Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Die Insel der steinernen Wächter



Die Magier, welche Euch aus Eurer Heimat vertrieben haben, sind an Ihrer Gier gescheitert. Die Zeit der Rückkehr ist gekommen. Aber Vorsicht!
Die steinernen Wächter der Magier wollen Euch die Heimkehr verwehren.Führt Euer Volk auf seinem Weg voller Gefahren, besiegt die Golems, findet verlorene Artefakte und die verborgene sagenumwobene Stadt Lutao.

In diesem Spiel führen Sie eines von 12 verschieden Völkern. Jedes hat spezielle Fähigkeiten im Kampf. Zusätzlich erhalten Sie eine der 12 Runen, die Ihnen taktische Vorteile sichert. Das sind 144 mögliche Startkonstellationen.

Ihre Gegner haben dieselbe Wahl. Deshalb ist jedes Spiel anders und erfordert eine neue Strategie um zum Erfolg zu kommen.

Die Insel der steinernen Wächter, ein Spiel für 2 bis 4 Spieler im Alter von 12 bis 100 Jahren.
Autor: Claus Kuderna

Die Insel der steinernen Wächter ausleihen und testen


nur 7 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.

Diese Funktion erfordert ein Login. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen

Wenn Ihnen Die Insel der steinernen Wächter gefällt, gefällt Ihnen vermutlich auch:


      So wird Die Insel der steinernen Wächter von unseren Kunden bewertet:



      5 v. 6 Punkten aus 3 Kundentestberichten   Die Insel der steinernen Wächter selbst bewerten
      • Jessica B. schrieb am 12.05.2013:
        Die Insel der steinernen Wächter ist ein spannendes Strategiespiel mit Fantasyeinschlag für Taktiker ab 12 Jahren.

        (Viel jünger sollten die Kinder nicht sein, weil man sich doch ziemlich konzentrieren muss.)

        Wir hatten das Glück das Spiel vom Autor selber erklärt zu bekommen. Super!
        Es ist für 2-4 Spieler konzipiert. Mit 2 Leuten ist es relativ zügig gespielt,
        den meisten Spaß macht es natürlich mit 3-4 Leuten.

        Gleich zu Beginn entscheidet man sich für 1 Volk welches man repräsentiert.
        Jedes Volk hat eine besondere Eigenschaft die für die Kämpfe wichtig ist.
        Zusätzlich erhält jedes Volk 1 Rune, mit der nochmals eine besondere Eigenschaft verbunden ist. Bei 12 Völkern und 12 Runen hat man also 144 Varianten.
        Das Spielfeld wird von den Spielern gemeinsam aufgebaut, wieder gibt es mehrere Möglichkeiten.
        Wer seine Volkseigenschaft geschickt nutzt kann sich schon beim Aufbau Vorteile verschaffen.

        Nach dem Setzen der Armeen, darf gekämpft werden, zuerst gegen die Mitspieler,danach allerdings gegen die Golems auf der Hauptinsel Lutao. Man kämpft um einzelne Provinzen auf den Inseln. Je mehr Provinzen man von seinen Mitspielern erobert, umso mehr Punte erhält man um für die nächste Runde neue Armeen, Städte oder Schiffe zu kaufen. (Das erinnert ein wenig an Risiko.)
        Mit den Städten bekommt man Zaubersprüche, mit nochmals tollen Eigenschaften oder guten Gelegenheiten den lieben Mitspielern das Leben schwer zu machen.

        Ziel des Spiels ist es die Stadt auf der Insel Lutao zu befreien und für 3 Runden zu halten. Wer das schafft ist der Sieger und das Spiel endet sofort.

        Das Kampfsystem ist neu (jedenfalls habe ich noch kein Spiel damit kennengelernt und wir spielen häufig).
        Jeder Spieler hat einen eigenen Stapel mit Kampfkarten.
        In jeder Kampfrunde werden max. 5 Karten gezogen (kommt auf die Anzahl der Armeen, der Volkseigenschaften und der Runenkarten an) Von diesen Karten wird 1 wieder unter den eigenen Nachzugstapel gelegt, die anderen werden gleichzeitig aufgedeckt und verglichen.
        Es gibt Karten für Angriff (Schwert), Doppelangriff (Heldenschlag), Stadtangriff, Schild (Verteidigung) und Fehlschlag(zerbrochenes Schwert).
        Wer nun jedesmal die Fehlschlagkarte unter den Nachzugstapel schiebt gewinnt zwar die ersten Kämpfe, hat aber zum Schluß nur die Fehlschläge auf der Hand. Hier ist genaues überlegen angesagt.

        Das Spiel wird mit 2 Stunden Spieldauer angegeben, das kann bei Neulingen aber durchaus länger sein.

        Positiv:
        * Ständige Interaktion mit den Mitspielern lassen keine Langeweile aufkommen
        * Schon beim Spielaufbau kann man taktieren.
        * Die Grafik der Völker lässt die Herzen jedes Fantaysfans höher schlagen.
        * Die Kartenvariationen sorgen für einen langen Spielspaß.

        Negativ:
        * Es sind relativ lange Texte auf den Spielkarten, dafür ist die Anleitung aber auch kürzer, sie muss nicht andauernd zum Nachlesen aufgeschlagen werden.
        * Die Karten könnten etwas dicker/stärker sein.

        Fazit: Unbedingt mal ausprobieren!
        Jessica hat Die Insel der steinernen Wächter klassifiziert. (ansehen)
      • Steffen K. schrieb am 29.07.2019:
        Dieser "Oldie" kam nun auch endlich auf den Tisch.

        Das gute Stück ist aus 2009 und das merkt man hier und da auch.
        Das Material ist absolut in Ordnung. Hier und da hätte man die Komponenten schöner gestalten können, aber immernoch solide.
        Die Anleitung hätte man auch etwas verständlicher machen können, da zwischen durch einige Regelfragen aufgekommen sind.

        Im Grunde ist Die Insel der steinernen Wächter ein Race. Man muss/will als erstes die Mitte der zentralen Insel einnehmen um das Spielende ein zu läuten. Bis dahin muss man versuchen sich in Risikomanier so viele Gebiete wie möglich zu beherrschen und eine große Armee / Armeen auf zu bauen und sich den Weg in die Mitte zu sichern.

        Dazu kommen dann noch 12 verschiedene Völker, 12 verschiedene Runen und einiges an Zaubern die eine riesege Abwechslung rein bringen. Die Zauber sind in mnacher Kombination schon sehr krass, aber hat auch Spass gemacht alles mal zu durchleben.

        Für das gute Stück geb ich gerne 5 Punkte und freu mich auf weitere Partien :-)
        Steffen hat Die Insel der steinernen Wächter klassifiziert. (ansehen)
      • David K. schrieb am 23.11.2017:
        Das größte Manko dieses Spieles ist die Anleitung, sie ist ein wahrer Graus. Aber sobald man sich einmal da durch gekämpft hat findet man ein Spiel wieder, welches wunderbar ist.

        Das Material ist super. Die Karten sind gut verarbeitet. Man hat große Holzsteine und Klötchen. Die Papmaker sind ok. Die Rassen und Klassenkarten sind leider nur einseitig bedruckt die Rückseite ist weiß, das hätte man schöner gestalten können, es wirkt billig. Die Papmaker entsprechen nicht der Anzahl wie sie in der Spielanleitung stehen, sondern sind wild durcheinander Geraten. In einen Errater wird darüber aufgeklärt, aber das muss man im Netz erstmal finden.

        Das Spiel als solches ist wirklich sehr schön.
        Es gibt Klassen und Rassen welche man zu beginn jeweils eine Auswählen kann. Sowie Zauberkarten, die man während der Spiels erhält. Dabei ist die Hackordnung:

        Zuerst gelten die Regeln
        Sollten die Rassen oder Klassen den Regeln wiedersprechen gelten diese
        Sollten die Zauberkarten den Rassen, Klassen oder Regeln wiedersprechen gelten die Effekte der Zauberkarten.

        Das schöne an den Spiel ist, das die Rassen und KLassen effekte allesammt sehr stark sind und die Zauberkarten noch stärker. Sodass man immer mit sehr Mächtigen Effekten aufwartet.

        Die Spieldauer ist mit 2h+ Angegeben und das ist noch ziemlich knapp kalkuliert. Vorallem da man das Spielziel (Die Stadt in der Mitte zu erobern) auch manchmal komplett aus dem Augen verliert und grade in den ersten Partien sich dann Stundenlang gegenseitig anzugreifen ohne das man auch nur einen Fuß auf die Zentralinsel setzt.

        Mein erstes Spiel hat damals um die 4-5 Stunden gedauert. zu 2. Mittlerweiel schaffen wir es aber auch tatsächlich das ganze in 1,5-2,5h Zu spielen, da wir jetzt wissen. Das man irgendwann auch mal das Spieleende einleiten sollte, indem man auf die Insel in der Mitte vorrückt.

        Was ich noch nicht erwähnt habe ist, das es als unterlage eine gut 1*1m große Tischdecke gibt welche als Wasser dient. Da wo sie bei den Klassen und Rassen Teilen gespart haben, haben sie hier wieder ausgegeben. Den Ursprünglichen Verlag gibt es übrigens irgendwie nicht mehr, zumindest ist die Internetadresse die in den Regeln angegeben ist tot. Bei Ersatzlieferungen muss man, wie meistens, also den Heidelbergerspieleverlag anschreiben. Diese Liefern aber Problemlos (Bei mir hatten 2 Rassenkarten gefehlt)
        David hat Die Insel der steinernen Wächter klassifiziert. (ansehen)

      So geht´s weiter:


      Weiter stöbern
      Zur Startseite
      Hilfe
      Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
      (0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
        Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
      Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
      Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
      0 180 50 55 77 5
      Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
      (0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
      deutschlandweit
      versandkostenfrei
      (25€ Mindestbestellwert)
      Suche: