Key to the City - London (Hutter)


statt 59,99 €
jetzt nur 58,99
Sie sparen 1,00 €
(1,7% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
jetzt vorbestellen
, wird bald nachbestellt.
Lieferzeit 5-14 Tage, max. 1 Monat.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten


oder Key to the City - London (Hutter) ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Key to the City - London (Hutter)



London im 20. Jahrhundert. Die Stadt wächst, die Viertel verändern sich, Sehenswürdigkeiten säumen den Weg. Welcher Spieler arbeitet sich geschickt durch die Epochen, vernetzt seine Viertel und segelt siegessicher die Themse entlang?

Das Spiel verläuft über vier Epochen. Die Spieler bauen ein eigenes Viertel auf, indem sie Gebäudeplättchen erwerben und aneinanderbauen. In jedem Spielzug stehen den Spielern fünf mögliche Aktionen zur Auswahl. Sie können mit ihren Figuren - den Keyples - auf eines der ausliegenden Plättchen bieten, um es in ihr Viertel einzubauen, die Funktion eines Plättchens nutzen, aufwerten, passen oder mit dem Boot lossegeln.

Zum Bieten auf ein Gebäudeplättchen können beliebig viele Keyples eingesetzt werden. Nur der Spieler mit der Mehrheit an Keyples erhält auch das Plättchen. Zur Nutzung der Funktion eines Gebäudeplättchens werden ein oder mehrere Keyples auf das Plättchen gesetzt. Auf diese Weise können Verbindungsstücke oder Fertigkeitsplättchen erworben werden. Die Verbindungsstücke müssen sofort

verbaut werden, während die Fertigkeitsplättchen hinter dem Sichtschirm gesammelt werden.

Ein Gebäude kann bis zu zwei Mal aufgewertet werden, indem die aufgedruckte Bedingung erfüllt wird. Ein aufgewertetes Plättchen bringt während des Spiels bessere Funktionen und zählt am Ende mehr Siegpunkte.

Key to the City - London (Hutter), ein Spiel für 2 bis 6 Spieler im Alter von 14 bis 100 Jahren.
Autor: Richard Breese



Translated Rules or Reviews:

Key to the City - London (Hutter) kaufen:


statt 59,99 €
jetzt nur 58,99
Sie sparen 1,00 €
(1,7% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

jetzt vorbestellen
, wird bald nachbestellt.
Lieferzeit 5-14 Tage, max. 1 Monat.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Key to the City - London (Hutter) ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Mit Key to the City - London (Hutter) verbundene oder ähnliche Artikel:


So wird Key to the City - London (Hutter) von unseren Kunden bewertet:



6 v. 6 Punkten aus 2 Kundentestberichten   Key to the City - London (Hutter) selbst bewerten
  • Pascal V. schrieb am 18.12.2016:
    Review-Fazit zu „Key to the City: London“, einem Aufbauspiel aus der „Key“-Reihe.


    [Infos]
    für: 2-6 Spieler
    ab: 14 Jahren
    ca.-Spielzeit: 90-120min.
    Autoren: Sebastian Bleasdale und Richard Breese
    Illustration: Katherine Baxter, Richard Breese und Konstantin Vohwinkel
    Verlag: HUCH!&friends
    Anleitung: deutsch, englisch, französisch, spanisch, holländisch, portugiesisch
    Material: sprachneutral

    [Download: Anleitung]
    dt., engl.: http://www.hutter-trade.com/de/spiele/key-city-london (s. Info-Kasten)
    dt., engl., frz., span., holl., port., poln., ital.: https://boardgamegeek.com/boardgame/205507/key-city-london/files

    [Fazit]
    „KttC:L“ bietet als gelungener Ableger aus der „Key“-Reihe (‚Keyflower‘,…) gehobene Optimierungs- und Aufbaukost ohne zu kompliziert zu werden.
    Es bedarf schon etwas erfahrener Spieler, denn ein reines Familienspiel liegt hier nicht vor, aber Regeln und Spielablauf sind doch bald verinnerlicht und dann geht es um die besten taktischen Vorausplanungen und Umsetzungen. Geschickt auf benötigte Plättchen geboten, um diese dann im eigenen Viertel anbauen zu können und die richtigen Aktionen zur richtigen Zeit genutzt, bescheren dem Spieler langfristige Erfolge.

    Die bekannten Mechanismen (bieten, bluffen, produzieren) werden erneut gut eingesetzt und Veteranen fühlen sich gleich zu Hause. Auch Materialwertigkeit und -gestaltung ist sofort wiedererkennbar und passt sich gut in Thema und Spielgeschehen ein. Geändert hat sich allerdings die Spielmechanik insofern, dass alles etwas „runder“ läuft. Beim ‚Original‘ muss doch öfters über holprige Steine gespielt werden, hier fühlt sich nun alles „geschmeidiger“ an. Dazu kommt, dass hier das Element des endgültigen Passens stark hervorgehoben wird und damit noch bei Zugende Möglichkeiten geboten werden (neuer Startspieler werden, X Meeples erhalten, extra Stadtplättchen bekommen). Dafür gibt man dann aber evtl. die Option auf noch auf Gegengebote zu reagieren, wenn ein Mitspieler auf ein Stadtplättchen plötzlich mehr bietet, usw. Es geht hier also einerseits glatter, andererseits teils planvoller zur Sache durch die neu eingebrachten Verbindungsstücke (Stadtplättchen werden miteinander verbunden, um die nötige Infrastruktur (Strom, Telekommunikation, Gas, Wasser, Abwasser, ‚Underground‘) aufzuzeigen, dies ist u.a. auch für Aufwertungen und damit Punktekombinationen hilfreich). ‚Keyflower‘ forderte die Hirnzellen dabei nicht weniger, aber eben anders und kruder^^.

    Sich zu entscheiden, welches Spiel besser ist, fällt enorm schwer, denn ‚Keyflower‘ bleibt ein grandioses Spiel, auch mit seinen Ecken und Kanten, „KttC:L“ ist jüngeren Datums und hat dadurch den Vorteil, dass viele Erfahrungen mit ‚Keyflower‘ (sowie den vielen Erweiterungen und „Minis“) hier nun einfliessen und neue Ideen reifen konnten. Fans dürfen gerne zu beiden Spielen greifen und der Sammlung hinzufügen, neue Spieler tendieren vllt. eher zu „KttC:L“, da der Zugang und Ablauf eben etwas unkomplizierter ist, aber eine Partie dennoch sehr fordernd sein kann, eben weil auch hier so viele Entscheidungen zu treffen sind, um die vielen ineinandergreifenden Puzzleteile (Verbindungsstücke, Boni, Produktionsketten,…) gewinnbringend zusammen zu fügen.

    Die 3er- und 4er-Testrunden waren durchweg angetan und eine Partie dauerte im Schnitt 100min. Also rundum eine Empfehlung für erfahrenere Familienspiel-Runden und Veteranen zugleich. Auf jeden Fall einen oder mehrere Blicke wert, sollte dieser neueste Ableger doch mit ziemlicher Sicherheit in der eigenen Sammlung punktlanden :)!

    [Note]
    6 von 6 Punkten.


    [Links]
    BGG: https://boardgamegeek.com/boardgame/205507/key-city-london
    HP: http://www.hutter-trade.com/de/spiele/key-city-london
    Ausgepackt: http://www.heimspiele.info/HP/?p=21801

    [Galerie]
    http://www.heimspiele.info/HP/?p=22229
    Pascal hat Key to the City - London (Hutter) klassifiziert. (ansehen)
  • Christian G. schrieb am 12.11.2016:
    Keyflower aufs nötigste reduziert. Bieten mit 3 Farben ohne die grünen Männchen, kein Rohstofftransport zu den Baustellen nötig. Dafür ist es allerdings schon ein bisschen fitzelig, wenn man ein Bauwerk aufwertet, auf dem schon viele "Straßen" liegen). Der Figurennachschub wurde auch einfacher gemacht. Für mich ein klarer Keyflower-Töter.
    Christian hat Key to the City - London (Hutter) klassifiziert. (ansehen)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: