Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


El Gaucho
El Gaucho
El Gaucho
El Gaucho
Dieser Artikel ist ausverkauft
oder El Gaucho ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

El Gaucho



In El Gaucho bist du ein Rinderbaron, der seine Gauchos in die Weiten der Pampa schickt, um möglichst viele und stattliche Rinder einzufangen.
Deine Gauchos trainieren ihre Fähigkeiten beim Würfelrodeo. Je erfolgreicher sie dabei sind, desto besser gelingt ihnen der Rinderfang. Versuche, clever zu sein und ärgere deine Konkurrenten kräftig mit fiesen Tricks, indem du ihnen die wertvollsten Rinder vor der Nase wegschnappst, ihre Gauchos aus der Pampa vertreibst oder einen Viehdieb anheuerst, um ein Tier eines Mitspielers zu stehlen.

Zu Hause sortierst du die Rinder nach Rasse und stellst sie zu Herden zusammen, die du dann für möglichst viele Pesos verkaufst.

El Gaucho , ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahren.
Autor: Arve D. Fühler

El Gaucho ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von El Gaucho auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

Wenn Ihnen El Gaucho gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      Listen mit El Gaucho



      El Gaucho ist auf 44 Merklisten, 27 Wunschlisten, 61 freien Listen und in 79 Sammlungen gespeichert.
      Alle anzeigen

      So wird El Gaucho von unseren Kunden bewertet:



      5 v. 6 Punkten aus 7 Kundentestberichten   El Gaucho selbst bewerten
      • Malte K. schrieb am 22.10.2014:
        Letztes Jahr hat mich der Argentum Verlag mit seinem Spiel “Yunnan” so überzeugt, dass ich dieses Jahr nicht umher kam, die Neuheit “El Gaucho” zu kaufen. Ich hatte mir bereits im Vorfeld Videos angesehen und war mir deshalb relativ sicher, einen guten Kauf zu tätigen. Was kann man bei einem Spiel mit Würfelrodeo schon falsch machen?

        In El Gaucho versuchen die Spieler Rinderherden zu sammeln und diese zu einem möglichst guten Preis zu verkaufen. Der Spieler, der am Ende das meiste Geld erwirtschaftet hat, gewinnt.

        Der Spielplan ist in drei Bereiche aufgeteilt: In der linken oberen Ecke befindet sich das dreidimensionale Würfelrodeo, in das zu Beginn einer Runde die Würfel geworfen werden. Der rechte Bereich ist von den Weiden, auf denen die Rinder weiden, besetzt und im unteren Teil des Spielplans gibt es verschiedene Aktionsfelder, auf die wir unsere Gauchos setzen können.
        Jeder Spieler hat 8 Gauchos zu Verfügung, mit denen er entweder Rinder fangen oder Zusatzaktionen ausführen kann.

        Spielablauf

        Zu Beginn des Spieles werden die Weiden mit Rindern aufgefüllt. Dabei wird immer von links nach rechts nachgelegt, bis der Wert der Rinder 20 oder mehr entspricht. Außerdem darf jeder Spieler einen Gaucho auf eines der Aktionsfelder setzen.
        Der Startspieler wirft zu Beginn einer Runde immer alle Würfel in das Würfelrodeo. Die Anzahl der Würfel entspricht der doppelten Spielerzahl plus eins. Danach dürfen sich reihum alle Spieler zwei Würfel aus dem Rodeo nehmen und mit Ihnen Aktionen durchführen. Der Wert der Würfel bestimmt immer, welche Aktionen ein Spieler ausführen kann.

        Rinder fangen:
        Hat man einen oder zwei Würfel, deren Augenzahl exakt der großen Zahl eines Rinderplättchens entspricht, kann man seinen Gaucho auf das entsprechende Rind stellen. Kann man nur die kleine Zahl erreichen, hat man die Möglichkeit, seinen Gaucho auf das entsprechende Rind zu legen. Stehende Gauchos treiben im weiteren Spielverlauf die Rinder in die Herden des Spielers. Und genau diese Herden bestimmen über Sieg und Niederlage. Es gibt nämlich 5 Rinderrassen, in denen die Rinder von 1-12 je einmal enthalten sind. Sammelt ein Spieler nun eine Rinderrasse, muss er die neu erhaltenen Rinderplättchen immer rechts an die bereits vorhandenen Rinder anlegen. Dabei muss er jedoch die numerische Reihenfolge – entweder auf- oder absteigend – einhalten. Man fängt also am besten entweder mit einer sehr hohen oder einer sehr niedrigen Zahl an, wenn man eine möglichst große Herde sammeln will. Kann man ein Rind einmal nicht passend anlegen, muss man die bestehende Herde verkaufen und mit dem neuen Rind eine neue Herde beginnen. Beim Verkauf bekommt man Geld entsprechend der Anzahl der Rinder multipliziert mit dem Wert des Rindes mit der größten Zahl. Für eine Herde mit den Werten 1-2-4-7-12 bekommt man also beispielsweise 60 (5×12) Pesos.

        Zusatzaktionen:
        Anstatt ein Rind zu “reservieren” kann man seinen Gaucho auf eines der 6 Zusatzaktionsfelder stellen. Pro Feld kann man einen Gaucho platzieren, wenn man den entsprechenden Wert mit einem oder mehreren Würfeln erreicht. Um eine der Zusatzaktionen zu nutzen, muss man seinen Gaucho vom entsprechenden Feld zurück in den Vorrat nehmen. Wichtig ist dabei, dass man keine Aktion nutzen darf, wenn man den Gaucho in dieser Runde dort eingesetzt hat. Außerdem darf man keinen Gaucho auf ein Feld setzen, dessen Aktion man in der gleichen Runde bereits genutzt hat. Die Zusatzaktionen im Einzelnen:

        Einsortieren:
        Diese Aktion führt man während dem Eintreiben der Rinder aus. Man darf ein erhaltenes Rind an einer beliebigen Stelle in die Herde einsortieren.

        Wunschwurf:
        Man erhält einen zusätzlichen fiktiven Würfel mit beliebigem Würfelergebnis.

        Sofortverkauf:
        Man kann sofort eine seiner Herden verkaufen und erhält 5 Pesos zusätzlich zu Erlös.

        Rind stehlen:
        Mann kann ein beliebiges Rind eines Mitspielers stehlen und muss es rechts an die eigene Herde anlegen. Der Gegner erhält den Wert des Rindes in Pesos.

        Geheime Rinder:
        Der Spieler darf den Steppenstapel, der immer aus 4 Rindern besteht, durchsehen und ein oder zwei Rinder (je nach Wert der Rinder) daraus auf die Weide legen. Außerdem darf er direkt seine Gauchos auf diese Rinder stellen.

        Gauchos aufwecken oder verdrängen:
        Mit dieser Aktion kann man entweder zwei eigene, liegende Gauchos aufstellen oder einen gegnerischen, liegenden Gaucho verdrängen. Der Gegner erhält den Wert des Rindes in Pesos.

        Nachdem nun alle Spieler ihren Zug ausgeführt haben, werden die Rinder von allen Weiden (Reihen), die komplett mit Gauchos besetzt sind, eingetrieben und nach den oben genannten Setzregeln an die eigenen Herden angelegt.
        Das Spiel endet, wenn der Vorrat an Rinderplättchen aufgebraucht ist. Dann dürfen alle Spieler noch eine weitere würfellose Runde mit den Gauchos auf den Aktionsfeldern ausführen. Zum Schluss verkaufen alle Spieler ihre Herden und der Spieler mit den meisten Pesos gewinnt!

        El Gaucho ist ein sehr schönes Spiel, dessen Regeln schnell erlernt sind. Trotz der angenehm kurzen Spieldauer bietet es einige taktische Entscheidungen und durch die Möglichkeit des Rinderdiebstahls auch einen gewissen Ärgerfaktor. Ich kann dieses Spiel vorbehaltlos Gelegenheitsspielern als Herausforderung und Vielspielern als schönes Spiel für zwischendurch empfehlen. Grafik und Spielmaterial sind erste Klasse und die Anleitung ist übersichtlich und schön bebildert. Für mich schon jetzt ein lohnenswerter Kauf auf der Spiel 2014!

        Für die komplette Rezension inkl. Bildern besucht:

        http://brettspielnews.com/2014/10/22/el-gaucho/
        Malte hat El Gaucho klassifiziert. (ansehen)
        • Andreas F., Andreas S. und 16 weitere mögen das.
        • Einloggen zum mitmachen!
        • Zeige alle 14 Kommentare!
        • Bernd W.
          Bernd W.: Habe es jetzt bei "Darmstadt spielt!" gespielt und wir werden es kaufen. Schönes, rundes Spiel, welches man mit allen Spielertypen spielen kann. ... weiterlesen
          16.11.2014-13:08:40
        • Martina K.
          Martina K.: ich habs mir auch geleistet und mal kurz angespielt zum Regeln verstehen; war glaube kein Fehlkauf :-)
          18.11.2014-18:07:58
      • Karsten S. schrieb am 22.12.2015:
        Text aus urheberrechtlichen Gründen entfernt
        Karsten hat El Gaucho klassifiziert. (ansehen)
      • Clev W. schrieb am 24.03.2016:
        El Gaucho ist ein Familienspiel, das etwas anspruchsvoll ist. Für ein Kennerspiel hingegen ist es eher magere Kost. Trotzdem hat es seine eigenen Reize.
        -Da ist zum einen das Würfelrodeo, das für mich in dieser Form neu ist. Es ist ein Platz für die Würfel, ein Vorteil, dass bei den vielen Würfeln keiner vom Tisch fällt. Ein sehr gelungenes Element! Es werden so viele Würfel verwendet, wieviel Spieler (also 2-4) daran teilnehmen, davon die doppelte Menge plus ein Würfel. Z. B. bei drei Spielern also 2x3+1 = 7 Würfel. Hiervon kann jeder Spieler zwei Würfel auswählen, beginnend beim Startspieler. Der letzte Spieler hat dann die Wahl aus den verbliebenen drei Würfeln zwei auszuwählen.
        -Ein weiteres interessantes Element ist das Einsetzen der Würfel. Es ist von Bedeutung, welche Zahlen man gewürfelt hat und was man davon nimmt, denn jede Würfelzahl kann für sich eingesetzt werden, und zwar auf verschiedenen Weisen:
        -Da ist zum einen das Sammeln der Rinderherden, die es in den Zahlen von 1 bis 12 gibt und in 5 verschiedenen "Rassen" bzw. Färbungen. Klar, dass man auch die Würfelzahlen zusammengezählt werten kann, um sich in Rind mit dem Wert 7 oder mehr zu beanspruchen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, diese Zahlen so einzusetzten, dass man nur die "halbe Arbeit macht", denn jedes Rind hat einen Wert, der die Hälfte des vollen Wertes zeigt. Da legt man seinen Cowboy (Spielfigur) drauf und später versucht man, die Zahl nochmals zu würfeln und einzusetzen, um den Cowboy aufrecht zu stellen und ihn ganz zu beanspruchen.
        -Ziel des Spiels ist, die Rinder der verschiedenen Rassen zu einer Herde zu sammeln, wobei der Wert der Herde sich aus der Anzahl der Rinder multipliziert mit dem Wert des höchsten Rinds ergibt. Das erfolgt spätestens in der Endwertung, wenn fast alle Rinder eingetrieben wurden.
        -Das Worker-Placement-Spiel, dargestellt durch die Cowboys, die durch die ausgewählten Würfelzahlen eingesetzt werden, ist meines Erachtens gut umgesetzt worden. Neben dem Einsetzen der Cowboys auf die Rinder, hat Arve D. Fühler sich noch verschiedene Aktionsfelder, wie Rinder einsortieren oder Wunschwürfel oder auch Rinderdiebstahl u.a. ausgedacht. So hat man die Qual der Wahl, welche Zahlen man nimmt und wie man sie einsetzt.
        -Das Spielmaterial ist gut, allerdings hätte die Spielregel anschaulicher, d.h. mit mehr Beispielen versehen sein können. Die interessanten Elemente hätten meines Erachtens zu einer Platzierung bei Spielepreis unter die TOP 10 reichen können oder zur Aufnahme in die Kennerspielliste...
        Clev hat El Gaucho klassifiziert. (ansehen)
      Alle 7 Bewertungen von El Gaucho ansehen

      Hier weitershoppen:


      Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

      Puzzle-Offensive.de
      Kreativ-Offensive.de
      Holzeisenbahn-Offensive.de
      Wuerfel-Offensive.de

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (40€ Mindestbestellwert)
      Suche: