Für die Funktion unseres Onlineshops sind Cookies unerlässlich (z.B. für die Warenkorbfunktion) und werden daher automatisch gesetzt. Zusätzlich möchten wir mit Ihrer Erlaubnis aber gern auch das 'Facebook-Pixel' von Facebook für statistische Zwecke verwenden. Dadurch können wir mit Hilfe eines Cookies feststellen, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook wirken und diese ggf. verbessern. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum 'Facebook-Pixel', zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. akzeptieren ablehnen

Klicken Sie auf das Bild um das Video zu laden.
Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie das Video anschauen können.


Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation
Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation
Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation
Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation
nur 17,69

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation ausleihen
Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation wurde die folgende Auszeichnung verliehen:
  • Spiel der Spiele
    Spiel der Spiele
    2012
    Spiele Hit mit Freunden
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation



Tief unter der Welt der verschwenderischen Menschen liegt noch eine unerforschte Welt, unbemerkt vom Treiben der Oberflächenbewohner. Nur die wagemutigsten unter den Kreaturen der Oberwelt steigen hinab in die Mysterien des Untergrunds und fordern ihr Schicksal an Bord einer der legendären Kanalfregatten heraus, um gewaltige Schätze zu erbeuten.

Das Spiel Gulli-Piratten führt die Spieler hinab in Ozeane voller Dreck und Müll und gibt ihnen Gelegenheit die eigene Piratenlegende zu werden, inmitten von Schmutz und Exkrementen. Sie stellen eine furchtlose Crew von Piraten zusammen und wählen dabei aus charismatischen Ratten, blitzschnellen Kakerlaken, ausdauernden Kröten und muskelbepackten Waschbären, die sie mit ihren artenspezifischen Fähigkeiten unterstützen. Geben Sie sich nicht mit weniger als Fast Food-Resten und weggeworfenen Spielzeugen zufrieden, um letztendlich Ihr Ziel zu erreichen und eine wahre Legende unter den Gulli-Piratten zu werden.

Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation, ein Spiel für 2 bis 5 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahren.
Autor: Andreas Pelikan

Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation kaufen:


nur 17,69
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(25 € Mindestbestellwert, darunter 3,90 € Mindermengenzuschlag)

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation auf Lager. Wenn Sie möchten, informieren wir Sie per Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte loggen Sie sich dazu ein. Sie gelangen dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn Sie Neukunde sind, können Sie hier ein Kundenkonto eröffnen.
Verleihbedingungen


Mit Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation verbundene oder ähnliche Artikel:


Listen mit Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation



Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation ist auf 63 Merklisten, 37 Wunschlisten, 58 freien Listen und in 124 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 12 Kundentestberichten   Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation selbst bewerten
  • Mahmut D. schrieb am 07.01.2012:
    Vorgeschichte:
    Hallo ich bin Marla die Gottesanbeterin, ich bin eine Business-Frau in Kanalediven. Wir leben zu tausenden hier friedlich miteinander. Das einzige Problem, was wir hier auf Kanalediven haben, ist Hunger.
    Denn dies ist erst seit Jahrzehnten unser zu Hause, besser gesagt unser Versteck vor Menschen. Denn immer, wenn sie einen von uns sehen, müssen Sie laut kreischen und versuchen uns unter ihren Füßen zu begraben. Sie bezeichnen uns als ekliges Getier und unsere Heimat nennen sie abwertend Kanalisation.
    Wenigstens meiden sie diesen Ort, so dass wir uns hier, vor Ihnen erholen und uns vermehren konnten. Leider sind unsere Essensvorräte sehr knapp. Inmitten von Beton, Wasser und Stahlrohren wächst nun mal kein Gras.
    Wir sind auch nicht so begabt und von Gott gesegnet, dass wir unsere eigenen Pizzarien oder Burgerläden aufmachen können, wir würden uns ja schon mit den Zutaten als Hauptmahl zu frieden geben, wenn wir es denn hätten.
    Somit sind wir wieder von den Menschen abhängig und ernähren uns von ihren Abfällen.

    ICH "Genie" habe mir das natürlich zum Geschäft gemacht. Ok, es gibt noch vier weitere Konkurrenten hier auf Kanalediven, die auch Business machen.
    Unsere Stadt unterstützt nämlich solche Ich-AGs und stellt uns drei Schiffe zur Verfügung, mit denen wir die nahrhafte Beute herantransportieren können und bezahlt uns auch gut dafür (Siegpunkte).
    Die Crew-Mitglieder muss jedoch jeder vorher selber engagieren. Immer wenn so ein Auftrag bevorsteht (Spielvorbereitung), gehe ich in die Dorfkneipe und stelle vor Ort dann meine Crew zusammen.

    Das sind richtige Seeräuber!
    Heey man, auch wenn SIE nicht wissen wie überhaupt das große weite Meer aussieht, sind SIE Seeräuber! - Sie sind Herren der Kanal...isation.
    Ok unsere Schätze bestehen auch nicht aus Gold und Diamanten, aber heey.... die kann man ja auch gar nicht essen!

    Auch wenn sie gar keine eigenen Schiffe besitzen, hat jeder von ihnen das Zeug zum namhaften Piraten!

    Darf ich vorstellen:
    "Jack die Ratte", gib ihm ein Schiff, und er wird dir doppelt so viele Beute nach Hause bringen. Er liebt es nun Mal Kapitän zu sein. Er denkt er sei dazu berufen.

    "Vitamin B alias die Kakerlake", aus mir unerklärlichen Gründen schafft sie es in meisten Fällen umsonst auf das Schiff zu kommen (zahlt eine Karte weniger).
    Muss wohl an ihrer Größe liegen.

    "Yoga die Kröte", engagierst du ihn, brauchst du keine Angst haben, dass er mit Verdorbenem nach Hause kommt. Muss wohl am Meditieren liegen, denn er kann Stunden lang am selben Punkt hocken und geduldig auf bessere Beute warten.

    "Hakan der Waschbär" - "Du kommst hier net rein!"
    Hast du ihn auf dem Schiff, kannst du beruhigt sein, denn bei der Beuteverteilung lässt Hakan keinen vor. - Ok, es gehen Gerüchte um, dass er ab und zu vorher Schmiergeld nehmen würde. Aber mein Gott, wer tut das denn heutzutage wohl nicht. (Muss bezahlt werden, wenn man ihn überspringen will).

    "Slimer die Schnecke", ok sieht ekelig aus dieser Schleim auf dem er immer rutscht, aber heey glaub mir der ist echt gut. Fast jeder fürchtet sich vor seinem Schleim. Man sagt, er würde immer die besten Stücke sich schnappen, weil andere an seinem Schleim ausrutschen. Hört sich doch geil an oder, so nen fetten Burger mit Hilfe von Slimer schnappen, wäre doch genial.

    "Ratzfatz das Wiesel", so wie sein Spitzname es verrät, ist er verdammt flink. Bevor andere ihren Arsch hochbekommen, hat er schon zwei Aktionen für dich erledigt. Cool oder ?

    Spielvorbereitung:
    So jeder entscheidet sich für nur vier Crew-Mitglieder. Man, ich würd ja auch gern alle sechs mitnehmen, aber schließlich muß ich auch nun mal an mein Business denken, oder?!

    Ok, ok! Wenn ihr besser damit klarkommt, sage ich nicht mehr Business, sondern nenne das ganze einfach Spiel. Aber trotzdem seid ihr noch meine Kontrahenten, also erwartet keine großartigen Tipps von mir.

    Damit alles gerecht läuft machen wir das ganze so: Ihr wählt erstmal einen Startspieler.
    Heey, heeey heeey, müsst ihr euch denn gleich die Augen zerkratzen. Ist doch egal, wer Startspieler ist. Der einzige Unterschied ist doch nur, dass er und sein linker Nachbar sich drei Talismankarten ziehen und die restlichen zu Beginn vier Karten bekommen.
    Ok, wenn ihr das nicht hingeschissen bekommt dann bestimme ich den Startspieler.

    Startspieler wird derjenige, der als letzter einen "dummen, kreischenden Menschen vor einer Spinne hat weglaufen sehen". - Pöh, diese Menschen. - Wie primitiiiv!

    Spielablauf:
    Der Reihe nach wird jeder von euch eine der folgenden vier Aktionen durchführen!

    A: 2 Karten nachziehen
    B: Figur auf ein Mannschaftsfeld setzen
    C: Kapitän werden
    D: In See stechen

    A) 2 Karten nachziehen:
    Ich wollte eigentlich keine Tipps geben, aber ab und zu solltet ihr Mal eure Kartenhand auffüllen. In der Auslage werden immer vier Karten ausliegen. Ihr könnt in beliebiger Kombination entweder Karten aus der Auslage und/oder vom verdeckten Stapel nehmen.
    Vergesst bitte nicht, die Auslage wieder auf vier aufzufüllen. Jaaa, auch wenn sie eure Kontrahenten sind, wird die Auslage aufgefüllt. Hey, man wir sind doch alles Helden oder? Und Helden tun nun mal heldenhaftes und sind fair!

    B) Figur auf ein Mannschaftsfeld setzen:
    Jedes der drei Schiffe hat vier freie Felder. Ein Kapitänsfeld (C) und drei Mannschaftsfelder (1-3). Durch das Ausspielen bestimmter Talisman-Karten könnt ihr euere Crewmitglieder auf diese Felder bringen bzw. dort weiter nach vorn bewegen.

    C) Kapitän werden:
    Ja, genau - so wird man zum Kapitän. Habt ihr eine Figur auf der 3 stehen, könnt ihr durch das Ausspielen einer Karte, sie zum Kapitänsfeld vorrücken und zum Kapitän machen.
    Es würde aber auch klappen, wenn ihr auf der 1 stehen würdet und die anderen beiden Felder vor euch wären besetzt, dann könntet ihr alle überspringen und auch zum Kapitän werden.
    Ja, richtig. Auch nur mit einer Karte! - Gefällt euch was? - Mist, ich wollte doch keine Tipps geben. Wenn ihr natürlich "Hakan" überspringen wollt, müsst ihr 2 Karten abgeben.
    Nichts da! Das geht nicht, wenn ihr keine zweite Karte habt, dann dürft ihr Hakan auch nicht überspringen.

    D) In See stechen:
    Ist zu Beginn deines Zuges, einer von deinen Leuten der Kapitän eines Schiffes, so musst du in See stechen.
    Das heißt: Schatzverteilung. Der Schatz besteht immer aus einem Bonusplättchen und drei Beutemarkern.
    Der Kapitän bekommt zuerst das Bonusplättchen und darf sich dann einen Beutemarker noch nehmen. Die folgenden Piraten nehmen sich dann auch jeweils einen von den verbliebenen.
    Wenn denn überhaupt was zurückbleibt, denn "Jack" nimmt immer 2 Beutemarker, schon vergessen?

    Jeder Pirat, der mindestens eine Beute gemacht hat, muss von Bord. Jeder der Nichts bekommen hat, rückt um einen Platz nach vorne.
    Jaaaa, Meister Yoga ich weiß. Du bleibst gern noch sitzen, um gleich auf das Kapitänsfeld vorzurücken, nicht wahr?

    Spielende:
    Ja, das wars eigentlich. Mehr Tipps gibt´s von mir nicht. Das macht ihr solange, bis es keine Beute mehr gibt. Wer die beste Beute nach Hause gebracht hat, besitzt die beste Crew.

    Tipp: Die Bonusmarker sind sehr, sehr gefragt (wertvoll), wie z.B.: ein Dosenöffner.
    Ok, ok war ein schlechter Tipp. Ist ja logisch. Was will man denn mit einer "Dose", wenn man sie nicht öffnen kann.
    Herr Gott, wenn ihr so gut seid, dann zeigt es doch. Was musste ich meine Zeit hier vergeuden. Nun fangt an!

    Fazit:
    Nein, nein! Ich bin nicht verrückt geworden. Das Spiel macht auch keinen verrückt. Im Gegenteil, es hat so ein erfrischend anderes Thema, welches mich dazu gebracht hat Mal auf eine andere Art und Weise ein Spiel zu rezensieren.
    Es ist einfach ein tolles Familienspiel (Zug um Zug für Fortgeschrittene).
    Das Karten-Management erinnert auf Anhieb an Zug um Zug.
    Warum für Fortgeschrittene?
    Die wunderbaren, detaillierten Figuren. Sie überzeugen nicht nur vom Aussehen Groß und Klein, sondern bringen auch den besonderen Reiz dieses Spiels. Ihre Fähigkeiten, wie 2 Beutemarker auf einmal nehmen, oder 2 Aktionen hintereinander machen dürfen, oder am Platz sitzenbleiben um sich beim nächsten Mal in eine bessere Position bringen zu können, bringen viel Taktik, Strategie (Vorausplanung) und Interaktion mit sich.

    Stets muss man abwägen auf welches Schiff man seine Figur bringt, welche Fähigkeit eher helfen könnte, oder ob man weitere Karten benötigt, die einem auch vor der Nase weggeschnappt werden können. Denn je mehr Spieler teilnehmen, umso höher ist der Konkurrenzdruck. Die Partien verlaufen stets sehr spannend. Positiv ist auch die relativ kurze Spieldauer von ca. 35 Minuten, welche dazu beiträgt, dass man gleich eine Partie dranhängen will.
    Für Fortgeschrittene gibts sogar eine Variante, wo jeder Spieler sich, seine Charaktere auch NUR aus Ratten oder NUR aus Kakerlaken zusammenstellen kann.

    Ich empfehle dieses Spiel allen Eltern, die vielleicht auf Anhieb das Artwork der Piratte auf dem Cover abgeschreckt hat.

    Und Allen Vielspielern, dieses Spiel als Aufwärmer oder Absacker in euere Sammlung aufzunehmen. Das was hier auf den ersten Blick wenig hermacht, bietet angenehme Taktik und Interaktion.

    Meines Erachtens hat es sogar das Zeug zum "Spiel des Jahres 2012".

    Also ihr lieben Leser da draußen! Ihr wisst, dass die Jury mehr auf Familienspiele gerichtet ist mit diesem Preis.
    Wenn Ihr aber auch zu den Vielen gehört, die sich ärgern, wenn ein nächstes Qwirkle, Keltis oder Dixit gewinnt, dann schenkt diesem tollen Spiel endlich die verdiente Beachtung!
    Mahmut hat Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation klassifiziert. (ansehen)
  • Pascal V. schrieb am 15.01.2012:
    Ein sehr schönes Spiel zu einem immer aktuellen Thema: Müllverwertung :)

    Bei diesem sehr hübsch und wertig gestaltetem Spiel gilt es mit Hilfe von bekannten (wenn auch klischeebehafteten) tierischen Müllverwertern möglichst viel Unrat aus der Kanalisation zu fischen. Natürlich ist das ganze in einer herrlich schrägen Geschichte verpackt, denn die Piratten, die da unter unseren Gullis hausen, sind darauf aus auf hoher kanalisierter See^^, möglichst fette und nahrhafte Beute zu machen.

    Den hungrigen Tierchen hilft man, indem sie moeglichst guenstig auf je 1 von 4 Plaetzen auf 3 Booten platziert werden. Sobald eines der Tiere auf dem vordersten Platz angelangt, wird es zum Kapitän und schippert in seinem naechsten Zug "automatisch" (zwangsweise) sinngemaess durch die Kanalisation auf "Schatzsuche". Hier wird dann der jeweilige erste Treibgut-Pool (vor jedem Schiff liegen 2x 4 Plaettchen) aufgesammelt und an die "Mannschaft" verteilt. Und zwar in der Reihenfolge, wie die Spieler auf dem Boot stehen.
    Somit geht eventuell leer aus, wer zu weit hinten ansteht^^

    Die Treibgutplaettchen sind herrlich illustriert und zeigen auf, was man so gerne wegwirft: alte Puppen/Teddys, halb aufgegessene Burger, Pommes, China-Nudeln, alte Konservendosen und auch sonstigen Unrat, wie Dosenöffner, Ketchup, Chili-Schoten und Papageien(?!?!^^)!
    Komische Kombinationen an Treibgutsachen? Jipp :) ...die einzelen "Güter" sind unterschiedliche Siegpunkte wert, aber manche nur, wenn man die zugehörigen Bonusplättchen aufsammelt. Da gehört z.B. der Papagei zu den Teddys und den Puppen, denn der muss natürlich übersetzen, was die Stoffspielzeuge so von sich geben. Ketchup zu den Pommes Frites, Dosenöffner zu den Konserven, etc.!
    Dabei gilt es zu beachten, die Kombinationen fleissig und korrekt zu sammeln.
    Die Punktewertung am Ende rechnet sich naemlich beispielhaft wie folgt:

    3x Burger, 2x Teddy, 1x Konserve, 5x Chinanudeln, 2x Chili, 1x Papagei

    =

    3x Burger zu 3+4+4 Punkten (keinen Bonusmultiplikator gesammelt)
    2x Teddy zu 7+8 Punkten (Papagei vorhanden, also zaehlen die Punkte f.d. Wertung!)
    1x Konserve zu 0 Punkten (da kein Dosenöffner gesammelt)
    5x Chinanudeln zu 2+10+3+10+3+10+3+10+3+10 (2x Chili als Bonus = +10 auf jede Packung Nudeln)

    = 90 Punkte :)

    Dies wird aber in der Anleitung auch wunderbar anschaulich aufgegliedert!

    Der eigentliche Casus Knaxxus^^ liegt in der richtigen Mannschaftsbesetzung pro Spiel!
    Vor jedem Spiel werden 4 von den vorhanden 6 Besatzungsgattungsarten^^ (Ratte, Schnecke, Wiesel, Waschbär, Kröte, Kakerlake - dargestellt von sehr netten Plastikfigürchen) gezogen und somit bestimmt, welche Arten genutzt werden koennen (4 Figuren pro Spieler).
    Interessant sind hier dann die jeweiligen individuellen Faehigkeiten der "Crewmitglieder"! Ratten z.B. duerfen immer 2 Schatzplättchen, statt dem ueblichen Einem, nehmen, so denn noch genuegend vorhanden. Schnecken duerfen ein Feld umsonst weitergehen, wenn sie beim Kartenziehen Glueck haben. Kakerlaken gehen generell 1 Feld gratis vorwaerts. An Waschbären kommt nur vorbei wer extra zahlt. Usw. :)

    Gezahlt wird mit Karten. Es gibt drei versch. Symbolkarten, die mit den Symbolen auf den 3 Booten jeweils korrespondieren (Fisch-, Vogel-, Katzengebeine). Um auf Feld 2 des "Fisch"bootes zu setzen, muss man entsprechend 2 Fisch-Karten ablegen - 3 Karten, wenn ein Waschbär im Weg ist (man huepft ueber besetzte Felder eins weiter vor). Dies ist eine der 4 zur Verfuegung stehenden Aktionen (Karten ziehen, Karten ausspielen = "Matrosen"^^ einsetzen, "Kapitän werden", "in See stechen") pro Spielzug.

    Auf diese Art wird hoffentlich taktisch geschickt^^ ein Boot mit den Unratvernichtern besetzt und losgeschickt. Dabei kommt es immer wieder vor, dass sich jmd. dreist vor einen setzt, obwohl man doch gerade noch ....wollte und dann.....und sowieso....und...ach menno! :)

    Dieser Ärgerfaktor und der Glücksfaktor durch das Kartenziehen vom Nachziehstapel (immer nur 2 Karten und max. 6 Karten auf einmal in der Hand) machen das Spiel extrem kurzweilig!

    Einziger Kritikpunkt ist die gelegentliche Unausgeglichenheit, denn je nachdem mit welcher Besatzung gespielt wird, kommt es nur darauf an, moeglichst schnell ohne Ruecksicht auf Verluste (andere Optionen), den Kapitänsplatz zu besetzen, da dieser automatisch die meisten Plättchen einsammelt. Der Vorteil des ersten Platzes liegt naemlich darin, dass nur dieser Spieler, neben einem Treibgutplaettchen (viereckiger Pappmarker) ein Bonusplaettchen (runder Pappmarker) nehmen darf und diese sind ja fast ausschlaggebend f.d. Punktewertung am Ende.
    Daher keine volle Punktzahl, aber immer noch sehr gute 5 von 6!
    Pascal hat Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation klassifiziert. (ansehen)
  • Jörn F. schrieb am 25.10.2011:
    Auch ein Spiel, das mich überzeugt hat, wenn gleich die Aufmachung (Schachtel)besser sein könnte. Man stellt ein Team aus Abfalltieren zusammen(Ratte, Waschbär, kakaerlake etc.) und versucht auf den einzelnen Schiffen, möglichst den besten Abfall der vor dem Kiel treibt aufzusammeln!
    Dabei haben alle Tiere verschiedene Eigenschaften, die man möglichst ideal einsetzen sollte (z.B. Schnecke, darf noch eine Karte nachziehen die es ermöglicht vielleicht weiter zu kommen)Man darf sich entscheiden zwei Karten von der Auslage zu nehmen, oder Mit der dazugehörigen Karte, eines seiner Tiere in ein Boot zu setzen.
    Da gibt es4 Felder und sobald das vorderste besetzt ist ( der Kapitän) sticht es in See.
    D.h. man nimmt sich von den vor dem Schiff treibenden Ess-anderen Waren je nach Tierart verschiedenen Müll.Dabei braucht man für Büchsen noch Öffner, für Puppen oder Teddys den Papagei um die draufgedruckte Punktzahl zu kriegen. Auch Pommes bringen mehr mit Ketchup.
    Sobald kein Müll mehr vor dem Kiel treibt, ist das Spiel beendet und der mit den meisten Punkten gewinnt!
    Spielt sich flott, leicht eingänglich und hat eine sehr angenehme Atmosphäre, die für viele Partien taugt!
    Jörn hat Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation klassifiziert. (ansehen)
Alle 12 Bewertungen von Die Gulli-Piratten - Schrecken der Kanalisation ansehen

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachten Sie hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 10:00-18:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(25€ Mindestbestellwert)
Suche: