Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Earth Reborn (engl.)
Earth Reborn (engl.)
Earth Reborn (engl.)
Earth Reborn (engl.)
Dieser Artikel ist ausverkauft
oder Earth Reborn (engl.) ausleihen
Earth Reborn (engl.) wurde die folgende Auszeichnung verliehen:
  • International Gamers Award
    International Gamers Award
    2011
    Zweispieler - Finalisten
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Earth Reborn (engl.)



Earth Reborn ist ein post-apokalyptisches, taktisches Kampf-Spiel mit detailreichen Miniaturen.

Die Welt liegt in Trümmern, und Sie müssen Ihre Truppen durch packende Missionen führen. Der extrem modular aufgebaute Spielplan setzt Ihrer Kreativität keine Grenzen. Jetzt ist es an Ihnen, die Mission zu erfüllen!

ACHTUNG: Das Spiel ist komplett Englisch!

Earth Reborn (engl.), ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 13 bis 100 Jahren.
Autor: Christophe Boelinger



Translated Rules or Reviews:

Earth Reborn (engl.) ausleihen und testen


nur 7 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Earth Reborn (engl.) auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

Listen mit Earth Reborn (engl.)



Earth Reborn (engl.) ist auf 96 Merklisten, 59 Wunschlisten, 16 freien Listen und in 41 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Earth Reborn (engl.) von unseren Kunden bewertet:



6 v. 6 Punkten aus 3 Kundentestberichten   Earth Reborn (engl.) selbst bewerten
  • Knut K. schrieb am 09.03.2011:
    Dieses Spiel ist total faszinierend! So hat es mich zumindest gepackt und lässt mich nicht wieder los. Nur habe ich leider viel zu selten Mitspieler dafür bei mir zuhause. Bisher bin ich beim 5. Szenario angekommen. Dieser Bericht basiert also nicht auf Spielerfahrungen mit den gesamten Regeln, da diese im Laufe von 9 Szenarien nach und nach eingeführt werden. (Diese Tutorialszenarien sind eine total gute Idee, da schon in Szenario 5 die Möglichkeiten, die sich einem bieten immens sind.)

    Aber nun zum Inhalt:

    Das Spiel kommt in einer überfüllten Box, weil man eine Menge an Bodenteilen, aus denen sich das modulare Spielbrett zusammen setzt, und Pappmarkern für alle möglichen Aspekte des Spiels bekommt. Dazu gibt es ein ca. 40-seitiges Regelheft und ca. 30 Seiten Hintergrundstory und Szenarien. Und es sind noch 12 sehr detailierte Figuren in der Box.
    Die Figuren sind wirklich der Hammer und bei mir auch alle unbeschadet angekommen. Das Regelheft und die Szenarienbeschreibungen sind leider nur auf Englisch und so weit ich weiß auch nicht in einer deutschen Ausgabe geplant. Für den ein oder anderen könnte es allerdings ein bisschen viel Pappe sein, was da in der Box geliefert wird. Ich find's spannend.

    Hintergrundstory:
    Das Spiel ist in einer postapokalytischen Welt angesiedelt, in der ein Atomkrieg in der Mitte des 21. Jahrhunderts die Erdoberfläche unbewohnbar gemacht hat und die Menschen nur in unterirdischen Städten überleben konnten. Die Bewohner zweier dieser Städte treffen aufeinander. Eine Einheit amerikanischer Elitesoldaten und ein Haufen Zombies inklusive verrücktem Professor.

    Spielablauf:
    Es wird ein Spielplan nach Anleitung aufgebaut. Und jeder Spieler bekommt die Charaktere, die er in diesem Szenario steuern wird, sowie die Missionsziele, die er in diesem Szenario erfüllen muss. Möglicherweise wird noch Ausrüstung verteilt. Der Startspieler ist vom Szenario festgelegt und ebenso die Grundmenge an Kommandopunkte.

    Die Charaktere unterscheiden sich im Aussehen und in den folgenden Werten:

    - Lebenspunkte
    - Rüstung
    - Nahkampffähigkeiten
    - Zielfähigkeiten mit Fernkampfwaffen
    - Anzahl an Bewegungspunkten
    - Sichtbereich
    - technische und wissenschaftliche Fähigkeiten (für Interaktion mit Ausrütsung und Bodenelementen)
    - Suchfähigkeiten (um Ausrüstung zu finden)
    - Tragfähigkeiten (begrenzt die tragbare Ausrüstung)
    - Zusatzkommendopunkte
    - Kommandopunkte, die dieser Charakter in einer Runde ausführen darf.
    - Zusätzlich hat fast jeder Charakter noch eine Spezialfähigkeit.

    Die Aktion des Spiels laufen über Befehlsplättchen. Diese beinhalten je vier verschiedene Befehle. Jedem Befehl kann eine begrenzte Menge an Kommandopunkten zugewiesen werden, um den Befehl auszuführen. Die Aktionen sind:

    Bewegung: Der Charakter kann sich in Abhangigkeit seines Wertes bewegen.

    Nahkampf: Der angreifende Charakter bekommt einen Angriffswurf und der Verteidiger einen Verteidigungswurf. (Beides mit speziellen Würfeln) Wirft der Angreifer höher als Rüstungs+Verteidigungswurf, so wird der Verteidiger verwundet. Zusätzlich werden noch direkte Treffer verteilt.

    Fernkampf: Der Schütze führt zunächst einen Zielwurf durch, um das Ziel zu treffen. Dann führt er einen Schadenswurf durch, der den Rüstungswert des Ziel übertreffen muss. Das Ziel hat keinen Wurf.

    Interaktion: Die Interaktion kann ganz unterschiedliche Auswirkung haben. So lassen sich etwa Charaktere heilen oder Zombies erwecken. Aber ebenso ist es möglich Bomben zu legen oder zusätzliche Kommandopunkte zu generieren. Es kommt ganz drauf an, womit man interagiert.

    Suche: Mit Hilfe der Suche kann in Abhängigkeit vom Raum Ausrüstung gefunden werden.

    Alle Aktionen können durch zusätzliche Kommandopunkte verbessert werden.

    Das ganze führt zu einer Fülle von taktischen Möglichkeiten, gewürzt mit einem Schuss Ressourcenmanagement (Kommandopunkte) und Bluffsituationen (Man kann den gegnerischen Zug unterbrechen).
    Einzig die lange Aufbauzeit kann nerven. Aber für mich mindert sie den Spielspaß nicht.

    Ein weiterer positiver Punkt ist, dass die Missionsziele sehr unterschiedlich sind und sich nicht auf stumpfes "vernichte den Gegner" beschränken. Ein paar Eindrücke habe ich auch schon hier im Forum beschrieben.

    Das Spiel lässt sich auch mit mehr als 2 Spielern spielen. Allerdings sind die Regeln und Szenarien für das Spiel zu dritt oder viert nicht komplett in der Packung enthalten. Sie lassen sich aber auf der Homepage herunterladen. Ich habe bisher eine Runde zu viert erlebt. Es hat gut funktioniert, aber die Spielzeit ist deutlich gestiegen, da mehr taktische Absprachen getroffen werden mussten.

    Die Spielzeit ist sehr abhängig von den Szenarien. Die Szenarien 1-3 lassen sich zu zweit gut in 45 Minuten spielen, wenn nicht gar schneller. Szenario 4 und 5 haben bei uns allerdings 2 Stunden und länger gedauert.

    Wer also ein komplexes taktisches Miniaturenspiel sucht, das ein gewisses Rollenspielelement hat, der ist bei Earth Reborn genau an der richtigen Adresse, wenn er des Englischen mächtig ist.
    Knut hat Earth Reborn (engl.) klassifiziert. (ansehen)
  • Andreas S. schrieb am 13.04.2011:
    Bei Earth Reborn handelt es sich um ein sehr komplexes taktisches Strategiespiel mit starken Tabletop - Elementen!

    Inhalt / Ausstattung: Das Spiel umfasst umfangreiches Spielmaterial:
    12 Spiel / Charakterfiguren
    1 Spiel Rahmen
    91 doppelseitige Grundplättchen
    12 doppelseitige Charakterkarten
    31 doppelseitige Ausrüstungskarten
    36 Missionskarten
    48 Befehlsteile / Plättchen
    6 Kampfwürfel
    6 Suchwürfel
    179 Spiel Tokens
    4 Spieler Sicht Schirme
    1 Stoffbeutel
    1 Regelbuch - englisch

    Für den nicht gerade billigen Kaufpreis wird also einiges geboten!

    Spielvorbereitung:

    Da es sich um ein sehr umfangreiches Spiel mit komplexem Regelwerk handelt, erfolgt die Erklärung des Regelwerks anhand verschiedener Szenarien. Es gibt insgesamt 9 Szenarien, wobei man langsam an die komplexen Regeln herangeführt wird.
    Die Szenarien enthalten hierbei bestimmte Missionsziele, die es zu erreichen gibt und geben auch Initative und Siegbedingungen vor. Die Szenarien bieten hierbei meiner Meinung nach den Spielern nicht gleiche Siegchancen und dürften lediglich zur Erklärung des Regelwerks dienen. Wenn man jedoch alle Szenarien durch hat und somit sämtliche Spielregeln bekannt sind, gibt es die Möglichkeit eine eigene Spielkarte zu erstellen!
    Dies sieht dann so aus, dass nach vorgegebenem Regelwerk abwechselnd Bauteile auf der Karte platziert werden und so ein Spielplan kreiert wird. Je nach Bauteil kann man hierbei Missionspunkte erhalten oder auch abgezogen bekommen.
    Für jedes Teil, dass hierbei nicht entsprechend der bestehenden Regeln am Spielplan abgelegt werden kann, gibt es Abzüge bei den Missionspunkten.
    Ist die Karte dann erstellt, stellt man sich in Tabletop-Manier aus den bestehenden Charakteren seine Party zusammen und kann diese auch ausrüsten. Für jeden Charakter und für die verwendete Ausrüstung wird dann natürlich die entsprechende Anzahl an Missionspunkten / Siegpunkten abgezogen. Danach werden Missionskarten gezogen, die den Spielverlauf sowie die Siegbedingungen bestimmen.

    Spielablauf:
    Jeder Spieler startet mit 5 Befehlsplättchen (einmaliger Tausch aller 5 Plättchen am Spielbeginn ist möglich) und einer gewissen Anzahl an Kommandopunkten je nach Partyzusammenstellung. (Bei den einzelnen Missionen bestehen andere Vorgaben).

    Danach werden abwechselnd die Spielcharaktere auf der Karte platziert.

    Von den Spielern werden dann Gebote mit Kommandopunkten abgegeben um zu ermitteln, wer Initative hat und somit das Spiel beginnen darf.
    Danach werden abwechselnd Charaktere aktiviert (Charakterkarte wird gedreht) und die zur Auswahl stehenden Aktionen je nach Charakterkarte durchgeführt. Die Anzahl der durchführbaren Aktionen wird hierbei je nach Charakter durch die maximale Anzahl an pro Runde verwendbarer Kommandopunkte bestimmt.

    Folgende Aktionsmöglichkeiten: Bewegen, Nahkampf, Fernkampf, Interaktion mit Gebäudeteilen (zb. Aktivieren von speziellen Gebäudefähigkeiten), Suche nach Ausrüstungsgegenständen, Aktivierung der Heldenspezialfähigkeit, Aktivierung von mitgeführter Ausrüstung, Nachziehen von 1 Befehlsplättchen aus dem Stoffbeutel für 1 Kommandopunkt, Kauf eines Befehlsplättchens vom Ablagestapel für 2 Kommandopunkte)
    Die Anzahl der möglichen Aktionen ist vielfältig und erfordert daher eine genaue Planung. Auch hängt die Sinnhaftigkeit der durchführbaren Aktionen natürlich von den zu Beginn gezogenen Befehlsplättchen ab. Oft müssen daher neue Befehlsplättchen nachgezogen werden, um sinnvolle Aktionen durchführen zu können.

    Um es noch komplexer zu machen, gibt es natürlich auch noch die Möglichkeit, Aktionen des Gegners zu unterbrechen. Das ist immer dann möglich, wenn ein Charakter das 1. Mal in die Sichtlinie eines gegnerischen Charakters zieht bzw. wenn ein Charakter direkt an einem angrenzenden Feld einer gegnerischen Spielfigur anlangt.
    Es werden hierbei wiederum gleichzeitig Kommandopunkte verdeckt geboten. Der Gewinner darf dann seine Aktion durchführen. Für Unterbrechungen ist es jedoch wichtig, Befehlsplättchen mit roten und oder gelben Symbolen vorrätig zu haben.

    Bereits aktivierte Charaktere dürfen erst dann wieder aktiviert werden, wenn alle anderen Charaktere der Party aktiviert worden sind. Unterbrechungsangriffe sind hiervon jedoch ausgenommen.

    Dieser Vorgang setzt sich so lange fort bis die Spieler keine Kommandopunkte mehr vorrätig haben und alle Spieler gepasst haben. Danach werden die überzähligen Befehlsplättchen abgelegt und die Charaktere wieder aktiviert. Eine neue Spielrunde kann beginnen.

    Zusätzlich zu den bereits angeführten Möglichkeiten, kann man bereits verwundete Charaktere (auf Rückseite geflipped) auch gefangen nehmen und foltern um zusätzliche Siegpunkte zu erhalten. Auch kombinierte Angriffe von mehreren Einheiten gleichzeitig sind möglich.

    Fazit: Laut Hersteller ist das Spiel für 2-4 Personen ausgelegt. Die Spielzeit wird mit 45 Minuten bis 4 Stunden angegeben.
    In Bezug auf die vorgegebenen Missionen (Szenarien 1-9), welche für das Erlernen der Regeln vorgesehen sind, mag das auch zutreffen.
    Für Spiele mit selbst generierten Karten und Missionsziele würde ich jedoch längere Zeit einplanen, da schon allein das Platzieren der Gebäudeteile sehr taktisch ist.

    Obwohl es sich bei dem Spiel um eines der besten ist, die ich bisher getestet habe, vergebe ich für das Spiel nur 5 Punkte! Das deshalb, da bei dem Spiel leider auch Würfel zum Einsatz kommen, und das Spiel in bestimmten Situationen auch durch Würfelglück entschieden werden kann.
    So ist es zum Beispiel lästig, wenn man es trotz Verwendung einer Zeitbombe nicht schafft, mit 6 oder mehr Würfeln einen Wert von 10 plus zu erreichen, um sich durch ein Mauerteil zu sprengen.
    Oder man kämpft z.B. mit Fernkampf innerhalb der Sichtlinie über die ganze Karte und fügt einem Charakter auf diese Weise mit einem perfekten Schuß (kritischer Treffer Symbol am Kampfwürfel) mehrere Wunden zu.
    Trotz dieses kleinen Mankos kann ich das Spiel ohne Vorbehalte empfehlen!

    Andreas hat Earth Reborn (engl.) klassifiziert. (ansehen)
    • Mike S., Michael S. und 12 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Stefan Z.
      Stefan Z.: Deinen Kritikpunkt am Ende sehe ich anders weil:

      Wenn du z.B. die Bombe falsch legst und die Sprengkraft nicht gezielt auf die Mauer geht ,... weiterlesen
      10.01.2013-14:40:46
  • Stefan Z. schrieb am 10.01.2013:
    Vorab - Ich biete jedem an JEDE Frage zu beantworten die er hat, weil das Spiel echt der HAMMER ist :) .... sofern ich die Antwort kenne :P

    Also von mir bekommt das Spiel klare 6 Punkte.

    Ohne jetzt groß´auf alles einzugehen (wie die beiden vor mir) schreibe ich das wichtigste auf:

    Pro:

    -> Tiefe taktische Überlegungen
    -> Optionen wie z.B. Radiosequenzen stören, verhören, div. Räume betätigen (z.B. Vorteile wenn man die Räume Videoüberwacht), leichen wiederbeleben, Türen/Wände sprengen, foltern und so weiter und so weiter
    -> Nach der Einspielzeit (bei mir ca. 2 Monate), also Szenario 1-9, bekommt man einen Szenariogenerator der einfach alles was ich kenne in den Schatten stellt.
    -> Schöne und nette Miniaturen
    -> Designe der Karten / Komponenten überragend
    -> Bietet dank der 9 Szenarien UND ca. 6 Seiten reine Story ein komplettes Gesamtpaket


    Kleines Con:

    - Man braucht schon 1 bzw. 3 feste Spielpartner wg. den vielen Regeln (aber auch die damit verbundenen Möglichkeiten)


    Kaufempfehlung für Spielefans die viel Zeit haben und eine feste Gruppe bzw. , wie bei mir, einen festen Spielepartner haben.
    Stefan hat Earth Reborn (engl.) klassifiziert. (ansehen)
    • Stefan Z., Aleksander C. und 8 weitere mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Wolfgang H.
      Wolfgang H.: Earth Reborn kenne ich zwar noch nicht, aber von Cristophe Boelinger ist ja auch das geniale Dungeon Twister, für mich eins der genialsten... weiterlesen
      23.01.2013-15:32:33
    • Stefan Z.
      Stefan Z.: Also es ist weit aus besser - ich habe nun das "volle" Spiel öfters gespielt und kann nun voll und ganz sagen 7 von 6 Punkten. Und es soll im... weiterlesen
      25.01.2013-10:03:22
    • Stefan Z.
      Stefan Z.: Dungeon twister hat mein Earth Reborn Partner alle Sets bis auf Waldkreaturen, und davon alle mit Figuren außer Eiszeit :)
      25.01.2013-10:03:58

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: