Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Escape - Der Fluch des Tempels
nur 34,99

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Escape - Der Fluch des Tempels ausleihen
Escape - Der Fluch des Tempels wurde die folgende Auszeichnung verliehen:
  • Spiel des Jahres - Empfehlungsliste
    Spiel des Jahres - Empfehlungsliste
    2013
    Empfehlungsliste
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Escape - Der Fluch des Tempels



Bis zu fünf mutige Abenteurer versuchen gemeinsam den rettenden Ausgang eines verfluchten Tempels zu erreichen, bevor dieser über ihren Köpfen zusammenstürzt. In diesem kooperativen Echtzeit Spiel würfeln alle Spieler gleichzeitig und erforschen dabei den Tempel und seine Schätze.

Das spannende Wettrennen zum Ausgang wird durch einen Soundtrack begleitet, der so manche Überraschung für die Spieler bereithält.

Escape - Der Fluch des Tempels, ein Spiel für 2 bis 5 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.


Translated Rules or Reviews:

Escape - Der Fluch des Tempels kaufen:


nur 34,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland

nur noch 1 Stück auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Escape - Der Fluch des Tempels ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Listen mit Escape - Der Fluch des Tempels



Escape - Der Fluch des Tempels ist auf 50 Merklisten, 35 Wunschlisten, 67 freien Listen und in 126 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Escape - Der Fluch des Tempels von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 12 Kundentestberichten   Escape - Der Fluch des Tempels selbst bewerten
  • Martina K. schrieb am 07.10.2012:
    "Escape" ist das erste Spiel, das ich über die Plattform "Kickstarter" unterstützt habe: Ich fand die Mischung aus Würfeln, Kooperation und Rennen gegen die Zeit (Soundtrack) sehr interessant. Als Erscheinungstermin wurde der Juni genannt, im Oktober habe ich nun mein Paket erhalten. So wurde die Spannung mit der Zeit umso größer, wie es sich denn jetzt spielt.

    Nach dem Öffnen des Kartons fällt zunächst das sehr hochwertige Spielmaterial auf. So z.B. die mit verschiedenfarbigen Symbolen bedruckten Würfel oder die stabilen Pappkärtchen. Auch die grafische Gestaltung des Kartons und Inlays gefällt mir.

    Die Regeln sind gut verständlich geschrieben und mit vielen Bildern versehen. Besonders hervorzuheben ist, dass dem Spiel Regeln und Beiblätter in sechs verschiedenen Sprachen beigefügt sind. Zusätzlich erhält man neben dem Regelwerk eine CD mit dem Soundtrack (2 Versionen) und einer Einführung ins Spiel.

    Wie z.B. auch bei "Fresko" gibt bei "Escape" auch ein Basisspiel, dem verschiedene Module hinzugefügt werden können. Diese liegen teiweise dem Grundspiel schon bei (Fluch- und Schatzkammern). Die erste Erweiterung bietet dann noch weitere Module und das Material für den 6. Spieler.


    Zum Spiel selbst:
    Zu Beginn wird die Startkammer ausgelegt und die Figuren der Mitspieler darauf platziert. An den Ausgängen aus dieser Kammer wird zufällig rechts und links eine weitere offen aufgedeckt. Alle weiteren Kammern, die es im Laufe des Spiels zu entdecken gilt, werden zu einem verdeckten Nachziehstapel übereinander gelegt. Unter die letzten fünf wird dabei der Ausgang gemischt.
    Je nach Spieleranzahl werden nun noch grüne sogenannte magische Steine auf ein spezielles Plättchen gelegt (alleine und zu zweit sind es z.B. 7), daneben noch weitere 2.

    Nun kann der Soundtrack gestartet werden. Nach etwa 20 Sekunden hört man ein düster gesprochenes "Escape" als Startzeichen. Die Spieler nehmen ihre 5 Würfel zur Hand und es geht los. Den Spielern verbleiben jetzt 10 Minuten Zeit gemeinsam aus dem Tempel zu fliehen. Durch Erwürfeln bestimmter Kombinationen können sie sich dabei von Raum zu Raum fortbewegen, neue Räume entdecken oder magische Steine aktivieren.

    Jeder Würfel hat dabei folgende Symbole:

    - Läufer: 2 davon benötigt man, um einen neuen Raum zu entdecken

    - Fackel: benötigt man teilweise, um sich von einem Raum zum anderen zu bewegen oder um magische Steine in speziellen Kammern zu aktivieren. Aktivieren bedeutet dabei, dass man je nach Anzahl des evt. auch gemeinsam erwürfelten Symbols 1-3 Steine auf der Kammer ablegen darf. je mehr Steine später auf den Kammern des Tempels liegen, desto besser (s.u.).

    - Schlüssel: benötigt man teilweise, um sich von einem Raum zum anderen zu bewegen oder um magische Steine in speziellen Kammern zu aktivieren. Schlüssel-Symbole werden auch am Ausgang des Tempels noch einmal entscheidend.

    - schwarze Maske: Dieser Würfel kann gerade nicht weiter verwendet werden, es sei denn man würfelt eine ...

    - ...goldene Maske: Mit ihr können bis zu zwei Würfel mit schwarzen Masken wieder befreit werden (auch die eines Mitspielers, solange sich dieser im gleichen Raum befindet)


    Alle Spieler würfel dabei gleichzeitig und bewegen sich mit ihren Figuren durch den Tempel. Sobald jemand den Ausgang entdeckt, werden alle versuchen sich dort vor Ablauf der Zeit hinzubewegen und dem Tempel zu entfliehen. Auf der Ausgangskammer stehend muss nun geschaut werden, wie viele Steine noch auf der Ablage übrig sind. Nun muss jeder Spieler für sich versuchen, genau so viele Schlüsselsymbole +1 zu würfeln. Damit ist er aus dem Tempel gerettet und darf daraufhin einem anderen Spieler einen seiner Würfel hinterlassen.

    Das ganze wäre ja noch einfach, wenn es nicht zweimal nach etwa 3 Minuten einen Gong im Spiel geben würde. Dieser kündigt an, dass den Spielern nun etwa eine Minute bleibt, um in die Anfangskammer zurückzukommen. Sobald man das Zuschlagen einer Tür hört, müssen alle Spieler, die dies nicht geschafft haben, einen ihrer Würfel für den Rest des Spiels zur Seite legen. Da das Spiel nur gewonnen ist, wenn alle am Schluss aus dem Tempel fliehen konnte, kann dies entscheidend werden.

    Sollten die Spieler viele schwarze Masken gewürfelt haben, dürfen sie sich zweimal im Spiel gemeinsam darauf einigen, einen weiteren Stein auf die Ablage zu legen und dafür wieder alle Würfel in die Hand zu nehmen. Das kann in manchen Spielen durchaus eine sinnvolle Alternative sein.



    Mein Eindruck bisher:
    Solo ist das Spiel ok, vor allem auch um die Mechanismen für sich kennenzulernen.
    Zu zweit erfährt es schon eine deutliche Steigerung. Daher bin ich nun gespannt, wie es sich zu dritt, viert oder gar zu sechst spielt.
    Dem Spiel ist eine Sanduhr beigelegt, mit dem man das Spiel ohne Soundtrack ausprobieren kann. Ich finde allerdings, dass dieser für mich unabdingbar dazugehört. Gerade wenn es in die Endphase des Spiels geht oder zur ersten Kammer zurückgelaufen werden muss, wird die Musik auch hektischer. Das macht die ganze Sache rund.

    Ansonsten sicher ein Spiel, für das man eine passende Runde benötigt: Nicht jedem liegt die Mischung aus Dauerwürfeln unter Stress. Hat man diese aber zusammen, macht es durchaus richtig Spaß und ist auch schnell gespielt. Somit ein idealer Aufwärmer für den Spieleabend und sicher bleibt es dann auch nicht nur bei einer Partie.

    Momentan vergebe ich mal 4 Punkte. Wie hoch der Wiederspielreiz tatsächlich ist bzw. wie die Module das Spielgefühl verändern, bleibt noch abzuwarten.
    Wie gesagt, diese Ergänzungen bei Gelegenheit.
    Ausprobieren lohnt sich in jedem Fall, da das Spiel vor allem nochmal ein interessanter Mix aus Elementen ist, die man von anderen kennt.


    Nachtrag am 4.11.2012
    Mittlerweile wurde das Spiel von mir auch ein paarmal zu viert getestet. Das Spielgefühl hebt sich nochmal deutlich vom Solospiel oder der Zweierpartie ab: Die Partien waren hier allesamt spannend und wesentlich interessanter.
    Mit mehreren Spielern wird es so sicher nun auch häufiger auf dem Tisch landen. Meine Bewertung für das Spiel steigt somit definitiv auf 5 Punkte.

    Nachtrag am 13.2.2014:
    Wir haben das Spiel diese Woche mal wieder hervorgeholt und mehrere Partien hintereinander zu viert gespielt. Die Runde hat wieder Spaß gemacht und das Spiel bleibt definitiv in der Sammlung.
    Martina hat Escape - Der Fluch des Tempels klassifiziert. (ansehen)
  • Björn T. schrieb am 30.10.2012:
    Die Spieler schlüpfen hier in die Rolle von Abenteuer-Forschern, die in einem Tempel gefangen sind, und gemeinsam versuchen müssen, aus diesem zu entkommen. Zum Spielbeginn besteht der Tempel aus gerade einmal 3 Räumen (der Startkammer & 2 zufällig gezogenen Räumen) und einer, von der Anzahl der Spieler abhängigen Menge an Edelsteinen im allgemeinen Vorrat. Im Laufe des Spieles müssen die Spieler den Tempel weiter erkunden und den einzigen Ausgang finden. Unglücklicherweise ist der Ausgang mit einem Fluch belegt, der durch das Aktivieren von Edelsteinen gemindert werden kann. Es gilt also, solche „Aktivierungsräume“ zu finden um dort Edelsteine aus dem allgemeinen Vorrat zu platzieren. Je mehr solcher Aktivierungen geschafft werden, desto einfacher ist es zum Schluss für jeden Spieler aus dem Tempel zu entkommen.

    Um gegen das Spiel antreten zu können, stehen jedem Spieler 5 Würfel zu. Der Spielablauf ist simpel. Der Spieler würfelt und prüft, was er mit dem Ergebnis seiner Würfel machen kann. Für die möglichen Aktionen (z.B. in einen Raum bewegen, neuen Raum aufdecken, Edelsteine aktivieren) ist auf den Tempelräumen abgebildet, welche Symbole gewürfelt werden müssen. Und da die Spieler gemeinsam gegen das Spiel antreten, dürfen sie sich gegenseitig auch unterstützen, solange ihre Spielfiguren sich im gleichen Raum aufhalten. Wenn z.B. in einem Raum 4 Schlüsselsymbole benötigt werden, reicht es aus, wenn die beiden Spieler im Raum jeweils 2 Schlüsselsymbole gewürfelt haben. Zudem darf man Würfelergebnisse, die man nicht sofort braucht beiseitelegen und später nutzen (bis dahin hat man halt weniger Würfel auf der Hand).

    Leider befindet sich auf dem Würfel auch ein Fluchsymbol. Sobald dies gewürfelt wurde, ist dieser Würfel so lange gesperrt, bis das entsprechende Gegensymbol gewürfelt wurde. Zum Glück kann ein solches Gegensymbol gleich 2 gesperrte Würfel befreien – auch die der Mitspieler, wenn man sich im gleichen Raum befindet.

    So arbeiten sich die Spieler durch den Tempel, bis sie den Ausgang gefunden haben. Hier ist es dann wichtig, wie viele Edelsteine sich zum Schluss noch im allgemeinen Vorrat befinden. Denn diese Menge +1 muss jeder Spieler an Schlüsselsymbolen würfeln, um aus dem Tempel fliehen zu können.

    Soweit klingt das Spiel super einfach, ja vielleicht sogar langweilig! ABER der Spielablauf ist nicht rundenbasierend. Das heißt, jeder Spieler würfelt so schnell er kann, führt seine Aktion aus und würfelt dann erneut um die nächste Aktion ausführen zu können. Das alleine führt schon zu Hektik. Zum Spiel gehört zudem eine CD, über die Abenteuermusik abgespielt wird. Damit wird die Stimmung nicht nur angeheizt, sondern es kann zu regelrechtem Panik-Gefühl kommen. Denn 2x im Spiel erklingt ein lauter Gong. Dann droht der Tempel einzustürzen, und jeder Spieler muss sich zum einzig sicheren Ort im Tempel begeben – der Startkammer. Einige Zeit nach dem Gong-Schlag hört man eine Tür zuschlagen. Jeder Spieler, der sich bis dahin nicht in der Startkammer befindet, verliert dauerhaft einen seiner Würfel. Danach geht es mit der Entdeckungstour weiter. Sollte der Gong ein drittes Mal erklingen, droht der Tempel komplett einzustürzen. Wenn es die Spieler dann nicht alle geschafft haben, aus dem Tempel zu entkommen ist das Spiel verloren.

    Escape ist ein sehr schnelles kooperatives Spiel, bei dem gerade das Tempo den besonderen Reiz ausmacht. Für das Spiel sind genau 10 Minuten festgesetzt, in denen die Spieler aus dem Tempel entkommen müssen. Und 10 Minuten können wirklich kurz sein.
    Die Gestaltung des Spielmaterial gefällt mir sehr gut und gerade die CD mit der Abenteuermusik macht eine gute Stimmung – auch wenn es vorerst lediglich 2 verschiedene Musikstücke gibt.

    Escape ist sicherlich kein Spiel, das einen ganzen Abend lang gespielt werden kann. Aber für zwischendurch, oder gerade dann, wenn die Spieler nach einem langen anderen Spiel etwas müde sind, ist es super geeignet. Nach einer Runde Escape ist man auf jeden Fall wieder wach! Einer meiner Mitspieler sagte nach der ersten Runde Escape: „Warum habe ich eigentlich gerade Kaffee angestellt, wenn du uns mit so einem Ding wieder wach machst?“

    Über die, in der Packung enthaltenen Erweiterungen kann ich noch nichts sagen, da wir sie bisher noch nicht ausprobiert haben.
    Björn hat Escape - Der Fluch des Tempels klassifiziert. (ansehen)
    • Nicola H., Tobias B. und 13 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Beate J.
      Beate J.: Vor ein paar Tagen habe ich das Spiel bestellt, trotz des hohen Preises konnte ich nicht widerstehen und nun warte ich gespannt darauf.
      30.10.2012-10:52:54
    • Björn T.
      Björn T.: Ich glaube mit den Preisen müssen wir einfach leben. Alle Spiele sind in den letzten Jahren deutlich teurer geworden. :-(
      30.10.2012-15:30:47
    • Torsten P.
      Torsten P.: Klasse Review! Das Spiel ist auch in unserer Runde zwischendurch immer der Burner. :-)
      03.11.2012-02:56:50
  • Christian M. schrieb am 20.09.2018:
    Escape - Der Fluch des Tempels ist ein kooperatives Echtzeitspiel. Man spielt alleine oder mit bis zu 5 Mitspielern in Echtzeit (10 Minuten) und versucht aus einem Tempel zu fliehen. Um aus dem Tempel zu gelangen hat jeder Spieler bis zu 5 Würfel zur Verfügung, abhängig vom Würfelglück und der Kooperation der Mitspieler, denn der Würfel zeigt 5 verschiedene Symbole an
    1. grüne Figur (Bewegung)
    2. schwarze Maske (Würfel gesperrt)
    3. goldene Maske (in entsprechender Anzahl werden damit schwarze Masken entsperrt)
    4. Fackel
    und
    5. Schlüssel
    um magische Steine aktivieren zu können und die Räume dadurch verlassen zu können.
    Jeder spielt gleichzeitig um mit seiner Spielfigur innerhalb der 10 Minuten aus dem Tempel fliehen zu können. durch die gesperrten Würfel, die zu aktivierenden magischen Steine und dem Zeitfaktor ist es aber unerslässlich, dass man zusammenarbeitet. Das verspricht Chaos und Tumult und Hektik beim Spielen und dieses Versprechen wird auch gehalten. Die Hektik wird zudem von der mitgelieferten CD beflügelt, da die Soundtracks genau 10 Minuten gehen und innerhalb der 10 Minuten wird 2 mal angezeigt, dass die Zeit knapper wird, dies wird akustisch durch einen Schlag/ein Rumms angezeigt. Wenn dieses Geräusch ertönt, müssen alle Spieler wieder am ursprünglichen Ausgangspunkt sein, da jeder Spieler, der nicht am Startpunkt ist, einen Würfel für den Rest des Spiels verliert.
    Durch die CD und die Hektik fühlt man sich wie Indiana Jones, der wie im ersten Teil vor der riesigen rollenden Steinkugel flieht und dann mit seiner Peitsche über den Abgrund springt.
    Ein super witziges und super hektisches und richtig gutes Spiel, das alles richtig macht und nichts falsch, es ist nichts zu finden, was dieses Spiel unstimmig macht. eine klarer Tip und eine echte Kaufempfehlung.
    Christian hat Escape - Der Fluch des Tempels klassifiziert. (ansehen)
Alle 12 Bewertungen von Escape - Der Fluch des Tempels ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: