Funkenschlag deluxe - Europa/Nordamerika
Funkenschlag deluxe - Europa/Nordamerika
Funkenschlag deluxe - Europa/Nordamerika
Funkenschlag deluxe - Europa/Nordamerika
statt 55,00 €
jetzt nur 46,99
Sie sparen 8,01 €
(14,6% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Funkenschlag deluxe - Europa/Nordamerika ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Funkenschlag deluxe - Europa/Nordamerika



Das Spiel bietet einen riesigen doppelseitigen Spielplan mit Europa und Nordamerika, vollständig neu gestaltete Holzteile, sowie einen kompletten Satz neuer Kraftwerke, von denen einige nun Erdgas statt Müll benötigen. Neue Übersichtskarten für den Rohstoffnachschub erleichtern den Spielablauf.

Für den Spielspaß zu zweit wurde die aufregende Variante „Gegen den Konzern“ entwickelt! Das Spiel ist natürlich immer noch Funkenschlag, mit all den spannenden Versteigerungen, nervenzerreißenden Rohstoffspekulationen, Stromnetzausbauten und der Konkurrenz unter den Spielern, bis zum fast immer knappen Spielausgang. Und trotzdem steckt die Schachtel voll mit Gutem und Bewährten in völlig neuer Form!

Funkenschlag deluxe ist ein eigenständiges Spiel mit einer völlig neuen graphischen Gestaltung. Auch wenn der Anlass das 10jährige Jubiläum ist, handelt es sich um keine limitierte Auflage! Außerdem ersetzt es nicht Funkenschlag – beide Spiele sind zukünftig erhältlich!

Spielmaterial:
- Beidseitig bedruckter riesiger Spielplan (Europa/Nordamerika)
- 43 Spielkarten
- 11 Übersichtskarten
- über 200 Holzspielsteine
- 120 Spielmünzen

Funkenschlag deluxe - Europa/Nordamerika, ein Spiel für 2 bis 6 Spieler im Alter von 12 bis 100 Jahren.
Autor: Friedemann Friese

Funkenschlag deluxe - Europa/Nordamerika kaufen:


statt 55,00 €
jetzt nur 46,99
Sie sparen 8,01 €
(14,6% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Funkenschlag deluxe - Europa/Nordamerika ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Funkenschlag deluxe - Europa/Nordamerika auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Mit Funkenschlag deluxe - Europa/Nordamerika verbundene oder ähnliche Artikel:


Listen mit Funkenschlag deluxe - Europa/Nordamerika



Funkenschlag deluxe - Europa/Nordamerika ist auf 38 Merklisten, 46 Wunschlisten, 11 freien Listen und in 22 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Funkenschlag deluxe - Europa/Nordamerika von unseren Kunden bewertet:



6 v. 6 Punkten aus 2 Kundentestberichten   Funkenschlag deluxe - Europa/Nordamerika selbst bewerten
  • Andreas B. schrieb am 16.08.2015:
    Werdet zum größten Strom-Magnaten in Nordamerika oder Europa, indem ihr die effizientesten Kraftwerke betreibt und die meisten Städte mit Strom versorgt.

    Funkenschlag deluxe ist ein reinrassiges Wirtschaftsspiel. Mit ihrem Geld kaufen die Spieler Kraftwerke, die zum Betrieb benötigten Rohstoffe und Generatoren, mit denen sie Städte an ihr Stromnetz anschließen. Durch das Betreiben dieser Generatoren generiert man wieder Geld, um bessere Kraftwerke zu kaufen und mehr Städte mit Generatoren zu verbinden. Wer am Ende des Spiels die meisten Städte mit Strom versorgen kann, ist Sieger des Spiels.

    Zunächst entscheiden sich die Spieler für eine Spielplanseite (Nordamerika oder Europa). Die Spielunterschiede der beiden Kontinente sind marginal und somit ist es eher eine Geschmacksfrage, welche Seite man bevorzugt. Die Kontinente sind in 7 Regionen unterteilt. Abhängig von der Spielerzahl wählt man 3 bis 5 zusammenhängende Regionen aus, in denen das Spiel stattfinden soll.
    Jeder Spieler erhält zu Spielbeginn noch 50 Elektro (Geld) und 20 Generatoren in Spielerfarbe.
    Auf dem Spielplan werden Kraftwerke ausgelegt. Dies geschieht nach einem cleveren System, das eine gewisse Zufälligkeit gewährleistet und trotzdem garantiert, dass jede Runde bessere Kraftwerke ins Spiel kommen.
    Die Kraftwerke unterscheiden sich unter anderem in der Art des benötigen Rohstoffs (Kohle, Erdgas, Öl und Uran). Nur die Ökokraftwerke benötigen keinen Rohstoff zum Betrieb.
    Die Rohstoffe werden ebenfalls auf dem Spielplan nach einem bestimmten System aus- und nachgelegt. Liegen viele Rohstoffe in der Auslage sind sie günstig, doch werden sie weggekauft steigen langsam aber sicher die Preise an.

    Das Spiel gliedert sich jede Runde in 5 Phasen.

    In der ersten Phase wird nur die Spielerreihenfolge festgelegt. Der Spieler, der die meisten Städte mit Generatoren angeschlossen hat, kommt auf Pos.1 usw.

    In der zweiten Phase kann jeder Spieler maximal ein Kraftwerk ersteigern. Immer wenn eines versteigert wurde, wird ein neues Kraftwerk vom Nachziehstapel aufgedeckt.
    Die Kraftwerkskarten zeigen drei Dinge an. Die Zahl in den oberen Ecken gibt den Mindestgebotspreis für die Versteigerung vor. Unten links ist angegeben, welchen Rohstoff und wie viele davon benötigt werden, um das Kraftwerk eine Runde lang zu betreiben. Unten rechts ist noch angegeben, wie viele Generatoren (Städte) man mit Strom versorgen kann.
    Maximal drei Kraftwerke darf jeder Spieler besitzen. Kauft man ein weiteres, muss ein altes weichen und auf den Ablagestapel geworfen werden. Da aber im Verlauf des Spiels die Kraftwerke immer besser werden, gibt man gerne ein schlechteres wieder aus der Hand.

    In der dritten Phase kaufen die Spieler Rohstoffe vom Rohstoffmarkt. Diese Phase wird in umgekehrter Reihenfolge gespielt. Das heißt der letztplatzierte Spieler kauft zuerst. Das ist bei diesem Spiel ein echter Vorteil, da die Rohstoffe immer teurer werden, je weniger vorhanden sind. Man darf so viele Rohstoffe kaufen, wie die Kraftwerke lagern können. Jedes Kraftwerk kann die doppelte Menge der angegebenen Rohstoffsymbole lagern. Daraus ergibt sich, dass man sein Kraftwerk höchstens zwei Runden lang Strom erzeugen lassen kann, bevor man neue Rohstoffe kaufen muss.

    Auch die vierte Phase wird in umgekehrter Reihenfolge gespielt. Hier dürfen die Spieler Generatoren in den Städten auf dem Spielplan platzieren, vorausgesetzt das Geld geht nicht aus. Denn jede Stadt hat Anschlusskosten und auch die Wege zwischen den Städten wollen bezahlt werden. Den ersten Generator darf man in eine beliebige Stadt setzen. Ab dann muss man davon ausgehend sich immer weiter ausbreiten. Zunächst darf auch nur jeweils ein Spieler in jeder Stadt vertreten sein. Im späteren Verlauf des Spiels werden Stufen erreicht, die es erlauben, dass ein zweiter bzw. dritter Spieler dieselbe Stadt an sein Stromnetz anschließt.

    Nachdem man in den Phasen 2 bis 4 nur Geld ausgegeben hat, darf man nun in Phase 5 endlich Geld kassieren. Jeder Spieler schaut, wie viele Städte er durch Generatoren angeschlossen hat und wie viele davon er mit Strom versorgen kann und möchte. Er gibt die entsprechenden Rohstoffe von seinen Kraftwerken wieder zurück in den allgemeinen Vorrat und kassiert entsprechend einer Tabelle Geld.
    Anschließend wird noch der Kraftwerksmarkt aktualisiert und der Rohstoffmarkt aufgefüllt. Eine neue Runde beginnt.

    Das Spiel endet, sobald ein Spieler eine bestimmte Anzahl an Generatoren verbaut hat. Nun wird nur noch geprüft, welcher Spieler die meisten Generatoren mit Strom versorgen kann. Dieser ist der Gewinner des Spiels.

    Funkenschlag deluxe hat tolle Spielkomponenten und sieht super aus. Nur die Geldmünzen aus Plastikchips machen nicht viel her, sind aber praktischer als Scheine.
    Das Spiel selbst ist ein spannender Wettkampf um Kraftwerke, Rohstoffe und Städte. Die Versteigerung der Kraftwerke bringt eine interaktive und kommunikative Komponente ins Spiel, die viel Laune macht.
    Durch die raffinierten Mechanismen des Rohstoffmarkts und der Auszahlung haben Spieler, die zurück liegen, immer noch eine Chance an den führenden Spieler heranzukommen.
    Auch wenn Funkenschlag deluxe verhältnismäßig lange dauert, so spielt es sich doch sehr kurzweilig und ist in keinem Moment langweilig.
    Für alle Spieler, die strategische Wirtschaftsspiele mögen, spreche ich eine unbedingte Empfehlung aus.
    Andreas hat Funkenschlag deluxe - Europa/Nordamerika klassifiziert. (ansehen)
  • Tjade B. schrieb am 28.05.2015:
    Name: Funkenschlag Deluxe – Nordamerika/Europa
    Autor: Friedemann Friese
    Design: Harald Lieske
    Spielerzahl: 2-6 Spieler
    Alter: ab 12
    Spieldauer: ca. 120 min

    Vorwort:

    Ich habe mir vor einigen Wochen Funkenschlag Deluxe gekauft und werde es nun bewerten. Da ich das „erste“ Funkenschlag selber nicht besitze und bisher auch nicht gespielt habe, kann ich keinen Bezug auf die Unterschiede zwischen den zwei Spielen nehmen. (http://www.cliquenabend.de/spiele/959300-Funkenschlag-deluxe-Europa-Nordamerika.html hier sind die Unterschiede zwischen den Spielen beschrieben).
    Außerdem habe ich das Spiel bisher noch nicht mit der Variante für zwei Spieler probiert, weshalb ich auch auf diese nicht eingehen werde.

    Spielablauf:

    Das Spiel geht über mehrere Runden, die aus mehreren Phasen bestehen. Zudem gibt es drei Stufen, die bestimmte Veränderungen in der vierten Phase dem „Bauen“ bedeuten und durch das anschließen einer bestimmter Anzahl Städte hervorgerufen wird.
    Zu den einzelnen Phasen:
    Jede Runde besteht aus fünf Phasen:
    1. Reihenfolge festlegen
    2. Kraftwerke kaufen
    3. Rohstoffe kaufen
    4. Bauen
    5. Bürokratie

    1.) Reihenfolge festlegen

    In dieser Phase wird die Reihenfolge festgelegt. Der beste bzw. erste Spieler ist dabei immer der Spieler, der die meisten Städte angeschlossen hat und wenn hierbei ein Gleichstand besteht der Spieler, der das größte Kraftwerk besitzt.

    2.) Kraftwerke kaufen

    In dieser Phase kann jeder Spieler ein neues Kraftwerk ersteigern. Es beginnt der beste bzw. erste Spieler mit dem Auswählen eines der ausliegenden Kraftwerke und dann wird um dieses Geboten.
    Hierbei liegen immer vier Kraftwerke im „aktuellen Markt“. Am Anfang werden vor allem niedrige Kraftwerke dort ausliegen. Mit diesen niedrigen Kraftwerken kann man am Ende der Runde nicht so viele Städte mit Strom versorgen wie mit den hohen (aber dazu später mehr).

    3.) Rohstoffe kaufen

    Man kann in der dritten Phase Rohstoffe aus dem Rohstoffmarkt kaufen. Es beginnt der schlechteste bzw. der letzte Spieler und dieser kauft so viele Rohstoffe, wie er möchte. Allerdings muss er alle Rohstoffe auf seinen Kraftwerken (von denen man immer höchstens drei gleichzeitig besitzen darf) lagern können (dies hängt davon ab, wie viele Rohstoffe es braucht um Strom produzieren zu können) und sie natürlich auch bezahlen. Am Anfang der Phase sind dabei die Rohstoffe im Verhältnis noch relativ billig, der beste und in der dieser Phase somit letzter Spieler wird aber einen ziemlich hohen Preis zahlen müssen.

    4.) Bauen

    In dieser Phase beginnt der letzte Spieler damit, sein Stromnetz zu erweitern. Wenn man das erste Mal das Bauen nutzt, sucht man sich eine Stadt aus, von der man sein Netz vergrößern möchte. Von nun an muss ein Spieler wenn er eine neue Stadt anschließt, sowohl die Verbindungskosten zwischen seine bereits angeschlossenen und der neuen Stadt als auch die Anschlusskosten (je nach Phase 10,15,20 Elektro) zahlen.

    5.) Bürokratie

    In der fünften Phase beginnt nun wieder der beste Spieler und entscheidet wie viele seiner angeschlossenen Städte er durch seine Kraftwerke mit Strom versorgen kann. Dazu kann er alle Kraftwerke nutzten, die er in der Phase „Kraftwerke kaufen“ erworben hat (allerdings muss er beachten, dass er immer höchstens drei Kraftwerke gleichzeitig besitzen darf).
    Somit gibt es zum Beispiel Kraftwerke, die mit zwei Rohstoffen (zum Beispiel Öl) eine Stadt mit Strom versorgen können und Kraftwerke mit der gleichen Anzahl an Rostoffen 5 Städte versorgen können.
    Je nachdem wie viele Städte er nun mit Strom versorgen hat, bekommt der Spieler neues Geld.

    Spielende:

    Das Spiel endet, wenn ein Spieler mehr als 17 Städte angeschlossen hat. Es gewinnt dann der Spieler, der in der letzten Phase der Bürokratie die meisten, angeschlossenen Städte versorgen kann.

    Fazit/Bewertung:

    Ein schönes Spiel, das nicht allzu kompliziert ist und eine gut strukturierte Anleitung hat. Durch den großen Spielplan und das schöne Spielmaterial bekommt es tatsächlich das Outfit einer Deluxe-Version. Einzig die Spielmünzen sind ein weniger schöner Anblick, da dies einfache Münzen aus Plastik sind und recht billig aussehen.
    Zudem gibt es durch den doppelt bedruckten Spielplan und den damit verbundenen zwei Welten auch durchaus Abwechslung (auch durch kleine Regeländerungen, die von Spielplan Seite zu Seite verschieden sind).
    Tjade hat Funkenschlag deluxe - Europa/Nordamerika klassifiziert. (ansehen)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: