Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Fresko
Fresko
Fresko
Fresko
Dieser Artikel ist ausverkauft
oder Fresko ausleihen
Fresko merken erfordert Login

Fresko wurden diese Auszeichnungen verliehen:
  • Spiel des Jahres
    Spiel des Jahres
    2010
    Nominierungsliste
  • Deutscher Spielepreis
    Deutscher Spielepreis
    2010
    Gold
  • International Gamers Award
    International Gamers Award
    2010
    Mehrspieler - Finalisten
  • As d`Or - Jeu de l`Année
    As d`Or - Jeu de l`Année
    2011
    Nominierungsliste
  • Nederlandse Spellenprijs
    Nederlandse Spellenprijs
    2010
    Nominierungsliste
  • Graf Ludo
    Graf Ludo
    2010
    Beste Familienspielgrafik
  • Hra Roku
    Hra Roku
    2011
    Nominierungsliste
  • Swiss Gamers Award
    Swiss Gamers Award
    2010
    5. Platz
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Fresko



Das Deckenfresko des Doms muss dringend restauriert werden, denn der Bischof erwartet hohen Besuch und möchte einen guten Eindruck
hinterlassen. Sie als Spieler müssen im Auftrag des Bischofs ihr Können als Freskenmaler unter Beweis stellen.

Doch das ist gar nicht so einfach! Der Arbeitstag muss gut geplant werden. Stehen Sie lieber früh auf und nutzen die Gelegenheit, die besten Farben auf dem Markt zu kaufen? Dann müssen Sie allerdings auch in Kauf nehmen, dass Ihre Laune sinkt. Oder schlafen Sie lieber etwas länger und machen sich dann in bester Stimmung an die Arbeit?

Und vergessen Sie nicht, Ihr Einkommen mit dem Malen von Porträts im Atelier aufzubessern. Auch ein abendlicher Besuch im Theater sollte eingeplant werden – schließlich müssen die Malergehilfen bei Laune gehalten werden!

Nur wer clever plant, kann der erfolgreichste
Freskenmaler werden und die meisten Siegpunkte erzielen.

Fresko ist ein farbenfrohes Familienspiel, in dem bereits 3 Erweiterungsmodule enthalten sind. Diese lassen sich mit dem Basisspiel beliebig kombinieren und mit ihnen lässt sich der Anspruch individuell verändern. So wird aus einem spannenden Familienspiel auch ein reizvolles Spiel für Vielspieler.

Fresko, ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahren.
Autor: Marco Ruskowski, Marcel Süßelbeck

Fresko ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Fresko auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

Listen mit Fresko



Fresko ist auf 168 Merklisten, 144 Wunschlisten, 128 freien Listen und in 345 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Fresko von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 36 Kundentestberichten   Fresko selbst bewerten
  • Mahmut D. schrieb am 09.02.2011:
    Wer bis jetzt leidenschaftlich an seiner Kathedrale gebaut hat, (Säulen der Erde - deutscher Spielepreis 2007 Gold), sollte vielleicht mal nach mehr als 3 Jahren, einen Maler einstellen und die Fresken restaurieren ;-)

    Autor: Marco Ruskowski / Marcel Süßelbeck
    Verlag: Queen Games
    Spieler: 2 - 4
    Dauer: 45 - 60 Minuten
    Alter: ab 10 Jahren
    Jahr: 2010

    Vorwort:
    Ich liebe Spiele mit einladender, stimmungsvoller Grafik. Als ich dieses Spiel in der Hand hielt dachte ich sofort an Michael Menzel oder Franz Vohwinkel, aber wurde überrascht. Der Name Oliver Schlemmer war mir bis Dato nicht aufgefallen, aber ab jetzt dürfte ich ihn nicht mehr vergessen. Auch das Autorenduo Süßelbeck und Rußkowski könnten die kommenden Rieneck-Stadler's sein.

    Spielziel:
    Als Freskenmaler müssen die Spieler das große Deckenbild des Doms restaurieren. Mithilfe erhalten sie von ihren launischen Gehilfen , die ab und zu Mal mit einem Theaterbesuch belohnt werden müssen, damit sie die Lust an der Arbeit nicht verlieren.

    Spielvorbereitung:
    Jeder Spieler bekommt 2 Sichtschirme ( einen kleinen und einen großen), ein Aktionstableau, jeweils eine von den 3 Grundfarben(rot, blau, gelb), 12 Münzen, 3 Malerfiguren und 5 Gehilfen.

    Spielbrett:
    Links Oben befindet sich die Herberge ( Eine Tabelle mit 3 Spalten und sechs Zeilen).
    Hier stellt jeder einen Maler hin. Hier wird später die Aufstehzeit per Worker-Placement festgelegt.
    Linke Spalte zeigt die Aufstehzeiten von 5 Uhr bis 9Uhr. Die mittlere Spalte zeigt die damit verbundene Moral ( von -3 bis +1) und die rechte Spalte steht für den Preis, den der Spieler bereit ist am Markt auszugeben.
    Also wer zu erst kommt ma(h)lt zu erst, aber muß mit schlechter Laune der Gehilfen rechnen und die Preise am Markt werden teurer sein.

    Darunter befindet sich das Theater. Auch hier wird ein Maler platziert.
    Hier sind 4 Spalten. Pro Spalte ein Maler. Hier wird die Moral ersichtlich, die durch das Aufstehen beeinflußt wird.
    In den oberen zwei Zeilen dieser Tabelle sind Felder mit +1 und in den unteren 2 Zeilen sind Felder mit -1. Je nachdem wird der Spieler einen Gehilfen vielleicht dazugewinnenn oder gar verlieren für die bevorstehende Aktionsphase.

    Links Unten befindet sich die Werkstatt mit all den Farben.
    Gehilfen die hierher geschickt werden dürfen 2 Mischvorgänge durchnehmen oder einen Auftrag erfüllen.

    Rechts Oben ist der Marktplatz. Hier darf pro Gehilfe ein Farbenplättchen gekauft werden. 1-4 Farben.

    Rechts Mittig ist das Riesenfresko. Pro Gehilfe , den man in den Dom schickt kann man mit Abgabe von Farben die einzelnen Freskenplättchen restaurieren und Siegpunkte erhalten.

    Rechts Unten ist das Atelier: Hier kann jeder eingesetzte Gehilfe entweder 3 Münzen erhalten oder ein Porträt anfertigen ( letztere bringen individuelle Vorteile).

    Spielablauf:
    Derjenige der in der Siegpunktleiste ganz hinten liegt, darf als erster sich für eine Aufstehzeit entscheiden (Herberge), indem er seinen dafür vorgesehenen Maler auf die gewünschte Uhrzeit setzt. Dann folgen die anderen Spieler.
    Jetzt wird die Stimmung im Theater angepasst um zu sehen wer vielleicht einen Gehilfen abgeben oder gar einen Gehilfen dazu bekommt.

    Mit dieser aktuellen Gehilfenanzahl macht sich jeder, versteckt hinter seinem großen Sichtschirm darauf, seine Gehilfen auf dem Aktionstableau zu platzieren. Auf dem Aktionstableau sind die fünf Regionen abgebildet. Marktplatz, Dom, Atelier,Werksatt und das Theater.

    Nachdem alle ihre Gehilfen auf das Tableau gesetzt haben, werden die Sichtschirme weggenommen. Jetzt werden abwechselnd die Regionen besucht und die damit verbundenen Aktionen durchgeführt. Der Spieler, dessen Maler in der Herberge zuerst aufgestanden war, darf natürlich immer als erster dran. So wird abwechselnd auf dem Marktplatz eingekauft, im Dom restauriert,in der Werkstatt Farben gemischt, im Atelier Geld verdient und im Theater die Stimmung aufgebessert.


    Spielende und Wertung:
    Falls ohne die mitgelieferten Module gespielt wird, beginnt die letzte Runde sobald zu Rundenbeginn 6 oder weniger Freskenplättchen ausliegen. Mit dem Modul Portraits jedoch erst, wenn die letzten beiden Portraits ihren Platz im Atelier finden.

    In dieser letzten Runde dreht jeder Spieler sein Aktionstableau um, hier ist das Dom 2 mal abgebildet anstelle des Theaters.
    Nach Beendigung dieser Runde endet das Spiel und jeder Spieler erhält für je 2 Münzen einen Siegpunkt dazu.

    Wer nun noch am weitesten vorn ist gewinnt das Spiel.

    Fazit:
    Auch wenn einige von vornherein denken werden: Fresko?, naja nicht mein Thema - werden verblüfft gar entzückt sein vom Material und der stimmungsvollen Umsetzung des so ungewöhnlich aber auch innovativen Themas.
    Fresko wird es wissen, Jung und Alt, Wenig- und Vielspieler zu begeistern.
    Mit den mitgelieferten 3 Modulen kombiniert, dürfte es sehr sehr lange für Spielspaß sorgen.
    Nicht zuletzt bei uns ist " Tom der Builder" schon seit langem ein Freskenmaler und wird es auch sehr lange bleiben.
    Es sei denn das Autorenduo Süßelbeck, Ruskowski kommen mit einem weiteren, innovativen Geniestreich daher, welches unsere Spielerherzen höher schlagen läßt. ;-)
    Mahmut hat Fresko klassifiziert. (ansehen)
  • Christian T. schrieb am 21.10.2010:
    Die einzelnen Aktionen sind sehr stimmig zum Spielthema umgesetzt.
    Fresko besticht nicht nur durch seine erfrischende und prächtige Hintergrundgeschichte, sondern kann
    auch mit erstklassigem Spielmaterial aufwarten. Dicke Pappplättchen in Form von Freskosegmenten und Geldmünzen , wie auch schöne Holzfiguren für die Maler und Gehilfen. Nicht zu vergessen die unzähligen farbigen Holzwürfel, die die Farben darstellen.
    Alles in allem ist Fresko ein wirklich tolles und spannendes Spiel.
    Christian hat Fresko klassifiziert. (ansehen)
  • Andreas S. schrieb am 15.04.2010:
    Schönes Material, neuer Wind im Workerplacegenre durch inovative Stimmungsleiste je nach Aufstehzeit der Spielfigur (diese Bestimmt die Spielerreihenfolge, den Preis der Farben und die Menge der einzusetzetnden Spielfiguren). Bewärtes und neues in einer schönen Mischung. Alleine die Idee das die bunten Holzwürfel Farben darstellen, welch man mischen kann (z.b: blau und rot gibt lila) ist genial.
Alle 36 Bewertungen von Fresko ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: