwungen von vorne aufzubauen. Kohle und Eisen bringen erst dann einen Ertrag, wenn der Materialvorrat, der mit dem Erbauen der jeweiligen Anlage ins Spiel kam auch ausgeschöpft wurde. Ebenso müssen Baumwollmanufakturen nicht nur teuer erworben, sondern auch rasch mit einem Hafen verbunden werden, damit sie ebenso Runde für Runde ein festes Einkommen sichern.

        Der Plan wirkt auf den ersten Blick sehr nüchtern, aber alles andere würde ablenken, dafür sind die Karten sehr schön gestaltet.

        Ein sehr interessanter Spielmechanismus ist der sich selbst regulierende Markt der durch Angebot und Nachfrage geregelt wird.

        Man kann dieses Spiel nicht optimieren, da viele Wege und Taktiken zum Ziel führen. So bleibt es immer spannend. Allerdings ist es ein spielerisches Schwergewicht. Wobei noch zu erwähnen wäre, dass die Anleitung der jetzt erhältlichen Edition wesentlich besser ist, als die der ersten, die doch sehr unklar war.

        Wer also Geduld hat und eine Perle in Sachen Aufbauspiel sucht, der ist hier wirklich sehr gut bedient und sollte unbedingt zugreifen. Auch unser 11jähriger kann gut mithalten.
        Martina hat Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum klassifiziert. (ansehen)
      • Harald S. schrieb am 19.03.2011:
        Kohle ist ein sehr gelungenenes Wirtschaftsspiel für 3 bis 4 MitspielerInnen. Das Spiel ist vielleicht etwas komplex, auch unerfahrenere Spieler sollten sich dadurch (die Spielregel hat 16 Seiten) keinesfalls abschrecken lassen!!
        Ich habe seit langem keine Spielregel mehr gelesen, bei der mir schon beim Durchlesen alles auf Anhieb verständlich und schlüssig vorkam. Der Praxistest zeigte dann auch daß wir beim Spielen alles richtig beachtet hatten und nichts vergessen wurde (in der Regel ist zum Beispiel auf der letzten Seite nochmal die Rubrik "Regeln, die man leicht vergisst", welche die Regelfeinheiten zusammengefasst!)
        Spielregel also klare 6 Punkte!
        Zum Spiel: Die Thematik der industriellen Revolution Englands wird sehr gut umgesetzt:
        In 2 Spielperioden wird erst die Entwicklung der Infrastruktur durch Bau von Kanälen abgebildet, in der 2. Periode dann entsprechend mit Eisenbahnschienen. Diese von den Spielern zu bauenden Verkehrswege sind wichtig um die diversen Industrieanlagen (Baumwollspinnereien, Kohlebergwerke, Eisenhütten, Häfen und Schiffswerfte) miteinander zu verbinden.
        Eine Baumwollspinnerei zu besitzen bringt nur dann Einkommen, wenn diese mit einem Hafen verbunden werden kann. Eine Eisenhütte (oder auch höherwertige Kohlebergwerke) können nur gebaut werden wenn die Versorgung mit Kohle und/oder Eisen gewährleistet ist.
        Das Schöne an dem Spiel ist, dass jeder Spieler auch von den Entwicklungen der anderen Spieler profitieren kann (Der Mitspieler benötigt für den Bau seiner Eisenbahnstrecke Kohle, die er von meinem Bergwerk nehmen muss!, da mein Bergwerk verbindungstechnisch am nächsten liegt - oder der Mitspieler verkauft seine Baumwolle über MEINEN Hafen, da er eben nur zu diesem Hafe Verkehrswege bestehen.
        Die diversen Industrienanlagen bringen (sobald sie ausgelastet sind bzw. eben die produzierten Stoffe weiterliefern können) sowohl Einkommen als auch Siegpunkte. Je nach Art und auch nach Technologiestufe ist entweder das Einkommen höher oder die Siegpunkte. Schiffswerfetn z.b. bringen fast kein Einkommen, aber sehr viel Siegpunkte, während Baumwollspinnereien vor allem am Anfang des Spieles viel Einkommen und wenig Siegpunkte produzieren.
        Das Einkommen ist elementar wichtig um weiter bauen zu können (jede Anlage kostet natürlich Investitionen), es gibt auch Einkommen jede Runde, sprich je nach Spieleranzahl 16 bis 20 mal). Letzendlich zählen aber nur die Siegpunkte, und diese werden genau zweimal vergeben (am Ende der beiden Perioden).
        Der Spielstartegie läuft darauf hinaus abzuwägen, wann und wo ich mich mit welchen Anlagen weiterentwickle: Welcher Bedarf ist gerade für das gesamte Spiel gefragt (Häfen?, Kohle? Eisen?) und wo kann ich diese Anlagen bauen: Wenn in einer Hafenstadt ein Mitspieler schneller war, ist dort der Hafen schon gebaut bis ich an der Reihe bin und meine Pläne müssen umgestellt werden.
        Fazit: Ich habe gerade beim Schreiben dieser Zeilen meine Bewertung von 5 auf 6 geändert ;-), da es nichts zu meckern gibt und in der Summe ein rundum gelungenes Entwicklungs-/Wirtschafts-/Interaktionspiel vorliegt!
        Harald hat Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum klassifiziert. (ansehen)
      • Achim S. schrieb am 31.01.2011:
        Nachdem Thomas Helbig den Spielablauf schon prima zusammengefasst hat, hier nur noch ein paar Anmerkungen vomn mir zum Spiel, dass ich im Rahmen einer Aktion hier günstig erwerben konnte.

        Zur Gestaltung: Den Spielplan selbst finde ich nicht sonderlich schön (Geschmäcker sind halt verschieden!), aber dennoch sehr übersichtlich und zweckmäßig und er spiegelt in seiner Aufmachung (insbesondere auch der Karten) das Zeitalter der Industrialisierung gut wider.

        Zur Regel: Die Anleitung finde ich gut aufgebaut mit Aufbau, Grundablauf und dann den Details.

        Zum Spiel: Es ist anfangs etwas komplex und man macht sicher auch den ein oder anderen kleinen Fehler. Ungewohnt ist eben, dass ich Einkommen und Punkte z.T. dadurch bekommt, dass andere mir "meine" (haste gedacht!) Rohstoffe von meinen Kärtchen "klauen". Sinn ist es aber, dass diese möglichst schnell leer werden und dadurch aktiviert werden, mein Einkommen erhöhen und Siegpunkte bringen. Auch die Bedeutung der Verbindungen (Siegpunkte UND die Möglichkeit, andere Städte zu erreichen) wird erst nach und nach klarer. Wir haben zudem auch "den fernen Markt" falsch eingeschätzt, der es meist nur einem Spieler erlaubt dort 2-3 Baumwolle zu verkaufen. Zudem muss man mit kalkulieren, das machmal auch noch ein hoher Preis für die Rohstoffe zu bezahlen ist.

        Alles in allem aber, auch aufgrund der vielen gelungenen "Wirtschaftsmechanismen", ist das Spiel für Vielspieler einfach klasse. Denn es bringt wie viele Spiele immer wieder die Dilemma-Situation, dass man einfach zu wenig Züge hat: Kredit aufnehmen, Karten entwickeln oder doch zuerst eine Eisenhütte bauen, aber dann verkauft der Mitspieler vor mir die Baumwolle?...... Aber gerade darin liegt ja auch der Reiz und die Möglichkeit, kurzfristig auf geänderte "Wirtschaftsbedingungen" angemessen zu reagieren!

        Nach und nach erschließen sich einem die taktischen Möglichkeiten, wie z.B. als letzter bewusst wenig Geld auszugeben, um gleich wieder an die Reihe zu kommen und quasi 4 Züge in Folge zu haben. Oder: Kredite am Anfang aufzunehmen, da ich später fü reinen Kredit mehr "Felder" zurück muss. Mein Tipp an Anfänger: Schaut euch die Rücksiten der Kärtchen immer wieder mal an: Was bringt wie viel Einkommen oder Siegpunkte?! und denkt daran, dass die 1-er Kärtchen nach der Kanal-Phase entfernt werden. Ein paar 2er-Stützpunkte zu Beginn der Eisenbahnphase kann Gold bzw. Siegpunkte wert sein!

        Kleiner Wermuthstropfen: Wer gegen Ende schlechte Karten hat, kann fast nichts mehr tun!

        Für mich ist "Kohle" zwar kein 100%-Muss Spiel, aber eines das man haben sollte!




        Achim hat Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum klassifiziert. (ansehen)
      Alle 18 Bewertungen von Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum ansehen

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (40€ Mindestbestellwert)
      Suche: