Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Escape - Zombie City



Rennt um euer Leben und entkommt der Zombieapokalypse!
Durchkämmt gemeinsam die von Zombiehorden überrannte Stadt nach überlebenswichtigen Gegenständen und bringt sie zurück zur Kirche, wo ihr euch verbarrikadiert habt. Nur wenn ihr alles was ihr braucht zusammengesucht habt, könnt ihr es wagen mit dem Wagen die Flucht anzutreten. Im Echtzeit-Würfelspiel Escape - Zombie City spielt ihr alle gleichzeitig, um gemeinsam gegen die Zombies zu bestehen. Doch Vorsicht: Die Uhr tickt und wer beim Countdown nicht in Sicherheit ist, bekommt es mit den Zombies zu tun. Teamwork und eine flinke Würfelhand entscheiden bei diesem rasanten Würfelspaß.

Escape - Zombie City, ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahren.
Autor: Kristian Amundsen Ostby

Escape - Zombie City ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Escape - Zombie City auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

So wird Escape - Zombie City von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 1 Kundentestbericht   Escape - Zombie City selbst bewerten
  • Pascal V. schrieb am 24.11.2014:
    Kooperationsspiel für 2-4 Spieler ab 10 Jahren von Kristian Amundsen Ostby.

    Die Spieler müssen aus einer Zombie-überfluteten Stadt entkommen. Dazu benötigen sie allerlei Hilfsgegenständen und für den Bus, der zur Flucht bereitsteht, eine freie Bahn aus der Stadt. Also gilt es sich aufzuteilen und schnellstens alles zu besorgen und den Zombies, wenn möglich, auszuweichen oder sie im Team zu bekämpfen. Der Haken dabei ist, dass den Spielern nur 15min. Zeit bleiben, um alles zu schaffen und lebend zu entkommen!


    Spielvorbereitung:
    Die fünf Start-Strassenabschnitte werden heraussortiert und offen in der Tischmitte in Kreuzform arrangier (Kirche in der Mitte, Kofferraum darunter). Die restlichen Straßenkarten werden in A und B getrennt sortiert, gemischt und schliesslich als ein verdeckter Nachziehstapel (A auf B) zur Seite gestellt.
    Die Zombiekarten werden gemischt - je nach Szenariowunschstärke können hier Karten heraussortiert werden - und als verdeckter Nachziehstapel auf ihren Platz auf dem Friedhof abgelegt.
    Alle Zombiefiguren kommen in den Stoffsach, die Gegenstandsplättchen werden nach ihren Rückseiten sortiert und als Vorrat zur Seite gelegt und der Bus kommt mit zugehörigem Plättchen neben den Strassennachziehstapel.
    Die Spieler wählen eine Figur, stellen diese auf der Kirche ab und erhalten 5 Würfel - die Würfel zeigen allesamt die selben Symbole: Flucht (2x), Panik, Vorsicht, Baseballschläger und Faust.
    Schliesslich wird noch die CD eingelegt und wenn alle bereit sind, der 15-minütige Soundtrack (#1 oder #2) gestartet.


    Spielziel:
    Aus der Stadt zu entkommen!


    Spielablauf:
    Nachdem der Soundtrack mit kurzem Sound-Intro schliesslich ein gruseliges "ESCAPE" von sich gibt, starten alle Spieler gleichzeitig. Man spielt gemeinsam, aber jeder würfelt seine 5 Würfel laufend für sich.

    Die Ergebnisse der Würfel dienen dazu sich zu bewegen, dafür müssen zwei der Würfel die Symbole zeigen, die auf dem benachbarten Strassenabschnitt abgebildet sind, den man betreten möchte - z.B. "Flucht" und "Baseballschläger". Und ferner um zu kämpfen, Gegenstände einzusammeln oder sich (gegenseitig) zu helfen.

    Würfel-Symbole:
    "Flucht" - grün, laufende Person; wird meist zur Bewegung benötigt
    "Faust" - blau, Faust; wird meist zum Bekämpfen von Zombies benötigt
    "Panik" - schwarz, Zombiekopf; blockiert diesen Würfel, somit steht ein Würfel weniger zur Verfügung, bis die Panik aufgehoben wird
    "Vorsicht" - gelb, Menschenkopf; hebt die Panik für einen betroffenen Würfel auf - Effekt (nicht der Würfel) kann auch an Mitspieler gegeben werden, wenn sie sich auf dem selben Strassenabschnitt befinden
    "Baseballschläger" - rot, Baseballschläger; wird meist zum Bekämpfen von Zombies benötigt

    Es gilt also die Gegend zu erkunden und nach und nach neue Strassenabschnitte zu entdecken und anzulegen. Dadurch kommen eventuell Zombies ins Spiel, die den jeweiligen Strassenabschnitt dann blockieren, bis sie getötet werden, da bei jedem neu angelegten Strassenabschnitt eine Zombiekarte gezogen wird - aber nicht immer erscheint dabei ein Zombie, z.B. wenn eine Zombiebewegungskarte gezogen wurde.
    An den Zombiefiguren ist abgebildet, welche Würfelkombinationen benötigt werden, um sie zu besiegen. Dies können die Spieler auch im Team erreichen, so dass z.B. ein starker (roter) Zombie, der nur mit 5x "Faust" zu besiegen ist, von 2 Spielern mit 2x und 3x "Faust" bezwungen wird.

    Sollte ein Spieler sich einmal selbst blockieren, da er 5x "Panik" geworfen hat, stekt er fest, bis ihm ein Mitspieler zur Hilfe eilt, oder er befreit sich, indem er eine Zombiekarte aufdeckt und den evtl. erscheinenden Zombie auf seinen Abschnitt stellt - dafür darf er alle "Panik"-Würfel wieder benutzen.

    Weiterhin wird gehofft, zügig Strassenabschnitte mit besonderen Gebäuden (Tankstelle, Krankenhaus, Supermarkt) zu entdecken, auf denen nämlich ein Gegenstandsplättchen abgelegt wird, welches es dann zu entdecken gilt. Hierfür muss zum Gebäude gegangen werden und ebenfalls eine bestimmte Würfelkombination geworfen werden, um dann den Gegenstand an sich zu nehmen. Je nach Spielerzahl muss eine bestimmte Anzahl an Gegenständen gefunden und zum Bus (Kofferraum) gebracht werden, bevor die Flucht begonnen werden kann.

    Jeder Spieler kann nur einen Gegenstand bei sich tragen. Erst, wenn der Spieler zur Kirche zurückkehrt, kann er den Gegenstand in den Kofferaum ablegen. Ist ein Gegenstand schon im Kofferraum, kann der gleiche nicht noch einmal dort hineingelegt werden!
    Einen "doppelten" Gegenstand kann man aber abwerfen, um damit alle (eigenen) Panikwürfel auf einmal aufzuheben.

    Die Zombies stehen nicht nur herum, sondern bewegen sich ebenfalls (immer in Richtung des Totenkopfpfeils auf dem Straßenabschnitt) um 1-2 Abschnitte, wenn eine entsprechende Bewegungskarte vom Zombiekartenstapel gezogen wird.
    Hier ist Obacht angesagt, denn wenn die Zombies die Kirche erreichen, wird das Spiel schnell vorzeitig beendet, je nach Szenario-Vorgabe braucht es dafür nur 1-3 Zombies!

    Während die Spieler also wie wild würfeln und sich evtl. gegenseitig mit "Vorsicht"-Würfeln aushelfen, läuft der Soundtrack im Hintergrund gruselig weiter und immer wieder tönt auch recht hektische Musik auf.
    Dreimal kommt es auch zu einer Art Countdown, der durch Stille eingeleitet die Spieler mit einem Gongschlag darauf aufmerksam macht, schleunigst zur Kirche zurückzukehren! Wem dies innert der recht kurzen Zeit (38sek.) nicht gelingt - lautes Türzuschlagen erklingt -, verliert dauerhaft einen Würfel für das restliche Spiel!
    Hiernach folgt eine kurze Stille und Ruhepause, in der alle Spieler ihre Figuren auf die Kirche zurücksetzen und die besonderen Gebäude wieder mit Plättchen versorgt werden, sofern diese dort zuvor schon von einem Spieler entdeckt und genommen wurden.

    Und weiter geht's mit Würfeln, Strassenabschnitte aufdecken und hoffentlich dem Auffinden der Stadtausfahrt (im "B"-Stapel). Wurde die Ausfahrt endlich gefunden und angelegt und alle nötigen Gegenstände im Kofferraum abgelegt, werden die Spielerfiguren entfernt und der Bus zur Kirche gestellt.
    Nun fahren und würfeln alle Spieler gemeinsam. Der Bus muss von der Kirche über korrekt angebundene Strassenabschnitte zur Ausfahrt gelangen und auf dem Weg eventuell weitere Zombies erlegen.
    Um von einem Abschnitt zum Nächsten fahren zu können, müssen aber ALLE Spieler die erforderliche Würfelkombination zum "Betreten" des Abschnitts geworfen haben, sonst geht es nicht weiter.

    Das Spiel verläuft also hektisch weiter und wenn der dritte Countdown mit einem Zombieschrei schliesslich endet, endet auch das Spiel!


    Spielende:
    Nach 15 Minuten endet der Soundtrack und ebenso das Spiel. Haben die Spieler es bis dahin geschafft, die Stadt lebend zu verlassen (alle Gegenstände gesammelt, die Ausfahrt gefunden und die unbehelligt mit dem Bus passieren können), gewinnen sie gemeinsam.
    Verloren ist das Spiel, wenn die Spieler bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht soweit sind oder zuvor ein dritter Zombie (oder weniger, je nach Variante) die Kirche erreicht hat.


    Varianten:
    Der Schwierigkeitsgrad kann angepasst werden, indem z.B. entsprechende Zombiekarten heraussortiert werden, oder die Anzahl benötigter Gegenstände heraufgesetzt wird oder weniger Zombies die Kirche erreichen müssen, um die Spieler zu "überrennen".

    Wird mit Zombiekarten der Szenario-Stufe 3 und aufwärts gespielt, müssen die Spieler beim Ziehen einer solchen Karte noch weitere Schwierigkeiten auf sich nehmen. Denn je nach dort zusätzlich abgebildetem Symbol, müssen die Spieler schweigen, mit einer Hand auf dem Rücken spielen, die Würfel nur einzeln werfen, im Stehen spielen oder einen Würfel temporär ablegen.


    Fazit:
    Wie sein indirekter Vorgänger (Escape Fluch des Tempel) bringt auch diese Zombie-Variante eine herrliche Hektik ins Haus und Spannung und Spielspaß an den Tisch.
    Der atmosphärische Soundtrack (egal welchen von beiden man wählt) trägt enorm zur Stimmung bei und ist natürlich auch wegen des Countdown-Zinobers nicht zuletzt unverzichtbar. Aber es hätte ja auch ein nerviges Gedudel werden können, dem ist aber mitnichten so!

    Die Regeln und Spielabläufe sind schnell erklärt und in den Testrunden fast intuitiv aufgenommen worden und brachten keinerlei Probleme mit sich. Die Testspieler würfelten gleich munter drauf los und es kam jedesmal wundersame Geschäftigkeit zum Vorschein^^.
    Das Spielmaterial ist zweckmäßig - es muss ja auch immer alles sehr schnell gehen - und thematisch aufbereitet, so dass man handbemalte Miniaturen oder 3D-Gebäude gar nicht wirklich vermisst.

    Es bedarf aber, trotz aller Eingängigkeit, schon einiger Spielrunden, bis die Handgriffe so automatisiert locker sitzen, um die Szenarien auch zu bestehen. Die gewollte Hektik, die das Spiel vermittelt und der man sich auch nicht entziehen kann, sorgt zu Anfang für manches Chaos und wildem Durcheinandergeplapper, wenn es gilt sich abzusprechen oder zu helfen.
    Das tat den Probespielen aber keinen Abbruch und wurde als Herausforderung auf- und angenommen.

    So kommen doch bald Erfolgserlebnisse hinzu und schon fahren die Spieler, der Untotenverseuchten Stadt den Rücken kehrend, in die aufgehende Sonne^^.
    Doch damit nicht genug, denn ist das normale Setting geschafft, stehen ja weitere Szenarioschwierigkeiten und Varianten zur Verfügung, die ebenfalls gemeistert werden wollen.

    "Escape Zombie City" ist kein wirklicher Abklatsch des Vorgängers, erfindet aber auch nichts gravierend neu. Auf jeden Fall macht aber auch diese Flucht-Hektik wieder viel Spass und darf schon wegen der fies-guten Umsetzung als Standalone-Erweiterung im besten Sinne empfohlen werden.



    weiterführende Hinweise:
    - Verlag: Asmodee (Queen Games)
    - BGG-Eintrag: http://boardgamegeek.com/boardgame/1498 ... ombie-city
    - HP: http://www.asmodee.com/ressources/jeux_ ... e-city.php
    - Anleitung: deutsch
    - Material: sprachneutral
    - Fotos: http://www.heimspiele.info/HP/?p=8330
    Pascal hat Escape - Zombie City klassifiziert. (ansehen)

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: