Benutzen Sie die Steuerkontrollen, um Bildbereiche zu vergrößern! Mit der gehaltenen linken Maustaste kann der Bildausschnitt verschoben werden.

Kings & Things 2te Edition
Kings & Things 2te Edition
Kings & Things 2te Edition
Dieser Artikel ist ausverkauft
oder Kings & Things 2te Edition ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Kings & Things 2te Edition



Das magische Land Kadab – gebeutelt von unfähigen Hexenmeistern, die aus Versehen die Landschaft in ewige Unruhe brachten – sucht einen würdigen Thronerben, der das Land mit starker Hand regiert. Und das könnten Sie sein.

Ihre Aufgabe als niedriger Landadliger besteht darin, die Baronie zu vergrößern und über 200 verschiedene Bewohner des Landes dazu zu bringen, für Sie zu kämpfen. Dabei dürfen Sie sich nicht wundern, wenn Ihre Armee aus Elfen, Goblins, Zwergen, Drachen, Flugeichhörnchen, Dinosauriern, Mörderpinguinen, Büffeln, Eskimos, Skeletten, Bären, Rittern und vielen anderen Wesen besteht, die alle ihre besonderen Fähigkeiten haben. Neben Führungsqualitäten sollten Sie auch über die nötigen Bestechungskünste verfügen und ebenso im Umgang mit magischen Gegenständen geübt sein. Wenn Sie dann auch noch genügend Gold anhäufen, um das wahre Zeichen der Macht, eine Zitadelle, zu bauen, sind Sie endlich der neue Herrscher Kababs! Nur zu dumm, dass bis zu drei weitere Adelige auf dieselbe Idee gekommen sind und Ihnen Ihren wahren Anspruch auf den Thron streitig machen wollen. Lächerlich!

Kings & Things 2te Edition, ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 12 bis 100 Jahren.
Autor: Tom Wham

Kings & Things 2te Edition ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

Listen mit Kings & Things 2te Edition



Kings & Things 2te Edition ist auf 38 Merklisten, 7 Wunschlisten, 32 freien Listen und in 104 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Kings & Things 2te Edition von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 9 Kundentestberichten   Kings & Things 2te Edition selbst bewerten
  • Reinhard O. schrieb am 22.05.2011:
    Titel: Kings & Things

    Spieltyp: Brettspiel; Strategiespiel

    Spieler: für 2 bis 4 Spieler ab 12 Jahren

    Spielidee / Spielziel:
    Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Landadeligen, die versuchen die Vorherrschaft über das zerfallene Königreich Kadab zu bekommen. Um dies zu erreichen muss die eigene Herrschaft ausgeweitet werden, das Einkommen erhöht werden, Heere aufgestellt und in die Schlacht geführt werden. Es werden Türme, Kastelle, Burgen und eine Zitadelle gebaut.

    Spielvorbereitung:
    • Der Spielplan wird durch sechs-eckige Karten gestaltet. Die Geländefelder werden von innen nach außen spiralförmig ausgelegt.
    • Jeder Spieler erhält einen Sichtschirm, 10 Gold und 1 Übersichtstafel
    • Der Dinge-Beutel wird mit allen Spielmarken, außer *Helden*, *Gold* und *Schwarze Wolke* bestückt.
    • Festlegen welche Seite der Heldenmarken zum Einsatz kommen
    • Nach der Verteilung des Startfeldes muss jeder Spieler reihum noch zwei weitere aneinander grenzende Felder auswählen und legt jeweils eines seiner Wappen darauf (= Baronie).
    • Jeder Spieler stellt einen Turm auf eines seiner Geländefelder und zieht nun 10 Dinge aus dem Dingebeutel. Diese werden nach bestimmten Vorgaben auf den Spielplan gelegt. Dinge, die nicht ausgelegt werden können, kommen hinter den Sichtschirm und dürfen einmalig durch erneutes Ziehen umgetauscht werden.
    • Die restlichen Geländekarten bilden den verdeckten Nachziehstapel

    Spielablauf:
    Das Spiel besteht aus Runden. Jede Runde besteht aus 9 Phasen:
    1. Steuern einnehmen (muss): Für jedes Landfeld, die Summe der Kampfwerte der Festungen, für Einkommensmarken und Helden gibt es Gold (Vorrat)

    2. Helden anwerben (kann): Jeder darf einen anwerben, in dem mit 2 Würfel min die doppelte Summe des Kampfwertes des Helden geworfen wird. Man kann mit 5 Gold vor dem Wurf und mit 10 Gold nach dem Wurf, sein Würfelergebnis um 1 erhöhen.

    3. Dinge anwerben (muss): Pro 2 Landfelder darf ein Ding kostenlos, aus dem Dingebeutel gezogen. Für je 5 Gold oder für je 2 unbenutzte eigene Dinge, darf man ein weiteres Ding nachziehen. Hier können nun neue Wesen der jeweiligen Armee hinzu gefügt werden. Die Dinge können sofort auf den Spielplan oder hinter den Sichtschirm gelegt werden bzw. Dinge die dort liegen nun auf den Spielplan gegeben werden.

    4. Ereignisse ausspielen (kann): z.B. zusätzliche Ausbaustufe; Geländekatastrophe beim Nachbarn anrichten; ein Geländeplättchen in eine andere Geländeform verwandeln etc.. Die Marken kommen wieder in den Beutel zurück

    5. Heerhaufen bewegen (kann): Jeder Kämpfer der eigenen Armee darf 4 Geländefelder weit bewegt werden. Einige Felder zählen dabei wie 2 (Sumpf, Gebirge, Wald, etc.). Auf den Feldern, auf denen bereits andere Soldaten sich befinden, oder auf herrenlosen Feldern, wird ein Schlachtanzeiger positioniert. Hier muss später eine Schlacht geführt werden.

    6. Kämpfen (muss): Reihum werden nun alle Schlachten dieser Spielrunde ausgetragen. Ein Kampf besteht aus mehreren Schritten: Magieschritt, Fern- und Nahkampfschritt. Dazu würfelt der Angreifer und der Verteidiger mit einem Würfel (pro eigenem Plättchen). Ist die erwürfelte Zahl kleiner oder gleich dem Kampfeswert des eigenen Plättchens, hat man dem Gegner einen Treffer verpasst. Der Kämpfer (Plättchen), der einen Treffer erhalten hat scheidet aus. Die Festungen können Treffer gemäß ihrer Kampfesstärke einstecken. Die Schlacht gewinnt, wer alle Gegner besiegt hat oder wenn der Gegner den Rückzug angetreten hat. Der Sieger darf nun sein Wappen auf das Feld setzen.

    7. Festungen errichten (kann):
    In jeder Runde darf man eine Festung (Turm, Kastell, Burg, Zitadelle) errichten. Es beginnt mit dem Turm (Kosten 5 Gold), der für weitere 5 Gold ausgebaut werden kann. Die Festungen haben im Kampf Werte (z.B. Burgen haben einen Fernkampfwert von 3, etc.). Festungen liefern zudem in jeder Runde Einkommen.

    8. Besondere Fähigkeiten der Helden einsetzen (kann): Der Meisterdieb stiehlt eine Spielmarke aus dem Schichtschirm eines Mitspielers und die Oberassasinin nimmt einem Gegner einen Kämpfer

    9. Startspieler wechseln (zwingend): Der linke Nachbar des alten Startspielers führt in der neue Runde alle Aktionen zuerst aus.

    Spielende:
    Das Spiel endet, sobald ein Spieler eine Zitadelle errichtet hat und sie bis zum Ende der nächsten *Festungen-errichten-Phase* verteidigt, ohne dass eine Mitspieler ebenfalls eine errichtet. Besitzen zwei Spieler oder mehr Spieler eine Zitadelle bis zum Ende der Runde, wird das gegenwärtige Einkommen ermittelt. Der mit dem meisten Gold gewinnt. Falls ein Spieler eine zweite Zitadelle erobert, hat er sofort gewonnen.

    Fazit:
    Ein vielschichtiges Spiel, das mehrere Partien zum Kennenlernen braucht. Es gibt zahlreiche Helden mit besonderen Fähigkeiten, Ereignisse und Magiermarken mit unterschiedlichen Auswirkungen. Das macht das Spiel interessant aber auch komplex. Während des Spielens ist es immer wieder notwendig (zumindest für mich) in der Spielanleitung nachzulesen.
    Die Kampfessituationen erfordern auch gehörige Aufmerksamkeit, da es einen Fernkampf-, Nahkampf- und einen Magieschritt gibt. Es können zwei oder mehrere Spieler gegeneinander kämpfen und es können Kämpfe nacheinander an unterschiedlichen Orten geführt werden. Auch der Kampf gegen einen *virtuellen Gegner* (herrenloses Gebiet erkunden) kommt vor. Hierbei kommt es ausschließlich auf das Würfelglück an.
    Aber auch die strategischen Möglichkeiten sind gut ausgeprägt (Festungen bauen, Heerhaufen bewegen, Helden anwerben, mit Trugwesen bluffen, etc.).

    Das Bauen von Festungen gefällt mir sehr gut. Jeweils durch 5 Gold können die verschiedenen Ausbaustufen erreicht werden. Die letzte Stufe kann nur erreicht werden, wenn man in der Einkommensphase, 20 Gold an Steuern einnimmt.
    *Heftige* Interaktion gibt es in erster Linie in den Kampfesphasen.
    Das Spielmaterial ist ansprechend gestaltet, teilweise aus Plastik, teilweise aus Holz. Die Sichtschirme sind eindrucksvoll Burgen nachempfunden.

    Die Spieldauer von ca. 3 Stunden, die komplexe Spieltiefe und Anforderung qualifizieren dieses Spiel eher für Vielspieler und Spieler die *kämpferische Auseinandersetzungen* mögen. Es wird wohl nicht zu meinen Favoriten avancieren, dennoch ist es in meiner Bewertung fünf Punkte wert.
    Reinhard hat Kings & Things 2te Edition klassifiziert. (ansehen)
  • Julia R. schrieb am 17.10.2010:
    Ein super Spiel, was sehr viele strategische Überlegungen ermöglicht und durch den variablen Spielplan immer anders ist. Dei Möglichkeit der Platzierung von Trugwesen macht es noch spannender.
    Nur fünf Punkte gebe ich wegen der 2-Spieler-Variante: Da der Startspieler in diesem Fall nicht wechselt, scheint derjenige, der als zweites an der Reihe ist, im Nachteil zu sein, gerade, weil man ihn "festnageln" kann, sodass er sich in einigen Fällen gar nicht mehr bewegen darf. Deshalb empfehle ich, im Zwei-Spieler-Spiel auch den Startspieler zu wechseln, um "Kings & Things" fairer zu machen.
    Julia hat Kings & Things 2te Edition klassifiziert. (ansehen)
  • Mario K. schrieb am 22.01.2011:
    Kings&Things ist ein tolles Spiel, soviel vorweg.
    Aber es ist leider keins dieser "ich pack es aus und fang direkt an zu spielen"-Spiele.
    Wie die lange aber detailierte Anleitung zeigt, bedarf es einiger Probeläufe um das Spiel flüssig spielen zu können. Um so besser, dass man es schon zu zweit Spielen kann.
    Das Spiel ist eine Mischung aus Risiko und Siedler mit Rollenspielelementen. Man besitzt zu Begin ein kleines Fürstentum und versucht dieses durch Eroberungen auszubauen. Dabei zieht man jede Runde in Abhängigkeit von seinem Besitz "Dinge" aus dem Dinge-Beutel. Das können Ereignisse, Schätze, Landschaftsausbauten und in der Hauptsache Truppen sein.
    Das Ziel ist es als erster eine Zitadelle zu errichten und sie eine Runde zu halten. Klingt einfach? Ist es aber nicht, denn sobalt jemand soweit ist, stürzen sich alle anderen auf ihn.

    Ein großes Plus ist meiner Meinung nach die lustige Aufmachung des Spiels, die es ein wenig von dem ernsten Charakter Risokos wegholt, den manche Spieler so fürchten. Es ist durchaus möglich, dass Spieler die mit Strategiespielen auf Kriegfuß stehen an dem Spiel gefallen finden, da das Glück auch ein großer Faktor ist und du auch mal mit einer gefühlen Übermacht unterliegen kannst.

    Mein Fazit ist also, dass es ein gelungenes Spiel ist, dass Strategen, Rollenspieler und Aufbau-Fans gleichermaßen gefallen könnte. Einziges Manko ist wie erwähnt die relative Komplexität. Auch ist es nicht ein Spiel für Jedermann. Diese beiden Punkte machen es schwer das Spiel auf einem Spieleabend einzuführen. Aber nicht unmöglich. Man sollte Regelfest sein und alle sollten sich auf das Spiel einlassen wollen, dann steht einem schönen Abend nichts im Wege!
    Mario hat Kings & Things 2te Edition klassifiziert. (ansehen)
    • Antje N., Stefan K. und 7 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Zeige alle 6 Kommentare!
    • Martina K.
      Martina K.: Irgendwie klingt das Spiel ja nach nem ganz schön wirren Mix... abver nicht uninteressant. Ich schiebs mal auf meine Merkliste. ;-)
      01.02.2011-15:21:39
    • Marcus G.
      Marcus G.: Ist so ein bißchen wie "Titan" (von Avalon Hill und jetzt hier in einer Neuauflage wieder verfügbar) - nur wesentlich netter und witziger... Von ... weiterlesen
      31.08.2011-20:06:17
Alle 9 Bewertungen von Kings & Things 2te Edition ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: