Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Jackal & High
Dieser Artikel ist ausverkauft
oder Jackal & High ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Jackal & High



„Gestatten: Jackal – meiner Spürnase entgeht nichts! Beste Steppenhundschule!“
„Angenehm! High, mein Name. Berühmt für meinen beißscharfen Jagdinstinkt!“
„Dann wagen wir doch ein kleines Spielchen um das größere Rudel!“
„Oh, ich fürchte, da haben Sie keine Chance – also einverstanden!“

Spielmaterial
36 Spielkarten, davon:
27 x Rudelkarten (je 2 x Werte 1-7; je 1 x Werte 9-21)
4 x Take2
4 x Lucky8
1 x Geiervalley
15 achtseitige Würfel

Jackal & High, ein Spiel für 2 bis 5 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Andreas Schmidt



Translated Rules or Reviews:

Jackal & High ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Jackal & High auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

So wird Jackal & High von unseren Kunden bewertet:



4 v. 6 Punkten aus 7 Kundentestberichten   Jackal & High selbst bewerten
  • Werner L. schrieb am 05.01.2013:
    Jackal & High ist ein schnelles Würfelspiel für zwischendurch. Das Prinzip ist es, auf die Zahlenwerte der ausliegenden Karten (es wird immer eine Karte mehr ausgelegt, als Mitspieler vorhanden sind) zu würfeln. Insgesamt gibt es maximal drei Würfelrunden und es wird immer abwechselnd gewürfelt (und zwar mit drei 8-seitigen Würfeln). Nach dem ersten Würfelwurf entscheidet der Spieler, wie viele Würfel er auf die ausliegenden Karten legt. Wichtig hierbei ist nur, dass der oder die Würfel im Gesamtwert nicht den Wert der Karte überschreiten (also wenn man eine 5 und eine 3 gewürfelt hat, kann man diese nicht zusammen auf eine Karte mit dem Wert 7 legen, aber einen der beiden Würfel schon). Die zweite Regel lautet: ein Würfel muss auf jeden Fall ausgelegt werden. Falls nun ein oder mehrere Würfel die erste Regel (also Überschreitung des Kartenwertes) verletzen würde, muss der oder die Würfel auf die Karte „Geister-Valley“ gelegt werden.

    Dann kommt die zweite Würfelrunde für diejenigen, die noch mindestens einen Würfel aus der ersten Runde behalten haben. Der Ablauf ist nun wieder wie in der ersten Runde. Einziger Zusatz, der jetzt einsetzen kann: Hat ein oder mehrere Spieler nur noch einen Würfel, darf dieser bis zu drei Mal geworfen werden.

    Abschließend geht es in die dritte Runde (sofern überhaupt noch ein Spieler im Besitz mindestens eines Würfels ist). Auch hier gelten die gleichen Regeln inklusive des Zusatzes aus der Runde Zwei.

    Nun kommt es zur Abschlusswertung und hier wird evtl. auch wieder gewürfelt und die Karten können ordentlich noch einmal umgetauscht werden.

    Zunächst dürfen alle Spieler deren Würfelergebnis alleine (sprich: wenn Spieler 1 auf der Karte mit dem Wert 10 eine 7 und eine 3 liegen hat und ein anderer Spieler eine 9, dann gehört diese Karte Spieler 1) auf einer Karte genau dem der Karte entspricht sich die Karte nehmen. Wenn Gleichstand herrscht, muss man mit den auf der Karte ausliegenden Würfeln um einen höheren Wert würfeln (wenn nun wieder Gleichstand herrscht, bekommt derjenige die Karte, der mit weniger Würfeln gewürfelt hat).

    Anschließend kommen noch alle Würfel, die auf einer Karte liegen, aber den Kartenwert nicht erreicht haben auf die „Geister-Valley“-Karte (auf der potentiell auch bereits Karten liegen können). Nun müssen alle Spieler wieder mit ihren Würfeln, die dort liegen, gegeneinander antreten und derjenige mit dem höchsten Wert bekommt die dort liegende Karte (liegt dort keine, bekommt er nichts). Derjenige mit dem niedrigsten Wert muss, und das bringt dann wieder Bewegung ins Spiel, seine oberste Karte (die er bereits gewonnen hat) auf das Geistervalley legen und in der nächsten Runde kann diese von jemand anderem (aber natürlich auch wieder von demselben) ergattert werden.

    Zum Schluss sei noch erwähnt, dass es noch zwei weitere Karten bei den Auslegekarten gibt, die ein leichtes strategisches Element ins Spiel bringen: Die Lucky-8-Karte und die Take-2-Karte. Die erste besagt, dass wenn man eine 8 (wie immer mit einem oder mehreren Würfeln) erreicht und diese auf die Karte legt, bekommt man alle Karten, die von keinem Spieler gewonnen wurden. Die Take-2-Karte bewirkt, dass eine weitere Karte nachgezogen und auf diese gelegt wird. Da die Take-2-Karte selber Punkte hat, kann man so relativ leicht viele Siegpunkte erreichen.
    Gewonnen hat letztlich derjenige der die meisten Punkte hat. Dazu zählt man die auf den Karten vorhandenen Pfotenabdrücke einfach zusammen.
    Insgesamt ist dieses Spiel ein sehr glückslastiges Würfelspiel, doch eines was mir und meinen Spielpartnern viel Spaß gemacht hat. Gerade durch das Geister-Valley kommt unter Umständen ein Faktor ins Spiel, der das vorherige Abräumen der Karten nochmal komplett drehen kann. So kann es passieren, dass jemand eine Karte mit drei Pfoten wieder aufs Geister-Valley legen muss und ein anderer sich diese dann noch erwürfeln kann.

    Für Gelegenheitsspieler, die nicht allzu viel Sitzfleisch aufweisen und die sich auch nicht zu schnell ärgern lassen, kann ich das Spiel gut empfehlen. Einen kleinen pädagogischen Effekt hat das Spiel bei Kindern, die etwa in der 1./2. Klasse sind: Man muss die Würfel zusammenzählen (Maximalwert ist 24) und entscheiden, welche Kombination auf der Karte passt.

    Für Vielspieler kann es sicherlich als der berühmt berüchtigte Aufwärmer, evtl. auch als „Zwischendurchspiel“ herhalten, wenn man glückslastige Spiele nicht gänzlich ablehnt. Oder wie bei uns: Wenn man gerade einfach nicht viel Zeit hat (ein Spiel dauert etwa 20 bis 30 Minuten), aber es einem in den Fingern kribbelt …

    Insgesamt würde ich eine auf 5 aufgewertete 4,5 für dieses Spiel in seiner Art (kurzes, glückslastiges Spiel) geben.
    Werner hat Jackal & High klassifiziert. (ansehen)
  • Clev W. schrieb am 29.03.2016:
    Jackal & High konnte meine Spielfreunde und mich nicht voll überzeugen. Es ist ein Würfelspiel, ähnlich wie Las Vegas, mit dem Ziel, möglichst viele Siegpunkte, dargestellt durch Pfoten zu erreichen. Das Spiel für zwei bis fünf Spieler beinhaltet drei 8seitige Würfel in den Spielerfarben und 36 Karten, davon haben die meisten Zahlen, die die Spieler mit den Würfelwerten erreichen sollten.
    Näher will ich auf die Regeln nicht eingehen. Schön bei dem Spiel sind die 8seitigen Würfel, und auch das Spielmaterial. Da die Spieldauer unter 30 Minuten liegt, ist es als Absacker oder Einsteiger geeignet.
    Clev hat Jackal & High klassifiziert. (ansehen)
  • Dominik W. schrieb am 06.03.2013:
    Dank Werner bleibt nicht viel zu sagen.

    Leider wurde das Spiel etwas verkompliziert wenn man es mit dem Prototypen vergleichen kann.
    Bei uns kam leider keine große Spielspannung auf, da es sich für ein Glücksspiel zu sehr in die Länge zieht, man kaum Einfluss aufs Spielgeschehen hat und mit Vergleichbaren Spielen wie z.B. LasVegas nicht mithalten kann. Selbst Grafisch kommt es eher monoton und langweilig rüber so das es in unserer Spielrunde eher für Langeweile sorgte.

    Für Fans von reinen Würfel-Glücksspielen vielleicht reitzvoll aber bei ausreichend allternativen gewiss kein Renner. Daher 2-3 Punkte
    Dominik hat Jackal & High klassifiziert. (ansehen)
Alle 7 Bewertungen von Jackal & High ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: