Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel
Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel
Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel
Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel
Dieser Artikel ist ausverkauft
oder Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel ausleihen
Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel wurde die folgende Auszeichnung verliehen:
  • Spiel des Jahres
    Spiel des Jahres
    2010
    Nominierungsliste
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel



Entwickeln Sie in Windeseile Ihre eigene Zivilisation: Engagieren Sie Arbeiter, um Städte und Monumente zu errichten. Sammeln Sie Waren, und wandeln Sie diese in kulturelle und wissenschaftliche Errungenschaften um. Aber vergessen Sie dabei nicht, genügend Nahrung herbeizuschaffen, um Ihre wachsende Bevölkerung zu ernähren! Wenn es Ihnen gelingt, die fortschrittlichste Zivilisation aufzubauen und drohenden Katastrophen aus dem Weg zu gehen, tragen Sie am Ende den Spielsieg davon. Würfeln Sie sich in diesem rasanten und süchtig machenden Strategiespiel durch den Wandel der Zeiten!

Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel, ein Spiel für 1 bis 4 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Matt Leacock

Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

Listen mit Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel



Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel ist auf 64 Merklisten, 38 Wunschlisten, 102 freien Listen und in 231 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 35 Kundentestberichten   Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel selbst bewerten
  • Reinhard O. schrieb am 15.03.2011:
    Titel: Im Wandel der Zeiten - Würfelspiel

    Spieltyp:
    Würfelspiel

    Spieleranzahl: 1 bis 4 Spieler ab 8 Jahren

    Spieldauer: 45 Minuten

    Spielregeln: Die Regeln sind komplex aber einfach zu verstehen.

    Spielziel: Sieger ist, wer am Ende die meisten Siegpunkte erreicht.

    Spielidee:
    Eine eigene Zivilisation wird entwickelt. Das Würfeln bringt dem Spieler Arbeiter, um Städte und Monumente zu errichten, Waren um kulturelle Errungenschaften zu erreichen und ausreichende Nahrung für die Bevölkerung zu beschaffen. Manchmal jedoch zeichnet sich eine Katastrophe ab, der es zu entgehen gilt.

    Spielvorbereitung:
    • Jeder Spieler erhält einen Spiel-/Wertungsbogen, der aus vier Kategorien besteht: Städte, Monumente, Errungenschaften und Katastrophen. Zudem erhält jeder Spieler eine Übersichtstabelle mit den jeweiligen Auswirkungen der Würfelergebnisse, Katastrophen und Errungenschaften.
    • Jeder Spieler erhält ein Steckbrett und sechs farbige Marker

    Spielverlauf
    Das Spiel verläuft über mehrere Runden. Jeder Spielzug besteht aus 8 Phasen:
    Würfeln (am Anfang mit 3 Würfel, man darf dreimal Würfeln und Würfel rauslegen)

    Waren einsammeln (Je nach Symbol auf dem Würfel erhält man Waren und bestückt immer von unten nach oben auf dem Steckbrett (zuerst Holz, Stein, Töpferware, Stoff und dann Metall)

    Nahrung einsammeln (Nahrungsmarker wird gemäß der Anzahl der Nahrungssymbole nach rechts versetzt)

    Städte versorgen (jeder geworfene Würfel = Anzahl der Städte benötigt eine Nahrung. Der Nahrungsmarker wird pro Stadt um ein Feld nach links versetzt – hat man nicht genug Nahrung bricht eine Hungersnot aus und der Spieler muss im Wertungsbogen bei Katastrophen für jede unterversorgte Stadt ein Kreuz machen = 1 Minuspunkt)

    Katastrophen abwickeln (neben den Hungersnöten können weiter Katastrophen „Seuche“, „Dürre“, Invasion“ oder „Aufstand“ eintreten = je nach Anzahl der Schädelsymbole auf den Würfeln)

    Städte und Monumente errichten (für jeden gewürfelten Arbeiter, darf man auf seinem Wertungsbogen ein Kästchen beim jeweiligen Objekt markieren. Der erste Spieler der ein bestimmtes Bauwerk fertigstellt, bekommt doppelt so viele Punkte wie die anderen Spieler

    Errungenschaften kaufen (max 1) – für jedes gewürfelte Münzsymbol erhält der Spieler 7 Geld. Das kann nur in der jeweiligen Runde verbraucht werden. Weiterhin kann man Waren in Geld umwandeln. Dazu muss der gesamte Vorrat einer Ware eingesetzt werden. Es dürfen beliebig viele Warensorten umgewandelt werden. Die Errungenschaft bringt neben Punkten auch noch positive Eigenschaften, die genutzt werden dürfen.

    Waren abgeben: Am Ende eines Zuges darf man nicht mehr als insgesamt 6 Waren behalten. Der entsprechende Marker wird nach lins im Steckbrett bewegt.

    Spielende: Das Spiel endet wenn ein Spieler seine 5. Errungenschaft erworben hat oder jedes Monument mindestens einmal vollendet wurde.

    Wertung: Die Wertung erfolgt direkt auf dem Wertungsbogen. Es gibt Punkte für Errungenschaften, Monumente und Bonuspunkte (z.B. Städte). Für jedes Katastrophenkreuz gibt es einen Minuspunkt. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

    Fazit:
    Es ist ein spannendes und interessantes Würfelspiel. Der Spielmechanismus ist durchdacht. Das Regelwerk ist umfangreich, aber sehr gut verständlich. Der Wertungsbogen ist übersichtlich und die Tabellen sorgen jederzeit für Informationen.
    Der Glücksfaktor ist klar dominant in diesem Spiel. Die Interaktion im direkten Spielgeschehen ist eher selten, aber vorhanden (z.B. Monumente, Errungenschaften). Das Material ist sehr ansprechend. Auch als Solospiel mit angepassten Regeln spielbar. Mir gefällt es zu viert, aber auch in der Solovariante.
    Ein tolles Spiel, das mir fünf Punkte wert ist. (Punktabzug: Aufgrund des sehr hohen Glücksfaktors). Kaufempfehlung!
    Reinhard hat Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel klassifiziert. (ansehen)
  • Stefan K. schrieb am 25.12.2010:
    Zu all den bereits geschriebenen Rezensionen hier noch meinen Senf dazu:

    Hier handelt es sich um ein hervorragendes Würfelspiel!
    Aber es bleibt eben ein Würfelspiel & ist dementsprechend glückslastig.

    Wie schon erwähnt ähnelt es "Kniffel", bei Schweizern wohl besser bekannt als "Yatzy"! Es geht um das Erwürfeln von gewissen Kombinationen...

    Nur geben diese keine Punkte, sondern man verbaut sie & entwickelt damit seine Zivilisation. Dies ist wirklich gut umgesetzt und schafft eine schöne Spannung über die ganze Partie.

    Natürlich darf man das Spiel nicht als Stratege (wie beim grossen Brettspiel "Im Wandel der Zeiten") angehen, sonst wird man sicherlich vom kleinen Bruder enttäuscht sein.

    Wenn man sich mit dem Glückselement abfinden kann & sich auf das Spiel einlässt, dann entdeckt man auch die kleinen "taktischen" Feinheiten.
    Sehr wichtig ist jedenfalls, dass man die Fortschritte der Mitspieler immer im Blick hat!
    Obwohl ja jeder auf seinem eigenen "Spielplan" spielt und eigentlich jeder selbst vor sich hinwürfelt... ;^)
    Stefan hat Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel klassifiziert. (ansehen)
  • Frithjof F. schrieb am 14.11.2010:
    Ein Zivilisationsspiel mit Würfeln, einfach zugänglich, schnell. Aber nach einer Zeit verliert es seinen Reiz.

    Positiv:
    - schnell
    - wenig Verwaltungsaufwand beim Spiel
    - leicht verständlich
    - Strategie im Würfelspiel

    Negativ:
    - keine Interaktion, jeder spielt vor sich hin
    - wenn man es häufig spielt, findet man einen sehr guten Weg seine Zivilisation zu entwickeln und spult den nur noch runter (wenn die Würfel es erlauben)
    - Preis/Leistung: Preis von 15€ wäre gerechtfertigt

    Frithjof hat Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel klassifiziert. (ansehen)
    • Melvin W., André G. und 16 weitere mögen das.
    • Ulrike M. mag das nicht.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Michael H.
      Michael H.: sehr schade eigentlich, dass das Würfelglück mehr ausmacht als die Strategie. wer am Anfang ständig Bauarbeiter hat und schnell auf volle... weiterlesen
      11.12.2010-21:07:44
    • Martina K.
      Martina K.: Ist halt ein Würfelspiel *g
      18.04.2011-18:07:01
    • Dominic M.
      Dominic M.: Hab das Spiel auch. Ich finde den Preis allerdings auch überzogen. Ich habe es mal im Angebot gekauft, da war es echt erschwinglich. 25 Euro... weiterlesen
      29.04.2014-12:41:22
Alle 35 Bewertungen von Im Wandel der Zeiten - Das Würfelspiel ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: