Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Gauner Raus!
nur 12,90

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Gauner Raus! ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Gauner Raus!



Der Mond scheint freundlich auf das alte, verlassene Fabrikgelände. Doch der Schein trügt. In dem verwinkelten Gebäude haben sich Gauner und Banditen versteckt. Einer nach dem anderen wird von cleveren Sonderkommandos eingekreist und abgeführt - und muss die Fabrikmauern verlassen. Gauner Raus! Aus die Maus!

Jeder Spieler bekommt Handkarten (auf 36 Karten sind Gauner in 6 verschiedenen Farben mit Buchstaben abgebildet). Anhand der Ergebnisse von Buchstaben- und Farbwürfel werden Informationen über Gaunerverstecke - gemäß der Karten - preisgegeben.

Jeder Spieler hat ein Blatt des Deduktionsblocks vor sich, auf dem er diese Informationen über „seine“ Gauner einträgt, Verstecke kennzeichnet, welche die Mitspieler gefunden haben und Kreuze macht, wo sich kein Gauner versteckt hat. Da heißt es um die Ecke denken, Scharfblick beweisen, kombinieren, ausschließen - und:

Wer die meisten Verstecke bei den Mitspielern ausfindig macht, gewinnt nach Punkten!

Gauner Raus!, ein Spiel für 2 bis 6 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: René Puttin

Gauner Raus! kaufen:


nur 12,90
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Gauner Raus! ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


So wird Gauner Raus! von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 2 Kundentestberichten   Gauner Raus! selbst bewerten
  • Michael S. schrieb am 04.06.2016:
    Ziel des Spiels
    Der Mond scheint auf ein altes, scheinbar verlassenes Fabrikgebäude. Doch in dem verwinkelten Gebäude haben sich überall Gauner und Banditen versteckt.
    Das Sondereinsatzkommando ist auch schon vor Ort und jetzt ist es euer Job, die Gauner ausfindig zu machen. Wer am Ende die meisten Gauner festnehmen konnte, gewinnt das Spiel.

    Aufbau
    Jeder Spieler bekommt ein Blatt aus dem Block und einen Stift (liegt nicht bei).
    Das Blatt jedes Spielers muss für die anderen Spieler immer gut sichtbar sein.
    Dann werden je nach Spieleranzahl die gut gemischten Karten verteilt.
    Bei zwei Spielern bekommt jeder Spieler 12 Karten, bei drei Spielern 10 Karten und bei vier Spielern 8 Karten auf die Hand.
    Die restlichen Karten kommen ungesehen aus dem Spiel. Die beiden Würfel werden auf den Tisch gelegt und schon kann es losgehen.

    Vorbereitung
    Als erstes werden jetzt ein paar Felder auf dem Block gefüllt. Dazu würfelt jeder Spieler einmal, im Spiel zu zweit zweimal.
    Auf dem einen Würfel befindet sich eine Farbe und auf dem anderen die Buchstaben A - F.
    Dadurch kann man jedes Feld auf dem Block erreichen. Der erste Spieler würfelt also mit den beiden Würfeln.
    Dann schaut jeder Spieler, wieviele Karten er von der gewürfelten Sorte auf der Hand hat.

    Beispiel: Der Spieler würfet B und Grün. Jetzt zählen die Spieler alle Karten die ein B haben und alle Karten die Grün sind.
    Hat ein Spieler die Karte B-Grün auf der Hand, so zählt diese auch nur als eine Karte.
    Die gezählte Summe, also zum Beispiel 4, trägt dann jeder Spieler in dem entsprechenden Feld (in unserem Beispiel B-Grün) auf seinem Blatt ein.

    Dieser Schritt wird jetzt für jeden Spieler wiederholt, so dass auf jedem Blatt die gleichen Zahlen stehen.
    Bei zwei Spielern gibt es auch noch einen zweiten Durchgang, so dass jeder Spieler vier gefüllte Felder auf seinem Blatt hat.

    Spielziel
    Das Ziel des Spiels ist es, die Handkarten der Mitspieler zu erraten und dafür Punkte zu bekommen.
    Wenn ein Spieler keine Karten mehr auf der Hand hat, gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

    Spielablauf
    Sobald die ersten Zahlen auf den Blättern der Spieler notiert wurden, beginnt das Spiel.
    Der Spieler am Zug nimmt die beiden Würfel und würfelt.
    Das Ergebnis betrifft diesmal allerdings nur den Spieler, der gewürfelt hat.
    Dieser zählt, wie am Anfang, die entsprechenden Karten in seiner Hand und notiert den Wert im entsprechenden Feld.
    Hat ein Spieler bereits Karten rauslegen müssen, so werden diese ebenfalls mitgezählt.

    Beispiel:
    Der Spieler würfelt Rot-E. Er zählt alle roten Karten und alle Karten mit einem E auf seiner Hand.
    Zusätzlich muss er alle roten und E Karten dazuzählen, die er bereits rauslegen musste.
    Diese Summe schreibt er dann in das Feld Rot-E auf den Block.

    Tippen
    Jetzt darf der Spieler bei einem beliebigen Mitspieler versuchen, einen Gauner zu erraten.
    Dazu schaut man sich die Zahlenfelder auf dem Block der Mitspieler an.
    Hat ein Spieler zum Beispiel bei Gelb-D eine 4 stehen, so hat dieser Spieler auf jeden Fall vier Karten die entweder gelb sind oder ein D zeigen.
    Auf Grund dieser Erkenntnis kann man jetzt raten.

    Man sagt also zum Beispiel: "Ich glaube du hast die Gelb-A auf der Hand."

    Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:
    a) Der Tipp war falsch
    War der Tipp falsch und der befragte Spieler hat diese Karte nicht, dann streicht der befragte Spieler auf seinem Block den kleinen Kreis in dem Feld durch.
    Dadurch wissen alle Spieler, das er diese Karte nicht besitzt. Die anderen Spieler machen nichts auf ihrem Blatt, denn sie könnten die Karte ja haben.
    Dann ist der nächste Spieler im Uhrzeigersinn an der Reihe mit würfeln, usw.

    b) Der Tipp war richtig
    War der Tipp richtig, so malt der befragte Spieler den kleinen Kreis in dem Feld auf seinem Blatt aus und legt die Karte offen vor sich auf den Tisch.
    Dadurch sieht man, dass der Spieler diese Karte auf der Hand hatte.
    Alle anderen Spieler streichen auf ihrem Blatt jetzt den kleinen Kreis im gespielten Feld durch, denn die Karte kann ja kein anderer Spieler mehr haben.
    Der Spieler, der richtig geraten hat, bekommt sofort einen Punkt, den er als Strich auf seinem Blatt einträgt.
    Jetzt muss der Spieler, der richtig geraten hat, schauen, ob das Feld beim befragten Spieler eingekreist werden muss.
    Hat er dies überprüft, dazu gleich mehr, kommt er nochmal an die Reihe und darf ein weiteres Mal raten.
    Das geht dann solange, bis er falsch geraten hat, oder vergessen hat, das Feld des Mitspielers einzukreisen.

    Einkreisen
    Wenn ein Spieler, nach dem richtigen Befragen, alle Karten dieser Farbe und des Buchstabens auf dem Tisch liegen hat, so muss ihn der Spieler, der ihn befragt hat, darauf hinweisen.
    Der Spieler muss dann die kleinen Kreise aller anderen Felder in dieser Zeile und Spalte abstreichen, da er diese nicht mehr besitzen kann.
    Dadurch haben es die Spieler jetzt leichter, die nächsten richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen.
    Die Zahl, die in dem Feld stand, kreist der Spieler zu besseren Übersicht dann noch dick ein.

    Beispiel:
    Der Spieler hatte im Feld Blau-C eine 2 stehen. Vor ihm liegt die Karte A-Blau und der Spieler am Zug hat gerade die Karte E-Blau bei ihm richtig geraten.
    Jetzt muss ihn der befragende Spieler darauf hinweisen, dass er das Feld Blau-C einkreisen muss.
    Der streicht also alle kleinen Kreise in der Spalte C und Blau ab, denn er kann jetzt keine blaue Karte und keine Karte mit C auf der Hand haben.

    Spielende
    Sobald ein Spieler seine letzte Karte auf den Tisch legen muss, ist das Spiel beendet.
    Die Spieler zählen jetzt ihre Punkte zusammen und der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.

    Kleines Fazit
    Gauner raus! ist ein geniales Deduktions-Spiel für die ganze Familie.
    Die Regeln sind gut erklärt und schnell weiß man, wie der Hase, ähm, der Gauner läuft.
    Dadurch, dass nie alle Karten im Spiel sind, wird das Ganze noch ein Stück schwerer.
    Man weiß einfach nie, welche Karten noch im Spiel sind und das ist sehr cool.
    Mit mehr Spielern macht das Spiel allerdings auch noch eine Schippe mehr Spaß.
    Auch die Illustrationen sind toll und tragen zum positiven Gesamtbild dieses Spiels bei.
    Der Block ist zweiseitig bedruckt, hat allerdings nicht so viele Seiten.
    Zum Glück gibt es die Blätter auf der Webseite zum Ausdrucken.
    ____________________________________
    Die komplette Spielevorstellung inklusive Fotos und das Regelvideo findet ihr hier:
    http://www.mikes-gaming.net/spiele-komplettliste/komplettliste-aktuelle-spiele-alphabet/item/573-gauner-raus.html
    ____________________________________
    Michael hat Gauner Raus! klassifiziert. (ansehen)
  • Pascal V. schrieb am 29.10.2016:
    Review-Fazit zu „Gauner raus!“, einem trickigen Deduktionsspiel.


    [Infos]
    für: 2-4 Spieler
    ab: 10 Jahren
    ca.-Spielzeit: 30-60min.
    Autor: René Puttin
    Illustration: Rolf Vogt
    Verlag: Drei Hasen in der Abendsonne
    Anleitung: deutsch
    Material: sprachneutral

    [Download: Anleitung]
    dt., engl., frz., ital., holl.: https://boardgamegeek.com/boardgame/192762/gauner-raus/files
    Deduktionsblätter: http://hasehasehase.de/Gauner_raus!_files/Gauner_raus_Block_download_1.pdf

    [Fazit]
    Es gilt hier Räuber in einem großen Gebäude zu fassen, indem auf einem sogenannten Deduktionsblatt, welches durch seine Reihen (A-F) und Spalten (nach Farben) das Gebäude darstellt, die Felder ausgekreuzt werden, von denen man entweder selbst die zugehörigen Gauner auf der Hand hält oder die man derweil ermittelt hat. So ergibt sich nach und nach ein „Bild“, in welchen Räumen des Gebäudes (X/Y-Felder des Blattes) sich noch Ganoven aufhalten müssten – es sind nie alle Karten (zeigen via Buchstabe in den Ecken und ihrer Hintergrundfarbe den zugehörigen Raum) im Spiel, also werden manche Räuber gar nicht im Gebäude aufzufinden sein.
    Mit Hilfe der Würfel wird festgehalten, welche Karten sich im Besitz befinden und welche vermutlich ein anderer Spieler auf der Hand haben könnte (Bsp.: der Farbenwürfel zeigt ‚rot“ und der Buchstabenwürfel ‚B‘, dann zählen aktuell alle Karten mit roten Hintergrund und alle Karten mit einem ‚B“ des Spielers oder Teams) und anschliessend wird geraten bzw. gemutmaßt und die Mitspieler hoffentlich zur Herausgabe einer Karte bewogen.

    Soweit im Groben der Ablauf, welcher sich nach genauem Studium (es sollten alle Spieler genau verstanden haben, wie der Rundenverlauf von statten geht *G*) der Regeln bald am Spieltisch etabliert hat und das große Grübeln beginnen kann.
    Dies funktioniert auch ganz gut und so nähern sich die Spieler Runde für Runde dem Ziel und wer schliesslich die meisten Punkte durch erratene Karten aufweisen kann, sobald ein Spieler seine letzte Gauner-Karte ablegen musste, gewinnt.
    Ein feines, kleines Familienspiel, aber auch durchaus für Vielspieler interessant, die eine Knobeleinlage für zwischendurch an längeren Spielabenden suchen.
    Material und Aufmachung sind Verlagstypisch qualitativ und nett gestaltet und die Spielidee ist auch recht pfiffig.
    Insgesamt kein Mega-Kracher, aber dennoch ein angenehmer Zeitvertreib, der gerne erprobt werden sollte!

    [Note]
    4 von 6 Punkten.


    [Links]
    BGG: https://boardgamegeek.com/boardgame/192762/gauner-raus
    HP: http://hasehasehase.de/Gauner_raus%21.html
    Ausgepackt: n/a

    [Galerie]
    http://www.heimspiele.info/HP/?p=21689
    Pascal hat Gauner Raus! klassifiziert. (ansehen)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: