Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Imperium: Klassik
Imperium: Klassik
Imperium: Klassik
Imperium: Klassik
Imperium: Klassik
Imperium: Klassik
Imperium: Klassik
Imperium: Klassik
Imperium: Klassik
Imperium: Klassik
nur 39

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(49 € Mindestbestellwert, darunter 3,99 € Mindermengenzuschlag)
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Imperium: Klassik ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Imperium: Klassik



Mächtige Imperien stellen sich dir entgegen. Dein Volk ist bereit. Zeit, Geschichte zu schreiben!

Bestimme über die Geschicke einer aufkommenden Zivilisation und führe sie zum Sieg, indem du dein Herrschaftsgebiet vergrößerst, Technologien entwickelst und die Kultur förderst.
Handle stets mit bedacht: Schreitest du zu schnell voran, zwingen Aufstände deine Zivilisation in die Knie. Bist du zu langsam, gehst du höchstens als Fußnote in die Geschichtsbücher ein.

Imperium ist ein zweiteiliges Zivilisationen-Deckbauspiel für 1 bis 4 Personen ab 14 Jahren.
In Imperium: Klassik stehen dir 8 Völker zur Verfügung mit Imperium: Legenden vergrößert sich der Pool um 8 weitere sagenumwobene Völker.

Imperium: Klassik , ein Spiel für 1 bis 4 Spieler im Alter von 14 bis 100 Jahren.
Autor: Nigel Buckle, Dávid Turczi



Translated Rules or Reviews:

Imperium: Klassik kaufen:


nur 39
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(49 € Mindestbestellwert, darunter 3,99 € Mindermengenzuschlag)

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Imperium: Klassik ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn du Neukunde bist, kannst du hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


So wird Imperium: Klassik von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 23 Kundentestberichten   Imperium: Klassik selbst bewerten
  • Uwe S. schrieb am 15.04.2022:
    Imperium: Klassik ist ein Zivilisationen-Deckbauspiel mit 8 sich unterschiedlich spielenden Völkern. Ausgehend von seinem Startkartendeck und ihrer Machtkarte starten die Völker als Barbaren. Die Spieler fügen, wenn ihr Nachziehstapel leer ist, ihrem Deck eine verdeckte Karte vom persönlichen Volksstapel hinzu. Sobald die unter dem Stapel liegende Aufstiegskarte dem Deck hinzugefügt wird, wechselt das Volk vom Barbar zum Imperium. Dadurch können Barbaren-Karten nicht mehr und Imperium-Karten ab nun gespielt werden. Ein leerer Nachziehstapel ermöglicht nun eine persönliche Entwicklungskarte zu wählen, zu bezahlen und dem Deck hinzuzufügen. Neben den persönlichen Stapeln gibt es noch 6 allgemeine Stapel (Gebiete, Unzivilisiert, Zivilisiert, Ruhm, 2 bunt gemischt mit Gefolge) von denen Karten gekauft werden können. Unter die Gebiete und die Machtkarte können nicht mehr benötigte Karten geschoben und damit aus dem eigenen Deck entfernt werden. Beim Hinzufügen von Karten aus dem allgemeinen Stapeln erhält man mein noch eine Aufstandskarte (Minuspunkte, keine Funktion), die dem eigenen Deck hinzugefügt werden. Sobald eine der 3 Endbedingungen eintritt wird gewertet, entweder werden die Siegpunkte gezählt oder, falls die Aufstände ´überhand´ genommen haben, die wenigsten Aufstandskarten ermittelt. Jedes der acht Völker spielt sich anders und setzt teilweise allgemeine Regeln außer Kraft.

    Fazit: Imperium: Klassik ist als Solo-Spiel oder zu zweit ein schönes Deckaufbauspiel. Zu viert gibt es zu viel Wartezeiten und eigentlich spielt jeder ´solo´ für sich - beim Zwei-Personenspiel kann man die Aktionen des Anderen noch nachverfolgen. Die Wertung ist in jeder Konstellation ein Graus... Als Solo-Spieler würde ich eine 6 geben, für den Mehrspieler-Modus eine 4, zusammen ergibt das eine 5er Wertung.
    Uwe hat Imperium: Klassik klassifiziert. (ansehen)
  • Beatrix Z. schrieb am 16.04.2022:
    Imperium: Klassik ist ein asymmetrischer Deckbuilder, bei dem 1 bis 4 Spieler ausgehend von einem sehr individuellen Startdeck ihr jeweiliges Volk vom Status der Barbaren zum Imperium aufsteigen lassen wollen. Die Auswahl enthält 8 verschiedene historisch belegte Völker, die unterschiedlich komplex zu spielen sind (Schwierigkeitsgrad in der Spielregel mit Sternen angegeben). Die Karten finde ich ausgesprochen schön gestaltet, super Artwork.

    Das Startdeck wird mit Hilfe der Auslage im Markt oder gezogenen Karten von den verdeckten Nachziehstapeln ausgebaut (entweder über eine Kartenaktion oder den Spielzug Innovation), wobei bis auf den Gebietskarten jeweils allen im Markt ausliegenden Karten Aufstandskarten untergeschoben werden, die man leider mit kaufen muss. Da jede der Aufstandskarten 2 Minuspunkte bringt, sollte man sie vor der Wertung am Ende des Spiels loswerden - entweder über einen Spielzug ´Frieden´ (wenn man mehrere gleichzeitig in den Handkarten hat, lohnt sich das) oder indem man als eine Kartenaktion den Preis auf der Karte für das Zurücklegen der Aufstandskarte zahlt.

    Jedes Volk hat auf seiner Machtkarte individuelle Siegbedingungen, weshalb sich für jedes Volk andere sinnvolle Strategien ergeben. Zum Teil werden diese Strategien auch schon durch die Karten im Startdeck mit angelegt, sodass sich eigentlich leicht die passende Strategie für das gewählte Volk finden lässt.

    Jedes Mal, wenn der Nachzugsstapel aufgebraucht ist und der Ablagestapel neu gemischt erden muss, wird eine Volkskarte vom verdeckten Volksstapel mit eingemischt. Sobald dieser Volksstapel komplett abgearbeitet ist, wird die Statuskarte vom Barbarenzustand auf Imperium gedreht und das Volk steigt auf. Von nun an kann man die Karten mit dem roten Barbarensymbol nicht mehr ausspielen, in der Auslage befindliche Barbarenkarten dürfen aber liegen bleiben, die Erschöpfen und Sonnwendeeffekte können weiterhin genutzt werden (Sonnwendeaktionen immer vor Beginn der nächsten Runde). Ab jetzt kann man aber die Karten mit dem blauen Imperiumsymbol nutzen, die Barbarenkarten sollte man entweder unter ausliegende Karten unterschieben oder in die eigene Geschichte (unter der Machtkarte) ablegen um das Deck möglichst schlank und brauchbar zu gestalten. Wenn im Imperiumstatus der Ablagestapel wieder gemischt werden muss, darf man vor dem Mischen eine der Karten vom Entwicklungsstapel aussuchen und kaufen und mit hineinmischen.

    Das Spiel endet, sobald entweder der Hauptnachzugsstapel für den Markt leer ist, ein Spieler die letzte Karte seines Entwicklungsstapels gekauft hat, oder die Karte ´König aller Könige´ vom Ruhmstapel (diese Karten bekommt man wenn man die Aktion auf der untersten Karte des eigenen Volksstapels ausführt) abgearbeitet und umgedreht ist. Um die Wertung zu vereinfachen, enthält die Spielregel eine Wertungstabelle, die zum Kopieren freigegeben ist (die Soloregel ebenfalls für den Solomodus).

    Beim ersten Spiel sind die 40 Minuten pro Spieler wie auf der Schachtel angegeben eher unrealistisch, wenn man das Spiel besser kennt, kann das eher funktionieren. So ist es zuerst einmal ein abendfüllendes Spiel. Die Downtime zwischen den einzelnen Spielzügen ist erheblich, und das lässt manche Spieler dann die Freude am Spiel verlieren. Wenn man das Gefühl hat gewinnen zu können, ist es natürlich leichter die Motivation beizubehalten :) Wir haben zu dritt gespielt, das ging sehr lang, ich würde Partien zu zweit wahrscheinlich vorziehen (oder eben Solopartien).

    Wenn man die Vokabeln, die auf den Karten verwendet werden, kennt, sielt es sich auch ohne ´Spickzettelheftchen´ gut, aber bis dahin benötigt man unbedingt die Stichwörter, die man in der Schmiede mit bekommen konnte. Das Regelheft allein ist eher kurz und knapp gehalten, was ich prinzipiell begrüße, das funktioniert aber nicht ohne die Stichwörter. Wer das Spiel also nicht geschmiedet hat, wird also vermutlich einige Regelfragen haben. Daher gibt es trotz aller Begeisterung von mir nur 5 statt 6 Sterne.
    Beatrix hat Imperium: Klassik klassifiziert. (ansehen)
  • Swenn M. schrieb am 20.03.2022:
    Imperium Klassik ist ein einzigartiges Civ Deckbuilding Spiel, welches durch seine Asymmetrischen Völker eine unfassbar tolle Varianz mit rein bringt.

    Für das Regelbuch, ab und zu etwas kleinteilige Management und die lange Downtime bei 3-4 Spielern ziehe ich trotzdem einen Punkt ab.

    Wer allerdings auf Deckbulding und Civ Spiele steht, für den ist Imperium Classic genau das richtige und auch die richtige Box für den Einstieg! 👌
    Swenn hat Imperium: Klassik klassifiziert. (ansehen)
Alle 23 Bewertungen von Imperium: Klassik ansehen

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur vorherigen Seite
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(49€ Mindestbestellwert)
Suche: