Dice Hospital (dt.)
Dice Hospital (dt.)
Dice Hospital (dt.)
Dice Hospital (dt.)
Dice Hospital (dt.)
Dice Hospital (dt.)
Dice Hospital (dt.)
nur 44,99

inkl. MwSt..
Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(45 € Mindestbestellwert, darunter 3,99 € Mindermengenzuschlag)
auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

oder Dice Hospital (dt.) ausleihen
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Dice Hospital (dt.)



In dieser Stadt ist jeder Tag Freitag der Dreizehnte! Es passieren so viele Krankheits- und Unfälle, dass die Patienten sich die Rettungswagen teilen müssen und auf die vier Krankenhäuser der Stadt verteilt werden!

Jede Runde werden neue Patientenwürfel gewürfelt und auf die Rettungswagen verteilt. Ihre aktuelle Augenzahl zeigt an, wie (un)gesund sie gerade sind und deine Aufgabe ist es, diese Augenzahl und damit die Gesundheit der Patienten zu erhöhen, damit sie entlassen werden können. Durch sein lebhaftes Thema ist Dice Hospital das ideale Spiel, um Neulinge ins Brettspielhobby zu holen, oder für entspannte Familien-Spieleabende. Vielspieler können die Ereigniskarten weglassen, um ein strategischeres und langfristiger planbares Spiel zu erhalten.

Dice Hospital (dt.), ein Spiel für 1 bis 4 Spieler im Alter von 10 bis 100 Jahren.
Autor: Stan Kordonskiy, Mike Nudd



Translated Rules or Reviews:

Dice Hospital (dt.) kaufen:


nur 44,99
inkl. MwSt.. Außerhalb Deutschlands zzgl. Versandkosten
versandkostenfrei in Deutschland
(45 € Mindestbestellwert, darunter 3,99 € Mindermengenzuschlag)

auf Lager

Lieferzeit 1-3 Tage, max. 1 Woche.
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Lieferzeiten

Dice Hospital (dt.) ausleihen und testen


nur 5 € für 14 Tage.
Leihgebühr wird beim Kauf des Leihexemplars verrechnet. Ab zwei Leihspielen im Warenkob entfällt der Mindermengenzuschlag.
inkl. MwSt., Verleih nur innerhalb Deutschlands.
Leider haben wir gerade kein Leihexemplar von Dice Hospital (dt.) auf Lager. Wenn du willst, schreiben wir dir eine Email, sobald wieder eines zur Verfügung steht.

Bitte logg dich dazu ein! Du gelangst dann wieder auf diese Seite, um die Informationsemail anzufordern. Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du hier eins eröffnen. Das brauchst du, um diese Benachrichtigung zu aktivieren.
Verleihbedingungen


Listen mit Dice Hospital (dt.)



Dice Hospital (dt.) ist auf 87 Merklisten, 77 Wunschlisten, 29 freien Listen und in 95 Sammlungen gespeichert.
Alle anzeigen

So wird Dice Hospital (dt.) von unseren Kunden bewertet:



5 v. 6 Punkten aus 11 Kundentestberichten   Dice Hospital (dt.) selbst bewerten
  • Michael L. schrieb am 03.02.2019:
    Zu diesem Spiel bin ich eigentlich wie die Jungfrau zum Kinde gekommen. Dice Hospital klingt erst mal nach einem Würfelspiel. Daher wollte es eigentlich direkt wieder abstoßen. Glücklicherweise hat man mich überredet, das Spiel doch erst einmal auszuprobieren.

    Unerwarteter Weise verbirgt sich hier gar kein Würfelspiel, sondern ein flottes Worker-Placement. Die Würfel dienen lediglich als Patienten, die mehr oder weniger stark erkrankt ins Krankenhaus eingeliefert werden!

    Aufbau:
    Alle erhalten den denselben Spielaufbau: ein Krankenhaus mit diversen Stationen, drei Krankenschwestern und drei Patienten(-Würfeln), deren Krankenstand und Farbe (rot, grün oder gelb) zufällig bestimmt wird. Dazu kommen noch Krankenwagen in der Anzahl Spieler + 1, die von 1 bis max. 5 durchnummeriert sind. 1sen und 6sen werden erneut gewürfelt, so dass alle Würfel die Werte 2-5 haben. Optional kann man mit einem Krankenhaus-Verwalter starten, der einen individuellen Vorteil bringt.

    Rundenablauf:
    Zunächst werden 1-3 Krankenhaus-Ausbauten und 1-3 Spezialisten ausgelegt (je einer weniger als Mitspieler). Im Anschluss werden die Krankenwagen mit Patienten "beladen". Dazu werden pro Krankenwagen 3 Würfel gewürfelt und in einer vorgegebenen Art und Weise vom Spieler rechts vom Startspieler auf die Krankenwagen verteilt (für die neuen Patienen gilt das gleiche Würfelverfahren wie beim Spielaufbau für die einzelnen Spieler). Beginnend mit den niedrigsten Würfeln werden die Krankwagen von 1 bis max. 5 immer mit den jeweils niedrigsten verfügbaren Würfeln befüllt.
    Danach sucht sich der akuelle Startspieler (in der ersten Runde zufällig bestimmt, sonst derjenige, der sich zuvor den Krankenwagen mit der niedrigsten Nummer genommen hat) einen der Krankenwagen mit Patienten aus, danach geht die Auswahl im Urzeigersinn weiter. Die Patienten des verbliebenen Fahrzeugs kommen zurück in den Würfel-Vorrat. Hierbei gibt es einen gemeinen Mechanismus: die Patienten aus dem gewählten Krankenwagen *müssen* auf Betten im Krankenhaus verteilt werden. Habe ich nicht mehr genügend Betten frei, sterben automatisch soviele bereits im Krankenhaus befindliche Patienten, bis genug Betten frei sind. Die verstorbenen Patienen-Würfel landen in der Leichenhalle.
    Wenn das alle Spieler getan haben, ergeben die Nummern auf den Krankenwagen die aktuelle Zugreihenfolge. Der Startspieler bekommt den entsprechenden Marker für den Beginn der nächsten Runde und als Bonus (weil er die "krankesten" Patienten erhalten hat) einen "Blutbeutel", der im weiteren Verlauf als zusäztliche Heilung eingesetzt oder als Siegpunkt am Spielende aufbewahrt werden kann. In Zugreihenfolge darf sich jetzt ein Spezialist oder ein Krankenhaus-Ausbau genommen werden (kostenlos). Während die Standard-Räume und die Schwestern immer nur einen Patienten behandeln können, können Spezialisten und in Ausbauten mehrere Patienten behandelt werden. Übrig gebliebene Spezialisten und Ausbauten kommen aus dem Spiel.
    Jetzt werden Patienten behandelt (spätestens ab der zweiten oder dritten Spielrunde kann dies bereits in der ersten Partie simultan erfolgen). Hierfür werden die Krankenschwestern und die Spezialisten in die einzelnen Abteilungen geschickt und behandeln dort die Patienten. Für jede Behandlung wird (bei einer Standardbehandlung) der Würfel um einen Punkt erhöht. Patienten-Würfel, die bereits auf einer 6 liegen, werden auf das Entlassungsfeld gelegt. Patientenwürfel, die unbehandelt bleiben, werden im Anschluss um einen Punkt reduziert. Sinkt der Gesundheitszustand dabei auf 0, stirbt der Patient und kommt ins Leichenschauhaus.
    Zum Abschluss der Runde werden Siegpunkte für entlassene Patienten-Würfel verteilt. Hierbei gilt: je mehr Patienten gleichzeitig entlassen werden können, desto mehr Siegpunkte gibt es! Entlassene Patienten-Würfel kommen zurück in den Vorrat. Weiterhin werden die verstorbenen Patienten-Würfel durch entsprechende Marker ersetzt und ebenfalls zurück in den Vorrat gelegt. Jeder dieser Marker ist am Spielende 2 Minuspunkte wert.

    Spielende:
    Das Spiel läuft über 8 Runden. Am Ende der achten Runde gewinnt der Spieler mit den meisten Siegpunkten.

    Mein Fazit:
    Ein wirklich flottes Eurogame, bei dem man die Mitspieler nicht aus den Augen lassen sollte. Zum einen möchte man versuchen, den Mitspielern möglichst niedrige Würfel zuzuschustern, deren Behandlung besondern lange dauert. Andererseits möchte man ja auch mal einen Blutbeutel abgreifen. Spezialisten und Ausbauten bringen in der Regel Vorteile für besondere Würfelkombinationen, die man den Mitspielern nicht zu leicht zugänglich machen sollte. Gleichzeitig möchte man natürlich immer möglichst weit vorne bei der Auswahl von Spezialisten und Ausbauten dran kommen. Man möchte so viele Patienten wie möglich gleichzeitig entlassen, darf aber nicht aus den Augen lassen, am Ende seines Spielzugs immer mindestens 3 Betten frei zu haben. Also alles, was mein Spielerherz höher schlagen lässt! Jetzt fragt Ihr Euch sicherlich, warum ich dann nur 5 und nicht 6 Punkte vergebe: die hübschen Krankenwagen-Modelle aus Kunststoff gibt es leider erst in der Erweiterung. Bis dahin muss man mit schnöden Karten auskommen.
    Michael hat Dice Hospital (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Irene Q. schrieb am 01.09.2021:
    Dice Hospital ist ein Worker Placement-Spiel, das für 1 bis 4 Spieler ab 10 Jahren empfohlen wird. Die Altersempfehlung ist okay, aber es ist definitiv kein Kinderspiel, sondern zielt eher auf eine erwachsene Zielgruppe ab. Kinder finden das Thema einfach nicht so spannend.
    Was die Teilnehmerzahl angeht, so finde ich es allein und zu zweit gut, zu dritt spiele ich es auch noch, zu viert habe ich es bisher immer eher nervig gefunden. Optimal finde ich zwei Spieler, wobei, je nachdem, welche Spielevorlieben man hat, auch drei Spieler optimal sein können. Bei drei Spielern kann es in einer entsprechenden Runde eher in Richtung Ärgerspiel ausschlagen. Generell würde ich sagen, dass mit steigender Spieleranzahl mehr schief gehen kann. Mit wenigen Spielern schlägt das Spiel also eher in Richtung eines Wohlfühlspiels, bei mehr Spielern eher in Richtung eines Ärgerspiels aus.

    Worum geht es?
    Zunächst ganz wichtig: Auch wenn Würfel im Namen eine prominente Rolle spielen, so stellen sie hier kein bedeutendes Zufallselement dar! Würfel werden aus einem Beutel gezogen und geworfen, aber die Ergebnisse in Farbe und Augenzahl der Würfel stellen dann die ´Aufgaben´ (in Form von gefüllten Krankenwagen) für die Spieler dar, aus welchen sie reihum aussuchen dürfen, wobei derjenige, der in einer Runde den harmlosesten Krankenwagen gewählt hat, in der nächsten Runde ganz zuletzt wählt, so dass sich dabei viele der Zufallselemente über die Runden ausgleichen bzw. taktisch genutzt werden können.
    Aufgabe der Spieler ist es, möglichst viele Patienten, die im eigenen Krankenhaus ankommen, zu heilen oder wenigstens nicht sterben zu lassen. Der Zustand eines Patienten wird durch die Augenzahl des Würfels, der diesen Patienten darstellt, ausgedrückt. Bei einer 1 führt jede Verschlechterung des Zustandes zum Tod des Patienten, jede Verbesserung über eine 6 hinaus führt zur Heilung und damit Entlassung des Patienten.
    Einschränkende Randbedingungen für die Behandlung und Heilung der Patienten stellt erst einmal der verfügbare Platz dar, wobei Todesfälle aufgrund von Platzmangel erst im späteren Spielverlauf, und dann meist auch nur, wenn etwas schief gegangen ist, vorkommen. Wichtiger ist das verfügbare Personal und die verfügbaren Behandlungsräume. Anfangs verfügt jeder Spieler über sechs Räume, von denen drei nur die Behandlung von Würfeln jeweils einer bestimmten Farbe (grün, rot, gelb) erlauben, die anderen drei nur die Behandlung von Würfeln mit einer bestimmten Augenzahl (1-2, 3-4 oder 5-6). Das anfängliche Personal kann jeweils nur einen Patienten behandeln und hat keine besonderen Fähigkeiten. In jeder Runde können die Spieler jedoch eine Verbesserung - entweder in Form von Räumlichkeiten oder Personal - für ihr Krankenhaus auswählen, wobei immer nur ein begrenzter Pool zur Verfügung steht, der zufällig durch das Ziehen von Kärtchen/Plättchen in jeder Runde aufgefüllt wird.
    Was die Heilung/Entlassung von Patienten angeht, so gibt es mehr Punkte, wenn man es schafft, viele in einer Runde zu entlassen, wobei dieser Effekt aber nicht extrem ist.

    Das Spiel hört sich komplizierter an, als es ist. Im richtigen Spiel haben fast alle Spieler innerhalb einer Runde verinnerlicht.
    Kernaufgabe ist es, das eigene Personal und die Behandlungsräume optimal zu managen, wobei einem da bei der Auswahl in jeder Runde die anderen Spieler einen Strich durch die Rechnung machen können.
    Ich würde das Spiel im unteren Kennerspielbereich einsortieren und finde es äußerst vergnüglich. Es belohnt durchaus taktischen Durchblick und Können, ist aber gleichzeitig noch angemessen einfach zu lernen.

    Das Material ist solide, recht haltbar und schön gestaltet.

    Fazit:
    Ich spiele das Spiel momentan ausgesprochen gerne. Wer sich im nicht allzu komplexen Bereich taktischer Spiele wohlfühlt und einen kleinen Glücksfaktor mag, der nur selten spielentscheidend ist, dem kann ich das Spiel unbedingt empfehlen.
    Irene hat Dice Hospital (dt.) klassifiziert. (ansehen)
  • Matthias Z. schrieb am 01.04.2019:
    Dice Hospital ist ein Spiel mit Würfeln, aber kein klassisches Würfelspiel. Die Idee den Krankenstand durch einen Würfel anzuzeigen, finde ich sehr gut. Das Spiel funktioniert bisher in allen Spielerkombinationen (1-4 Spieler). Etwas Zeit erfordert das Erarbeiten der Symbole auf den Karten. Es ist allerdings alles auch im Regelheft erklärt.
    Es ist ein Worker-placement Spiel mit einem neuen unverbrauchten Thema und macht durchweg Spaß.
    Matthias hat Dice Hospital (dt.) klassifiziert. (ansehen)
Alle 11 Bewertungen von Dice Hospital (dt.) ansehen

Hier weitershoppen:


Warenkorb mitnehmen und Porto sparen!

Puzzle-Offensive.de
Kreativ-Offensive.de
Holzeisenbahn-Offensive.de
Wuerfel-Offensive.de

So geht´s weiter:


Weiter stöbern
Zur Startseite
Hilfe
Kontakt: Servicehotline: +49 (0) 180 50 55 77 5
(0,14 €*/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 €*/min)
  Bitte beachte hierzu unsere Verbraucherinformationen zu entgeltlichen Mehrwertdiensten.*inkl. MwSt.
Startseite  Versandkosten & Teillieferungen   Sitemap   Hilfe   Impressum   Kontakt   AGB & Kundeninfo   Widerrufsbelehrung   Datenschutz   Batterieentsorgung   Partnerprogramm   Pressebereich
Brettspiele, Gesellschaftsspiele und Kartenspiele
0 180 50 55 77 5
Mo.-Fr. 11:00-17:00 Uhr
(0,14€/min, bei Mobilfunk max. 0,42€/min)
deutschlandweit
versandkostenfrei
(45€ Mindestbestellwert)
Suche: