Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Killer Karnickel Metalldose



Killer Karnickel ist ein actionreiches Kartenspiel voll schwarzem Humor, bei dem man versuchen musst, möglichst viele Karnickel am Leben zu halten, während man gleichzeitig mit allerlei Gemeinheiten dafür sorgst, dass die Kaninchen der Gegner die Löffel abgeben.

Das Problem: Auch die Mitspieler haben die Hände voller Waffen und werden vor nichts halt machen, um alle anderen am Sieg zu hindern – was zu schrecklichen Vergeltungsaktionen, garstigem Gekloppe, urkomischem Durcheinander und generell zu einem Heidenspaß werden kann!

Wer kann es vermeiden, unter das Fleischerbeil zu kommen, zum Opfer des Ebola-Virus zu werden oder dem Trojanischen Karnickel zu erliegen? Zur Verteidigung kann man sich den Dreifachen Glücksklee oder die "Fütter dein Karnickel"-Karte einsetzen, um ein Karnickel des Gegners verhungern zu lassen.

Killer Karnickel ist ein irrer strategischer Spaß, bei dem das Ziel das Überleben ist, während man unentwegt Karotten sammelt, von denen eine am Ende die meistens siegbringende Magische Karotte ist.

Killer Karnickel Metalldose, ein Spiel für 2 bis 8 Spieler im Alter von 12 bis 100 Jahren.

Killer Karnickel Metalldose ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Killer Karnickel Metalldose auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

So wird Killer Karnickel Metalldose von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 6 Kundentestberichten   Killer Karnickel Metalldose selbst bewerten
  • André G. schrieb am 17.02.2011:
    Killer Karnickel - Die Jagd nach der magischen Karotte (Metalldose) enthält das blaue Basisspiel und die gelbe Erweiterung.

    Bei dem Spiel geht es darum seine Karnickel(-Karten) in die von Waffen gespickte Welt zu werfen und den Kampf um die begehrten "magischen Karotten" zu gewinnen. So wird man z.B. mit dem Ebolavirus zu tun bekommen, oder dem trojanischen Karnickel das einem ans Fell will.

    Aber erstmal zum eigentlichen Spielablauf, wen das nicht interessiert, der kann gleich zum Fazit nach unten springen. ;)

    Erst werden die Wasser, Kohl und Karotten Karten getrennt von einander gemischt und bereitgelegt. Die rosa Karnickel Karten werden offen neben der Karte des "Kaballa Marktes" gelegt und aus den blauen und gelben Karten wird ein Nachzugstapel gebildet.

    Jeder Spieler bekommt 7 Karten zu Beginn des Spiels und legt alle Karten ab auf denen "sofort ausspielen" steht und zieht für diese neue Karten. Genauso macht man es für die "Kaballa Dolla" nur dass man sie in den eigenen Vorrat legt und jeder Spieler unterschiedlich viel Startkapital haben kann. Jeder Spieler sollte in seinen Startkarten mindestens ein Karnickel haben um gleiche Voraussetzungen zu schaffen und darf eine Karte ablegen und ein Karnickel raussuchen sofern er keins hat. Danach wird der Nachziehstapel gemischt.

    Es gibt 5 verschiedene Kartensorten im Spiel:
    1. Die Kaballa Dolla, die als Zahlungsmittel gelten um Kohl, Wasser oder Karotten zu kaufen.
    2. Die sofort Ausspielen Karte, die sofort beim ziehen vom Nachzugstapel ausgeführt werden muss und meist negative Effekte aufweist.
    3. Die Run-Karten (Karnickel sind z.B. immer Run-Karten) müssen über die "Run Positionen" (wird später erklärt) ins Spiel gebracht und können danach entweder benutzt, abgesichert (und später genutzt werden) oder aber abgelegt werden.
    4. Die Spezial-Karten, können auch wie die Run-Karten gespielt werden aber auch direkt von der Hand im eigenen Zug gespielt werden.
    5. Die Super-Spezial-Karten, wie die Spezial-Karten, aber sie sind auch während gegnerischer Spielzüge anwendbar.

    Nun hat wählt jeder Spieler aus seinen Handkarten zwei Karten aus die er in den "Run" schicken will. Dieser besteht aus Run 1 und Run 2. Die Karten werden so gelegt, dass die erste Run Karte oben liegt und die zweite unterhalb der Position der ersten liegt. Die erste Run-Karte sollte ein Kaninchen sein, weil über 90% aller Karten in diesem Basisspiel nicht ohne Karnickel gespielt werden dürfen.

    Wenn alle Spieler dies getan haben, geht das eigentliche Spiel los und man kann sich eine von zwei Aktionen aussuchen. Entweder man spielt die oberste (erste) Run-Karte indem man sie aufdeckt und danach nutzt, sie ablegt oder absichert (und für später aufhebt). Oder aber man spielt eine Spezial oder Super-Spezial-Karte von der Hand.
    Wenn man sich für die oberste Run-Karte entscheidet, bringt man sie ins Spiel, schiebt die unterste/zweite Run-Karte an die erste Position, zieht eine neue Karte vom Nachziehstapel und legt an die freigewordene Position der untersten Run-Karte eine neue Karte verdeckt hin. Bei dem Spiel einer Spezial oder Super-Spezial-Karte zieht man auch danach eine neue Karte, so dass man immer 5 Karten auf der Hand hat. Man führt immer den Text aus, der auf der Karte steht.

    Da die meisten Waffen nur mit einem aktiven Karnickel funktionieren, sollte man immer versuchen es gegen die Waffen der anderen Spieler zu schützen. Man sollte auch genug Wasser und Kohl Karten besitzen, da die Spieler auch Karten haben um Karnickel verhungern oder verdursten zu lassen. Sie können von Außerirdischen entführt werden oder von einem Verrückten zu Brei gehauen werden. Manche Karten erfordern Würfelglück, bieten aber immer genug Abwechslung.

    Das Spiel geht so lange weiter, bis es im Kaballa Markt keine Karotten mehr gibt und alle die noch ein aktives Karnickel besitzen, haben eine Chance zu gewinnen. Nun wird die letzte Karte des Karottenstapels aufgedeckt um zu schauen welches die magische Karotte ist, die automatisch 3 Punkte wert ist. Wer nun die meisten Punkte durch die Karotten (und die magische Karotte) hat, gewinnt das Spiel.

    WERTUNG:
    + • Das Spiel hat einen ganz eigenen makaberen Humor
    + • Die Karten sind nett anzusehen (sehr bunter einfacher Stil, aber passend zum Spiel)
    + • Bis zu 8 Spielern spielbar
    + • Die Metalldose ist super aufgeteilt und sieht gut im Spielregal aus
    + • Viele Karten und dadurch genug Abwechslung
    + • Interaktion mit anderen Mitspielern
    + • Erweiterungen, die das Spiel noch vielfältiger und abwechslungsreicher machen
    + • Man kann seine Mitspieler gut ärgern.
    + • Spielt sich schnell mal zwischendurch oder als Warm-Up einer Spielrunde
    0 • Kartentexte manchmal schwer zu deuten, dafür sind die meisten aber nochmal extra in dem Booklet erklärt
    0 • Viele Glücksmomente durch Zug der Karten und Würfelsituationen, die aber gut ins Spiel passen
    - • Es dauert lange bis die Box/Karten ausgemüffelt sind ;)
    - • Zu zweit nicht das spannendste Spiel da Glück (z.B. beim Zug der Karnickel) das Spiel unfair und einseitig gestalten kann.
    - • Die Anleitung ist nicht die Beste. Es dauert ein wenig bis man alles versteht.

    Fakten: 2-8 Spieler, ab 12 Jahren, ca. 45-60 Minuten Spielzeit

    FAZIT: Killer Karnickel ist wirklich ein "abstruses" Spiel und hat viele witzige Karten die z.B. Anspielungen auf Filme haben. Es macht Spaß, wenn man es mit mehreren Spielern spielt, die gerne Ärgerspiele a la Munchkin spielen. Wir haben es schon in verschiedenen Gruppen gespielt und es kam bisher immer gut an. Man muss halt Kartenspiele die sarkastisch sind, mögen und man darf auch keine Probleme damit haben die knuffigen Karnickel mal eben auszulöschen. Die Kartenvielfalt ist schon enorm, auch ohne die Erweiterungen, aber es gibt halt Karten die nicht ganz so effektiv sind, wie andere und der Glücksanteil beim Nachziehen der Karten ist dann halt doch sehr groß. Vor allem kamen zu zweit Situationen vor, bei denen man kein Karnickel hatte, was aktiv im Karnickelkreis lag um Waffen zu nutzen und somit hatte man keine Chance den Gegner anzugreifen und hatte über viele Runden hinweg kein Karnickel um es ins Spiel zu bringen. Davon abgesehen ist es aber ein sehr lustiges Spiel, das immer mal wieder auf den Tisch kommt (aber nur wenn es mehr als 2 Personen sind die dran teilnehmen). Wenn Interesse besteht, vielleicht einfach mal Probe spielen und dann entscheiden, so hab ich es gemacht und meinen Kauf nicht bereut. :)
    André hat Killer Karnickel Metalldose klassifiziert. (ansehen)
  • Reinhard O. schrieb am 06.03.2011:
    Titel: Killer Karnickel - Metalldose

    Spieltyp: Ärgerspiel, Kartenspiel

    Spieleranzahl: 2-8 Spieler, ab 12 Jahren, 45-60 Minuten Spielzeit

    Spielregeln:
    Die Regeln sind anspruchsvoll und schon ein wenig verwirrend. Will man in dieses Spiel einsteigen, muss sich die Zeit zur Auseinandersetzung mit dem Regelwerk nehmen.

    Spielziel:
    Die Spieler sammeln so viele Karotten wie möglich und hoffen darauf, dass die magische Karotte dabei ist. Wer die meisten Karotten hat gewinnt.

    Spielidee:
    Die Spieler versuchen, so viele ihrer eigenen Karnickel wie möglich am Leben zu erhalten, während man gleichzeitig versucht, dass die gegnerischen Karnickel die Löffel abgeben. Gleichzeitig ist man dabei Karotten zu sammeln

    Spielvorbereitung:
    • Kartendecks werden hergerichtet (Karotten-, Kohl-, Wasserkarten), zudem die Karten *Krasses Karnickel* und *Schüchternes Karnickel*
    • Jeder Spieler erhält 7 Karten vom Zugstapel auf die Hand. Sind *sofort-ausspielen-Karten dabei*, werden die abgelegt und die Kartenhand wieder bis 7 Karten aufgefüllt. Sind bei diesen Karten sogenannte Kaballa Dolla (Karten mit einer Ziffer – Karnickelgeld) dabei, werden diese in den persönlichen Vorrat gelegt
    • Jeder Spieler wählt zwei Karten aus (Das sind die Karten der ersten beiden Züge) und heißen Obere-Run- und Untere-Run-Karte
    • Vor dem ersten Spielzug, hat jeder Spieler fünf Karten auf der Hand, alle Dolla-Karten, die er vorher auf der Hand hatte liegen offen vor ihm aus und die Obere-Run- und Unter-Run-Karte liegen verdeckt vor ihm.

    Spielverlauf
    • Der Spieler mit den längsten Ohren ist der Startspieler
    • Das Spiel wird in Runden gespielt

    • Der aktive Spieler führt in seinem Zug folgende Aktionen aus:
    o Aufdecken der Oberen-Run-Karte:
    Aufdecken– Schieben (die Untere wird nun die Obere) Ziehen einer neuen Karte – Ersetzen der Unteren-Run-Karte durch eine Karte aus der Hand
    o Oder Ausspielen einer Spezial- / Superspezialkarte aus der Hand
    o Eine neue Karte muss vom Zugstapel auf die Hand genommen werden

    • Für auszuspielende Karten gilt:
    o Karten die links unten einen rosa Balken haben, dürfen nur gespielt werden, wenn man ein Karnickel ausliegen hat.
    o Die farbigen Boxen am rechten Rand kennzeichnen die Würfel, die zum Einsatz kommen

    • Während seines Zuges, darf man beliebig viele Spezial-/ Superspezial-Karten aus dem abgesicherten Vorrat spielen, im Markt von Kaballa einkaufen und mit anderen Spielern handeln

    Spielende:
    Das Spiel endet sofort wenn die letzte Karotte aus dem Markt von Kaballa genommen wurde. Jede Karotte zählt einen Punkt. Die unterste Karotte im Karottenstapel ist die magische Karotte und ist 3 Punkte wert. Gewinner ist der Spieler mit den meisten Punkten.

    Fazit:
    Ein skuriles Spiel mit einer (für mich) sehr gewöhnungsbedürftigen Spielanleitung. Es ist zwar viel Interaktion zwischen den Spielern und die war richtig witzig, oftmals aber um zu klären, wie der vielfältige Karteninhalt nun zu interpretieren sei. Es hat einen großen Glücksfaktor (Kartenziehen und Würfeln).
    Die Karten sind schön gestaltet. Ich habe zunächst nicht so recht Zugang zu diesem Spiel gefunden, da ich mich für diese Form des Humors nicht wirklich begeistern konnte. Dennoch ist der Wiederspielreiz durchaus gegeben, denn hat man sich einmal durchgespielt, macht es Spaß.
    In meiner Bewertung gebe ich vier Punkte. Empfehlenswert für Freunde des skurilen Ärgerspiels.
    Reinhard hat Killer Karnickel Metalldose klassifiziert. (ansehen)
  • Christa W. schrieb am 05.12.2010:
    Wieder ein gelungenes Spiel von Pegasus Spiele. Schönes Ärgerspiel, zu zweit, noch besser ab drei Spielern.
    Christa hat Killer Karnickel Metalldose klassifiziert. (ansehen)
Alle 6 Bewertungen von Killer Karnickel Metalldose ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: