Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Dominant Species (engl.)
Dieser Artikel ist ausverkauft
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Dominant Species (engl.)



90.000 v. Chr. - Die große Eiszeit rückt immer näher und unweigerlich beginnt ein riesiger Kampf um die Vorherrschaft im Tierreich.

In "Dominant Species" geht es um den Überlebenskampf der Tierarten in Hinsicht auf die Große Bedrohung.

Jeder Spieler übernimmt die Rolle eines der sechs großen Tierklassen: Säugetier, Reptil, Vogel, Amphibien, Spinne oder Insekt und versucht seine Tierklasse am besten gegen die anderen zu behaupten, bevor das Eis kommt.

ACHTUNG: Das Spiel ist komplett in Englisch!

Dominant Species (engl.), ein Spiel für 2 bis 6 Spieler im Alter von 12 bis 100 Jahren.
Autor: Chad Jensen



Translated Rules or Reviews:

So wird Dominant Species (engl.) von unseren Kunden bewertet:



6 v. 6 Punkten aus 6 Kundentestberichten   Dominant Species (engl.) selbst bewerten
  • Hartmut M. schrieb am 11.01.2011:
    Dominant Species, der heimliche Hit der SPIEL 2010, war relativ schnell ausverkauft; und das trotz des relativ hohen Preises, für den man aber auch einiges an Material und vor allem Spielspaß geboten bekommt.

    Ich hatte kürzlich das Vergnügen, dieses Spiel in einer 5-Besetzung zu spielen. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten und kurzen Unzufriedenheiten über die zufällig zugewiesene Spezies (jede Spezies hat ihre Vor- und Nachteile), ging es los und ich kann nur sagen, die Zeit verflog im Nu. Der Kampf um die Vorherrschaft blieb bis zum Schluss ein spannender Wettlauf und mancher, der offenkundig zurücklag, konnte am Ende noch einige überraschende Punkte für seine Spezies verbuchen.

    Zugegeben, die englischen Regeln sind auf den ersten Blick nicht jedermanns Sache, aber auch wenn das Spiel sehr komplex daherkommt, ist der Ablauf einer Runde stets der Gleich und das ist schnell verinnerlicht. Die Regeln sind obendrein mit reichlich bebilderten Beispielen versehen und erleichtern das Studium enorm. Die englischen Kartentexte sind auch nicht sonderlich schwer zu verstehen (bis auf einige Ausnahmen).
    Für alle, die sich trotz alledem weigern, englische Regeln zu lesen, gibt es im Internet eine Übersetzung ins Deutsche.

    Dieses Spiel sollte man sich nicht entgehen lassen. Definitiv ein Highlight, mit hohem Spielspaßpotential, das jede Spielerunde bereichern wird.

    Bitte auch nicht vom Verlag GMT, der ansonsten überwiegend hochkomplexe Cosims herausbringt, abschrecken lassen.

    Einziger Minuspunkt: Die Papp-Landschaftsteile hätten ein schöneres Design verdient und ein etwas stärkerer Karton hätte der Optik sicher auch nicht geschadet.
    Ich hoffe mal, dass dieses Manko in der 2nd Edition behoben sein wird; vielleicht auch in der deutschen Ausgabe (sollte sie je herauskommen!).

    Hartmut hat Dominant Species (engl.) klassifiziert. (ansehen)
  • Helga H. schrieb am 27.12.2010:
    Ein Spiel mit einfachen, verständlichen Regeln und langer Spieldauer (ca. 3-4 Stunden).
    Spielprinzip: Jeder Spieler übernimmt eine Tierart, die sich im Lauf des Spiels gegen die anderen durchsetzen muß.

    Das Brett ist in zwei Teilen gegliedert. Der linke, größere Teil symbolisiert die Welt, unterteilt in verschiedenen Regionen. Savanne, Wüste, Wasser, Dschungel... An jedem Ende der Sechseckigen Plättchen werden weitere Symbole gelegt, aus denen die Dominanz der dort lebenden Tiere hervorgeht. Es reicht also nicht aus, die meisten Tiere auf den Landteilen zu haben.

    Auf der rechten Seite ist eine Art Tabelle aufgebaut, in die im Lauf der Runde, Pöppel zum Auswählen der Aktionen gesetzt werden.
    Will man lieber in der nächsten Runde früher seine Aktionen auswählen, sich vermehren, seine Dominanz in einer Region verbessern, die Welt entdecken (ein weiteres Landschaftsplättchen anlegen), einen anderen bekämpfen, umsiedeln oder versucht man mit der Dominanzabfrage Siegpunkte oder Ereigniskarten zu ergattern.
    Oder soll man lieber eine Landschaft vergletschern, bevor es der andere tut?

    Zusätzlich hat jeder Spieler eine Übersichtstafel, aus der hervorgeht, welche Symbole für den Spieler wichtig sind, in welcher Landschaft seine Tiere einen Vorteil haben und wo er sich noch verbessern muß.

    Etwas Englisch sollte man können, da die Aktionen der Ereigniskarten diese Sprache erfordern.

    So hart wie die Eovlution - so hart ist das Spiel!
    Helga hat Dominant Species (engl.) klassifiziert. (ansehen)
  • Tobias M. schrieb am 21.01.2011:
    Sehr gutes, sehr komplexes Strategiespiel.

    Ich habe Dominant Species in einer Runde mit vier Spielern gespielt. Obwohl das bereits 10 Tage her ist, überlege ich noch immer, wie ich es hätte besser machen können...

    Obwohl das Spiel extrem komplex im Sinne der verschiedenen Aktionsmöglichkeiten ist und nur recht wenig glücksgesteuert, ist die Regel recht einleuchtend und in sich geschlossen, so dass man tatsächlich recht zügig das Spiel beginnen kann. Die Konsequenzen des eigenen Handelns kann man freilich zu Beginn kaum abschätzen. An sich wendet sich das Spiel eher an Leute mit Hang zu großer Komplexität. Allerdings stelle ich mir Grübler in der Partie als äußerst störend vor, da die Handlungsmöglichkeiten im Vergleich zu anderen Spielen doch noch einmal wesentlich größer sind und damit im Extremfall stundenlange Grübelpausen vorstellbar wären.

    Es hat mir allerdings großen Spaß gemacht, meine Vögel im Kampf gegen Amphibien, Säugetiere und Insekten zu behaupten, und hoffe, dies bald noch einmal (erfolgreicher!) wiederholen zu können. Daher kann ich Dominant Species empfehlen, falls es wieder lieferbar bzw. in Neuauflage vorliegen sollte UND am Besten der Preis deutlich gesenkt wäre!

    Edit: Das Spiel als frei von Glückselementen zu bezeichnen halte ich für falsch. Das zufällige ziehen der Element- (?) Plättchen und der Dominanzkarten (hier gerade in Verbindung mit der Initiativreihenfolge zum jeweiligen Zeitpunkt) kann in gewissen Fällen durchaus spielentscheidenden Einfluss nehmen. Dennoch überwiegt in der Regel sicherlich deutlich die strategische Entscheidung.
    Tobias hat Dominant Species (engl.) klassifiziert. (ansehen)
Alle 6 Bewertungen von Dominant Species (engl.) ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: