Imperial Settlers - Empires of the North
Imperial Settlers - Empires of the North
Imperial Settlers - Empires of the North
Imperial Settlers - Empires of the North
Imperial Settlers - Empires of the North
statt 39,95 €
jetzt nur 38,99
Sie sparen 0,96 €
(2,4% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(40 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
jetzt vorbestellen
, wird bald nachbestellt.
Lieferzeit 5-14 Tage, max. 1 Monat.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten


oder Imperial Settlers - Empires of the North ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Imperial Settlers - Empires of the North



Bei Empires of the North ist jeder Spieler Anführer eines Clans von drei verschiedenen nordischen Völker. Als solche setzen sie die Segel, um auf Reisen zu gehen. Ziel ihrer Reise ist es, neue Länder mit wertvollen Waren zu entdecken und ihren Clan zur Weltmacht zu führen. Um die knappen Ressourcen in ihrer Heimat aufzustocken, lassen sie nichts unversucht, die notwendigen Rohstoffe der neu entdeckten Gebiete zu beschaffen – egal ob durch Tauschen von Rohstoffen oder Überfallen ihrer Gegner. Doch die könnten sogar ein anderer Clan ihres eigenen Volkes sein.

Empires of the North ist ein Kartenspiel im beliebten Imperial Settlers-Universum. Durch geschicktes Einsetzen ihrer Karten und der knappen Aktionen und Ressourcen erbauen die Spieler ihr Reich. In der anschließenden Expeditionsphase können dann fremde Inseln erobert oder geplündert werden.

Imperial Settlers - Empires of the North, ein Spiel für 1 bis 4 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahren.
Autor: Joanna Kijanka, Ignacy Trzewiczek



Translated Rules or Reviews:

Imperial Settlers - Empires of the North kaufen:


statt 39,95 €
jetzt nur 38,99
Sie sparen 0,96 €
(2,4% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(40 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

jetzt vorbestellen
, wird bald nachbestellt.
Lieferzeit 5-14 Tage, max. 1 Monat.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Imperial Settlers - Empires of the North ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Imperial Settlers - Empires of the North auf Lager. Wenn du willst, schreiben wir dir eine Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte logg dich dazu ein! Du gelangst dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du hier eins eröffnen. Das brauchst du, um diese Benachrichtigung zu aktivieren.
Verleihbedingungen


Mit Imperial Settlers - Empires of the North verbundene oder ähnliche Artikel:


So wird Imperial Settlers - Empires of the North von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 3 Kundentestberichten   Imperial Settlers - Empires of the North selbst bewerten
  • Stephanie S. schrieb am 17.03.2021:
    Empires of the North ähnelt dem ´normalen´ Imperial Settlers sehr und spielt sich doch anders. Ich werde hier ein bisschen auf die Unterschiede eingehen.

    Auch in Empires of the North gibt es wieder einen asymmetrischen Start, jeder kann einen von 6 verschiedenen Clans mit unterschiedlichen Kartendecks wählen. Im Unterschied zu Imperial Settlers gibt es keine allgemeinen Karten, sondern nur das jeweilige Clan-Deck. Das Spiel läuft über 4 Phasen (Karten-, Aktions-, Expeditions- und Aufräumphase). Großer Unterschied zu Imp.S. dabei: Es gibt keine Produktionsphase, man muss extra eine Aktion Ernten nutzen, um an Rohstoffe zu kommen.

    1.Kartenphase:
    man zieht 4 Karten und muss für Karten, die man behalten möchte bezahlen (pro Karte ein Arbeiter ermüden)

    2.Aktionsphase:
    wie in Imp. Settlers der Reihe nach eine Aktion ausführen, bis alle gepasst haben. Es gibt ähnliche und neue Aktionen verglichen mit Imp.S.:

    - Ort bauen
    - gegnerischen Ort überfallen (der wird in diesem Spiel dabei nicht zerstört, sondern nur ´erschöpft´, kann also in dieser Runde vom Gegner nicht mehr genutzt werden)
    - Ortsaktion nutzen (Kosten zahlen, Effekt ausführen, Ort erschöpfen)
    - Clanscheibe einsetzen, hiermit können 5 verschiedene Aktionen auf einem Aktionsrad ausgeführt werden: Entdecken (Karte ziehen), Bevölkern ( 1 Arbeiter aus allg. Vorrat nehmen), Errichten (Ortskarte auslegen, ohne dafür zu zahlen), Ernten (Waren von einer Rohstoffquelle im eigenen Reich nehmen) und segeln (ein Schiffplättchen aus dem eigenen Vorrat auf den Expeditionsplan legen - für die Expeditionsphase)

    3.Expeditionsphase:
    (verglichen mit Imp. S. komplett neu)
    das erste Schiff auf dem Expeditionsplan beginnt - der Spieler darf sich eine der vier ausliegenden Inseln aussuchen, der Rest folgt der Reihe nach. Auf dem Plan gibt es nahe und ferne Inseln, die erobert oder geplündert werden können. Um die fernen Inseln zu erreichen, muss das Schiff Fisch als Nahrung geladen haben, zum Erobern braucht man zusätzlich Zerstörungsplättchen auf dem Schiff. Wird die Insel nur geplündert, nimmt man sich die angezeigten Waren, wird sie dagegen erobert, fügt man sie als Ort zu seinem Reich hinzu und kann ihre Effekte nutzen.

    4. Aufräumphase
    Ermüdete Arbeiter kommen zurück, erschöpfte Orte werden reaktiviert, neue Inseln werden aufgedeckt, im Unterschied zu Imp. S. müssen keine ungenutzten Rohstoffe zurück gegeben werden

    Das Spiel endet, wenn jemand in der Aktionsphase 25 Siegpunkte erreicht. Die Expeditionsphase wird dann noch gespielt, sowie Siegpunkte für Karten im Reich, Rohstoffe und Gold dazu gezählt

    Fazit: Mir gefällt Imperial Settlers schon sehr gut, aber Empires of the North sogar noch etwas mehr. Vor allem in Vollbesetzung zieht sich bei Imp. S. die Downtime immer sehr (ich spiele es deshalb eigentlich nur zu zweit), das geht bei Empires flotter. Weiterer Pluspunkt ist die Expeditionsphase, die sich prima in das Spiel einfügt. Sehr schön ist auch, dass Rohstoffe behalten werden und dass Orte nicht mehr komplett zerstört werden können.
    Das Material ist sehr schön und wertig - der Comic-Stil muss einem natürlich gefallen. Besonders lobend erwähnen muss man das tolle Inlay der Schachtel, was es ja leider kaum mehr gibt.
    Kritikpunkt ist die etwas unübersichtliche Anleitung. Vielspieler kommen damit sicher zurecht, aber eher unerfahrenere Spieler brauchen sicher etwas, bis sie durchsteigen.

    Es gibt auch eine Solo-Modus, den habe ich aber bisher nicht ausprobiert.
    Stephanie hat Imperial Settlers - Empires of the North klassifiziert. (ansehen)
  • David T. schrieb am 10.12.2019:
    Empires of the North trägt nicht ohne Grund den Namen seines Vorgängers "Imperial Settlers" in seinem Namen. In dem Titel steckt nämlich auch noch viel seines Vorgängers drin. Man trifft auch hier wieder viele Entscheidungen, viele altbekannte Verzahnungen und insgesamt wirkt das Spiel noch runder. Durch das neue Tableau wird das spiel jedoch komplexer als der Vorgänger.
    David hat Imperial Settlers - Empires of the North klassifiziert. (ansehen)
  • Christian P. schrieb am 07.04.2021:
    Sehr gutes Spiel mit schöner Aufmachung. Es wird mit der Zeit etwas unübersichtlich, weil man immer mehr Karten bekommen, die man abhandeln kann.
    Christian hat Imperial Settlers - Empires of the North klassifiziert. (ansehen)

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(40€ Mindestbestellwert)
Suche: