Dizzle
Dizzle
Dizzle
statt 12,49 €
jetzt nur 10,19
Sie sparen 2,30 €
(18,4% Rabatt)

gegenüber dem UVP

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(40 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
jetzt vorbestellen
. "Dizzle" ist voraussichtlich ab Ende Oktober 2020 wieder lieferbar.

oder Dizzle ausleihen
Dizzle merken erfordert Login

Dizzle wurde die folgende Auszeichnung verliehen:
  • Spiel des Jahres - Empfehlungsliste
    Spiel des Jahres - Empfehlungsliste
    2019
    Empfehlungsliste
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Dizzle



Jetzt wird gedizzelt! Die Spieler nehmen abwechselnd Würfel aus der Tischmitte und legen sie auf ihr Blatt. Die nächsten Würfel müssen dann immer passend an andere Würfel gelegt werden. Am Rundenende können dann alle mit Würfeln belegten Felder angekreuzt werden. Das klingt doch ganz einfach. Oder? Würden einem da nicht die lieben Mitspieler die wichtigsten Würfel wegnehmen ... Einfache Regel, aber langanhaltender Spielspaß sorgen für einen absolut würdigen Nachfolger für NOCH MAL und GANZ SCHÖN CLEVER!

Dizzle, ein Spiel für 1 bis 4 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren.
Autor: Ralf zur Linde



Translated Rules or Reviews:

Dizzle kaufen:


statt 12,49 €
jetzt nur 10,19
Sie sparen 2,30 €
(18,4% Rabatt)

gegenüber dem UVP
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(40 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

jetzt vorbestellen
. "Dizzle" ist voraussichtlich ab Ende Oktober 2020 wieder lieferbar.

Dizzle ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Dizzle auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


So wird Dizzle von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 6 Kundentestberichten   Dizzle selbst bewerten
  • Torsten F. schrieb am 30.04.2019:
    1. Einstiegslevel: 02/10
    2. Maximale Spieldauer: 30 Min.
    3. Verarbeitung des Themas: ---
    4. Variabler Spielablauf: 70%
    5. Glück/Taktik/Interaktion: 50/30/20
    6. Grafik+Spielmaterial: 30%
    7. Spielspaß/Wiederspielreiz: 50%

    Man kann das Spiel mögen, aber die Art ist für mich nach Qwixx, Qwinto, Nochmal! und Ganz schön clever (und Doppelt so clever) einfach ausgereizt. Daher ist es völlig überflüssig, sich dieses Spiel auch noch zu besorgen, zumal es grafisch auch hinter den o.g. Spielen weit zurückfällt.
    Torsten hat Dizzle klassifiziert. (ansehen)
  • Irene Q. schrieb am 16.02.2020:
    Dizzle ist momentan mein liebstes Roll & Write. Es ist ein Spiel für 1 bis 4 Spieler, das sowohl alleine als auch mit mehreren viel Spaß macht. Empfohlen wird das Spiel ab 8 Jahren, und meiner Erfahrung nach kann es in dem Alter auch schon funktionieren, obwohl es ein Spiel ist, das allenfalls spielerfahrene Kinder anspricht, da es jetzt kein offensichtlich für Kinder ansprechendes Thema oder Material mitbringt. Die Spieldauer wird mit ca. 20 Minuten angegeben, aber meine Erfahrung ist, dass eine Runde durchaus auch etwas länger dauern kann.

    Dizzle erschien erst 2019, also später als viele der bekannteren Roll & Writes. Gerade auch in der Spielereihe von Schmidt-Spiele gab es schon eine ganze Menge früherer Spiele. Ich denke, es liegt daran, dass manche Spieler schon Roll & Write-müde waren, als dieses Spiel herauskam.
    Für mich bietet Dizzle aber durchaus bemerkenswerte Neuerungen zu den bekannteren, früheren Roll & Writes. Besonders auffällig sind die verschiedenen Level, die zunehmend komplexer werden und daher auch längerfristig Spielspaß bieten. Schon im Grundspiel sind vier Level enthalten, wobei ich den ersten als Einstiegs- oder Lernlevel bezeichnen würde. Darüber hinaus gibt es auch bereits einen Zusatzblock mit vier weiteren Leveln, und ich nehme mal an, dass es vielleicht im Laufe der Zeit weitere Blocks mit Zusatzleveln geben könnte, jedenfalls dann, wenn das Spiel sich gut genug verkauft.
    In anderen Roll & Writes aus dieser Reihe (z.B. Noch mal!) ist es oft so, dass der jeweils aktive Spieler sich Würfel rausnehmen kann, die den anderen Spielern dann nicht zur Verfügung stehen. Alle anderen Spieler haben dann aber den gesamten restlichen Würfelpool zur Verfügung. Bei Dizzle ist das anders: Der aktive Spieler würfelt und fängt an, sich einen Würfel wegzunehmen, und dann nehmen reihum alle übrigen Spieler Würfel weg, bis schließlich alle gepasst haben oder keine Würfel mehr da sind. Das bedeutet vielleicht einen Tick weniger Gleichzeitigkeit des Spielens, macht die Sache aber kompetitiver. Es bedeutet auch, dass es hier Sinn macht, die Spielerzahl in den Regeln auf vier zu begrenzen, während in anderen Roll & Writes oft größere Spielerzahlen möglich sind.
    Ich persönlich finde das Spiel alleine oder zu zweit am besten, aber zu dritt oder viert macht es auch Spaß. Es ist halt nur so, dass man mit weniger Spielern taktischer spielen kann, während bei höherer Spieleranzahl zu viel passiert von einer eigenen Wahl bis zur nächsten.

    Die Neuerung im Spielprinzip, die Dizzle mitbringt, ist eine Art von Ausdehung auf dem Spielplan, die man über passende Würfel bewerkstelligt, die aber nach gewissen (nicht allzu komplexen) Regeln abläuft. In den verschiedenen Leveln gibt es Elemente, die am Ende Punkte bringen, viele davon für jeden Spieler verfügbar, einige aber auch kompetitiv. Das bedeutet, dass es unterschiedliche Ziele gibt, die man verfolgen kann und die je nach Spielerzahl und Level unterschiedlich erfolgversprechend sind. Gerade bei nur zwei Spielern lohnt es sich durchaus auch mitzuverfolgen, welche Taktik der Gegner verfolgt, um sie ggf. durchkreuzen zu können.

    Keinen großen Spaß macht Dizzle mit Mitspielern, die dazu neigen, ihre Züge zu Tode zu grübeln. Notfalls muss man ggf. eine Stopuhr oder so einführen, um die Dauer der Züge zu begrenzen.
    Der einzige echte Minuspunkt, den ich bei dem Spiel sehe, ist, dass wieder einmal der Block nur in Papierform kommt. Wenn man das Spiel mag und viel spielt, verbraucht man den Block schnell. Hier kommt noch dazu, dass man vielleicht die verschiedenen Level unterschiedlich gerne spielt. Dann hat man von einem Level noch viel übrig, während die eigenen Lieblingslevel vielleicht schon verbraucht sind. Ich habe daher wieder mal selbst die Zettel laminiert. Noch schöner fände ich es allerdings, wenn es das Spiel gleich mit abwischbaren Leveln gäbe, die man immer wieder verwenden kann.

    Unboxing: https://youtu.be/Ev_5LPBJY8I
    Review und Regeln: https://youtu.be/9-dMvog5FzA
    1. Solo Let's Play: https://youtu.be/XgDbZ1bb0C4
    Solo Let's Play Level 1 (größere Darstellung): https://youtu.be/gnXvR4-95qc
    Solo Let's Play Level 2: https://youtu.be/dD8SyUu0YZU
    Solo Let's Play Level 2, 2. Versuch: https://youtu.be/u8QAso3z5P0
    Irene hat Dizzle klassifiziert. (ansehen)
  • Jörn F. schrieb am 26.05.2019:
    Würfelspiele über Würfelspiele und immer wieder kommen neue Würfelspiele raus. Man könnte meinen, das der Fundus daran längst erschöpft ist, zumindest was die guten Würfelspiele betrifft. Aber dann kommt da doch immer wieder eins zum Vorschein, daß irgendwie wieder einen neuen Kniff hat und die Mitspieler zur Wiederholung reizt. Eigentlich verliere ich an vielen Spielen dieser Art leicht das Interesse, aber Dizzle von Ralf zur Linde zog mich dann doch wieder in den Bann. Und selbst Solo fand ich das Spiel irgendwie schön und davon bin ich auch nicht so ein großer Fan. Denn man spielt ja um gemeinsam Spaß zu haben und das ist bei Dizzle von Schmidt Spiele der Fall.
    Jeder bekommt einen Levelblock, den es gilt am besten auszufüllen. Der Startspieler würfelt, je nach Spieleranzahl mit allen Würfeln (zu 4. sind es13 Würfel). Auf dem Block sind Kreuze schon angekreuzt und an diesen muß der Startspieler einen passenden Würfel waagerecht oder senkrecht passend anlegen. Die Augenzahl muss dabei auf das passende Feld mit der gleichen Augenzahl gelegt werden. Danach nehmen sich die folgenden Spieler einen Würfel aus der Mitte und legen diesen an. Dabei gilt im weiteren Verlauf- immer an einen anderen Würfel oder an ein Kreuz anlegen. Ist das nicht möglich, kann man passen oder die Würfel aus der Mitte nochmal würfeln. Sollte dann aber kein passender Würfel dabei sein, gibt man wieder einen von seinenauf den Block gelegten zurück in die Mitte. Sind dann alle Würfel verteilt, werden die Felder darunter angekreuzt. Und die nächste Runde startet. Je nach Spieleranzahl kann das 3, 4,6 oder 8 Runden im Solomodus dauern.
    Das wäre jetzt nichts wirklich aufregend, aber natürlich gibt es so einige Sonderfelder auf dem jeweiligen Level. Da geben vollständig angekreuzte Reihen Punkte, genauso wie Diamanten und Edelsteine. Zusammenhängende Puzzleteile bringen Punkte, wer als erster eine Bombe ankreuzt, kann den anderen Minuspunkte schenken und je höher das Level umso mehr Varianten. Da gibt es Wettrennen zu Fahnen um mehr Punkte abzusahnen, Schlüssel gesammelt um am Schloss auf dem Block auch weiter zu kommen und Raketen um woanders weiterzudizzlen. Ein Kackhaufen kann uns da auch mal Minuspunkte bescheren.
    Fazit: Lohnt sich Dizzle?
    Das erste Level haute einen nicht so vom Hocker, ich würde es als Kennenlerner bezeichnen, aber je höher es ging umso spannender wurde es. Und destruktiv ging immer in die Hose, so gewann ich nie. Also lasst die Bomben, Bomben sein und versucht, die Reihen zu schließen. Das spielt sich spannend und eigentlich ist es schade, dass nur vier Level vorhanden sind, denn es könnte auch nach dem vierten Level noch weiter gehen. Es ist spannend, was sich dann immer als Neues auftut. Aber vielleicht kommen ja Erweiterungen. Ich würde Sie mir kaufen, da ich hier echt gut unterhalten wurde. Für mich kann sich Dizzle locker in die Reihe meiner Lieblingswürfelspiele der letzten Jahre einreihen. Und was vor Jahrzehnten mit Kniffel begann, findet mit Dizzle eine gute Weiterführung. Ich spiele es jedenfalls genauso gerne wie Blocks, Mistkäfer oder Gambler. Das Einzige, was mir hier nicht so gefällt, sind die winzigen Würfel. Aber das ist auch nicht wirklich von Bedeutung, denn es bleibt ein tolles Würfelspiel für die ganze Familie.
    Jörn hat Dizzle klassifiziert. (ansehen)
    • Guido A. und Florian B. mögen das.
    • Einloggen zum mitmachen!
    • Stefanie B.
      Stefanie B.: Ich hab gute Nachrichten, Jörn: so weit ich weiß arbeitet Ralf zur Linde bereits an weiteren Leveln. Und sein Traum ist wohl eine Art... weiterlesen
      26.05.2019-20:50:35
    • Jörn F.
      Jörn F.: Coole Sache!
      26.05.2019-21:59:29
Alle 6 Bewertungen von Dizzle ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(40€ Mindestbestellwert)
Suche: